Vor dem Flop - Wann erhöhst du?

  • 11 Antworten
    • gollo13
      gollo13
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2007 Beiträge: 1.176
      hab bereits auf einen fehler (glaube ich zumindest) hingewiesen habe noch mehr gefunden und kann keine nachrich mehr senden....

      Wie spielst du mittelstarke Hände?

      fehler1 : in bsp 1 spalte 3 redet ihr von nem sehr tighten utg+1 limper ... dieser besitzt jedoch nen vpip von 40%

      fehler 2: in bsp 3 sprecht ihr permanent vom villain im sb jedoch ist hero in dem bsp der sb..

      fehler3: bsp5 letzte spalte wird von nem fold auf die evt. 4-bet gesprochen jedoch glaube ich das dass ne 3-bet wäre

      falls ich noch was finde schreib ichs auch hier herein wenns ok ist

      mfg gollo

      edit: sorry falls ich was als falsch abtuhe was ich nur falsch verstehe
    • gollo13
      gollo13
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2007 Beiträge: 1.176
      Wie spielst du spekulative Hände?
      fehler1:bsp.1 einmal wird die position von hero als utg+2 nd einmal als mp3 bezeichnet
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von gollo13
      hab bereits auf einen fehler (glaube ich zumindest) hingewiesen habe noch mehr gefunden und kann keine nachrich mehr senden....

      Wie spielst du mittelstarke Hände?

      fehler1 : in bsp 1 spalte 3 redet ihr von nem sehr tighten utg+1 limper ... dieser besitzt jedoch nen vpip von 40%

      fehler 2: in bsp 3 sprecht ihr permanent vom villain im sb jedoch ist hero in dem bsp der sb..

      fehler3: bsp5 letzte spalte wird von nem fold auf die evt. 4-bet gesprochen jedoch glaube ich das dass ne 3-bet wäre

      falls ich noch was finde schreib ichs auch hier herein wenns ok ist

      mfg gollo

      edit: sorry falls ich was als falsch abtuhe was ich nur falsch verstehe
      1.) richtig, das Wort muss "loose" heißen! (wie in den vorherigen Sätzen)

      2.) richtig, Villain ist der Big Blind!

      3.) richtig, es müsste eine 3-bet sein!
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von gollo13
      Wie spielst du spekulative Hände?
      fehler1:bsp.1 einmal wird die position von hero als utg+2 nd einmal als mp3 bezeichnet
      Richtig, Hero soll in der kompletten Hand UTG+2 sein. ;)

      Danke für deine Hilfe!
    • TheBrain90
      TheBrain90
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2008 Beiträge: 1.051
      beim letzten beispiel auf seite 1 schreibst du, dass man ip hier callen oder 4betten könnte mit QQ und sich dann den flop anschaut. wenn man nun hier AK hält, dann muss man doch quasi 4betten, da man den flop ja nur in 1/3 der fälle trifft und sonst aufgeben muss. d.h. um nicht readable zu werden sollte man QQ und AK hier gleich spielen und beides 4betten, oder?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von TheBrain90
      beim letzten beispiel auf seite 1 schreibst du, dass man ip hier callen oder 4betten könnte mit QQ und sich dann den flop anschaut. wenn man nun hier AK hält, dann muss man doch quasi 4betten, da man den flop ja nur in 1/3 der fälle trifft und sonst aufgeben muss. d.h. um nicht readable zu werden sollte man QQ und AK hier gleich spielen und beides 4betten, oder?
      Du "musst" mit AK nicht 4-betten. Die Lines gelten im Grunde für beide Hände! Out of Position ist fold oder 4-bet/call meist die bessere Wahl, in Position ist auch ein call mit AK denkbar.
    • TheBrain90
      TheBrain90
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2008 Beiträge: 1.051
      Original von MiiWiin
      Original von TheBrain90
      beim letzten beispiel auf seite 1 schreibst du, dass man ip hier callen oder 4betten könnte mit QQ und sich dann den flop anschaut. wenn man nun hier AK hält, dann muss man doch quasi 4betten, da man den flop ja nur in 1/3 der fälle trifft und sonst aufgeben muss. d.h. um nicht readable zu werden sollte man QQ und AK hier gleich spielen und beides 4betten, oder?
      Du "musst" mit AK nicht 4-betten. Die Lines gelten im Grunde für beide Hände! Out of Position ist fold oder 4-bet/call meist die bessere Wahl, in Position ist auch ein call mit AK denkbar.
      aber wie spielst du dann AK unimproved am flop? einfach in 2/3 der fälle c/f? vor allem wenn ein A oder K im flop kommt, dann werden doch hände wie QQ einfach b/f spielen und du bekommst kaum value, oder?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von TheBrain90
      Original von MiiWiin
      Original von TheBrain90
      beim letzten beispiel auf seite 1 schreibst du, dass man ip hier callen oder 4betten könnte mit QQ und sich dann den flop anschaut. wenn man nun hier AK hält, dann muss man doch quasi 4betten, da man den flop ja nur in 1/3 der fälle trifft und sonst aufgeben muss. d.h. um nicht readable zu werden sollte man QQ und AK hier gleich spielen und beides 4betten, oder?
      Du "musst" mit AK nicht 4-betten. Die Lines gelten im Grunde für beide Hände! Out of Position ist fold oder 4-bet/call meist die bessere Wahl, in Position ist auch ein call mit AK denkbar.
      aber wie spielst du dann AK unimproved am flop? einfach in 2/3 der fälle c/f? vor allem wenn ein A oder K im flop kommt, dann werden doch hände wie QQ einfach b/f spielen und du bekommst kaum value, oder?
      Das Postflop-Play ist hierbei ja eine andere Sache.

      Du musst ja nicht jedes mal c/f, wenn du mit Ak nicht getroffen hast.

      Wenn du halt nicht zwingend Preflop broke gehen willst, aber auch nicht direkt aufgeben möchest, kannst du dir doch in Position den Flop anschauen. Egal ob mit AK oder QQ.
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      einige fragen zu dem artikel

      1. auf Seite 1 wird für QQ (AK) situativ im wesentlichen 4bet oder call empfohlen. das beispiel ist SH. wie stellt sich das in FR dar?

      2. auf Seite 2 wird für AQ-AT vs. Limper situativ im wesentlichen Raise/Fold empfohlen.
      ich nehme an, als First-In entsprechend Bet/Fold (4bb+1 versteht sich)?
      ändert sich hier etwas für die suited Big Asses AQs-ATs, evtl. mehr Call auf Raise hinter mir?

      3. Seite 3 wird für suited Aces A2s+ eher ein Raise als ein Complete/Call empfohlen, besonders im BU.
      wie sollte man hier auf einen Raise hinter sich reagieren?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Loosar
      einige fragen zu dem artikel

      1. auf Seite 1 wird für QQ (AK) situativ im wesentlichen 4bet oder call empfohlen. das beispiel ist SH. wie stellt sich das in FR dar?

      2. auf Seite 2 wird für AQ-AT vs. Limper situativ im wesentlichen Raise/Fold empfohlen.
      ich nehme an, als First-In entsprechend Bet/Fold (4bb+1 versteht sich)?
      ändert sich hier etwas für die suited Big Asses AQs-ATs, evtl. mehr Call auf Raise hinter mir?

      3. Seite 3 wird für suited Aces A2s+ eher ein Raise als ein Complete/Call empfohlen, besonders im BU.
      wie sollte man hier auf einen Raise hinter sich reagieren?
      1.) Ähnlich. Nur ist der Durchschnittsgegner beim SH-Game einfach looser und daher sind nicht nur die Ranges grundsätzlich etwas größer, sondern du kommst auch nicht drum rum häufiger in marginalere Situationen treten zu müssen. Da ist ein Preflop All-in mit AK/QQ ein Genuß und nahezu nie ein Fehler für 100BB. An FR-Tischen gegen 10/7 Spieler kann das wieder anders aussehen.

      2.) 4bb+1 ist richtig. Wenn hinter ge-3-bettet wird musst du halt überlegen ob du gegen die gegnerische Range noch vorne liegst. Wenn ein looser Spieler 3-bettet kann man sicherlich auch mal mit AQs callen. Die Gedanken sind aber in den Beispielen beschrieben wann man callen kann und wann nicht.

      3.) Ohne weitere Reads solltest du solche Hände auf eine 3-bet hin folden.
    • Leechi
      Leechi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 118
      Hallo zusammen,

      zu bsp 1

      ich verstehe nicht ganz wie ich gegen eine range von KK+,AKs,AK einen profitablen call habe. Wie wird die situation denn richtig berechnet?

      Meine 4bet ist in dem Fall doch unprofitabel da ich mir gegen die range ca. 0 foldequity gebe. Von der 4bet aus den push zu callen ist natürlich profitabel das verstehe ich. Eigentlich kann ich doch nicht einen fehler ( die 4bet ) begehen um dann danach wieder profitabel callen zu können.

      Ich bitte um Hilfe bei der berechnung. Vielen dank schon mal.