Verfahrensweise

    • germoney
      germoney
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2008 Beiträge: 441
      Hallo,

      viele Leute erzaehlen immer gegensaetzliche Sachen, aber was ist denn das idealste ?

      Angenommen wir raisen mit AK first in aus late und kriegen einen caller. Am Flop sind wir dann HU und machen unsere CB. Am Turn immer noch nichts getroffen. Check-folden wir dann, und folden wir auch gegen eine Bet am river ?

      Hatte das Problem in der Form neulich. Am Turn hatte ich dann noch 65 Cent auf NL10.

      Es erscheint mir nicht als logisch, wenn ich bereits 1.4$ von meinem 2$ Stack investiert hab, zu folden, wenn der Gegner nach der CB keine eigene Bet mehr macht. Er hat dann am River ne Bet gemacht und ich hab gecalled. OHNE ALLES, eigentlich pure Dummheit. Hab dann gewonnen weil er nix hatte. Aber wie verfahre ich mit dieser puren Anfaengerfrage denn generell ?

      Hoffe ihr versteht die Problematich...
  • 8 Antworten
    • ready82m
      ready82m
      Gold
      Dabei seit: 23.11.2007 Beiträge: 990
      wird deine Conti gecallt und du bist am turn nicht improved spielen wir Check/fold!
      das Problem das du ansprichst, dass du shcon 1,4 dollar in den Pot investiert hast und nur noch 65 cent left hast ist ein typischer anfängerleak!
      du darfst das investierte geld eben nicht mehr als dein Geld sehen! und durch den Call am river verlierst du zu oft noch dein restliches geld, da du doch in den seltesten Fällen mit Ahigh gewinnen wirst!
      auzch die kleine donkbet am river ändert da nix da er vielleicht am Turn selbst nicht gebettet hat aber zb Bottompair hat und er dich eben schlägt!


      Btw diese " puren" Anfängerfragen kannst du ruhig hier im Forum posten, deswegen ist es ja ein Einsteigerforum!

      Greetz Ready
    • alimente
      alimente
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2006 Beiträge: 179
      Mmmhhh...wenn du am Turn schon 70% deines Stacks investiert hast, hört sich das so an als ob du am Flop hättest pushen müssen.

      Also Flopbet 5BB (ein Limper). Pot am Flop 11,5BB (inklusive Blinds und davon ausgegangen, dass der Limper dein Raise callt). Du machst 2/3 Conti was 8BB wären. Dein Stack ist aber nur noch 15BB groß also pusht du den Flop, weil 2/3 Conti mehr als die Hälfte deines Stacks sind.
    • Dautzy
      Dautzy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 164
      Das ist eine der wenigen Situationen, in die man mit der SSS geraten kann.
      Bis zum River hast du ja alles strikt nach Vorgabe gemacht:

      Auszug aus der SSS zur Frage, wie man Trash am Flop spielt:
      -------
      Du hast vor dem Flop erhöht und am Flop nur einen Gegner. Dann und nur dann setzt du und zwar 2/3 des Pots. Auch hier gilt: Musst du mehr als die Hälfte deines Geldes dafür einsetzen, gehst du direkt All-In. Setzt hingegen dein Gegner, erhöht er oder geht er deinen Einsatz auch nur mit, bist du mit der Hand fertig. Du investierst dann kein weiteres Geld mehr und gibst sie auf jede Gegenwehr hin auf.
      -------

      -> du hättest die bet am River eigentlich nicht mehr callen dürfen.
      Das liegt daran, daß die Aneitung zur SSS den individuellen Gegner nicht berücksichtigt, sondern davon ausgeht, daß da ein durchschnittlicher Gegner sitzt.
      In der Regel würde man dann davon ausgehen, daß der durchschnittliche Gegner deine Contibet nicht ohne Grund callt. Daher solltest du dann nichts weiter investieren, wenn du dich am River nicht verbessert hast.

      In diesem Fall hat dir die gespielte Hand allerdings wertvolle Informationen über deinen Gegner gebracht. Mach dir Notizen zum Gegner und sieh dir an, mit welcher Hand er deine Contibet gecallt hat. Hatte er einen starken draw oder ist er komplett dusselig?
      Beobachte den Typen weiter (auch bei Händen, in die du nicht verwickelt bist) um festzustellen, ob er gerne versucht, am River zu bluffen. Ist das der Fall, dann kannst du die Info gegen IHN eventuell zukünftig nochmal nutzen und ggfs. nur gegen IHN von der SSS am River abweichen.

      Ohne Infos zum Gegner aber weiter nach SSS spielen. Ein fold auf die Riverbet verringert deine Verluste, da man einen solchen bluff nicht vorraussetzen darf. In der Regel hat der Gegner mindestens eine mittelmäßige Hand und schlägt dich. Langfristig gesehen ist ein fold die bessere Wahl.
    • kRusher
      kRusher
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 225
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/824/6/
      Hast du vor dem Flop erhöht und zu Beginn der Setzrunde nur noch weniger als die Hälfte des Pots an Geld übrig, setzt du auf jeden Fall auch dein restliches Geld ein. Jetzt noch auszusteigen, macht keinen Sinn. Dafür ist der Pot zu groß.
      Gilt das nur für den Flop, oder auch Turn/River? ?(
    • Dautzy
      Dautzy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 164
      Original von kRusher
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/824/6/
      Hast du vor dem Flop erhöht und zu Beginn der Setzrunde nur noch weniger als die Hälfte des Pots an Geld übrig, setzt du auf jeden Fall auch dein restliches Geld ein. Jetzt noch auszusteigen, macht keinen Sinn. Dafür ist der Pot zu groß.
      Gilt das nur für den Flop, oder auch Turn/River? ?(
      Wenn du am Flop in diese Situation kommst, dann brauchst du dir darüber am Turn doch keine Gedanken mehr machen, weil du eh schon am Flop all in bist.
      (Wenn du also am Flop mit Trash dabei bist und nur noch weniger als die Hälfte des Pots hast, dann spielst du auch kein check behind.)
    • kRusher
      kRusher
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 225
      Das ist schon klar, aber gerade nach Contibet gecalled hockt man ja doch schon öfter mit nem Stack <1/2 Pot am Turn.

      17BB Stack, raise auf 4BB, BB called.
      Contibet am Flop mit 6BB wird gecalled.

      Jetzt hab ich noch 7BB der Pot ist aber 20BB groß, laut meinem Quote aus dem Artikel sollte ich nun pushen. Dem anderen Teil des Artikels und den Aussagen hier nach check/folden.
      Was ist denn nun richtig, bzw. auf was bezieht sich diese Stack <1/2 Pot-Regel wenn nicht auf solche Situationen? ?(



      Hoffe ich hab kein Fehler eingebaut. :baby:
    • Binadas
      Binadas
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2008 Beiträge: 403
      das bezieht sich imho NUR auf den Flop... wenn er cbet called dann bist
      du am turn ;)
    • kRusher
      kRusher
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 225
      Original von Binadas
      das bezieht sich imho NUR auf den Flop...
      Na dann bin ich hoffentlich der Einzige der das missverstanden hat. ;(