Geldverwaltung

    • sunybli
      sunybli
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2008 Beiträge: 758
      Für mich ein sehr wichtiges und intresanntes Tehma ist immer noch wie man sein Geld (Bankroll) verwaltet.

      Die eine hälfte meiner Bankroll besteht aus (EUR)
      Die andere hälfte meiner Bankroll besteht aus (USD)

      Ich hatte eigentlich vor langfristig nur eine kleine Playing bankroll von (Usd) auf den Pokerseiten zu belassen und den Rest komplett auf mein Tagesgeldkonto shippen was in (Eur) ist. DKB (3,8% Zinsen).

      Die letzten Tage habe ich nicht gespielt. Jedoch ist meine Bankroll trotzdem gestiegen. Das beruht dem Kursgewinn des (dollars) an der Börse. Alleine heute habe ich fast 25 Eur gewinn gemacht, nur weil ich (Usd) ca. 3k dort rumliegen habe. Eigentlich wollte ich sie bald auf mein Tagesgeld konto (Eur) shippen. Aber bei diesen Kursgewinnen, wäre das doch blöd!

      Jetzt denke ich dran mir noch zusätzlich ein Tagesgeldkonto in (Usd) dollar anzulegen. Am besten wäre irgendeins so ähnlich wie die DKB.
      -keine kontoführungsgebühr
      -schnelles onlinebanking
      -relativ gute verzinsung
      -Sicherheit
      -wenns geht mit Visa card

      Habt ihr da irgendwelche Tips???


      Dann wollte ich euch fragen wie Ihr euer Geld verwaltet?
      Habt Ihr Tagesgeld Konto (Eur) oder (Usd).?
      Macht Ihr euch über sowas keine Gedanken?
      Sind eure Anbieter auf Usd oder EUR? Was ist vorteilhafter?

      So wie aussieht wird der der Usd immer stärker. Ich habe in einigen Finazforen gelesen das man auf jedenfall in $ investieren soll! Der Eur wird immer schwächer. Jetzt ist der $ noch günstig zu haben! Ist natürlich alles nur spekulativ.
  • 12 Antworten
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      wuerde ich lassen.
      Entweder:
      Du willst mit dem Dollar spekulieren, dann hol Dir nen Forex-Account
      oder:
      Du willst mit Deinem Geld was anfangen, dann hab soviel wie moeglich in Eur, dann bist Du vor der Varianz geschuetzt - zumindest bei mir: Solange meine Ausgaben in Eur sind, ist mir egal, wieviel der Dollar oder Euro steigt/faellt, da ich mein Geld in Eur habe!

      - georg
    • sunybli
      sunybli
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2008 Beiträge: 758
      Original von bahmrockk
      wuerde ich lassen.
      Entweder:
      Du willst mit dem Dollar spekulieren, dann hol Dir nen Forex-Account
      oder:
      Du willst mit Deinem Geld was anfangen, dann hab soviel wie moeglich in Eur, dann bist Du vor der Varianz geschuetzt - zumindest bei mir: Solange meine Ausgaben in Eur sind, ist mir egal, wieviel der Dollar oder Euro steigt/faellt, da ich mein Geld in Eur habe!

      - georg
      danke für deine Antwort...

      Forex Account fällt schon mal weg für mich. Ich bin Pokerspieler und kein Börsenmarkler. Will nicht spekulativ etwas anlegen.

      Ich frage mich nur halt was das sinnvolste ist, wie man seine Bankroll verwaltet bzw welche Währung. Du bist also der Ansicht das man soviel wie möglich in EUR haben sollte!
      Hat irgendjemand eine andere Sichtweise?

      Im Moment ist es aber sicher Vorteilhaft seine Bankroll in USD zu haben.
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      wenn Du sagst, dass es im moment sinnvoller ist, die Role in $ zu haben, dann tust Du nichts anderes als Devisenspekulation, das sollte Dir bewusst sein!
      Die Rallye vom $ ist demnaechst vorbei, wetten wir? :)

      - georg
    • sunybli
      sunybli
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2008 Beiträge: 758
      Original von bahmrockk
      wenn Du sagst, dass es im moment sinnvoller ist, die Role in $ zu haben, dann tust Du nichts anderes als Devisenspekulation, das sollte Dir bewusst sein!


      - georg
      Da hast du Recht. Lass uns leiber die Devispekulation Diskusion verlassen, weil es sowieso niemand weiss, welche Richtung einschlagen wird.

      Ich habe mir gedacht ein Tagesgeldkonto in USD zu eröfnen. Ist sicher nicht verkehrt sowas zu haben.

      1. Hälfte der Bankroll auf Tagesgeld Konto in USD
      2. Hälfte der Bankroll auf Tagesgeld Konto in EUR

      Das ist sozusagen ein Mittelweg der sicher auch Vorteile hat.

      Besitzt jemand ein Tagesgeldkonto in USD? Kann mir jemand was vorschlagen?
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Original von sunybli
      Original von bahmrockk
      wenn Du sagst, dass es im moment sinnvoller ist, die Role in $ zu haben, dann tust Du nichts anderes als Devisenspekulation, das sollte Dir bewusst sein!


      - georg
      Da hast du Recht. Lass uns leiber die Devispekulation Diskusion verlassen, weil es sowieso niemand weiss, welche Richtung einschlagen wird.

      Ich habe mir gedacht ein Tagesgeldkonto in USD zu eröfnen. Ist sicher nicht verkehrt sowas zu haben.

      1. Hälfte der Bankroll auf Tagesgeld Konto in USD
      2. Hälfte der Bankroll auf Tagesgeld Konto in EUR

      Das ist sozusagen ein Mittelweg der sicher auch Vorteile hat.

      Besitzt jemand ein Tagesgeldkonto in USD? Kann mir jemand was vorschlagen?
      Weiss nicht wie hoch deine BR ist aber ich finde BR auf Tagesgeld zu shippen macht meist nicht soo viel Sinn. Alleine durch die Auscashgebühren wirst du deine Zinsgewinne ja fast schon wieder verlieren...

      Ich habe ein Tagesgeldkonto bei Comdirect...da bekommst du 5% p.a. als Neukunde fürs halbe Jahr und danach 4%.
    • BudSpencer
      BudSpencer
      Global
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 850
      Ich überlege auch ein Tagesgeldkonto in Dollar zu eröffnen. Weiss aber auch nicht ob das geht. Ich werde demnächst mal meine bestehende Bank damit konfrontieren.

      @Denz
      Was meinst du denn mit Auscashgebühren?
      Meinst du damit den Wechselkurs?
    • bumsgore
      bumsgore
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 782
      Original von BudSpencer
      Ich überlege auch ein Tagesgeldkonto in Dollar zu eröffnen. Weiss aber auch nicht ob das geht. Ich werde demnächst mal meine bestehende Bank damit konfrontieren.

      @Denz
      Was meinst du denn mit Auscashgebühren?
      Meinst du damit den Wechselkurs?
      Ich denke er meint die Gebühren die viele (alle?) Banken noch zusätzlich haben. Wenn ich von Moneybookers $ auf mein € Sparkassenkonto überweisen lasse, fallen Umrechnungsgebühren an die aber nicht weiter erwähnenswert sind. Irgendwas in der in der 3. oder 4. Nachkommastelle, dazu kommen aber noch 5€ weils ne Auslandsüberweisung ist und nochmal ich glaub 0,25% (mind. 3€) wegen Fremdwährung.
    • sunybli
      sunybli
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2008 Beiträge: 758
      Original von Denz
      Original von sunybli
      Original von bahmrockk
      wenn Du sagst, dass es im moment sinnvoller ist, die Role in $ zu haben, dann tust Du nichts anderes als Devisenspekulation, das sollte Dir bewusst sein!


      - georg
      Da hast du Recht. Lass uns leiber die Devispekulation Diskusion verlassen, weil es sowieso niemand weiss, welche Richtung einschlagen wird.

      Ich habe mir gedacht ein Tagesgeldkonto in USD zu eröfnen. Ist sicher nicht verkehrt sowas zu haben.

      1. Hälfte der Bankroll auf Tagesgeld Konto in USD
      2. Hälfte der Bankroll auf Tagesgeld Konto in EUR

      Das ist sozusagen ein Mittelweg der sicher auch Vorteile hat.

      Besitzt jemand ein Tagesgeldkonto in USD? Kann mir jemand was vorschlagen?
      Weiss nicht wie hoch deine BR ist aber ich finde BR auf Tagesgeld zu shippen macht meist nicht soo viel Sinn. Alleine durch die Auscashgebühren wirst du deine Zinsgewinne ja fast schon wieder verlieren...

      Ich habe ein Tagesgeldkonto bei Comdirect...da bekommst du 5% p.a. als Neukunde fürs halbe Jahr und danach 4%.

      Ich finde es macht sehr viel Sinn sein Geld (Bankroll) auf das Tagesgeldkonto zu shippen. Was bringt es mir wenn ich 5k in meinem Pokeranbieter account habe? Da shippe ich doch lieber den größten Teil auf ein Tagesgeldkonto und kassiere noch zinsen dazu. Ich denke wenn man eine kleine "Playingbankroll" beim Poker anbieter liegen lässt ist das OK.
      Ich denke mal 5 buy ins (cash game) sollten reichen. Ich fahre sehr gut damit. Habe auch nur ganz selten mal wieder eincashen müssen. Ich cashe in der Regel nur aus. Von daher fallen auch keine gebühren zum eincahsen.
      Und auscashgebühren fallen doch auch nicht an wenn man MB oder Netteller benutzt.
      Es weiß also keiner was von einem Tagesgeldkonto in USD???

      Ich muss mich also bei den Banken direkt informieren. Ich bin mir aber ziemlich sicher das deutsche Banken sowas anbieten.
    • tom3k84
      tom3k84
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2006 Beiträge: 799
      Ich hab nur das zum spieln nötige im Pokeraccount, ich horte dort also nicht unnötig Geld.
      Was zuviel ist wird immer auf die DKB Visa ausgezahlt.
      So geht auch bei einem Account Hack nicht gleich alles verloren
    • djtommyblue
      djtommyblue
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 1.849
      Original von tom3k84
      Ich hab nur das zum spieln nötige im Pokeraccount, ich horte dort also nicht unnötig Geld.
      Was zuviel ist wird immer auf die DKB Visa ausgezahlt.
      So geht auch bei einem Account Hack nicht gleich alles verloren
      #2
    • sbob2000
      sbob2000
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 23
      Original von sunybliTagesgeldkonto shippen was in (Eur) ist. DKB (3,8% Zinsen).
      Waaaaas? 3,8? GE Money, Comdirect etc -> 5%
    • djtommyblue
      djtommyblue
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 1.849
      Original von sbob2000
      Original von sunybliTagesgeldkonto shippen was in (Eur) ist. DKB (3,8% Zinsen).
      Waaaaas? 3,8? GE Money, Comdirect etc -> 5%
      Bei der DKB isses aber keine Tagesgeld, sondern Guthaben auf der Kreditkarte, d.h. ich hab das Geld unmittelbar zur Verfügung ;)