82$ gewonnen und unzufrieden!

    • MKR
      MKR
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2005 Beiträge: 492
      Hallo liebe Pokerfreunde!

      Vorgestern riskierte ich 10+1$ in ein PokerStars-Turnier zu investieren (NL), da ich meinen Bankroll bereits von 5 auf 90 Dollar erhöhen konnte.
      Alles lief ganz gut, von 824 Spielern waren auch nur noch 20 an den tables, und ich hatte bereits 40 Dollar sicher.
      Zum Punkt: Man startet mit 1500 Chips, und zu diesem Zeitpunkt lagen die Blinds bereits bei 4000/8000$ +600$ Ante.
      meiner Meinung nach artete das Turnier bereits bei 50 verbliebenen Spielern zu einem reinen Glückspiel aus (oft war es so, dass der Erste, der die Blinds aufs 3-fache raisteeinfach die Blinds und das Ante einkassierte).
      Andererseits war ich zufrieden mit meinem 12.Platz (ca. 75 Dollar Gewinn), andererseits wurde mir beusst, wie nache der 40. und 3. Platz zusammenliegen.
      Und hier kommt das Preisgeld ins Spiel: Der erste kassierte über 2000$, der 2. noch über 1000$. Insofern war ich dann mit meinem 12.Platz zufrieden und gleichzeitig unglücklich.
      Oder muss man in diesem Fall einfach sagen: "Thats Poker!"?

      Liebe Grüße
      Martin
  • 25 Antworten
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Ich hab keine Ahnung wieviele Turnier-Bücher du schon gelesen hast, aber ich vermute einfach mal, dass es noch keins war. Da auch der Support für Turniere hier im Forum nicht ganz so groß ist, würd ich sagen, du kannst mehr als zufrieden sein.
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Sehe ich genauso!

      Martin, stell Dir mal vor, daß 8 der 11 Gegner diese Situation schon zehnmal erlebt und deswegen einen Plan haben.

      Aus diesem Grund finde ich es auch zweifelhaft, 1/9 der Bankroll für so eine kleine Chance herzugeben.
    • MrNike
      MrNike
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 2.826
      Original von MKR
      Zum Punkt: Man startet mit 1500 Chips, und zu diesem Zeitpunkt lagen die Blinds bereits bei 4000/8000$ +600$ Ante.
      meiner Meinung nach artete das Turnier bereits bei 50 verbliebenen Spielern zu einem reinen Glückspiel aus (oft war es so, dass der Erste, der die Blinds aufs 3-fache raisteeinfach die Blinds und das Ante einkassierte).
      Und hier kommt das Preisgeld ins Spiel: Der erste kassierte über 2000$, der 2. noch über 1000$. Insofern war ich dann mit meinem 12.Platz zufrieden und gleichzeitig unglücklich.
      Oder muss man in diesem Fall einfach sagen: "Thats Poker!"?
      'Stealing the Blinds' ist sehr wichtig, da diese in der Endphase eines Tuniers sehr hoch sind. Dazu kommen dann meist noch die Antes.
      Wenn ich in the Money bin (und meist auch vorher ;) ) versuche ich immer auf Sieg zu spielen und dadurch meinen Gewinn zu maximieren. Dazu gehören halt öfters auch mel 50:50 Shots, gerade wenn mein Chipstack net mehr so prall gefüllt ist.
      Wenn du schon Ahnung von Odds/Outs und dich mit den Grundstrategien auskennst kann ich dir das 'Little Green Book' von Phil Gordon empfehlen. Hab das gerade gelesen und finde es sehr gut für den NL Tunierspieler. Allerdings setzt es einige Kenntnisse schon voraus.

      Greetings,

      MrNike
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
    • Kerri1
      Kerri1
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2005 Beiträge: 9.218
      unzufrieden? sonst gehts aber noch ja? :rolleyes:
    • HekKo5
      HekKo5
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 847
      null ahnung von NL turnieren, sich darüber beschweren dass die leute blinds stealen, und gleich mal 1/9 seiner bankroll riskieren ist definitiv nicht klug
    • Zocker007
      Zocker007
      Global
      Dabei seit: 20.04.2005 Beiträge: 1.776
      Original von MKR
      Hallo liebe Pokerfreunde!

      Vorgestern riskierte ich 10+1$ in ein PokerStars-Turnier zu investieren meiner Meinung nach artete das Turnier bereits bei 50 verbliebenen Spielern zu einem reinen Glückspiel aus (oft war es so, dass der Erste, der die Blinds aufs 3-fache raisteeinfach die Blinds und das Ante einkassierte).
      Selten spiele ich mal ein NL-Turnier, aber nur auf 2+0.25 . Just for Fun, und mein Bankroll ist negativ.

      Mir geht es so, daß ich mich freue, wenn ich die unteren Preisränge erreicht, und somit das Startgeld wieder habe. Danach spiele ich Looser (im doppelten Sinne) ;( :rolleyes: :D

      Vielleicht geht das vielen anderen auch so und dann entsteht der Eindruck des Glücksspiels.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Mit einer viel zu kleinen Bankroll und ohne jede ahnung von NL-Tunieren an einem 10+1 teilzunehmen und sich dann noch beschweren, nur 82dollar zu gewinnen, benötigt echt eier, hut ab!
    • MKR
      MKR
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2005 Beiträge: 492
      Hallo Pokerfreunde!

      Zum Bankroll: Natürlich haben hier die "Beschwerdeführer" recht, dass dies dumm ist, bzw. man Eier dafür benötigt.
      Ich möchte folgendes anmerken: Jedem Anfänger kann man nur raten 1. Sich jeden Artikel in der Einsteigersektion genauestens zu lernen, und 2. Sich an das Bankrollmanagement zu halten.
      Denn natürlich ist nichts frustrierender, als längere Zeit Erfolgserlebnisse zu verbuchen, um dann alles in kürzester Zeit durch dummes Management zu verspielen.
      (Jetzt will ich gar nicht eine Hand bei 7-Stud-Hi/Lo vor einem halben Jahr erwähnen, als ich in einem Limit(!)-ring-game in ca. 17 sec 400$ verspielt habe ;( ).
      Früher habe ich praktisch nur Omaha Hi/Lo und auch 7-Stud-Hi/Lo gespielt, weil (ich muss es zugeben) Texas-Holdem zu langweilig erschien.
      Mit dieser Seite kam ich jedoch erneut auf den Geschmack und dachte mir: "Versuchs halt mal mit diesem Sytem!".
      Und es klappt! Wenn ich dann mal 10$ für so ein Turnier riskiere... was solls? Ich hatte die 10$ eh schon bei Turnierstart "abgeschrieben", aber trotzdem sind nun aus 5$ Startgeld 160$ in 24 Tagen geworden.
      Aber wie gesagt: Naürlich ist das Bankrollmanagement extrem wichtig!

      Liebe Grüße
      Martin
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Joar finde die Kritik hier auch zu hart.

      Klar war das schlechtes Bankrollmanagement und empfehlen würde ich das direkt natürlich keinem mit so einer BR.

      Aber wenn es einen interessiert mal so ein Tunier mitzuspielen, man sich bewusst ist die 10 Dollar mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zu verlieren (es einem aber egal ist) und es just4fun ist... wieso nicht.

      Es ist ja nicht so, dass ihn der Verlust der 10 Dollar ruinieren würde. Er muss halt nur damit rechnen, länger auf den niedrigeren Limits zu spielen, da er ein Teil seiner BR verspielt hat (dem sollte man sich natürlich davor bewusst sein).
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      Grats zu dem Turniererfolg

      Dann kannst Du ja direkt zu Party 0,5/1 wechseln ;)

      zu den Kritikern:
      Ich finde das oK von der BR gesehen, man sollte ruhig manchmal etwas riskieren,
      wegen $10 ist noch keiner pleite gegangen
    • MKR
      MKR
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2005 Beiträge: 492
      Danke den beiden letzten Berichten.
      Balsam auf der Seele! :]
      Bei meinem Bankrollmanagement ist das eh so eine Sache: Ich muss halt einfach noch ca. 10 Tage warten, bis ich meinen PartyPoker-Account neu über pokerstrategy.de eröffnen kann (mein alter Account war vor 20 Tagen noch aktiv), und dann zahl ich dort eh 500 bucks ein (Bonusgeschichte). Somit sieht das Management eh schon wieder anders aus.
      Liebe Grüße
      Martin
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Ich für meinen Teil meinte das nicht böse. Kann auch bei niemand anderem vorsätzlich Böses rauslesen.

      Durch Deine Erfahrung beim Backgammon weißt Du eh Bescheid. Wollte es nur kurz erwähnt haben. =)
    • MKR
      MKR
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2005 Beiträge: 492
      Hab auch gar nix böse genommen! =)

      Gerade schon wieder 10$ auf den Mini-Stakes auf PS gemacht... somit Thema Tourney erledigt! :P

      Liebe Grüße
      Martin
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      lol

      Hast Du noch im Hinterkopf, bei Gelegenheit ne kleine Anleitung zum lesen Deiner Games zu posten?
    • MKR
      MKR
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2005 Beiträge: 492
      Hab ich natürlich nicht vergessen, Frohbi ! ;)
      Beim verwendenen Programm verhält es sich allerdings so: Man kann extrem viele Einstellungen sehr stark variieren. Nun ist es so, dass ich ca. 2 Monate benötigte, um das Programm zu "durchschauen". Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn ich ein BG-Spiel analysiere stelle ich den Level extrem hoch, achte aber natürlich darauf, dass die Analyse möglichst schon am nächsten Tag fertig ist. Bei den angeführten Spielen weiß ich aber gar nicht mehr genau, wie "tief" ich gegangen bin. Darf ich dir folgende Seite empfehlen: http://www.gnu.org/software/gnubg/
      Aber diesen Programmen sollte man immer mit Vorsicht begegnen, wenn dieses mir bei einem bestimmten Zug einen "Bad Move" angibt, glaube ich das nicht im Vorhinein. Das muss man sich dann eben nochmals konkret ansehen oder in ein entsprechendes Forum zur Diskussion stellen (BG-Spieler streiten sich gerne, immerhin geht es immer um den besten Zug! :) ).
      So gesehen kann ich dir jetzt gar nicht toll weiterhelfen.
      Falls dies jemand jetzt liest, und gar nicht weiß um was es geht: Backgammon und : http://www.members.aon.at/mkr

      Was mir gerade eben einfällt: Man müsste einmal einen Artikel über die Zusammenhänge des Cubes beim BG und dem Raise beim Pokern schreiben, das wäre sicher interessant.

      Liebe Grüße
      Martin
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Hmm. Den Cube vorgesetzt zu bekommen habe ich viel machtvoller in Erinnerung als son schnöden raise. :D

      Danke für den Link.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von JSFan
      Grats zu dem Turniererfolg

      Dann kannst Du ja direkt zu Party 0,5/1 wechseln ;)

      zu den Kritikern:
      Ich finde das oK von der BR gesehen, man sollte ruhig manchmal etwas riskieren,
      wegen $10 ist noch keiner pleite gegangen
      Das halte ich für eine großes böses Gerücht. Schließlich geben wir den Leuten ja ständig neues Geld weil sie alles bei einem Turnier verloren haben.
    • MKR
      MKR
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2005 Beiträge: 492
      Korn hat schon recht!
      Wenn sich jemand nicht ans Bankrollmanagement hält, dann sollte er natürlich selbst die Verantwortung dafür tragen.
      In Wahrheit ist es ja so: Man "benötigt" schon einen ganz, ganz argen Downswing, wenn man 5$ auf 0.02/0.04 verspielt, und sich dabei brav an den Preflop-Chart gehalten hat und nicht allzu dumm am Flop/Turn/River verhält.
      Ich würde sowieso niemanden nochmals 5$ "nachschießen", außer vielleicht in Ausnahmefällen.
      Liebe Grüße
      Martin
    • 1
    • 2