5$ spielbar mit der PS-Strategie?

    • dickies
      dickies
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 392
      Hallo!

      also ich muss gestehen, dass ich gerade etwas am zweifeln bin.
      bin gerade ein limit aufgestiegen und spiele 5$ sng bei full tilt.

      nur reiß ich da absolut nichts mit der strategie von PS.

      ich werde da sooft mit schwachen händen geschlagen, dass es mir bald kein spass mehr macht. da callt jeder depp irgendwas und gewinnt?
      komm da, verhätnismäßig wenig ins geld. hab bisher ein kleines minus gemacht.
      ich weiß das dies normal sein kann. aber meine frage ist eher die, ob man seine strategie etwas ändern sollte?!

      habt ihr da hilfreiche tips für mich?
  • 27 Antworten
    • Tenebrus
      Tenebrus
      Black
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 1.775
      Grundsätzlich würd ich nichts ändern, nur darf man halt nicht nur nach den Strategieartikeln spielen, schau dir am besten die Videos immer wieder an, besonders die von Unam helfen dir am Anfang sehr. Du kannst halt auf den 5ern nicht mehr AQo weglegen auch wenns nach Startinghandschart nach nem Raise ein Fold wäre.
      Arbeite auch deine Sessions immer wieder mit dem SnG-Wizard durch, dann siehst ja ob deine Pushes korrekt waren.
      Es hört sich auch so an als wär deine Samplesize nicht so groß,spiel erst mal mindestens 500 auf dem neuen Level dann wirst schon sehen, dass es läuft, und Downs kommen halt mal vor, z.B gestern bei meinen zwei Sessions drei mal AA, drei mal preflop all in 3 mal gebusted gegen ( AQo, KJo,...) Das waren dann so 17 Buy ins down in den beiden,jede Favorite Hand wurde geschlagen, du musst dir halt immer wieder sagen, dass du aufgrund der Varianz schön Geld machen kannst und daran denken, dass du Favorit warst und auf lange Sicht gewinnst.
      Und in nem Down bist ja nicht direkt
      Moshman kannst natürlich auch noch lesen, weicht aber nicht viel von PS.de ab.
    • Groux
      Groux
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2007 Beiträge: 49
      Wenn deine Gegner Callingstations sind dann schalt n gang zurück und wart auf gute Hände. Du musst deine Strategie je nach Gegner anpassen, wenn du merkst der callt dich mit jedem schrott obwohl das - $ EV für Ihn ist dann gib im n bisschen Freiraum und wart bis du ne Hand hast oder er von einem deiner Gegner rausgenommen worden ist.

      (Hab damit auch erst grad kürzlich Erfahrung gemach). Wir sind an der Bubble ich Chipleader + ein sehr shorter stack im spiel.

      Ich pushe weil die anderen auch short waren und ich sehr viel fold equity haben sodass Sie nur mit guten Karten callen können in der Situation.

      Ein Average/shortstack callt mich mit crap, liege deutlich vorne verliere.

      nächste Hand bin ich nun n Average stack, ich push nochmal mit AJs, er callt mich wieder mit KJo ich bin draussen.

      Der Shortie hat uns nur erfreut zugesehen.

      War sehr sehr blöd, eigentlich nicht von mir aber vom donk. Weil ichs einfach nicht checken konnte das der jetzt einfach auf tilt ist.
    • Y0d4
      Y0d4
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 12.154
      Wieviele hast du denn schon gespielt?
      SNGs haben sehr große Varianz.. das heißt es kann sein dass du alles richtig machst aber eine Weile lang trotzdem verlierst.
    • Stewuschka
      Stewuschka
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 3.534
      so wie ich dass da rauslese hast du ne falsche einstellung. du solltest dich eigentlich freuen dass die mit jedem crap callen weil du damit dann auf lange sicht gewinn machst.
    • dickies
      dickies
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 392
      ihr habt sicherlich recht. ich habe bisher noch nicht viele gespielt. knapp über 50.
      es ist aber einfach bitter, wenn man mit AA ein all in callt und dann auf 33 trifft. und dieser trifft sein set.

      oder andere beispiele, wo die spieler auf dem river ihre hand verbessern und mich schlagen.

      oder bestes beispiel gerade eben.

      ich halte AA. raise standart 3bb, ein caller.

      flop 7,5,10 alles rainbow.

      er geht all in, ich geh mit und er trifft 7,5 ... da fragt man sich dann schon.

      möchte nicht jammern oder so, aber mir kommt es irgendwie so vor, als ob auf dem 5$ limit noch mehr vollidioten spielen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von dickies
      ihr habt sicherlich recht. ich habe bisher noch nicht viele gespielt. knapp über 50.
      die strategie ist langfristig angelegt. kurzfristig (< 1k sngs) kann fast alles passieren. von den leuten die mit 75 deine raise callen bekommst du die kohle, auch wenn sie dich gelegentlich aussucken.
    • dickies
      dickies
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 392
      Original von shakin65
      Original von dickies
      ihr habt sicherlich recht. ich habe bisher noch nicht viele gespielt. knapp über 50.
      die strategie ist langfristig angelegt. kurzfristig (< 1k sngs) kann fast alles passieren. von den leuten die mit 75 deine raise callen bekommst du die kohle, auch wenn sie dich gelegentlich aussucken.
      dessen bin ich mir schon bewusst. es ist aber nicht so dolle fürs selbstbewusstsein, soviel mist zu verlieren :)

      naja ich werds weiter versuchen!!
    • Stewuschka
      Stewuschka
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 3.534
      1k sngs ouch ,dann sollte ich mir vl auch ne andere strategie zulegen :D
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von dickies
      Original von shakin65
      Original von dickies
      ihr habt sicherlich recht. ich habe bisher noch nicht viele gespielt. knapp über 50.
      die strategie ist langfristig angelegt. kurzfristig (< 1k sngs) kann fast alles passieren. von den leuten die mit 75 deine raise callen bekommst du die kohle, auch wenn sie dich gelegentlich aussucken.
      dessen bin ich mir schon bewusst. es ist aber nicht so dolle fürs selbstbewusstsein, soviel mist zu verlieren :)

      naja ich werds weiter versuchen!!
      der größte unterschied zwischen durchschnittlichen und (sehr) guten spielern liegt in der tatsache, dass letztere sich durch solche beats nicht von ihrem A-game abringen lassen, während erstere zu viel verdonken. drum ist am besten, sich gleich am anfang eine dicke haut zuzulegen. bei mir ist es so:je mehr tische ich spiele, desto weniger achte ich auf solche beats. meistens fallen sie mir erst dann auf, wenn ich die hand histories reviewe, wenn überhaupt. =)
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Stewuschka
      1k sngs ouch ,dann sollte ich mir vl auch ne andere strategie zulegen :D
      meistens führt sie schon früher zum erfolg, einfach weil die gegner auf den niedrigen limits so schlecht sind. dennoch ist die ps.de strategie keine garantie gewinn zu machen, da sngs einfach super swingig sind und man auch als winning player über 1k (oder mehr) sngs break even liegen oder gar leichten verlust machen machen kann.
    • dickies
      dickies
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 392
      so mir reichts. hab heute 6 5$ sng gespielt. ich kann bald keine hand mehr spielen, weil ich alles verliere

      1)AA gegen QQ er trifft sein set und als 7. raus
      2)ich treffe mein Set mit Assen. er geht all in, ich call und er trifft auf dem river seine street
      3) ich halte KK treffe auf AA und raus
      4) ich halte QQ und verliere gegen 8, 4

      gute karten bekomm ich ja. bringt mir aber nichts wenn ich nur verlier.
      und auf lange sicht verlier ich scheinbar.


      es kann echt nicht sein.

      es ist bitter, wenn jeder seine flushs oder strassen trifft und man selber mit super händen, seine aufgebaute bankroll schwinden sieht.
    • FES1337
      FES1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 679
      ich verstehe, dass du leidest, aber was du beschreibst ist halt einfach pech, bzw das auftreten von Setups/boards mit geringer autrittswahrscheinlichkeit.

      Ich hoffe du erkennst trotzdem, dass die Strategie deswegen nicht falsch ist.

      Irgendwann gehts auch wieder aufwärts... immer einmal öfter aufstehen als man hinfällt.
    • nsn
      nsn
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 234
      Original von shakin65
      der größte unterschied zwischen durchschnittlichen und (sehr) guten spielern liegt in der tatsache, dass letztere sich durch solche beats nicht von ihrem A-game abringen lassen, während erstere zu viel verdonken.
      Ack.
      Ich hatte gerade ueber 1k SNGs einen solchen Tiltswing. Und ich haette Stein und Bein geschworen dass ich nicht tilte. Ich war einfach unlucky. Hab' ich gedacht. Stimmt aber leider nicht - ich hab' zwar die ueblichen Beats gekriegt die jeder kriegt, aber Geld verloren hab' ich in anderen Situationen.
      Erst nachdem ich mit HoldemManager meine Haende analysiert habe hab' gerafft dass ich massive Leaks habe.
    • dickies
      dickies
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 392
      Original von FES1337
      ich verstehe, dass du leidest, aber was du beschreibst ist halt einfach pech, bzw das auftreten von Setups/boards mit geringer autrittswahrscheinlichkeit.

      Ich hoffe du erkennst trotzdem, dass die Strategie deswegen nicht falsch ist.

      Irgendwann gehts auch wieder aufwärts... immer einmal öfter aufstehen als man hinfällt.
      nein nein ich zweifel sicher nicht an der strategie. denn komischer weise komm ich bei den 2$ tunieren sehr oft in geld.
      und den großen unterschied zwischen 2$ und 5$ kann ich nicht erkennen ^^
    • dickies
      dickies
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 392
      Original von nsn
      Original von shakin65
      der größte unterschied zwischen durchschnittlichen und (sehr) guten spielern liegt in der tatsache, dass letztere sich durch solche beats nicht von ihrem A-game abringen lassen, während erstere zu viel verdonken.
      Ack.
      Ich hatte gerade ueber 1k SNGs einen solchen Tiltswing. Und ich haette Stein und Bein geschworen dass ich nicht tilte. Ich war einfach unlucky. Hab' ich gedacht. Stimmt aber leider nicht - ich hab' zwar die ueblichen Beats gekriegt die jeder kriegt, aber Geld verloren hab' ich in anderen Situationen.
      Erst nachdem ich mit HoldemManager meine Haende analysiert habe hab' gerafft dass ich massive Leaks habe.
      woher bekomm ich diesen holdem manager denn?
      und was wird der kosten?
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      Hi, ich spiele auch grad auf FTP die 5,50er. Im Moment noch mit guten Gewinnen, aber solche bad beats kommen halt laufend. Wichtig ist, dass Du Dir immer anschaust, wer spielt wie aggressiv und am besten auch, mit welchen Händen. Ich spiele nur 3 Tische parallel, dafür mache ich mir aber auch viele Notizen zu den Spielweisen der Gegner.
      Was das BRM angeht: Ich habe gleich mit 100 Buy-ins angefangen, das belastet dann auch nicht so, wenn man ein paar mal nicht ins Geld kommt.
      Im Durchschnitt gehen auch auf den 5,50ern nicht so viele Leute mit trashhands broke, bevor die Blinds bei 50/100 ankommen. Am besten, Du trainierst mit dem ICM-Trainer, damit Du Situationen an der bubble mit kleinen Stacks besser bewerten kannst.

      Viel Erfolg, das klappt schon.

      Edit: den HM findest Du hier im Shop.
    • FlyTony
      FlyTony
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 425
      Original von dickies
      nein nein ich zweifel sicher nicht an der strategie. denn komischer weise komm ich bei den 2$ tunieren sehr oft in geld.
      und den großen unterschied zwischen 2$ und 5$ kann ich nicht erkennen ^^
      Bei mir hat es dafür bei den $2ern so angefangen. Habe erst knapp 80 auf dem Buckel, aber teilweise Tage, an denen ich bei 6 Turnieren 8 mal als 2:1 Favorit oder besser gesuckt wurde und nur einmal selber der Lucker war.

      Die letzten 2 Session dafür: 1x 1., 3x 2., 1 x 5.

      Ich bin immer noch im Minus und denke, ohne Bad Beats wäre ich +-0, der Rest sind eingene Leaks.

      Also nicht den Glauben verlieren! :-)

      -Tony
    • Stewuschka
      Stewuschka
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 3.534
      Original von dickies
      so mir reichts. hab heute 6 5$ sng gespielt. ich kann bald keine hand mehr spielen, weil ich alles verliere

      1)AA gegen QQ er trifft sein set und als 7. raus
      2)ich treffe mein Set mit Assen. er geht all in, ich call und er trifft auf dem river seine street
      3) ich halte KK treffe auf AA und raus
      4) ich halte QQ und verliere gegen 8, 4

      gute karten bekomm ich ja. bringt mir aber nichts wenn ich nur verlier.
      und auf lange sicht verlier ich scheinbar.


      es kann echt nicht sein.

      es ist bitter, wenn jeder seine flushs oder strassen trifft und man selber mit super händen, seine aufgebaute bankroll schwinden sieht.
      alter mir gehts grad genauso wie dir die letzten 3tage lang ca 70%der hände verloren wo ich preflop dominierte was mein roi kurzerhand von 18%auf 4%runtergezogen hat aba ich sag ma varianz un schlag dabei meine tastatur kaputt (btw is auf den 2ern). also scheiß drauf es wird schon wieder besser werden und wenn nich geh ich halt broke t.t
    • dhuppert
      dhuppert
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 562
      Hört doch mal auf zu jammern. Varianz gehört zum Poker dazu, und wenn wir ehrlich sind - ohne würde es doch auch keinen Spaß machen, oder?
      Ich freue mich jedenfalls immer, wenn ich mit 76o jemanden aussucke ;)

      Mein Rekord liegt übrigens bei 11 Mal in Folge mit AK verloren
    • 1
    • 2