Wann hat man ein Limit geschlagen?

    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.906
      Nicht böse sein, wenn ich eine Frage stelle, die scheinbar trivial ist.
      Der Grund ist einfach, daß ich mir zum ersten Mal seit langem meine Stats in PokerTracker angesehen habe. Ich habe in den letzten paar Wochen wahrscheinlich wirklich schlecht gespielt, bin aber noch immer insgesamt positiv.

      Dies liegt aber nur an den verschiedensten Promotions, Reload-Boni usw. - und wahrscheinlich auch an ein paar gelungenen (kleinen) Sportwetten, die allerdings nicht erheblich ins Gewicht fallen. Einmal habe ich (habe darüber berichtet) im PartyPokerCasino riesigen Blödsinn gemacht, und den Verlust wieder eingezahlt - ist also nicht pokerrelevant, wird nicht wieder vorkommen.

      Es ist ziemlich erschütternd, was ich da sehe:
      0.05/0.10 - 6122 Hands - 1.32 BB/100 Hands - geht, diente ja nur dem Aufstieg
      0.10/0.20 - 40565 Hands - 1.19 BB/100 Hands - nicht sehr gut
      0.15/0.30 - 49886 Hands - 0.51 BB/100 Hands - erbärmlich
      aber jetzt kommt's:
      0.25/0.50 - 62306 Hands - -0.52 BB/100 Hands
      0.50/1.00 - 21065 Hands - -1.87 BB/100 Hands

      Meine gelegentlichen SH-Shots sind noch schlimmer, aber schon lange eingestellt.

      Ich muß also jetzt, das steht wohl fest, tief in die Microlimits zurück. Ich kann natürlich zuerst einmal versuchen, den Wert für 0.15/0.30 zu verschönern (bitte sagt mir nicht, ich soll mich erst einmal auf 0.10/0.20 beweisen!), oder ich kann versuchen, 0.25/0.50 in den positiven (wie hoch positiven?) Bereich zu bringen.

      BR - verteilt über Party, Stars und Neteller ca. $430.

      Das ist kein Fall für die Sorgenhotline - ich bin nicht in irgendeiner Form gefährdet, deswegen habe ich das hier gepostet.

      Und für die "tl, dr"-Fraktion: Ich kann Euch gut verstehen.
  • 20 Antworten
    • Kamikaze001
      Kamikaze001
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 5.832
      hey,

      sagma wenn du ca 400 $ BR hast, warum spielst du dann NL100??!!??und warum hast du die br über 2 pokersites verteilt, schwächt dich doch eig nur...????scheinst ja trotz allem recht solide zu spielen, sodass du nicht an einem abend alles vergeigen wirst...aber trotzdem is es vll ein bisschen wenig....!!
      ich spiel zwar hauptsächlich sngs (im cg hab ich versagt;) ), aber ich glaube sowas um 2bb/100 hände is ganz ok, wenn auch sicher nich optimal. das limit hast du geschlagen, wenn du mit deiner br genug fürs nächste limit hast ^^
      na wie auch immer, meiner meinung nach wurde es ab nl50 härter, aba so im ganzen kannst du an deiner strategie wohl noch ein bisschen arbeiten, ganz abgesehen von deinen pokerskills ^^, ...die man natürlich auch immer noch weiterentwickeln kann.

      pzzzz
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.906
      Ich war und bin noch immer der Ansicht, dies sei ein FL-Forum?
    • Kamikaze001
      Kamikaze001
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 5.832
      jaa......da haste recht...vll hatte doch zumindest etwas von dem, was ich gesagt habe eine gewisse relevanz, falls nicht, vergiss es!bin zu deinem thread über die startseite gekommen ^^ wie auch immer:gl
    • Lacoone
      Lacoone
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 5.698
      Also ein Limit schlägt man nicht mit Bonis :P

      Ich habe vor einigen Tagen 25/50 begonnen, nicht sehr erfolgreich.. Fullring stell ich mir noch heftiger vor, da gewinnt doch immer die schwächere Hand..
    • FreeFall23
      FreeFall23
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 222
      Ich schlage keine Limits. Ich erarbeite mir die BR inkl. Boni und schau bei 3 Tables die ich normalerweise spiele, sobald ich 3/4 der benötigten Bankroll fürs höhere Limit habe, mit einem Tisch beim höheren Limit. Das mache ich so lange bis ich die gewünschte BR habe für höhere Limit, dann stelle ich alle 3 Tables um oder ich steig mit einem Tisch wieder ab sobald ich nurmehr 1/2 der benötigten Bankroll fürs höhere Limit habe. Bisher habe ich so jeweils das höhere Limit schneller erreichen können. Was will ich endlos auf Microlimits herumwarten nur um mir sagen zu können, ich hätte es geschlagen?!

      Hab bisher so 0.10/0.20 // 0.25/0.50 // 0.50/1.0 FR und aktuell 0.50/1.0 SH gespielt und klappt soweit auch gut. Das ganze mit ca. 40k Händen. Ich strebte bisher jeweils 200 BigBets an für den Wechsel (nicht überragendes BR-Management), da ich aus den 200 Dollar auf SH 350 Dollar gemacht habe, möchte ich auf 1/2 SH mit 800 Dollar erst wechseln. Da sind die Beträge dann doch langsam etwas grösser und das Spiel swingiger als dass man mit einer 200BB-BR weiterspielen könnte.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      @Knallo : Wie kommts das du so extrem viele Hände auf den einzelnen limits gespielt hast ?
      Fährst du ein 1000 BB BRM oder was ?

      Auf den Micros ist 300BB normal ;)

      @FreeFall23 : Hört sich nach Kamikaze BRM + Upswing an , würd mich ab jetzt eher an nen normales 500BB BRM gewöhnen , bei SH sind Swings von 300BB nichts besonders und mehr ist auch möglich ...
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.906
      tzare, das kommt wohl hauptsächlich daher, daß ich alle Limits zwei Mal durchlaufen habe, weil ich einmal von $350 auf $19 gefallen bin (wobei ich die Abstiegsgrenzen penibel eingehalten habe!). 300 BB BRM mache ich in der Tat, und bei meinen SH-Exkursionen hatte ich auch die erforderlichen 500.
    • FreeFall23
      FreeFall23
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 222
      Original von tzare
      @FreeFall23 : Hört sich nach Kamikaze BRM + Upswing an , würd mich ab jetzt eher an nen normales 500BB BRM gewöhnen , bei SH sind Swings von 300BB nichts besonders und mehr ist auch möglich ...
      Naja, angesichts des anderen Thread von mir weisst Du ja, wie swingig das bei mir ist. Derzeit spiel ich aber trotz einiger Leaks, derer ich mir bewusst bin, recht solide. Ich fühl mich wohl auf dem derzeitigen Limit und wie erwähnt bleibt ich da erstmal bis ich 800 Dollar hab, dann wird langsam aufs 1.0/2.0-Limit gewechselt. Glaube nicht, dass man ca. 13 000 Hände als reinen Upswing bezeichnen kann. Die Downswings, von denen ich bisher 2 hatte erkenne ich gut und kann auch entsprechend gegensteuern. Bin auch verstärkt dabei Theorie zu lernen und wenn ich endlich die Punkte von Titan gutgeschrieben bekomme, lese ich mich intensiv in die Goldsektion ein. Denn da sind einige Artikel, die meine Leaks, die ich derzeit erkenne, beseitigen.

      Ob das nur Worte eines Upswingers vor dem down sind? Man wird sehen. Dann bin ich in 3 Wochen entweder auf 1/2 anzutreffen oder wieder auf 0.25/.50 ;-).
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      13k Hände können locker ein Upswing sein. ;)
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Dann würde ich empfehlen erstmal 0,25/0,50 zu spielen .

      Allerdings vorher nochmal kräftig Theorie pauken , Videos angucken etc...
      und dann auch regelmäßig Hände bewerten lassen und selbst bewerten .
      Du scheinst da einige leaks zu haben , hast ja auf ne ziehmlich hohe samplesize ne negative Winrate ...

      Wenn du meinst die Theorie vernünftig draufzuhaben würde ich mir auf 0,25/0,50 nen neuen Startpunkt setzten und von diesem aus 300BB erspielen .

      Also z.B. du bist auf dem Limit jetzt 150$ im Minus dann steigst du einfach auf 0,50/1 auf wenn du wieder bei 0 angekommen bist .

      Danach würde ich dann 0,50/1 FR spielen und danach auf 0,25/0,50 SH lernen.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Original von FreeFall23
      Glaube nicht, dass man ca. 13 000 Hände als reinen Upswing bezeichnen kann.
      Hatte schon Upswings über 50k Hände ....

      Original von FreeFall23
      Die Downswings, von denen ich bisher 2 hatte erkenne ich gut und kann auch entsprechend gegensteuern.
      Man kann nur erkennen das man bis zum aktuellen Zeitpunkt einen Downswing HATTE. "Gegensteuern" ist auch nicht möglich da swings auch auf niedrigeren limits weitergehen können.
    • FreeFall23
      FreeFall23
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 222
      Original von tzare
      Man kann nur erkennen das man bis zum aktuellen Zeitpunkt einen Downswing HATTE. "Gegensteuern" ist auch nicht möglich da swings auch auf niedrigeren limits weitergehen können.
      Gegensteuern im Sinne von: "Ui, 200BB down, jetzt muss ich mir echt mal genauer ansehen, an was es liegt." Spiel für zwei Tage unterbrechen. Theorieanteil drastisch erhöhen. Leaks suchen.

      Naja, wie gesagt, mal sehen wies in drei Wochen um meine BR steht.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Das problem ist das 200 BB down besonders bei SH einfach varianz sind , sowas passiert einfach egal ob du gut oder schlecht spielst , und dadurch würdest du mit deinem BRM dann mal eben deine halbe BR verbraten .

      Aber wenn du ab jetzt normal spielst ( würde trotzdem erst mit 1000$ auf 1/2 aufsteigen) dann ists ja ok ...
    • cetchmoh
      cetchmoh
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 707
      also nichts für ungut, das sieht einfach nur nach multitabling aus. so viele hände mit so verkackter winrate - wie soll man das hinkriegen? zurück zu den strategie-artikeln OP. und vielleicht mal nur 2 tische spielen und überlegen.
      Das ist einfach nur Leakplay - die micros sind easy beatable mit Nitpoker.
    • RondellBeene
      RondellBeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 2.319
      Also wenn Du 0.25/0.50 auf Party nicht schlägst, dann hast Du deutliche Leaks. Insofern würde ich Dir dringend empfehlen, an Deinen Skills zu arbeiten.

      Wobei ich nicht ganz verstehe, was jetzt Dein eigentliches Problem bzw. Deine Frage ist? Einfach nur, wann man ein Limit geschlagen hat? Individuell, ich würde sagen, man merkt es.
    • kobeyard
      kobeyard
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 2.749
      hab den thread nicht gelesen, aber letztmalig und eindeutig:

      man schlägt keine limits, sondern gegner.

      spielt nach BRM und guckt, ob ihr besser als eure gegner seid! dann und nur dann "schlagt ihr den tisch".
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.906
      Original von cetchmoh
      also nichts für ungut, das sieht einfach nur nach multitabling aus. so viele hände mit so verkackter winrate - wie soll man das hinkriegen? zurück zu den strategie-artikeln OP. und vielleicht mal nur 2 tische spielen und überlegen.
      Das ist einfach nur Leakplay - die micros sind easy beatable mit Nitpoker.
      Kein Widerspruch! Waren zwar meistens nur 4 Tables, aber diese habe ich oft in einer Verfassung gespielt, wo von meinem A-Game wahrlich keine Rede sein konnte.
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.906
      Original von RondellBeene
      Also wenn Du 0.25/0.50 auf Party nicht schlägst, dann hast Du deutliche Leaks. Insofern würde ich Dir dringend empfehlen, an Deinen Skills zu arbeiten.

      Wobei ich nicht ganz verstehe, was jetzt Dein eigentliches Problem bzw. Deine Frage ist? Einfach nur, wann man ein Limit geschlagen hat? Individuell, ich würde sagen, man merkt es.
      Die Frage, die ich in der Tat nicht klar artikuliert habe, war wo ich wieder anfangen sollte. 0.25/0.50 mit Konzentration, höchstens 3 Tischen, und noch viel mehr theoretischer Arbeit - das sehe ich so als Destillat Eurer Kommentare, für die ich Euch danke.

      Nebenbei gesagt: Von mir aus kann dieser Thread geschlossen werden. Ich weiß jetzt Bescheid und sage nochmals danke!
    • MeZZo
      MeZZo
      Silber
      Dabei seit: 12.04.2005 Beiträge: 917
      sich auf dem Limit wohlzufühlen und nicht mit scared money zu spielen ist viel wichtiger
    • 1
    • 2