pot control vs Protection

    • spade14
      spade14
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.173
      Beispielhand:

      hero: kings

      ich raise FP 4 BB

      CO callt

      flop: Ax7x4x

      bei so nem flop is klar das ich die hand am liebsten durchchecke.......


      nächster flop: As7s4x

      was nun betten oder doch checken

      nächster flop: As9s8x

      betten wird jetzt doch schon mehr zur pflicht bei dem flop



      also bette oder einfach durchchecken und bei scare cards und action eifnach folden?
  • 6 Antworten
    • xn321
      xn321
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 9.287
      noe, is garnich klar...bei dem flop wird erst recht als pfa ne contibet gemacht
    • schmoezi
      schmoezi
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2007 Beiträge: 2.524
      auf allen 3 flops eine klare cbet!
      ausnahme ist nur wenn du in einem größeren multiwaypot bist und schon reads auf ein paar hast dass sie Ax limper sind.

      ansonsten weis villain hier ja nicht das das A eine scarecard für dich ist und du kannst ja genausogut AK halten.
    • Salokin
      Salokin
      Black
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.002
      Der Entscheidende Punkt ist, dass du OOP bist.
      Mit einer c-Bet bringst du zwar idR gerade keine bessere Hand zum folden und keine schlechtere zum callen, aber OOP bist du mit einem Check viel zu gefährdet, dass dir der Pot geklaut wird. Klar, gegen so richtig passive Villains kannst du checken, aber die sind selten.
      IP sähe das schon anders aus. Protection in HU Pots wird IMO auch überschätzt, gerade gegen aggressive Gegner brauchst du das dritte Beispielboard (IP) erst Recht nicht c-betten, weil du von Draws eh oft gecheckraist wirst und die Hand aufgeben musst. IP wäre für mich also default check behind, call Turn Bet, je nach Boardentwicklung und Gegner call oder fold auf Riverbet.
    • spade14
      spade14
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.173
      Original von xn321
      noe, is garnich klar...bei dem flop wird erst recht als pfa ne contibet gemacht
      also beim ersten flop werd ich auf jeden fall immer checken, weil wenn ich bette gewinn ich nichts: entweder er foldet oder er callt und das wird er wohl nur mit nem ace machen

      indem ich checke geb ich ihm dann am turn die möglichkeit zu stealen und hab so ne extra bet noch dazu

      ich will doch mit kings nicht mit ner cbet den pot gewinnen sondern noch value etrahieren von middle pairs oder JJ QQ whatever
    • spade14
      spade14
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.173
      Original von Salokin
      Der Entscheidende Punkt ist, dass du OOP bist.
      Mit einer c-Bet bringst du zwar idR gerade keine bessere Hand zum folden und keine schlechtere zum callen, aber OOP bist du mit einem Check viel zu gefährdet, dass dir der Pot geklaut wird.
      hm also wenn ich checke oop und villain bettet IP dann werd ich natuerlich callen, zeigt er am turn dann noch immer staerke dann werd ich wohl folden

      aber nur durch den steal versuch am flop bekomm ich ja ne extra bet, wenn er dann second barrelt hab ich einen easy fold

      btw. donk ich dann gern mal den turn rein, um zu sehen ob da was is, denn wenn er meine donk callt btw raist weiss ich das ich geschlagen bin

      also von einer bet lass ich mir nicht den pot klauen in dem fall find ich das ich dann schon checken kann

      abschlussfrag: bei drawlastigen boards immer contibetten auch wenns ein A high board is???
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      wenn du A hi flops mit KK auf mal c heckst solltest du es aber mit Ax auch mal c/raisen zwecks balance