neuer PC nur fürs pokern, bitte um hilfe!

    • Heinz021
      Heinz021
      Black
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 6.263
      Hi,

      hätte da ein paar fragen an die, die sich auskennen. falls falsches forum bitte verschieben. ;)

      da mein alter laptop die HH imports nicht mehr packt kam mir es gerade gelegen, dass ein kollege seinen günstig verkaufen will.

      ich werde den pc nur fürs pokern verwenden, d.h. keine games zocken(brauch also keine gute grafikkarte), der soll schnell HH importieren.


      hier das angebot:
      Miditower
      (XP und Vista tauglich)

      AMD Athlon 64 X2 4200+  2 x 2.2 Ghz
      Arbeitsspeicher 2048MB Corsair
      Mainbord: ASRock 939N68PV-GLAN mit NVIDIA® GeForce 7050 onboard
      Festplatten 2x250GB Raid 0
      Brenner 8x DL-DVD+/-RW
      Sound: 7.1
      Netzwerk: Gibabit LAN
      8x USB 2.0

      was meint ihr dazu?
  • 69 Antworten
    • Heinz021
      Heinz021
      Black
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 6.263
      achja, was ich nun noch wissen will:

      werde dann auch auf PT3 umsteigen. nun ist allgemein die frage ob ich XP64bit installieren soll? (vista kommt sowieso nicht in frage)

      nützt mir das 64bit system in bezug auf PT3 was?
      oder ist nur wichtig ne schnelle festplatte und nen halbwegs schnellen prozessor + ram zu haben?
    • qw4p0
      qw4p0
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 392
      Was möchte er denn für den Rechner haben? Im Moment ist das ganze PC-Zeug ja ziemlich billig. Ich schaue mich immer hier um, um Preisvergleiche zu haben (falls man sich den Rechner selber zusammenbauen würde und so): http://geizhals.at/deutschland/

      Zu PT3: ist das Programm denn 64bit-tauglich bzw. wird 64bit unterstützt? Sonst bringt dir die Windowsversion nämlich mehr oder weniger nüscht soweit ich weiß :)
      Ansonsten glaube ich sind vor allem schneller Prozessor und RAM wichtig, aber das sagtest du ja bereits :)
    • tomdoe2701
      tomdoe2701
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2006 Beiträge: 811
      Mehr RAM auf jeden Fall
    • Ares
      Ares
      Black
      Dabei seit: 15.02.2005 Beiträge: 35
      Wenn schon nen AMD dann den 4850e (50€) oder BE-2300 (nur ~30€) läuft ja sicherlich ettliche stunden am Tag der Rechner ;)
      Asus M3A-H/HDMI AMD780G evtl. kombiniert mit ner Ati 3450/3470 Grafikkarte je nach Monitorbestückung.
    • Binarystar
      Binarystar
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 932
      Hier mein Poker-PC: "Klick"

      Ich würde mir den heute wieder so zusammenstellen.

      Raid 0 hatte ich auch mal, finde ich nicht sooo entscheidend. Auf jeden Fall darauf achten, dass es schnelle Festplatten sind (siehe Link oben).

      Bei der integrierten Grafikkarte... k.A. Mir wären 2 DVI-Anschlüsse wichtig, um 2 Monitore anschließen zu können. Um die Möglichkeit zu haben evtl. einen 30 Zoll Monitor anzuschließen, sollte wenigstens ein DVI-Anschluss Dual-Link fähig sein.

      Ansonsten fände ich noch die Geräuschentwicklung interessant.

      Wenn komplett, dann würde ich Dell nehmen wg. Konfigurierbarkeit inkl. Support.

      Ach ja, und ich würde nie AMD nehmen. Das mag nicht mehr aktuell sein und evtl. für Pokerprogramme nicht zutreffen, aber vor ein paar Jahren war es noch so, dass manche Programme nicht fehlerfrei mit AMD laufen. Warum ein Risiko eingehen?

      2 GB RAM reichen meiner Meinung nach, aber RAM ist so billig, ich würde gleich 4 GB nehmen, auch wenn XP nicht alles nutzen kann.
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Original von Binarystar
      Hier mein Poker-PC: "Klick"

      Ich würde mir den heute wieder so zusammenstellen.

      Raid 0 hatte ich auch mal, finde ich nicht sooo entscheidend. Auf jeden Fall darauf achten, dass es schnelle Festplatten sind (siehe Link oben).

      Bei der integrierten Grafikkarte... k.A. Mir wären 2 DVI-Anschlüsse wichtig, um 2 Monitore anschließen zu können. Um die Möglichkeit zu haben evtl. einen 30 Zoll Monitor anzuschließen, sollte wenigstens ein DVI-Anschluss Dual-Link fähig sein.

      Ansonsten fände ich noch die Geräuschentwicklung interessant.

      Wenn komplett, dann würde ich Dell nehmen wg. Konfigurierbarkeit inkl. Support.

      Ach ja, und ich würde nie AMD nehmen. Das mag nicht mehr aktuell sein und evtl. für Pokerprogramme nicht zutreffen, aber vor ein paar Jahren war es noch so, dass manche Programme nicht fehlerfrei mit AMD laufen. Warum ein Risiko eingehen?

      2 GB RAM reichen meiner Meinung nach, aber RAM ist so billig, ich würde gleich 4 GB nehmen, auch wenn XP nicht alles nutzen kann.
      Ich hoffe mal ernsthaft du meinst davon nicht alles ernst.
      Das vor einiger Zeit Programme mit AMDs nicht fehlerfrei liefen hast du dir schlicht und ergreifend ausgedacht, oder in der Computerbild gelesen.
      AMD hatte in den letzten Jahren einen einigermassen grossen Bug der zu Abstuerzen fuehren konnte und dieser wurde im realen Umfeld einmal von nem riesen Serverbetreiber gesehen.

      Wieso kann XP nicht alles nutzen? XP ist, wie jedes Betriebssystem, in der 32bit Version auf <4gb beschraenkt, das liegt an der Adressierung. Es gibt aber schon laenger die 64bit Version und da kann auch XP 2^64 Adressen ansprechen. (unter Unix gibts einige Tricks das auch 32bit Versionen >4gb ansprechen koennen, unter Windows nicht)

      @Performance
      Gerade Datenbank Anwendungen koennen von 64Bit proftieren. Wie das nun mit postgres und PT3 unter Windows ist weiss ich nicht. XP soll ja unter 64bit nicht so tolle Treiberunterstuetzung haben. Unter Linux hat man hingehen mit 64bit quasi garkeinen Nachteil.

      @PC
      Also der Prozessor und das Mainboard hauen mich nicht so um. ASRock ist einfach eine uebelste Billigmarke :/
      Und ich wuerd auch mehr RAM nehmen. Mit 4gb lebt es sich schon deutlich angenehmer.
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Brauch auch bald einen neuen. Macht mal Vorschläge, wie so ein PC günstigerweise aussehen sollte.
    • Heinz021
      Heinz021
      Black
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 6.263
      erstmals danke für die ganzen antworten, ging ja echt schnell! =)


      rechner würde so um die 300€ kosten, er würde mir dafür auch gratis alles einrichten. betriebssystem, partitionen,...

      ram könnte ich ja selber dazukaufen, das ist kein problem.

      grafikkarte hat zwei dvi anschlüsse, kann also 2 monitore(22zoll) dranschließen was ich auch machen werde.

      Wenn schon nen AMD dann den 4850e (50€) oder BE-2300 (nur ~30€) läuft ja sicherlich ettliche stunden am Tag der Rechner


      ich habe leider keine möglichkeit nen anderen prozessor zu nehmen. wie ist das mit "läuft etliche stunden" gemeint?
      meinst du wegen verbrauch und so?


      weiß jemand ob PT3 64bit unterstützt?
    • Boierchen
      Boierchen
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 86
      Original von fame
      Original von Binarystar
      Hier mein Poker-PC: "Klick"

      Ich würde mir den heute wieder so zusammenstellen.

      Raid 0 hatte ich auch mal, finde ich nicht sooo entscheidend. Auf jeden Fall darauf achten, dass es schnelle Festplatten sind (siehe Link oben).

      Bei der integrierten Grafikkarte... k.A. Mir wären 2 DVI-Anschlüsse wichtig, um 2 Monitore anschließen zu können. Um die Möglichkeit zu haben evtl. einen 30 Zoll Monitor anzuschließen, sollte wenigstens ein DVI-Anschluss Dual-Link fähig sein.

      Ansonsten fände ich noch die Geräuschentwicklung interessant.

      Wenn komplett, dann würde ich Dell nehmen wg. Konfigurierbarkeit inkl. Support.

      Ach ja, und ich würde nie AMD nehmen. Das mag nicht mehr aktuell sein und evtl. für Pokerprogramme nicht zutreffen, aber vor ein paar Jahren war es noch so, dass manche Programme nicht fehlerfrei mit AMD laufen. Warum ein Risiko eingehen?

      2 GB RAM reichen meiner Meinung nach, aber RAM ist so billig, ich würde gleich 4 GB nehmen, auch wenn XP nicht alles nutzen kann.
      Ich hoffe mal ernsthaft du meinst davon nicht alles ernst.
      Das vor einiger Zeit Programme mit AMDs nicht fehlerfrei liefen hast du dir schlicht und ergreifend ausgedacht, oder in der Computerbild gelesen.
      AMD hatte in den letzten Jahren einen einigermassen grossen Bug der zu Abstuerzen fuehren konnte und dieser wurde im realen Umfeld einmal von nem riesen Serverbetreiber gesehen.

      Wieso kann XP nicht alles nutzen? XP ist, wie jedes Betriebssystem, in der 32bit Version auf <4gb beschraenkt, das liegt an der Adressierung. Es gibt aber schon laenger die 64bit Version und da kann auch XP 2^64 Adressen ansprechen. (unter Unix gibts einige Tricks das auch 32bit Versionen >4gb ansprechen koennen, unter Windows nicht)

      @Performance
      Gerade Datenbank Anwendungen koennen von 64Bit proftieren. Wie das nun mit postgres und PT3 unter Windows ist weiss ich nicht. XP soll ja unter 64bit nicht so tolle Treiberunterstuetzung haben. Unter Linux hat man hingehen mit 64bit quasi garkeinen Nachteil.

      @PC
      Also der Prozessor und das Mainboard hauen mich nicht so um. ASRock ist einfach eine uebelste Billigmarke :/
      Und ich wuerd auch mehr RAM nehmen. Mit 4gb lebt es sich schon deutlich angenehmer.

      Binarystar hat doch Recht.
      XP kann bei 4 GB RAM nicht den vollen Speicher nutzen, da es maximal 3,2 - 3,3 GB RAM verwalten kann.
      Ich will damit jedoch nicht sagen, dass es "unsinnig" wäre, wenn man 4 GB RAM verbaut. Bei den aktuellen RAM Preisen kann man es sich ruhig erlauben, ein wenig ungenutzte Reserve zu haben :)
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
      Wenn du Performance mit PT3 etc haben willst, solltest du eine SSD Festplatte für deine Datenbank verwenden.
      Sind nur leider recht teuer.

      siehe hier: http://www.newegg.com/Product/Product.aspx?Item=N82E16820227345
      und hier http://www.easyco.com/index.htm
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Ich hab quasi das gleiche Modell grade hier im Zimmer stehn, nur mit ATI x1950Pro, kann quasi jedes Spiel spielen (halt net mit 16x AA) und bin absolut zufrieden. PT3 und HM laufen absolut vernünftig, kann 16 Tische ohne Probleme mit Hud spielen.
      Würde dir nur min 3.gb empfehlen, oder eben 4gb mit Vista x64

      Meiner Freundin stell ich den gleichen Pc zusammen, für 300€ Toppreis.
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Original von Boierchen
      Binarystar hat doch Recht.
      XP kann bei 4 GB RAM nicht den vollen Speicher nutzen, da es maximal 3,2 - 3,3 GB RAM verwalten kann.
      Ich will damit jedoch nicht sagen, dass es "unsinnig" wäre, wenn man 4 GB RAM verbaut. Bei den aktuellen RAM Preisen kann man es sich ruhig erlauben, ein wenig ungenutzte Reserve zu haben :)
      Bitte postet doch nicht so einen Unsinn wenn ihr keine Ahnung habt.

      Es gibt zwei XP Varianten:

      - 32Bit: Hat 32bit lange Speicheradressen wodurch quasi genau 4gb Speicher adressieren koennte. Da in diesen Adressraum aber noch andere Komponenten wie die Grafikkarte fallen kommt effektiv 3,25gb dabei raus
      - 64Bit: Hat 64bit lange Speichadressen wodurch der adressierbare Bereich auf 2^64 waechst, da entspricht in etwa 16TB. Dh Windows XP in der 64Bit Variante kann theoretisch locker 15TB Speicher adressieren.
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Original von crt32
      Wenn du Performance mit PT3 etc haben willst, solltest du eine SSD Festplatte für deine Datenbank verwenden.
      Sind nur leider recht teuer.

      siehe hier: http://www.newegg.com/Product/Product.aspx?Item=N82E16820227345
      und hier http://www.easyco.com/index.htm
      Dann eher die neuen SAS Platten von Seagate, die machen maleben knappe 200mb/s. Drehen allerdings mit 15k/m etwas laut o_0
    • Method0711
      Method0711
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 1.577
      fürs schnelle rechnen würde ich auf jeden fall statt einen AMD ein Core 2 Duo bzw Quad empfehlen, die sind meiner meinung nach am schnellsten in der hinsicht. Ne samsung spinpoint F1 und 4GB PC800 Ram dazu und alles sollte schnell genug sein. graka ne billige 9600GT oder sowas. Dann haste auch mal luft für Vista...
    • Eiko77
      Eiko77
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 640
      der hier ist gut: http://www.amazon.de/gp/product/B001AYOHNQ
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Original von Method0711
      fürs schnelle rechnen würde ich auf jeden fall statt einen AMD ein Core 2 Duo bzw Quad empfehlen, die sind meiner meinung nach am schnellsten in der hinsicht. Ne samsung spinpoint F1 und 4GB PC800 Ram dazu und alles sollte schnell genug sein. graka ne billige 9600GT oder sowas. Dann haste auch mal luft für Vista...
      Deiner Meinung also, soso. Du machst wahrscheinlich auch taeglich Benchmarks mit aktuellen Modellen oder wie?

      Ich bin zwar kein AMD Fan (schlechte Erfahrungen frueher) aber die aktuellen Modelle koennen mit Intel mithalten, jedenfalls was das Preis/Leistungsverhaeltnis angeht. Wenn du Leistung pur brauchst waere Intel wohl noch vorne, kostet dann aber auch deutlich mehr.
    • Method0711
      Method0711
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 1.577
      Also ich bin halt PC Games Hardware Abonnent und dort werden nicht nur die Leistungen in verschiedenen Spielen gegenübergestellt, sondern auch die pure Leistung beim Rechnen. Die Intel CPUs lagen dort bis vor kurzem "deutlich" vorne. Die neue Generation von AMD mit 3 bzw 4 CPUs spielt allerdings mittlerweile auch ganz vorne mit. Wie die preislich liegen weis ich nicht. Der Vorteil bei AMD liegt darin, dass die neuen CPUs wirkliche Multi-CPUs sind. Intels Quad CPUs sind nur 2 Core 2 Duo auf einem Chip.

      Daher meine Meinung, soso ;)
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Original von Method0711
      Also ich bin halt PC Games Hardware Abonnent und dort werden nicht nur die Leistungen in verschiedenen Spielen gegenübergestellt, sondern auch die pure Leistung beim Rechnen. Die Intel CPUs lagen dort bis vor kurzem "deutlich" vorne. Die neue Generation von AMD mit 3 bzw 4 CPUs spielt allerdings mittlerweile auch ganz vorne mit. Wie die preislich liegen weis ich nicht. Der Vorteil bei AMD liegt darin, dass die neuen CPUs wirkliche Multi-CPUs sind. Intels Quad CPUs sind nur 2 Core 2 Duo auf einem Chip.

      Daher meine Meinung, soso ;)
      Wie gesagt: Du hast das ganze nur von einem Punkt betrachtet, Leistung.

      Betrachtet man das ganze aber von 2 Punkten aus (Preis und Leistung) ergibt sich nunmal ein ganz anderes Bild. Wir reden hier ueber Rechner im Bereich von 300-500euro, und da sind AMDs definitiv auch zu gebrauchen.
    • Method0711
      Method0711
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 1.577
      klar sind sie das, ist wahrscheinlich auch nur so gering bemerkbar, dass es wurscht ist. Aber auch die Intel CPUs sind mittlerweile recht billig und passen locker in nen 300-500€ PC ;)