Monster mit <= 14 bb pushen oder raisen

    • fenerbahce
      fenerbahce
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 285
      hi,

      ich wollte mal eure meinung dazu wissen, ob es besser ist seine monster mit kleiner oder gleich 14bb zu pushen oder lieber zu raisen?

      macht ihr das gegnerabhängig, raisen damit die fische callen oder drüber ballern oder pushen damit man gegen regulars nicht exploitable ist usw.?

      thx
      fenerbahce
  • 19 Antworten
    • eisi2
      eisi2
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 543
      Wenn du alle 14BB pushbaren Hände pusht, muss man logischerweise auch Monster pushen.

      Ich push ja erst ab 10BB und daher steale ich bei 14BB mit KT genauso wie AA.
      Man muss es halt balancen.
      Schwierig ist es bei kleinen pockets da man damit nicht wirklich ein reraise und darauffolgenden Flip gerne eingeht.

      Gegnerabhängig mach ich nur die stealrange aber nicht die raisesize... (Ausnahmen wie besondere Fische / Reads gibt es natürlich)
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      auf den niedrigen und größtenteils mittleren buyins exploiten die meisten gegner nicht. ab einem gewissen niveau/buyin sollte man eher darauf achten, nicht exploitable zu sein.
    • Flixer
      Flixer
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2007 Beiträge: 350
      Mich beschäftigt zur Zeit ne ähnliche Frage.

      Wie ist das wenn man mit 14 oder 13 BB nen Steal macht und nur gecallt wird.
      Macht ihr da ne Conti oder lasst ihr die weg?

      Bsp. 14BB Stack:
      Raisesize:2,5 BB ohne Ante und einen caller nicht aus den Blinds:

      Pot preflop: 6,5BB
      Contibet Flop: 3,25BB Reststack: 14BB-2,5-3,25BB=8,25BB

      ->Gegner shoved all in
      Pot Odds: 21,25 : 8,25 = 2,58:1
      -> Comitted, was man eher nicht will
    • klossi
      klossi
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2008 Beiträge: 3.329
      Original von Flixer
      Mich beschäftigt zur Zeit ne ähnliche Frage.

      Wie ist das wenn man mit 14 oder 13 BB nen Steal macht und nur gecallt wird.
      Macht ihr da ne Conti oder lasst ihr die weg?

      Bsp. 14BB Stack:
      Raisesize:2,5 BB ohne Ante und einen caller nicht aus den Blinds:

      Pot preflop: 6,5BB
      Contibet Flop: 3,25BB Reststack: 14BB-2,5-3,25BB=8,25BB

      ->Gegner shoved all in
      Pot Odds: 21,25 : 8,25 = 2,58:1
      -> Comitted, was man eher nicht will
      am flop direkt selber pushen um foldequity zu erzeugen und den gegner vor die entscheidung zu callen zu stellen. wenn du dir schon selbst ausrechnest dass du dich eh commitest kannst du auch direkt ballern. wenn du weißt dass dein gegner loose callt dann am besten note machen und nächstes mal nicht stealen.
      edit: außerdem muss man natürlich auf die stacksize des gegners achten. wenn der noch relativ viel BB übrig hätte wenn er gegen dich gewinnen würde, könnte das auch seine entscheidung zu callen beeinflussen. die textur des flops spielt auch eine rolle. wenn da zu viele hohe karten liegen, die einen aber alle nicht getroffen haben sollte man auch dazu neigen zu check/folden.



      (alles ohne gewähr, das wäre jetzt meine denkweise in so einer situation)
    • Flixer
      Flixer
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2007 Beiträge: 350
      oder eben die Conti einfach weglassen, wenn man nix hat
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Oder sich davor überlegen, dass die Entscheidung Conti ja/nein schwer werden wird und einfach preflop folden.
    • Flixer
      Flixer
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2007 Beiträge: 350
      Original von Bobbs
      Oder sich davor überlegen, dass die Entscheidung Conti ja/nein schwer werden wird und einfach preflop folden.
      Das würde ja wieder dafür sprechen PoF auch mit 14 BB zu spielen. WOlltest du das damit sagen?
    • smartguy0815
      smartguy0815
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2008 Beiträge: 865
      Original von klossi
      Original von Flixer
      Mich beschäftigt zur Zeit ne ähnliche Frage.

      Wie ist das wenn man mit 14 oder 13 BB nen Steal macht und nur gecallt wird.
      Macht ihr da ne Conti oder lasst ihr die weg?

      Bsp. 14BB Stack:
      Raisesize:2,5 BB ohne Ante und einen caller nicht aus den Blinds:

      Pot preflop: 6,5BB
      Contibet Flop: 3,25BB Reststack: 14BB-2,5-3,25BB=8,25BB

      ->Gegner shoved all in
      Pot Odds: 21,25 : 8,25 = 2,58:1
      -> Comitted, was man eher nicht will
      am flop direkt selber pushen um foldequity zu erzeugen und den gegner vor die entscheidung zu callen zu stellen. wenn du dir schon selbst ausrechnest dass du dich eh commitest kannst du auch direkt ballern. wenn du weißt dass dein gegner loose callt dann am besten note machen und nächstes mal nicht stealen.
      edit: außerdem muss man natürlich auf die stacksize des gegners achten. wenn der noch relativ viel BB übrig hätte wenn er gegen dich gewinnen würde, könnte das auch seine entscheidung zu callen beeinflussen. die textur des flops spielt auch eine rolle. wenn da zu viele hohe karten liegen, die einen aber alle nicht getroffen haben sollte man auch dazu neigen zu check/folden.



      (alles ohne gewähr, das wäre jetzt meine denkweise in so einer situation)
      ????

      er openraist und aus den blind bekommt er den call.
      der gegner ist also als erstes dran. daher sollte man tunlichst nicht pushen ausser man hat wirklich hart getroffen oder eh die asse.
      aber ein push als conti macht für mich keinen sinn.

      es stellt sich hier wohl kaum die frage der contibet (contibet als bet egal ob getroffen oder nicht), da wir zu leicht getrapt werden. conti nur wenn toppair oder besser, denn wir comitten uns.

      just my two cents
    • chrisbet
      chrisbet
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2007 Beiträge: 2.213
      Bsp. 14BB Stack:
      Raisesize:2,5 BB ohne Ante und einen caller nicht aus den Blinds:
    • Inkog
      Inkog
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 844
      Ich mach das immer von der Situation abhängig. Wenn ich beispielsweise AA halte mit 13BB in später Position / in den Blinds und keiner in die Hand einsteigen will dann limpe ich auch mal nur und bette erst am Flop.
      Es kommt immer drauf an wieviele Gegner in der Hand sind, wie drawlastig das Board ist und ob es Hände gibt, vor der ich "angst" habe bzw wo eine gute Möglichkeit besteht, dass der Gegner diese hält. Hat natürlich jetzt nur bedingt mit pf-spiel zu tun.

      Wenn ich zu blindsteals, stealreraises o.ä. ansetze dann pushe ich natürlich direkt, die Frage ist halt: Will ich value rausholen oder will ich klauen und folds sehen. Bei Steals will ich dann natürlich max. FE haben.
      Bisschen vorausschauendes handeln ist natürlich auch gut, will ich mit der Hand die ich halte ggf. den Flop sehen, ist sie unangenehm zu spielen am Flop? Dann pushe ich lieber direkt. Anderes gutes Beispiel wie bereits hier gesagt wurde wenn ich mich mit einem raise sowieso schon committe.
    • smartguy0815
      smartguy0815
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2008 Beiträge: 865
      ok .. hab das nicht überlesen. sorry
    • Flixer
      Flixer
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2007 Beiträge: 350
      Original von Inkog
      Ich mach das immer von der Situation abhängig. Wenn ich beispielsweise AA halte mit 13BB in später Position / in den Blinds und keiner in die Hand einsteigen will dann limpe ich auch mal nur und bette erst am Flop.
      Es kommt immer drauf an wieviele Gegner in der Hand sind, wie drawlastig das Board ist und ob es Hände gibt, vor der ich "angst" habe bzw wo eine gute Möglichkeit besteht, dass der Gegner diese hält. Hat natürlich jetzt nur bedingt mit pf-spiel zu tun.

      Wenn ich zu blindsteals, stealreraises o.ä. ansetze dann pushe ich natürlich direkt, die Frage ist halt: Will ich value rausholen oder will ich klauen und folds sehen. Bei Steals will ich dann natürlich max. FE haben.
      Bisschen vorausschauendes handeln ist natürlich auch gut, will ich mit der Hand die ich halte ggf. den Flop sehen, ist sie unangenehm zu spielen am Flop? Dann pushe ich lieber direkt. Anderes gutes Beispiel wie bereits hier gesagt wurde wenn ich mich mit einem raise sowieso schon committe.
      Wenn du mit Stealhänden direkt pusht und deine Monster nur raist, biste exploitable, was unbedingt vermiedern werden muss.
    • Leshrac
      Leshrac
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 3.344
      Jep, exploitable werden ist ungünstig. Mag ja sein, dass das auf den niedrigsten Limits noch gut funktioniert, aber da man das später sowieso ändern muss, kann man das imho auch gleich tun.

      Entweder man pusht alles (war das, was ich als absoluter Anfänger gemacht hab), da ist man ganz sicher nicht exploitable - gibt aber denke ich auch Value auf. Oder man raist alles (in vielen Spots tu ich das, wenn ich nen loosen Resteal für unwahrscheinlich halte in erster Linie). Wenn man aber einige Hände pushen will, und andere Hände nur raisen, muss man das insoweit balancen, dass Raising-Range und Pushing-Range in etwa gleichstark sind. Ich raise dann meine Monster, aber auch eine ganze Reihe Hände, mit denen ich auf nen Resteal nen leichten Fold hab. Die Hände, die so stark sind, dass ich bei nem Resteal ne schwere Entscheidung hätte, werden dann gepusht.

      (Image am Tisch wird natürlich auch in die Überlegungen mit einbezogen - solange nicht gerade so viele multitablende Regulars am Tisch sitzen, dass das keine Rolle spielt.)

      Was die Contibet angeht nach nem Steal: Ich contibette in solchen Situationen wesentlich seltener mit Air, aber gelegentlich bin ich mit 2 Overcards dann auch dazu bereit. Ob ich per Contibet Allin gehe oder mich nur committe hängt von Board und Gegner ab (und von der konkreten Potsize sicherlich auch).
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Original von Flixer
      Original von Bobbs
      Oder sich davor überlegen, dass die Entscheidung Conti ja/nein schwer werden wird und einfach preflop folden.
      Das würde ja wieder dafür sprechen PoF auch mit 14 BB zu spielen. WOlltest du das damit sagen?
      Das wollte ich eigentlich nicht damit sagen.
      Z.B. in früher/mittlerer Position habe ich keine Lust 14 BB etwa mit einem PP direkt reinzustellen. Raisen ist hier manchmal auch nicht die beste Variante, da du etwa nach einem Coldcall am Flop vor einer schweren Entscheidung (meistens OOP) stehst, wenn du den Flop nicht triffst etc.

      Es gibt also durchaus Situationen in denen es besser ist preflop einfach zu folden.
    • Inkog
      Inkog
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 844
      Original von Flixer

      Wenn du mit Stealhänden direkt pusht und deine Monster nur raist, biste exploitable, was unbedingt vermiedern werden muss.
      Hab vergessen dazu zu schreiben, dass ich die 2$ sng´s spiele. Auf höheren Limits mache ich das dann natürlich nicht mehr
    • jukeboxheroo
      jukeboxheroo
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.184
      die richtige Antwort lautet : weder noch, sonst bischte zu echsblödible.

      Ich habe hier eine Regel aufgestellt, an die du dich unbedingt halten solltest !

      Regel : Halte dich nicht an verallgemeinerte Vorschläge !
    • sirthor
      sirthor
      Global
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 224
      isT man in diesem Fall überhaupt commited? sagen wir mal, wir hätten JT auf nem KT6r board...wir machen ne conti und unser gegner pusht all in...in dem Fall geh ich davon aus, dass ich - grad auf den niedrigen limits - beat bin...und mit nem Reststack von 8.25 BB kann ich doch noch gut weiterspielen?
    • NoSyMe
      NoSyMe
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 1.552
      Original von Bobbs
      Oder sich davor überlegen, dass die Entscheidung Conti ja/nein schwer werden wird und einfach preflop folden.
      Wobei hier natürlich auch das Board zählt.
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Original von NoSyMe
      Original von Bobbs
      Oder sich davor überlegen, dass die Entscheidung Conti ja/nein schwer werden wird und einfach preflop folden.
      Wobei hier natürlich auch das Board zählt.
      Das kann man ja vorher abschätzen, wie oft welches Board kommt.