Poker Gewinne versteuern

  • 13 Antworten
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      Da wird dir hoffentlich geholfen ;)

      Nochmal was rechtliches aus Dtl
    • cKone
      cKone
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 624
      Der Link ist nicht besonders hiflreich, da nichts über Steuern drin steht.

      @ Topic: Es ist egal wie viel du monatlich auscashst oder gewinnst, denn in Deutschland sind Glücksspiele nicht einkommenssteuerpflichtig dh. es wird nur dein Einkommen besteuert, und dein pokergeld gehäört da nicht zu (Link).
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      Original von cKone
      Der Link ist nicht besonders hiflreich, da nichts über Steuern drin steht.

      @ Topic: Es ist egal wie viel du monatlich auscashst oder gewinnst, denn in Deutschland sind Glücksspiele nicht einkommenssteuerpflichtig dh. es wird nur dein Einkommen besteuert, und dein pokergeld gehäört da nicht zu (Link).
      Das Problem ist, du musst die Gewinne (auch wenn nicht steuerpflichtig) in die Steuererklärung aufnehmen. Bei größeren Summen wird das Finanzamt dem nachgehen und feststellen, dass du illegales Glücksspiel(da PP Anbieter ohne Konzession ist) gespielt hast. Und dann darfst zwar keine Steuern aber Strafe (verbunden mit Anzeige und Gerichtsverhandlungen) zahlen (k.A. wie hoch).

      So oder so, da das Thema noch nicht ausjuridiziert ist, werden früher oder späterr sicher einige Gerichtsverhandlungen zu dem Thema stattfinden und da wird sich zeigen, was die Rechtsprechung so vom Thema hällt.


      WARNHINWEIS: Meinung eines halbwissenden Laien ;)
    • JoxxyK
      JoxxyK
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 1.264
      Original von cKone
      Der Link ist nicht besonders hiflreich, da nichts über Steuern drin steht.

      Hast du den Thread überhaupt gelesen? Slannes schreibt dort, dass er Kontakt mit Steuerberatern hatte und er jetzt Steuern zahlen wird, da regelmäßige Gewinne zu "sonstige Einkünfte" (siehe dein eigener Link) gehören.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.459
      Habe immer noch ne Frage :D

      Will pro Monat immer ca. 500$ auscashen.
      Ist dies möglich, ohne dass ich irgendwas ans Finanzamt zahlen muss etc.

      oder muss man das machen, egal welcher Betrag etc.?
      Denn dann würde ja die Neteller Card die günstigere Alternative darstellen!


      mfg FaLLi
    • hacklfere
      hacklfere
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 236
      Wieviel Einkommensteuer muss man denn dann bei "regelmäßigen Gewinnen" zahlen?
      Erfahrungsberichte von Profis (die vielleicht auch noch Einkommensteuer zahlen) wären schön!
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      Ich habe auch noch eine Frage und zwar:
      Wenn man per Neteller ATM Card auscasht ist das Finanzamt doch garnicht in der Lage die Auszahlungen zu überwachen oder?
      Weil, dass war bisher der einzige Grund warum ich die ganzen Extrakosten der ATM-Card auf mich zu nehme :D
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.459
      Original von 3jersey3
      Ich habe auch noch eine Frage und zwar:
      Wenn man per Neteller ATM Card auscasht ist das Finanzamt doch garnicht in der Lage die Auszahlungen zu überwachen oder?
      Weil, dass war bisher der einzige Grund warum ich die ganzen Extrakosten der ATM-Card auf mich zu nehme :D
      richtig!
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      ok ty für die Antwort mehr wollte ich nicht wissen =)
    • triu
      triu
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2005 Beiträge: 464
      wie is das in .at? :D
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von cKone
      Der Link ist nicht besonders hiflreich, da nichts über Steuern drin steht.
      .
      doch!!!!!!!!
      lies mal meinen post!

      und das man die gewinne versteuern müsste, könnten sehrwohl sein!!!!!


      Nochmal was rechtliches aus Dtl
    • WestDefender
      WestDefender
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 105
      In ßsterreich!

      Gewonnen! Sind Gewinne aus Glücksspielen zu versteuern?

      Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn! Für gewöhnlich handelt es sich bei einem Gewinn um einen "Nettogewinn", das heißt, dass die aus dem Gebührengesetz fällige Gewinstgebühr schon vom Veranstalter abgeführt wurde. Vergewissern Sie sich dazu am besten beim Veranstalter. Spielgewinne unterliegen nicht der Einkommensteuer, weil sie nicht als Einkünfte gelten.
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Hallo, hallo. Wenn man sein Geld auf einem Bankkonto in Luxemburg per Briefkastenfirma lagert kann das Finanzamt das auch nur per Emittlungen herausfinden. Es bleibt selbstverständlich illegal es dann nicht anzugeben. Wenn also regelmäßige Gewinne zu versteuern sind, dann ändert sich die Sachlage doch nicht dadurch, dass das Geld bei Netteller liegt. Oder hat man das Geld erst gewonnen, wenn es bei einer deutschen Bank auf dem eigenen Konto angekommen ist? Natürlich nicht! Zu vergessen ist dabei aber natrülich auch nicht, dass man mit 500 Euro im Monat nur auf 6000 Euro kommt, und dies unter der Steuerfreibetragsgrenze liegt. Angenommen es wäre die einzige Einnahmequelle natürlich...