Breakevenplayer - Warum?

  • 78 Antworten
    • AgressiveInline
      AgressiveInline
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 1.033
      fehlende disziplin sowie ehrgeiz
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      das meinte ich jetzt nicht
      sondern warum jemand seine zeit dann so verschwendet?
      sehen wir mal von extremen rakehwhores ab, die zwar nur durchschnittlich pokern, aber mit rb auf paar k im monat kommen
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      Soll ja Leute geben denen das Spiel Spaß macht..
    • JollyRoger183
      JollyRoger183
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 8.875
      Ich finde es ist schon beachtlich überhaupt be zu spielen. Manchmal hat man zwischen 3-4BB/100 rake und wenn man da mit 30% Rakeback break even spielt - finde ich das schon ne stolze und profitable leistung.

      Manchmal spielt man als winning player auch über 50k hands be - was soll also die Frage?

      Die Frage ist doch eher, warum gibt es soviele losing player und fishe - macht denen das wirklcih so viel Spaß - so ein großer Rush mal schnell etwas kohle zu verdiene - im Endeffekt machen sie doch alle verlust...
    • RNVPSPEEDY
      RNVPSPEEDY
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 492
      wenn du es schaffst die buchstaben N F und U in einer sinnvollen kombination anzuordnen kommst du vielleicht von alleine drauf
    • Kamina12
      Kamina12
      Einsteiger
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 148
      10-15% der Pokerspieler sind Winning-Player.
      85-90% der Pokerspieler halten sich für Winning-Player.
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      manche spielen ja auch nur zum spass, die brauchen dann denk ich kaum motivation.
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      die leicht aggressiven antworten könnt ihr euch sparen
      jemand der über ne ordnetliche ss be spielt ist meist einer der was von der
      materie poker, bb, ss, etc versteht. und waurm moved der dann nicht runter?
      habe leute in der db die haben über ne starke ss be, 6digits, und spieltechnisch von den stats her ak, also verstehen sie wohl ein bisschen was davon. warum geht so jemand nicht runter?
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 6.138
      Manche wollen halt nicht absteigen. Vielleicht weil sie es einfach nicht ertragen können absteigen zu müssen.
    • Sombat
      Sombat
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 576
      Original von Kamina12
      10-15% der Pokerspieler sind Winning-Player.
      Das halte ich für zu hoch gegriffen.
      Habe mal was von 7% winning player gelesen.
      Die Zahl, die sogar wirklich mal was ausgecasht haben (und damit mein ich nicht auf Moneybookers und dann ab den nächsten Bonus clearen), dürfte noch weitaus geringer sein.
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      btw spass ist level unabhängig und beim poker gehts ums geld
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      Original von Sombat
      Original von Kamina12
      10-15% der Pokerspieler sind Winning-Player.
      Das halte ich für zu hoch gegriffen.
      Habe mal was von 7% winning player gelesen.
      Die Zahl, die sogar wirklich mal was ausgecasht haben (und damit mein ich nicht auf Moneybookers und dann ab den nächsten Bonus clearen), dürfte noch weitaus geringer sein.
      weitaus=3-5%? das halte ich für zu gering. aber da die competition härter wird kann es irgendwann so weit sein
    • IckeDJK
      IckeDJK
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 1.851
      Original von Sombat

      Die Zahl, die sogar wirklich mal was ausgecasht haben (und damit mein ich nicht auf Moneybookers und dann ab den nächsten Bonus clearen), dürfte noch weitaus geringer sein.
      Das glaube ich nicht... Das sind auf jeden Fall mehr.
    • Bumskalotte
      Bumskalotte
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2008 Beiträge: 1.008
      Original von Kamina12
      10-15% der Pokerspieler sind Winning-Player.
      85-90% der Pokerspieler halten sich für Winning-Player.
      definiere die begriffe,
    • IckeDJK
      IckeDJK
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 1.851
      Es gibt halt Leute, die 100K Hände spielen und vom lieben Pokergott verschohnt bleiben.

      Wenn man sich teilweise Graphen hier anschaut über 100k Hände OHNE Downswing, dann wundert es micht nicht, dass sich viele als den mega Pokerspieler ansehen.

      Aber früher oder später fickt es jeden ;)
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Ich als erfahrener Lossing/BE-Player behaupte mal, dass es bei sehr vielen an zuviel Tilt + unnötigen Moves scheitert. Am Ende (des Monats) ärgert man sich dann doch immer wieder, wieso man hier und da mal nen Stack vertilted hat...
    • raid1989
      raid1989
      Global
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 544
      Original von IckeDJK
      Es gibt halt Leute, die 100K Hände spielen und vom lieben Pokergott verschohnt bleiben.

      Wenn man sich teilweise Graphen hier anschaut über 100k Hände OHNE Downswing, dann wundert es micht nicht, dass sich viele als den mega Pokerspieler ansehen.

      Aber früher oder später fickt es jeden ;)
      Du hast keine Ahnung von Poker.

      Ich bezweifel dass du jemals hohe Limits gespielt hast bzw. irgendwie erfolgreich bist (und mit erfolgreich meine ich Winnings von über 100k $) ansonsten würdest du hier nicht so einen Bullshit verzapfen.

      :rolleyes:
    • beg0r
      beg0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2006 Beiträge: 3.009
      Original von Bumskalotte
      Original von Kamina12
      10-15% der Pokerspieler sind Winning-Player.
      85-90% der Pokerspieler halten sich für Winning-Player.
      definiere die begriffe,
      bei den dingern die so "1" "2" "3" aussehen handelt es sich um zahlen. man nutzt sie zum sogenannten "zählen", so gab man der menge an fingern einer menschlicher hand den namen "fünf" bzw 5. das konzept des zählens ist abstrakt und schwer in worte zu fassen, es lohnt sich dazu eine grundschule zu besuchen.

      ein pokerspieler ist jemand der an einem sogenannten "spiel" mit dem namen "poker" teilnimmt. ein spiel wird entweder alleine oder mit mehreren "gespielt", dabei werden gewisse regeln aufgestellt um am ende einen gewinner zu ermitteln oder einfach nur spaß zu haben.

      ein "winning player" ist dann jemand, der ein solches spiel um geld spielt und dabei eine positive gewinnerwartung hat. das wort "player" heißt zu deutsch nämlich "spieler" und "winning" "gewinnender". gewinnender spieler also!

      sind jetzt alle unklarheiten bereinigt?
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      Original von IckeDJK
      Es gibt halt Leute, die 100K Hände spielen und vom lieben Pokergott verschohnt bleiben.

      Wenn man sich teilweise Graphen hier anschaut über 100k Hände OHNE Downswing, dann wundert es micht nicht, dass sich viele als den mega Pokerspieler ansehen.

      Aber früher oder später fickt es jeden ;)
      oh ja wie recht du hast
      dann nehmen wir halt die leute die 200k haben, das ist ne math. bewiesene ss ob man wp ist oder nicht
      aber ich glaube ich weiss was du meinst das wirds wohl u.a. sein 2 downs und ein 1 up reicht oft nicht, wenn der skill fehlt um von unten zu support bzw. nach oben zu maximieren

      @ KingTexaz
      respekt.

      ich denke wohl das waren fast alle gründe
      jetzt würde mich interessiern was es für gründe gibt, warum viele ihren tilt nicht den griff bekommen