QQ gegen 3-bet preflop

    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Hatte grad ne blöde Situation. UTG+2 bettet 4BB, MP2 Raist auf 16BB. Ich sitze mit 18,5 im BU. Nach Chart wäre das hier ein klarer Fold. Ich frage mich nur warum? (Beide sitzen weder als Shorty noch als Bigstack am Tisch (mit 50-70BB)) Muss ich hier wirklich mindestens einen auf KK+ setzen? Oder foldet man hier alleine schon, weil man die "günstige, risikofreie Alternative" hat?
  • 4 Antworten
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Silber
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Rechne die Odds aus die du bekommen wirst und geb dem 3-better ne Range gegen die du dann deine EQuity betrachtest.

      Dann kansnte ganz toll zwischen Push oder Fold entscheiden^^
    • ready82m
      ready82m
      Gold
      Dabei seit: 23.11.2007 Beiträge: 997
      verdammt zu spät^^

      aber bin derselben meinung^^
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      ne geile Antwort... Odds sind 18,5:24 (1:1,3) wenn nur der zweite callt und 18,5:38,5 (1:2,1) wenn beide callen... na toll. Die Range ist ja gerade das Problem! Wie soll ich hier zwei unknowns auf ne Range setzen? Mich würde halt mal interessieren warum sich die Erfinder des SHC's hier für nen Fold entscheiden würden. Selbst bei JJ+, AK und einem Caller wäre das profitable
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Silber
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Also ich würde dann als default Range für den 3-Better QQ+AK nehmen. JJ wird einfach von vielen BSS nur gecoldcalled was auch Sinn macht(bei SSS natürlich nciht).

      Entsprechend hast du in der SItuation oft einfach nen Fold wenn du dem 3-better QQ+AK gibst, öfter als nen Call würde ich sagen.

      Und das SHC möchte halt das wir häufiger die richtige Entscheidung treffen als die falsche ;9.