Isolation gegen eine besser Range

    • Buddharulez0
      Buddharulez0
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 186
      Hi,

      man hört ja in verschiedenen Videos und von manchen Spielern den Spruch: "Ich 4-bette hier PF nicht, da ich mich ansonsten gegen eine bessere Range isoliere."

      Hier mal ein Beispiel dazu:

      MP2 ($98.00)
      MP3 ($112.35)
      CO ($100.00)
      BTN ($108.14) __ (Hero)
      SB ($10.70)
      BB ($99.15)

      Preflop: Hero is BTN with A:heart: , K:heart:
      Hero raises to $3.50, BB raises to $12.50, 1 folds, Hero calls $9.00,

      Flop: 9:diamond: , J:club: , 8:club: ( $26.5 )
      BB bets $18.00, Hero?

      ER kann diese 3-bet ja mit einer ziemlich weiten Range machen: AT+, KJ, PP's, SC's o.ä...

      Das Problem ist meiner Ansicht nach nun, dass wir ja meistens den Flop verfehlen, genauso wie er, wir aber keine Initiative haben und uns ja meist einer c-bet am Flop gegenüber sehen, die meist schon einen beträchtlichen Teil des Stacks ausmacht...

      Die Frage die sich mir nun hier stellt ist, ob es hierbei nicht einfach besser wäre PF durch eine 4-bet (in Höhe der fiktiven c-bet des Gegners am Flop) die Initiative wieder an uns zu reißen und damit zwar eine mögliche "Range-Isolation" zu riskieren, anstatt am Flop unimproved möglicherweise die bessere Hand auf seine c-bet folden zu müssen?
  • 2 Antworten
    • nervermore
      nervermore
      Black
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 9.471
      Naja für AKs Btn vs BB trifft das sicher nicht zu, außer du hast ein extrem nitty Image. Wenn wir davon ausgehen, dass der Gegner die 4-bet nie flatcallt sondern entweder pusht oder foldet, spielt unsere tatsächliche Handstärke eh nur eine Rolle wenn wir vorhaben den Push auch zu callen. Da wir mit AKs eigentlich immer die notwendige Equity haben ist 4bet/call die Line der Wahl.

      Um mal ein etwas passenderes Beispiel zu wählen: Wir raisen AQs im CO und BB 3-betet. Wenn wir jetzt 4-beten isolieren wir uns in den meisten Fällen gegen eine stärkere Range und würden auf einen Shove folden. Tatsächlich wäre in diesem Fall unsere Hand eine blank, da wir nie in den Showdown gehen. (entweder VIllain foldet oder wir folden)
      Natürlich kann eine (bluff)4-bet in dem Spot profitabel sein, aber dazu können wir genauso 72o nehmen da der Value egal ist. Dagegen callen wir mit AQs weil der EV eines Calls höher ist als der einer 4-bet.
      Letztendlich sollte man sich von dem Gedanken verabschieden, seine Handstärke definieren zu müssen (Information-Raise), was zählt ist alleine der EV der verschiedenen Plays. Klar, wenn du 4-betest wirst du fast nie von der besseren Hand geblufft während du nach einem Call oft die beste Hand auf ne C-bet weglegst. Das ist aber vollkommen irrelevant wenn der Call gegen seine Range einen höheren EV hat als die 4-bet.
    • Buddharulez0
      Buddharulez0
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 186
      wow n1 quality post;

      hat mir sehr geholfen, danke