Widerrufrecht? Kündigungsfrist? Internte KB

    • Marcin885
      Marcin885
      Silber
      Dabei seit: 19.01.2008 Beiträge: 1.646
      Hab mir vor 5 tagen kabeldeutschland Internet bestellet (nur Internet).
      Heute morgen hat ein Technicker alles installiert.
      Naya, das ding ist Kabeldeutschland hat mich verarscht....... (wenns wichtig ist wie, sagt bescheid schreib ich die Geschichte)
      Ich hab noch nicht mal die Vertragspapier zugeschickt bekommen, bestimmt in 2-3 tagen!

      Kann ich das alles noch Kündigen???? es gibt doch sowas wie diese 14 tage ohne Grund kündiguns bla bla recht oder nicht???

      Naya für die montage berechnen die mir 10 euro ist auch okay, kann man nix mehr machen. Aber will nicht für das Internet für diesen Monat zahlen, hab auch noch nix angeschlossen an meinen PC.
      Und kommen noch kosten auf mich zu, wenn die das abmontieren müssen oder so?
  • 22 Antworten
    • TimboTombo
      TimboTombo
      Global
      Dabei seit: 31.01.2006 Beiträge: 855
      Kein Vertrag, keine Zahlung.

      Du musst nichtmal den Techniker zahlen.
    • Marcin885
      Marcin885
      Silber
      Dabei seit: 19.01.2008 Beiträge: 1.646
      der war aber schon hier und hat alles gemacht und dafür das er das gemacht hat, musst ich auch unterschreiben!
      Deine Antwort hat mir leider nicht sehr viel weiter geholfen, der Vertrag kommt ja bald und kann ich den kündigen?
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      §355 II BGB: Grundsätzlich beträgt die Widerrufsfrist zwei Wochen bei Belehrung zum Widerrufsrecht VOR Vertragsschluss.

      Bei Belehrung nach Vertragschluss 4 Wochen.

      Bei keiner Belehrung erlischt das Widerrufsrecht grundsätzlich nicht.
      Wann Belehrt wurde, schreib ich nochmal seperat wenn das Unternehmen irgendwas zum Thema Widerruf geschrieben hat.

      Wenn du widerrufen kannst, kannst du einfach das "bestellte" zurückschicken oder (ohne Angaben von Gründen) per Brief widerrufen.

      Schreib aber bitte genauer, wie das Unternehmen dich "verarscht"
      hat. Könnte auch eine arglistige Täuschung nach §123 sein. Dann brauchst du
      nicht widerrufen, sondern kannst anfechten.
      Anfechtungsfrist beginnt dann, wenn du die Täuschung aufdeckst und beträgt 1 Jahr.

      Alles ohne Gewähr, bin nur Student.
      MfG
    • Marcin885
      Marcin885
      Silber
      Dabei seit: 19.01.2008 Beiträge: 1.646
      also hier die Geschichte: Hab denen vor ca. 1 Woche eine e-mail geschrieben, mit 5 oder 6 fragen. Ob das bei mir geht und solche dinge. Naya nach 5 tagen haben die statt mir zurück zu schreiben, mich angerufen. Haben mir auch alles gut beantwortet.
      Naya dann meinte der Mitarbeiter, das die Internetseite von Kabeldeutschland überlastet ist und ich mit ihm die Bestelleung am telefon machen kann. Hab den extra gefragt ob das egal ist ob am Telefon oder per online wegen den Angeboten, er meinte ist wayne. Hab dann die Bestellung per Telefon gemacht. 4 Tage danach genau heute, kahm ein Technicker und hat alles Installiert, dann wollte ich wissen wo mein W-Lan Router ist , der in meinem Angebot gratis!!! ist. Er meinte sie bekommen keinen gratis, die Kosten 30 Euro. Hab natürlich keine genommen und Kabeldeutschland sofort angerufen. Nach 30 minuten in der Warteschleife (5 euro für telefonat )= ), hab ich einen erwischt und gefragt was los sei? und das ich das Internet ohne den W-Lan Router nicht benutzen kann. Der meinte einfach der prüft das und ruft mich zurück.
      Warte schon 7 std auf den Rückruf (=.
      Kein bock mehr auf diese Schwein, will so schnell wie möglich kündigen!!!

      Also ist es möglich innerhalb von 14 tagen zu kündigen, trotz der Installation? Er hat es glaub ich auch schon Freigeschaltet.

      Will morgen da Anrufen und fragen wo ich meine Kündigung hinschicken soll.
      Fax muss das schon sein oder?
    • h4nn3s0r
      h4nn3s0r
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2008 Beiträge: 396
      sobald du dein freigeschaltetes Internet benutzt erlischt deine Widerrufsrecht.

      edit : ich rate dir vom faxen ab, lieber per Einschreiben mit Rückschein, sonst sagen die einfach nach den 14 Tagen dass bei denen nix angekommen ist.
    • Marcin885
      Marcin885
      Silber
      Dabei seit: 19.01.2008 Beiträge: 1.646
      ist das nicht egal das es freigeschaltet ist? hab es ja noch nicht mal benutzt, weil ich ja auch nicht kann!
      Es heißt doch nach 14 tagen kann man ohne gründe ohne wenn und aber , alles kündigen oder rückgängig machen!?!?!?
    • h4nn3s0r
      h4nn3s0r
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2008 Beiträge: 396
      is doch richtig .. ich sag ja nur dass du es nicht benutzen solltest wenn du es widerrufen willst
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      Noch ne Frage von mir an die Kollegen:

      Ich denke grade darüber nach, welcher sachlicher Anwendungsbereich hier einschlägig ist.
      Hier ist es ja ein Telefonanruf bei OP zu Hause. Haustürgeschäft denke ich mal ist ein bisschen weit hergeholt, oder ?

      312b bzw. 312e einschlägig ?

      personeller und situativer Anwedungsbereich mMn eröffnet.
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Original von Wolf87
      §355 II BGB: Grundsätzlich beträgt die Widerrufsfrist zwei Wochen bei Belehrung zum Widerrufsrecht VOR Vertragsschluss.

      Bei Belehrung nach Vertragschluss 4 Wochen.

      Bei keiner Belehrung erlischt das Widerrufsrecht grundsätzlich nicht.
      Wann Belehrt wurde, schreib ich nochmal seperat wenn das Unternehmen irgendwas zum Thema Widerruf geschrieben hat.

      Wenn du widerrufen kannst, kannst du einfach das "bestellte" zurückschicken oder (ohne Angaben von Gründen) per Brief widerrufen.

      Schreib aber bitte genauer, wie das Unternehmen dich "verarscht"
      hat. Könnte auch eine arglistige Täuschung nach §123 sein. Dann brauchst du
      nicht widerrufen, sondern kannst anfechten.
      Anfechtungsfrist beginnt dann, wenn du die Täuschung aufdeckst und beträgt 1 Jahr.

      Alles ohne Gewähr, bin nur Student.
      MfG
      Kann ich als ausgebildeter Kaufmann und angehender Fachwirt bestätigen.
    • Marcin885
      Marcin885
      Silber
      Dabei seit: 19.01.2008 Beiträge: 1.646
      hab da gerade angerufen, die meinten das das widerrusrecht nach der Installation erlischt! Kann ich da echt nix mehr machen???
      Und den W-lan Router, wissen die auch noch nicht ob ich den bekomme.
      Wenn ich den Vertrag nicht kündigen kann muss ich locker nochmal 70 euro bezahlen damit alles funkz. Ich glaub ich spinne!!!!!

      es muss doch ne möglichkeit geben, sogar wenn die den scheiß installiert haben das innerhalb von 14 tagen zu kündigen!!!!!
      pls help , ich raste echt gleich aus, hab schon min. 10 euro nur für telfonate dahin ausgegeben in 2 tagen
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      du kannst nach abschluß eines vertrages innerhalb 14 tagen, ohne angabe von gründen wiederrufen. das ist fakt.
      wenn die dir aber schon nach 4 tagen den techniker schicken erlischt das ganze ... sehr seltsam, dann könnte jeder, falls das stimmt das wiederrufsrecht ganz locker umgehen.

      edit: die tel-kosten würd ich denen auch in rechnung stellen ...
    • Marcin885
      Marcin885
      Silber
      Dabei seit: 19.01.2008 Beiträge: 1.646
      boah bin echt verzweifelt -.- kann schon seit 2 tagen nicht pokern (=.
      Soll ich einfach ne Kündigung mit den Grund auf das 14 tagen wiedrrufrecht schreiben? den das auf fax, email und per brief schicken ? 3 fach hält beser!
      Oder noch extra was in die Kündigung schreiben. Das die das nicht umgehen können und ich per Gesetz das Recht habe das zu kündigen und das es scheiß egal ist das der Technicker schon hier war.
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      es gibt kostenlose rechtsberatung im netz oder jura foren ... vielleicht solltest du da mal nachfragen. oder ein wenig im netz recherschieren, bist bestimmt nicht der erste dem es so ergeht.
    • Marcin885
      Marcin885
      Silber
      Dabei seit: 19.01.2008 Beiträge: 1.646
      hab glaub ich nur 2 std gepennt bin ganze zeit am googlen. Nichts bahnbrechendes gefunden. Nur das es das Recht gibt!

      Naya nach 3 telefonaten mit denen meinen die ganz klar das ich es nicht mehr kündigen kann!
      Anwalt wird zu teuer! Hab auch in der Verbraucherzentrale angerufen, doch diese ganzen kosten wäre höher, als wenn ich einfach 70 euro ausgebe, damit alles funkz. Hasse ab jetzt kabeldeutschland, hoffe das das internet wenigstens stabil läuft.
      Wenn ich wenigstens den W-Lan Router gratis bekommen würde, wär es noch okay.....
      Hab denen schon 3 emails geschrieben wegen den W-Lan Router und auch angerufen meinten am telefon das es geprüft wird. -.-
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Setz n Schreiben auf:
      -------------------------------------------------
      Auftragsnummer oder sowas


      Sehr geehrte Damen und Herren,

      hiermit widerspreche ich dem mit Ihnen geschlossenen Vertrag Nr. xyx.

      Ich erwarte Ihre Bestätigung.

      Die bereits gelieferten Sachleistungen sende ich Ihnen nach Bestätigung meines Wiederspruchs zu.

      Mit freundlichen Grüßen

      Marcin
      -------------------------------------------------------

      Am Telefon könne die Spinner dir viel erzählen. Einfach anschreiben per Einwurfeinschreiben, oder von mir aus auch mit Rückschein.
      Kein Unternehmen nimmt nem Widerruf am Telefon an...und ob die da im Servicecenter Rechtskenntnis haben stelle ich zumindest in Frage.
      Wenn die n Schreiben vorliegen haben, sieht die Welt schon ganz anders aus.
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Notfalls kriegste die Lappen sogar über die Routergeschichte dran...wegen Nichterfüllung. Da haste dann erstmal Recht auf deinen Router und wenn se den nicht liefern, ist nach nem gewissen Zeitraum der ganze Vertrag nichtig.

      stark vereinfacht dargestellt ;)
    • Marcin885
      Marcin885
      Silber
      Dabei seit: 19.01.2008 Beiträge: 1.646
      danke für die 2 antworten haben mir weitergeholfen!
      ich setz glaub ich heute abend ein schreiben auf, wenns gekündigt wird ist es gut! Wenn nicht , versuch ich wenigstens den Router zu bekommen. Wenn das auch nicht klappt versuch ich es weiter, denen zu kündigen.
      Für weitere vorschläge, wär ich dankbar
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      Original von kiljeadan333
      Notfalls kriegste die Lappen sogar über die Routergeschichte dran...wegen Nichterfüllung. Da haste dann erstmal Recht auf deinen Router und wenn se den nicht liefern, ist nach nem gewissen Zeitraum der ganze Vertrag nichtig.

      stark vereinfacht dargestellt ;)
      Glaube das stimmt nicht ganz:
      Sie haben nicht Nichterfüllt, sondern teilerfüllt. Mir ist auch nicht bekannt, dass der Vertrag wegen teilweiser Erfüllung nichtig wird.

      Grundsätzlich hat OP aber einen Anspruch auf volle Erfüllung.
      Alternativ wäre es möglich, dass du auch nach §323 I BGB vom Vertrag zurücktreten kannst. (Fristsetzung ist hier entbehrlich, 323 I Nr. 2 BGB)
      Außerdem wäre ein Schadensersatzanspruch nach §§280 I,III, 281 BGB denkbar.
      Hierbei wäre wohl auch die Fristsetzung entbehrlich, da sich das Unternehmen weigert Nachzuerfüllen (§281 II BGB)
    • WilliWurst
      WilliWurst
      Global
      Dabei seit: 07.09.2008 Beiträge: 36
      lol schließ das kabelmodem an deinen computer an und geh ins internet :rolleyes:
    • 1
    • 2