NLSH Mittelmäßige Hand im BB gegen zwei Limper: Check oder Raise?

    • longeasy
      longeasy
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 106
      Beispiel: QTs im BB, MP3 und BU limpen.

      Möglichkeit 1: Check. Ich bekomme keine weiteren Infos über die Stärke meiner Gegner, kann mich im unraised Pot aber problemlos OOP von der Hand verabschieden, wenn ich nicht treffe.

      Möglichkeit 2: Raise. Bei 4xBB + 1BB pro Limper + evtl. 1BB für OOP erhöhe ich auf 7BB. Bei einem Caller hat der Pot auf dem Flop 15BB. Mit einer durchschnittlichen Conti von 10BB liegen bei einem Call von Villain 35BB im Pot. Falls ich ein TP getroffen habe, ist es nur ein relativ schwaches, keines, mit dem ich um einen großen Pot spielen möchte. Wenn ich für Pot Control den Turn checke, zeige ich Schwäche und gebe die Initiative aus der Hand.

      Frage: Lasse ich zuviel Value auf der Strecke, wenn ich in solchen Situationen preflop nur checke?
  • 10 Antworten
    • IckeDJK
      IckeDJK
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 1.851
      Original von longeasy
      Möglichkeit 1: Check. Ich bekomme keine weiteren Infos über die Stärke meiner Gegner, kann mich im unraised Pot aber problemlos OOP von der Hand verabschieden, wenn ich nicht treffe.
      So spiele ich gegen ZWEI GEGNER...
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      Kommt auf deine Gegner an, hast du da zwei riesige Callingstations sitzen kann man das checken ansonsten easy raise.
      Button limp ist so ziemlich der weakeste Move dens gibt und mp wird hier wohl auch mit nem kleinen PP SCs etc openlimpen. Im schlimmsten Fall kriegst du nen C/R von MP und dann hast du den Read, dass er starke Sachen limp/raise spielt in früher Position.
    • GreatNagus
      GreatNagus
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 114
      "Kleine Hände, kleine Pötte - große Hände große Pötte"

      Du hast eine kleine Hand, also willst du einen kleinen Pot spielen.
      Wenn du jetzt raist und du kriegst einen oder zwei Caller, dann spielst du mit einer schwachen Hand einen Monsterpot (in besch. Position).

      Was bringt dir ein Raise? Ok, wenn einer von denen AA slow spielt und dich reraist hast du nen easy-fold. Ansonsten... pfff....

      Alternativ kann man sagen, dass keiner von denen echte Stärke gezeigt hat, du also mit nem 4BB raise zum folden kriegst. Damit ist aber deine Hand egal, da spielst du ja den Gegner.

      Meine Meinung:
      Entweder die sind beide echt weak, dann kriegst du mit nem Raise die 2BBs plus deinen. Oder einer trappt und dann sind deine 5BB weg. Kann man sich mit Chance auf deren Fold ausrechnen.

      Es kann aber auch nach nem kleinen Pocket riechen - hier müsste man so viel raisen, dass die die 1:8 implieds nicht kriegen um sie zum folden zu kriegen. Aber das kommt halt auf die Gegner an.

      Also ich würde entweder hoch raisen (6BB) und hoffen dass sie folden, oder wahrscheinlich re-trappen und auf dem Flop alles was 8 Outs oder mehr hat (OESD, Flushdraw, Straight, Flush, 2 Pair oder besser) auf deren Conti pushen.

      Aber hier kann echt alles sein und nur weil du schon nen BB drin hast würd ich hier mit ner nicht so dollen Hand nicht die Welle machen...

      Bin aber kein guter NL Cashgame Spieler... insofern...

      :)
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      Original von GreatNagus
      Es kann aber auch nach nem kleinen Pocket riechen - hier müsste man so viel raisen, dass die die 1:8 implieds nicht kriegen um sie zum folden zu kriegen. Aber das kommt halt auf die Gegner an.
      das ist scheiß egal was für ein Gegner das ist... wenn er foldet schön für uns wenn er callt genauso schön für uns^^ in beiden Fällen scheiße von ihm gespielt
    • GreatNagus
      GreatNagus
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 114
      Original von R4ph4
      Original von GreatNagus
      Es kann aber auch nach nem kleinen Pocket riechen - hier müsste man so viel raisen, dass die die 1:8 implieds nicht kriegen um sie zum folden zu kriegen. Aber das kommt halt auf die Gegner an.
      das ist scheiß egal was für ein Gegner das ist... wenn er foldet schön für uns wenn er callt genauso schön für uns^^ in beiden Fällen scheiße von ihm gespielt
      Teils...
      Das mit dem kommt halt auf den Gegner an bezog sich eher auf das "kann nach kleinem Pocket riechen" - also wenn er mit kleinen Pockets so spielt und mein Read stimmt (darauf kommts halt an), dann ist es danach (und da hast du Recht) scheissegal was er tut.

      Whatever, ich denke ich würde es so machen:
      einfach checken.
      Auf dem Flop dann 2 Pair oder besser und alles mit 8 Outs oder mehr check/raise-all-in oder checkfold.

      Immer aggro... aber dass ich das tun würde bedeutet nicht, dass das nen guter Move ist und das schlau ist.

      Aber mal so:
      ein CheckRaise auf dem Flop ist ein Move bei dem die Alarmglocken bei jedem läuten sollten - das machen als reiner Bluff auf dem Level nciht so viele. Als BB der checkt kann man so ziemlich alles haben, er kann mich auf keine Handrange setzen (wenn ich denn nur gecheckt habe), was - wenn er einigermassen was kann - er wohl nur mit Set oder mehr callt (vielleicht mit 2 Pair, aber kein Overpair oder Top Pair).
      Und selbst wenn er callt hat man mit nem 8-Outer+ noch gute >30% zu gewinnen. Der Imagegewinn ist vielleicht ganz nett und mit Fold-Equity ist das ganz ok.

      Und mit 1-gap-SCs floppt man öfter mal nen guten Draw...

      Ach egal... wenns mir passiert mach ich wahrscheinlich garnix... oder irgendwas wirres...
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      Die Checkraise Line halt ich auf dem Limit nicht für sinnvoll, da der Fish hier ohne Hit oder overpair etc kaum was betten wird.
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      bei zwei limpern raise ich das. Ich geh davon aus das ich die beste Hand halte. Also valueraise.
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Warum bezieht sich die Frage auf sh und dann schreibst du mp3? Wenn du FR meinst würde ichs glaub ich oft behind checken je nach stats und positionen der limper. Wegen pockets,trappinggefahr und guter postflop und multiway value. Ist aber schon zu lange her das ich FR gespielt habe.

      Aber sh bin ich mir fast sicher: Raise. Die blöden Deppen die sh limpen sind imo bis NL25 immer 100% fish. Und wie ich schon sagte: Geh ich davon das ich mit QTs die beste Hand halte und mach n valueraise. Da sind mir dann SPRs und Sachen wie Pot klein halten etc. scheißeegal...einfach weil ich glaube durch besseren Postflopskill auch den dicken Pot gegen die limp-call flop: fold- morons locker abzugreifen. Das ganze NL25sh limit ist voll mit denen und sie sind mir auch die liebsten villains. Und die Typen die meinen limp-repop als Trap zu spielen, hallo das ist doch kleines Mädchenpoker.

      Würde mich aber mal interessieren was n PS.de coach dazu meint? bin mir ja auch nur fast sicher. Laß mich gerne prügeln, wenn ich Stuß laber und es n klarer check behind ist... :( Ich raise ohne bestimmte reads bei 2 limpern eigentlich u.a. mit allen broadway karten ausm BB.
    • fritzIII
      fritzIII
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.378
      Original von Pokerfu
      Warum bezieht sich die Frage auf sh und dann schreibst du mp3?
      Weil man auch bei SH teilweise die FR Positionsnamen übernimmt (MP2,MP3,CO,BU,SB,BB).
      Gibt eben keine Standardregel dafür. Manche zählen auch auch vom Buton rückwerts (BU, BU-1, BU-2, etc..) und es gibt bestimmt auch noch mehr Varianten ;) .
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      huch =) ich kenne nur: utg mp co bu sb bb nichts für ungut ;)