Swings dominieren das ganze Spiel

    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.148
      Ich spiel zur Zeit bei Star SNG turbo und irgendwie dominieren die Swings mein ganzes Spiel.
      Ich sitze an 2 Tischen an dem einen Stacke ich alle 5 mal am andren verliere ich jede Hand.
      Es ist einfach alles total extrem.
      Ich mach am Vortag easy 6 Buyins in 4 SNGs.
      Am nächsten Tag geht dann wieder gar nichts ich fliege raus wo ich Leute Dominate mit AQ oder AK gegen A5o oder A9o.
      Renne mit KK in AA.
      Und lose 8-9 von 10 Coinflips.
      Klar könnte ich durch das Verbessern meine Spiels meinen Gewinn erhöhen oder meinen Verlust minimieren, ich spiel nicht perfekt ich merk auch das ich Fehler mache, aber da reicht im Leben nicht aus.
      Mein Problem ist nicht das ich die Hände verliere wo ich Fehler mache, ich verliere auch alle Hände wo ich richtig mache und bessere oder gleiche Chance habe wie mein Gegner.
      Es sind fast nur Extrem Situationen entweder ich gewinne viel zu oft oder verliere viel zu oft.
      Die Swings ruinieren mein ganzes Spiel.
      Der Luck Faktor ist so gross das alles nahe zu bedeutungslos wird.
      Entweder bist dann wirklich zu 80 % nur am Gewinnen oder nur am Losen.

      Haben die irgendwas am KArtenverteiler gemacht ?
      Bin schon etwas länger dabei und hatte das Problem früher echt nicht.
      Da konntest noch schön straight forward spielen, hattest ab und zu paar ups oder downs die sich dann aber auch schnell gelegt hatten , aber jetzt bin ich ja fast nur am Swingen.
      Und sie sind auch meist Krasser, wenn ich früher 4 Bad Beats am Stück gekriegt hatte war das ja schon richtig sick aber jetzt krieg ich ja locker über 5.
      Was auch komisch ist:
      Ich spiel 4 Tische. Wenn ich in 2 Hände gleichzeitig bin und verlieren eine verliere ich nahe zu immer die 2te.
      Und Ich kriege nie einen Badbeat wenn ich ein Bad Beat kriege, kriege ich nahe zu immer mindestens n Zweiten hinterher.

      Kann man irgendwo sehen welche Anbieter welche Generatoren benutzen ?
  • 6 Antworten
    • EmmasDilemma
      EmmasDilemma
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 536
      swings sind bei sngs normal und gehören dazu.

      an einem tag kannman schon mal 10bi oder mehr droppen und am anderen hat man die 10bi wieder drin und noch ein plus.

      gewinne machst du auf lange sicht. wenn dich die swings stören würde ich dir eine größere br empfehlen.

      mir macht es nichts aus auch mal 15bi down zu sein da ich ein 100bi brm habe.

      ansonsten kann ich nur empfehlen mal ein paar winningplayer zu skopen.
      dabei wirst du feststellen das diese auch swings haben und nur auf lange sich gewinn machen.

      oder ein paar sng tagebücher hier im forum lesen da kann man auch sehen das man nicht immer vom pokergott verwöhnt wird, aber overall wird alles gut.

      das kann ich dir sogar versprechen :P

      edit:pt hat mir auch geholfen swings zu erkennen und mit ihnen zu leben.
      wenn ich ein won@showdown von 35% habe weiss ich eben das wenn ich normal spiele es die karten nicht gut mit mir gemeint haben.
      dann schaue ich aber alle sngs an und sehe das mein won@showdown sonst bei 52% liegt und erkenne das es auf lange sicht gut läuft. so ist es auch mit aa,kk,qq, manchmal gewinnt man eben mit 5mal aa nur 33% aber es gleicht sich aus.
    • Xzellent
      Xzellent
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 1.502
      Ich weiß absolut was du meinst..
      Meine Samplesize ist zwar nicht groß aber so ähnlich dürfte das bei dir auch aussehen oder?

    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Grundsätzlich gilt: Je schneller die Blinds steigen, desto wichtiger die Aggressivität und desto höher der Swing.

      SNG mit langsam steigenden Blinds werden Deine Swings reduzieren, wenn Du gute Postflopskills hast.

      Also hängt es davon ab, gegen wieviele Gegner du wahrscheinlich push or fold spielen musst. Hier wirst du dich mit guten ICM Kenntnissen langfristig durchsetzen können. Es ist aber zweifellos vortelhaft, in dieser Phase gegen möglichst wenige zu spielen.
      Das Timing nicht vergessen. Gute Reads helfen ungemein, also gut beobachten.

      Das sogenannte Glück sorgt nur dafür, das du die schlechteren Spieler langfristig melken kannst, statt sie gleich reihenweise zu schlachten.

      Du musst aber gut spielen können, um bei SNG überhäubt Gewinn zu machen, denn der Hausanteil ist in der Regel über 10% des Einsatzes.
    • Xzellent
      Xzellent
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 1.502
      lol thanks for new sig :D
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.148
      Bei mir ist das schon vorher so gewesen auch bei Limit.
      Der Skill unterschied macht irgendwie so gut wie nix aus.
      Renne da oft in Leute mit 70 went to showdown und mehr 60 % gespielt rein die dann nen Won at showdown von über 60 % haben.
      Das Ergebniss der Hände ist immer so krass vom Glück bzw. von Swing abhängig.
      Habe oft Leute die nahe zu alles runter callen und ich verliere trotzdem 3 Stackes am Stück an dem Table weil er einfach so gut wie alles gewinnt.
      Die Upswings oder Downs sind irgendwie immer gewaltig und langwierig.
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      3 Stacks bei was? Bei SNG und Limit Holdem? Du schreibst du hattest das Problem vorher nicht und jetzt doch?

      Schreib doch erst mal, was du genau und mit welcher Samplesize gespielt hast.