der perfekte read auf Overcards

    • JohannesS
      JohannesS
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 1.136
      Hi,

      ich hab in letzter Zeit sehr viel mit bzw. gegen Ps.de Tags/Coaches gespielt (3/6 FL SH) und mir ist aufgefallen, dass es sehr einfach ist, sie auf Overcards zu readen, wenn das Board ragged ist.

      Beispiel:

      Hero ist auf dem Button, PS.de Tag im SB, Fish, der auch folden kann, im BB.

      Hero hat TT
      Preflop:
      Hero raised, SB (ps.de tag) 3bettet, BB callt, hero callt

      Flop kommt 986 mit 2 Spades.

      SB bets, BB calls, Hero raises, sb calls...


      Und da haben wirs. Hätte SB ein Pocket, dann würde er 3betten, um gegen den Fish zu protecten.

      Ab da ist er auf KQ/Ax zu setzen und man kann nahezu perfekt gegen ihn spielen.

      Ich frage mich also, ob es nicht sinnvoll ist, für SB manchmal ein Overpair zu slowplayen und auf Protection zu verzichten.

      Rein mathematisch wird das natürlich immer nur dann sinnvoll sein, wenn der Gewinn des besseren Balancing den Verlust durch mangelnde Protection überwiegt. Blöderweise kann SB kaum richtig Value aus der Situation ziehen, weil Donk Turn oder Checkraise Turn beides entweder suspicious ist, oder den Fish nicht trappt.

      Was denkt ihr dazu?
  • 17 Antworten
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Man sollte die Lines selbstverständlich etwas variieren. Also ab und zu mal mit Overcards/Draw 3betten. Aber Fakt ist auch, dass in deinem Beispiel Hero auch keinen richtigen Value aus dem predictable Spiel des SB ziehen kann.

      In 3-handed Pots ist es oftmals so, dass der Pot teilweise protectet ist. Es nützt dir ja nichts den predictable ABC TAG rauszubluffen nur um dann gegen A-high oder bottom Pair des Fisches zu verlieren. Wenn du am Flop einen Bluff starten willst, dann wirst du häufig Turn und River betten müssen und musst zwei Gegner zum folden bringen. Die Alternative ist sich die Freecard am Turn zu nehmen und 2 BB zu sparen. Da ist oftmals das passivere Freecardplay die bessere Variante.

      Und wenn du eine made Hand hast, nützt es dir auch nicht wirklich, dass du den TAG gut readen kannst. Ein Pair wirst du trotz einer 3-Bet oftmals zum Showdown bringen. Bottom Pair kannst du eventuell am River mucken und dadurch 1 BB sparen, aber damit hast du den TAG nicht gerade exploitet. ;>
    • JohannesS
      JohannesS
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 1.136
      Es geht nicht um 3bet mit Ahigh sondern um slowplay mit Overpairs. Sorry wenn ich mich unverständlich ausgedrückt habe.
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Ich denke nicht, dass sich ein Slowplay für SB lohnen würde. Hero wird ein Pair eh oft zum SD bringen, er hat ertmal sowieso genug Outs um gegen ein Overpair zu callen und callt dann halt nochmal crying am River.

      Ein Slowplay vom SB würde erstens Protection vernachlässigen und klappt sowieso nur solange, bis Hero anfängt ihn mit Freecardraises zu exploiten.

      Da finde ich Kombis Idee auch etwas besser, gegen jemanden, gegen den Balancing nötig ist. Anstatt seine Pockets am Flop nur zu callen, seine Draws wie zB A7 zu 3betten, man balanced dann quasi andersrum, der Gegner wird gegen Pockets dann keinen Fold mehr finden können.
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.371
      denke das ist einfach einer der sposts wo man sich nicht ggn positionplay wehren kann. der spot ist imo einfach nicht richtig zu balancen. allerdings könnte ich in dem spot natürlich auch sowas wie QJ,JT,QT und damit nen sd + ocs halten, das würde ich natürlich ebenfalls passiv spielen. denke wenn ich damit auch mal auf A oder K am river (bluff)donke oder vll nen pocket am river in nen bluff turne werden meine ace highs trotzdem ausbezahlt, von daher ist es kein wirkliches problem ;)
    • JohannesS
      JohannesS
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 1.136
      Original von hasufly
      denke wenn ich damit auch mal auf A oder K am river (bluff)donke oder vll nen pocket am river in nen bluff turne werden meine ace highs trotzdem ausbezahlt, von daher ist es kein wirkliches problem ;)
      Das hast du bereits mehrfach gegen mich gemacht. Ich verstehe jetzt allerdings nicht genau, wieso da deine Ace highs ausbezahlt werden wenn du mit QJ usw. bei K am River donkst. Kannst du mir das etwas genauer erläutern?
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.371
      öhm naja so ist meine donk halt noch mit busted draws gebalanced sodass du underpairs zum A nicht folden kannst? ?(
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      @Johaness: Welches Limit spielst du auf stars?
    • JohannesS
      JohannesS
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 1.136
      Original von hasufly
      öhm naja so ist meine donk halt noch mit busted draws gebalanced sodass du underpairs zum A nicht folden kannst? ?(
      Ah ok, hab ich so noch nicht drüber nachgedacht. Gute Spielweise.
      @Alphor: 2/4, 3/6, 5/10 SH Fixed.
    • Umumba
      Umumba
      Black
      Dabei seit: 22.04.2006 Beiträge: 2.019
      Ich würde vor allem Heros Hand hier völlig misreaden, weil er seine TT nicht preflop am Button cappt (gegen TAG-3bet aus dem SB und Fish-Coldcall) und weil er ein Overpair IP ja auch oft eher erst am Turn raisen würde. ^^
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      KA ob man hier Twirklich erst am T urn raisen sollte, OOP wird SB seien Ace highs vielleicht nur C/C am Turn spielen und kA ob man dann überhaupt eine gute EQ gegen seien betting Range hat, zudem verpasst man evtl. Value wenn er am Turn passiv wird.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Klar hast du hier gute Infos, aber kombi hat schon gesagt, dass diese nur schwer zu nutzen sind. letztlich weisst du ja nicht, ob er am Turn folden wird oder nicht. Da deine Raises wiederum auch oft Freecardraises sein könnten, macht SP aus seine sicht also keinen Sinn. Das ist nunmal der posivorteil:)
      wenn ich aber glaube, dass der Gegner keine FC raises macht, dann ist C/R Turn mit OP natürlich wieder die beste Line.
    • Spectra1
      Spectra1
      Black
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 7.189
      in multiwaypots bringt immer straightforward play das geld nach hause,.. weil das "implicit collusion" prinzip den reexploit verhindert..
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Original von Spectra1
      in multiwaypots bringt immer straightforward play das geld nach hause,.. weil das "implicit collusion" prinzip den reexploit verhindert..
      das müsstest du Erläutern, was ist implicit collusion?
    • Tanzhase
      Tanzhase
      Black
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 1.360
      Original von Spectra1
      in multiwaypots bringt immer straightforward play das geld nach hause,.. weil das "implicit collusion" prinzip den reexploit verhindert..
      Seh ich nicht so. Gerade wg. implizit collusion (Hotte: Kurz gesagt, zwei spielen ohne Absprache zusammen, einfach weil es gut für beide ist.) Hat man mit ausschließlichem straightforward play doch das nachsehen.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Ich würde mich freuen, wenn ihr mal ein paar konkrete Beispiele geben würdet. Dann könnte ich mir das ganze besser vorstellen. =)
    • Spectra1
      Spectra1
      Black
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 7.189
      hab ein tolles Bsp aus 5-10 er forum:

      KJ - Turnplay 4handed

      gegen jeden der gegner einzeln betrachtet mag eine Bet profitabel erscheinen, aber das implicit collusion prinzip besagt, das letztendlich die "beste" hand der 3 gegner "kontrollieren" wird.. quasi so als hätten sie sich abgesprochen..

      ich mach mal ein bsp wo man selbst zum kontrolleur wird, dann wird das prinzip klarer:
      hero: 9:spade: T:spade: BB, Co raises, sb salls, hero calls

      flop: 3 :heart: 9 :heart: 8 :diamond:
      sb checks, hero checks, co bets, sb calls, hero raises, co 3bets, sb calls, hero calls
      turn: 5 :club:
      sb checks, hero checks, co bets, sb calls, hero calls
      river: A :diamond:
      sb checks, hero checks, Co bets
      und jetzt: SB calls => hero FOLDS aber,
      SB folds => hero crying CALLS
    • fu4711
      fu4711
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 10.216
      http://en.wikipedia.org/wiki/Morton's_theorem