Wie mit coldcalled Hands am besten Moven?

    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Hey,

      ich persönlich calle relativ gerne mal Hände wie 77-99 sowie AJ/KQ etc im Blind vs CO/BU Raise. Man kann natürlich auch oft 3betten da man viel FEQ hat und seine Range schlägt, aber was bringt das einem wenn wir gegen seine Calling-Range hinten sind oder uns Villian rausmovet.

      Daher kann man ja als Alternaive zur "Standard"-3bet auch mal preflop nur callen um auf einingen Boards zu moven. Allerdings bin ich mir da noch recht unsicher inwiefern man so einen Move spielen sollte. Einfach mit 66 einen J72r-Flop c/raisen und Turn c/f wenn er callt? Naja, hab dazu mal ne konstruirte Hand und würde gerne ein paar Meinungen hören.



      Hero is BB with 7 :spade: 7 :heart:
      3 folds, BU raises to 4$, 1 folds, Hero calls.

      Flop (8$): J :spade: 6 :diamond: 2 :heart:
      Hero checks, BU bets 5$, Hero calls.

      Turn (13$): A :club:
      Hero checks, BU bets 10$, Hero raises to 25$, BU folds.



      Soo, zur Demonstartion gehen wir davon aus dass Villian (guter 22/19-Reg der postflop aggressiv spielt und auch gute 2cnd Barrels Spots nur selten auslässt) unseren 3bets leider nicht immer Credit gibt und daher auch mal Hände wie 77-TT, 78s, 9Ts etc pre callt und dann auch postflop evt. moved/floatet etc.

      Ein c/r am Flop wäre wie gesagt wohl möglich gewesen, aber a) haben wir guten SD-Value und b) reppen wir nur 22/66. Daher callen wir und schauen uns die Turn-Action an. Betten wird er am Turn wohl zu 100% 22,66,JJ,AA,AJ,A2,A6 und sehr oft kleine Pockets, KQ etc, sowie teilweise (zu 50%?) Ax. Ergo vermuten wir eine polarisierte Range und verwandeln unsre Hand in nen Bluff.


      Auch erreichen wir damit dass unsre Monster die wir so spielen (würde ich mit dieser History dann auch Sets c/c Flop, c/r Turn) besser ausbezahlt werde, aber auch v.a. dass sich Villian näxtes mal beser 2x überlegen wird ob er uns 2cnd barrelt...
  • 34 Antworten
    • AgressiveInline
      AgressiveInline
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 1.033
      also wenn du moven willst dann cr flop donk turn shove river :D :D :D
    • Mooff
      Mooff
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 2.767
      gegen einen 22/19 reg ist das ne insta-3bet preflop.

      Der turnraise von dir ist dann viel zu klein. Und generell bettet er das A, weil er es gut halten könnte.
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von Mooff
      gegen einen 22/19 reg ist das ne insta-3bet preflop.

      Der turnraise von dir ist dann viel zu klein. Und generell bettet er das A, weil er es gut halten könnte.
      sagte ich nicht (hast du meinen text gelesen?) dass ich hier mal coldcallen will weil er oft pre light callt + light movet?... man muss ned immer nur so nen standard muster vertreten ey -.-
    • BDog
      BDog
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 3.188
      Ich würd das moven OOP am besten ganz sein lassen und wenn dann nur mit draws oder händen wo du zumindest noch ein paar outs hast.

      Und wenn dus nicht lassen kannst...dann würde ich den flop raisen..

      Hm..am Turn ist es halt so, dass er entweder eine hand value-bettet, die er nicht for potcontrol spielen möchte oder einfach mit air second-barrellt..

      mmN ist ein Turn-check/raise demnach einfach nur gamblen.

      Entweder er hat ein Monster oder nichts.

      Wenn er ein Monster hat und du wenigstens noch ein paar outs hast, dann würde der move imo schon eher sinn machen..
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.637
      ich würde solche moves auch lieber IP mit händen machen, die sich stark durch den flop definieren. 54s-98s beispielsweise

      aber IP biste ja aus den blinds nich, weshalb ich hier bis NL50 wohl das standardplay ala 3-bet bevorzugen würd. dann haben wir wenigstens initiative... und ich glaub auch nich das der standardvillian in 3bet pots sooo oft floatet


      EDIT:
      Original von KingTexaz
      [...] Man kann natürlich auch oft 3betten da man viel FEQ hat und seine Range schlägt, aber was bringt das einem wenn wir gegen seine Calling-Range hinten sind [...]
      ganz überspitzt gefragt: du 3-bettest gegen einen nitty villian also nicht QQ, wenn du von ihm weißt das er nur KK+ called/shoved?
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Em, es geht aber nur darum, dass ich Pocket 22-66 zB gegen Regs die am BU raisen nicht nur auf Setvalue spielen kann, teilweise aber auch aufgrund gewisser Umstände nicht 3betten kann. Dann heist es doch dass man halt auch mal moven muss (ja... oop) dass der Call preflop dennoch +EV ist/wird.

      Nur darauf will ich hinaus...
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von knorki
      ganz überspitzt gefragt: du 3-bettest gegen einen nitty villian also nicht QQ, wenn du von ihm weißt das er nur KK+ called/shoved?
      Ne, ich 3bette gegen ihn dann vorallem Trash wie T6s oder 22-66 oder 67s etc.
    • BDog
      BDog
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 3.188
      Original von KingTexaz
      Original von knorki
      ganz überspitzt gefragt: du 3-bettest gegen einen nitty villian also nicht QQ, wenn du von ihm weißt das er nur KK+ called/shoved?
      Ne, ich 3bette gegen ihn dann vorallem Trash wie T6s oder 22-66 oder 67s etc.
      Ich weiß was du meinst..Er wird oft 2.Barrelln und der Bluff ist nun auch nicht so schlecht, aber es gibt viele bessere EV Spots denke ich. Und wenn du damit balancen willst, lässt du die value_line c/c flop c/r turn halt einfach ganz weg vs. TAGs, dann musst du die line auch nicht balancen.

      Aber ich glaub du machst dir etwas zuviel Gedanken...

      Du 3bettest 77 nicht, aber auf der anderen Seite dann Trash-Hände T6s, 67s, suited connecter aus dem Blind vs. BU raise? Suited Connecter lassen sich OOP doch so gut wie garnicht spielen. Das ergibt keinen Sinn denn diese Hände brauchst du doch garnicht defenden.. ?(

      Dann nehme ich lieber so Hände wie 22+ und wenn ich mein Set treffe stacke ich Vilian und wenn ich nicht hitte spiele ich halt check/fold.

      Und wenn der BU wirklich so light 3bets callt, dann würde ich 77 halt coldcallen und am Flop den Move machen (da wirds billiger) oder gegen so einen halt einfach check/folden. Und wenn er wirklich so LAG-aggro ist dann foldest du halt auch 22-55 oder so..

      Ich denke das ist weniger -EV als am Turn mit Air seinen halben Stack mit 2outs zu riskieren .. ;)
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von BDog
      Und wenn der BU wirklich so light 3bets callt, dann würde ich 77 halt coldcallen und am Flop den Move machen (da wirds billiger) oder gegen so einen halt einfach check/folden. Und wenn er wirklich so LAG-aggro ist dann foldest du halt auch 22-55 oder so..

      Ich denke das ist weniger -EV als am Turn mit Air seinen halben Stack mit 2outs zu riskieren .. ;)
      Ja wie gesagt daher ich poste ich ja. Ich will jetzt echt nicht preflop besprechen, sondern einfach nur Meinungen hören was denn mit "postflop moven" idR gemeint ist?

      Also lasst doch bitte mal ganz außen vor wieso ich pre nur coldcalle, sondern sagt mir lieber wie ihr denn postflop so moved, wenn/weil auf Setvalue callen alleine nicht +EV ist.... Kann ja hier auch 33 als Hand sein, is ja egal..
    • psyonic
      psyonic
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 278
      King so eine Dsikussion hier aufzubauen ist verdammt schwer, das habe ich schon vor langer Zeit aufgegeben (find es trotzdem gut das es jemand macht).

      Ich halte die Line wie von dir vorgeschlagen durchaus für Spielbar, aber so wie vorgeschlagen eher als Linebalancing , wie als EV Spot.

      Das einzige was ich für etwas unglücklich halte ist die Raisesize auf 25$. Um mehr FE zu erreichen, würde ich die Site eher auf etwas 35$ setzen. Du vermittelst mit den 25 nicht unbedingt das du bereit bist Broke zu gehen und um die FE zu erhöhen (was ja letztendlich dein ziel ist) halte ich eine Raise auf ca. 35$ für die bessere Lösung.

      Gerade der von dir angesprochene 22/19 Std-TAG reagiert auf solche Raises halt oft sehr sensibel und wird den Raise auf 25 wenn er mitdenkt genau als das entlarven was es ist, nen Bluff.

      just my 2 cents

      P.S.
      Mehr so Ideen! Nur so kann man sich wirklich weiterentwickeln, wenn man bereit ist auch über den 0815 PS.de Content hinaus zu denken!! Thumbs Up!
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von psyonic
      Mehr so Ideen! Nur so kann man sich wirklich weiterentwickeln, wenn man bereit ist auch über den 0815 PS.de Content hinaus zu denken!! Thumbs Up!
      Standard. Zumindenst bei mir ;)


      Ne Spass, also zu dem Turnraise: Ganz ehrlich, ich würde da auch mit nem Set auf nicht sehr viel mehr raisen. 30$ wäre vllt etwas besser, aber auch nur wegen Potbuilding. Protection ist nebensächlich.
    • BDog
      BDog
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 3.188
      .
    • BDog
      BDog
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 3.188
      Original von KingTexaz
      Original von BDog
      Und wenn der BU wirklich so light 3bets callt, dann würde ich 77 halt coldcallen und am Flop den Move machen (da wirds billiger) oder gegen so einen halt einfach check/folden. Und wenn er wirklich so LAG-aggro ist dann foldest du halt auch 22-55 oder so..

      Ich denke das ist weniger -EV als am Turn mit Air seinen halben Stack mit 2outs zu riskieren .. ;)
      Ja wie gesagt daher ich poste ich ja. Ich will jetzt echt nicht preflop besprechen, sondern einfach nur Meinungen hören was denn mit "postflop moven" idR gemeint ist?

      Unter Postflop moven verstehe ich z.b. ein Flopraise oder vll. mal einen Float oop(auch wenns oop bissl weird ist) um den River zu donken nach einem check behind am Turn. Man muss ja auch nicht immer moven..

      Den Move finde ich EV-grenzwertig, weil Villian wie bereits schon erwähnt, entweder ein Monster hat was er Valuebettet (sonst würde er den Turn behind checken4potcontrol) oder halt air und barrelt.

      Gerade bei dem Ass am Turn weißt du nicht wo du stehst. 2Pair sind möglich (AJ) usw. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es auf Dauer +EV ist oop am Turn zu bluff/checkraisen weil du einfach viel zu viel investierst und wenige outs hast, sollte es in die hose gehen.

      Aber ich bin auch nicht perfekt und lasse mich gerne eines besseren belehren ;)

      vll. kann ja mal n Diamond/highstakes-spieler was dazu sagen?
    • mister23
      mister23
      Gold
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 1.938
      [quote]Original von KingTexaz



      Soo, zur Demonstartion gehen wir davon aus dass Villian (guter 22/19-Reg der postflop aggressiv spielt und auch gute 2cnd Barrels Spots nur selten auslässt) unseren 3bets leider nicht immer Credit gibt und daher auch mal Hände wie 77-TT, 78s, 9Ts etc pre callt und dann auch postflop evt. moved/floatet etc.

      ---------------------------------

      gegen diesen villain ist der move imo durchaus ok, da er dass A fast immer 2. barrelt und da du hände wie AJ/22/66 oop callst und diese repräsentieren kannst.

      oop coldcallen mit händen , die seine stealrange klar dominieren , jedoch gegen seine 3bet callrange mässig aussehen und nicht leicht in 3bet pots zu spielen
      sind , finde ich gut.
      ein weiterer vorteil ist , dass er flops c-bettet die dich hitten (A/K/Q/J high)

      wobei solche "moves" besonders oop immer eine frage des timings und der häufigkeit sind.

      @knorki:
      wieso solltest du QQ gegen einen villain der nur KK+ called/raised 3betten
      und in einen bluff verwandeln?
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Original von mister23

      @knorki:
      wieso solltest du QQ gegen einen villain der nur KK+ called/raised 3betten
      und in einen bluff verwandeln?
      Wo bitte gibts solche Leute?


      Zur Topic:

      Sowas mache ich nur mit guten Reads/Stats.
      IP coldcalle ich sehr gerne und Move dann auch postflop, aber OOP ist das (zumindest bei mir) einfach -EV weil mir dazu die nötigen Postflopskillz fehlen
    • ScHnibL0r
      ScHnibL0r
      Black
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 3.593
      du kannst auch einfach flop und turn callen
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von ScHnibL0r
      du kannst auch einfach flop und turn callen
      jo das is klar, weil ich gg seine polarisierte range immernoch ne gute eq hab. es geht mir nur darum, dass ich das set hier gg den wohl auch am liebsten c/r turn spiele, und v.a. ned mit ner psb am river konfrontiert werden möchte =)
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      warum nicht c/r flop hier gegen den mit nem set? ich mache das, weil ich hier so gut wie nix reppen kann und er daher lighter runtercallen wird, wenn er gut ist.

      daher find ichs auch nicht so gut, solche flops gegen gute spieler zu check/raisen mit ner mittelstarken hand wegen des oben genannten aspekts.
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von PommesPapst
      warum nicht c/r flop hier gegen den mit nem set? ich mache das, weil ich hier so gut wie nix reppen kann und er daher lighter runtercallen wird, wenn er gut ist.

      daher find ichs auch nicht so gut, solche flops gegen gute spieler zu check/raisen mit ner mittelstarken hand wegen des oben genannten aspekts.
      daher spielt hero ja c/c flop + c/r turn...
    • 1
    • 2