Weake vs. toughe Pokerseiten: Lerneffekt vs. EV?

    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      wenn man hier oft liest und schon auf der einen oder anderen seite ne weile gespielt hat, gewinnt man ja oft den eindruck, dass es "leicht zu schlagende" und "toughe" seiten gibt. FTP und stars werden hier oft als seiten mit relativ hohem durchschnitts-skill, titan und ongame als seiten mit sehr hoher fischigkeit dargestellt.

      zum teil wird das sicher stimmen. allein schon die jeweilige attraktivität für vielspieler und multitabler durch bonus-programme, shops, rakeback und qualität der software, lässt mit sicherheit mehr gute spieler zu FTP als zu mansion kommen, während ongame durch viel werbung, lustig gemalte avatare (die an helloween gar kürbisköpfe haben) und sportwetten eher fische anzieht.

      ein teil ist mit sicherheit auch subjektive wahrnehmung. wer auf der einen seite nen derben down erwischt, und auf der nächsten seite zufällig nen schönen upswing, der wird ganz von selbst mehr von letzterer halten. aber ich denke das ist der kleinere anteil.

      worum es mir geht:
      ich überlege zur zeit (momentan spiele ich NL50 und NL100 SH), was longterm wohl besser für mich ist. entweder ich spiele eine toughe seite wie FTP, hab da ne schlechte, gar keine, oder sogar negative winrate, lerne aber mit der zeit zu adapten und verbessere mein spiel entsprechend.
      oder ich spiele auf einer weaken seite wie mansion, wo ich mein limit crushe, aber wo ich nicht wirklich gutes spiel lerne, sondern bestenfalls wie man fische exploitet (was nichtmal so unwichtig ist, aber auch nicht essentiell).

      letzteres hat den vorteil dass man schnell durch die limits kommt, aber dafür den nachteil, dass ich schneller bei nem limit ankomme, wo ich zerlegt werde, weil mir der skill fehlt.
      ersteres hat obv. den nachteil, dass ich kein/kaum geld mache, aber dafür (zumindest hab ich diese hoffnung) mein spiel stetig verbessere, und einige sachen schon auf NL100 verinnerliche, mit denen ich woanders vielleicht erst auf NL400 konfrontiert würde (wo fehler dann teurer wären).

      bonusangebote, shops und software möchte ich bei meiner entscheidung bewusst außen vor lassen, da boni und shops zwar nett sind, aber wohl erst ab den midstakes wirklich relevant werden, vorher sind das ja eher gutzis. software ist mir auch egal, ich komm auch mit dem ongame-klient klar, da ich kein mass-tabler bin und keine 12 oder 16 tische brauche, sondern nur 4-6.

      wie seht und handhabt ihr das? mich würden einfach mal ein paar meinungen interessieren, da mir diese gedanken schon eine ganze weile durch den kopf gehen.
  • 10 Antworten
    • Scarab770
      Scarab770
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 94
      2#
    • Hellblood
      Hellblood
      Global
      Dabei seit: 24.07.2007 Beiträge: 3.627
      kommt auf dein ziel das du im pokern erreichen willst an
    • Schelm
      Schelm
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 5.199
      ganz klar auf der weaken seite spielen. wenn man dann mehr geld verdient und in den limits aufsteigt wird es automatisch tougher.
      ne toughe seite nur wegen des lerneffekts ist quatsch meiner meinung nach.
      auch hände die man gegen fische spielt kann man bewerten lassen und den ein oder anderen tag findet man auch jeder seite!
    • Katersche
      Katersche
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2007 Beiträge: 4.341
      würde auch eher zu den fischigen seiten tendieren!du entwickelst durch profitables spiel ja auch das selbstbewußtsein um später eventuelle downs zu überstehen(von der psyche und vom geldpolster^^).

      wie mein vorposter schon sagte,tags gibt es überall und du wirst auch aus fischhänden ne menge lernen!
    • eXcuilor
      eXcuilor
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 1.226
      Original von Katersche
      würde auch eher zu den fischigen seiten tendieren!du entwickelst durch profitables spiel ja auch das selbstbewußtsein um später eventuelle downs zu überstehen(von der psyche und vom geldpolster^^).

      wie mein vorposter schon sagte,tags gibt es überall und du wirst auch aus fischhänden ne menge lernen!
      also wer nen BE strech von 100k hands hinter sich hat in dem sich sein Skill kontinuierlich verbessert hat, ist imo tiltresistenter als jemand, der in 50k hands nl10-200 crusht
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      Original von eXcuilor
      Original von Katersche
      würde auch eher zu den fischigen seiten tendieren!du entwickelst durch profitables spiel ja auch das selbstbewußtsein um später eventuelle downs zu überstehen(von der psyche und vom geldpolster^^).

      wie mein vorposter schon sagte,tags gibt es überall und du wirst auch aus fischhänden ne menge lernen!
      also wer nen BE strech von 100k hands hinter sich hat in dem sich sein Skill kontinuierlich verbessert hat, ist imo tiltresistenter als jemand, der in 50k hands nl10-200 crusht
      ja, so in der art mein ich das.
      wenn man jetzt zum beispiel das ziel hat, sich auf lange sicht auf NL400 - NL1k zu etablieren, ist es dann nicht evtl. ne möglichkeit, sich bis NL400 auf ner toughen seite hochzukämpfen (und dabei möglichst viel zu lernen), um dann ab NL400 auf ne weake seite zu wechseln, um da richtig abzuräumen?
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      spiel auf der fischigen seite was logischeres gibts doch gar nicht

      wenn auf der NL 600 so tough ist wie NL 200 woanders hast du doch denselben lerneffekt mit mehr profit ...
    • timl79111
      timl79111
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2006 Beiträge: 887
      apropos weak und tough: gibt es eine "übersicht" der pokersites von irgendeinem internet-pro?
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Original von SevenTwoOff
      spiel auf der fischigen seite was logischeres gibts doch gar nicht

      wenn auf der NL 600 so tough ist wie NL 200 woanders hast du doch denselben lerneffekt mit mehr profit ...
      Sehe denn Sinn der Frage auch nicht wirklich. Warum sollte man freiwillige einen Teil der Edge weggeben? Tough genug werden die Tische früher oder später sowieso - keine Angst! ;)
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Original von Schelm
      ganz klar auf der weaken seite spielen. wenn man dann mehr geld verdient und in den limits aufsteigt wird es automatisch tougher.

      Original von SevenTwoOff
      spiel auf der fischigen seite was logischeres gibts doch gar nicht

      wenn auf der NL 600 so tough ist wie NL 200 woanders hast du doch denselben lerneffekt mit mehr profit ...
      Genau das ist doch der Punkt! Du wirst auf der fishigen Seite nicht auf einmal an einem Limit scheitern, weil du zu wenig Skill hast, da auch dieses Limit nicht mit dem Limit auf der toughten Seiten zu vergleichen ist.

      Und ist doch schön, wenn du mit weniger Skill als andere beispielsweise NL200 schlägst! Dann kannst du mit dem Skill, den andere für NL200 brauchen, vielleicht ja schon NL600 schlagen.