Was tun gegen riesen Reraise Preflop?

    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Da mir da schon öfter jetzt passiert ist will ich's mal lieber allgemein hier posten statt im Beispielhändeforum:
      Ich raise mit AKs auf 4BB, (hier speziell aus UTG) und Villain ballert (diesmal in MP2) 100BB drüber...
      Alternativ dazu gibt's noch die Helden die gleich first-in pushen...

      Wie soll man darauf reagieren? Hatte letztens nen Trottel der nur 44 hatte, meistens jedoch treffe ich auf hohe Paare, i.d.R. KK oder AA... aber AKs oder JJ hier folden erscheint mir doch recht weak...
  • 7 Antworten
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Odds ausrechnen, Range geben -> callen oder folden.
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      Wieviel er raised is egal, du bist so oder so all in

      Und allgemeine reads aus der raisegröße ableiten geht nicht.
    • renkem
      renkem
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 326
      Ein guter BSSler würde niemals nach einem Shortie-Raise mit Kundschaft hinter sich mit KK+ 100BB setzen.

      [x] AKs = Instant Call Shove
    • qno1337
      qno1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 3.052
      Ähnliche Frage: Ich bin CO oder BU und raise mein AJ oder 88 oder sowas in der Preisklasse auf 4BB. Einer nach mir kommt mit nem

      1.) kleinen reraise
      2.) all-in

      auf jeden Fall folden/pushen oder muss ich rechnen lernen? ;)
    • Bone1984
      Bone1984
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 2.955
      wenn du stats hast solltest du rechnen lernen wenn nicht solltest du aufpassen ;)
      auf full tilt zb hab ich 3bets meist mit AA und KK gesehen bei so 4k händen und pushes meinst mit pockets von 22+ oder AT+ oder KT+
      kannst dir das ganze ja auch mit der Reaktion auf Raises hinter dir tabelle anschauen.
      Mit AJ und gehste bei nem Verhältnis von 2.5 oder kleiner allin genauso wie bei 77-99 sonst fold.
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von IngolPoker
      Wieviel er raised is egal, du bist so oder so all in

      Und allgemeine reads aus der raisegröße ableiten geht nicht.

      Finde ich nicht egal! Nach ihm saßen noch weitere Bigstacks, sodass es aus seiner Sicht schon ein UNterschied macht, ob er 20BB oder 100BB setzt! Das 20BB geballere könnte tatsächlich ein mittelhohes oder kleines Pocket sein, mit dem er leicht gegen AK, AQ, AJ, KQ vorne liegt und dazu noch etwas FE hat... Aber ob jemand so schnell mit 55 100BB reinpusht??? Kann natürlich ein millionär sein dem das alles Scheiß egal ist (immerhin 50$), aber davon gehe ich eher mal nicht aus...

      Natürlich kann man keine sicheren Reads daraus ableiten, aber ne Tendenz sollte schon gehen... Katalogiesieren kann man das sicher nicht, aber grundsätzlich sind mir 3 verschiedene Varianten aufgefallen:
      -First-in riesen Raise
      -Riesen Reraise
      -limp/riesen Reraise

      Bei der letzten Variante hast du natürlich recht! Die Größe ist egal, da es nur gegen mich geht. Hierbei hab ich schon so ziemlich jedes Pocket gesehen, leider meistens jedoch AA... wenn ich nicht allzu commited bin verabschiede ich mich hier oft aus der Hand.
      Den ersten beiden würde ich nicht ganz soviel Stärke geben, aber doch definitiv mehr als nem normalen Raise. Mit AQ beispielsweise halte ich nach nem Reraise wie Oben ein callen definitiv für ausgeschlossen, da ich hier über 40% Equity bräuchte, aber wer bitte pusht hier so loose 100BB???
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Für mich ist das kein Ausdruck von Stärke sondern von Schwäche, wenn er ein Monster, hat warum sollte er so spielen, meistens sind es kleiner odere mittlere Pockets, die Villain postflop nicht zu spielen weiss.