Wie äußert sich denn nun der Downswing?

    • KaoZ
      KaoZ
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 19
      moin Leute...

      nachdem ich heute verdammt viele spiele gespielt hab und mein konto quasi seit 1 1/2 wochen langsam aber stetig down geht, frag ich euch, wie äußert sich denn nun n downswing? ich spiel halt sngs und ich bin jetzt schon n limit abgestiegen, weils im moment so schlecht läuft.... kommt der downswing dadurch zu stande, dass man jetzt einfach im sng falsch pusht und s is wirklich die schwäche bei einem selbst? oder is das ganze wirklich pech? ich denk nämlich, bei mir isses pech.... icih hatte heute, sofern cih richtig gezählt hab, 7 mal die kings gehabt und bin davon 4 mal in aces gelaufen..... cih denke, von 30 spielen wurden heute bestimmt 18 durch flips entschieden, wovon ich wiederrum nich mehr gewonnen haben dürfte als 4 stück, dabei isses egal mit was..... zu allem überfluss hab ich meinen rechner gradplatt gemacht und hab keine inzige handhistory, weil cih zu stumpf war, nen haken zu machen -_- n flip bleibt preflop n flip, aber wie wahrscheinlich isses, dass ich mit 44 in vom sb pushe, nen call von QK krieg, der flop 4QQ bringt und auf dem river den king? treff ich mit meinen flips, werd ich gnadenlos zerstört, fürs nächste beispiel hab ichs sogar bei pokerhand eingegeben... http://www.pokerhand.org/?3174499 das reraise mit AK mit 23BB finde ich hier legitim.... hitte ich mit nem flip hart, werd cih härter zurückgehittet..... ich bin in mitlerer phase, sitz im big blind, bekomm AA, UTG raist auf 3bb, alle folden, ich pushe, er callt, zeigt mir A4o und macht mit der 4 seinen flush.... cih könnt ewig so weiter machen..... helft mir..... is das ganze normal? ich kanns alles garnich schildern, wie krank s grad läuft.... genug geheult..... sagt mir, dass das normal is und alles is wieder gut....

      edit: was mir dazu einfällt is nur noch...... nunja..... ich wills ja nich zu laut sagen...... aber stars is *flüster flüster* rigged ^^ zudem is einfach nur zu sagen, dass mcih dieses down teilweise ganz schön tiltet.... was sich zusätzlich negativ auswirkt..... aber die fälle, von denen ich spreche, sind explizit welche, wo ich mir sicher bin, ncihts falsch gemacht zu haben..... zum beispiel mit aces oder kings zu versuchen, preflop alle chips in die mitte zu kriegen....


      mir freundlichen grüßen, mir ;p
  • 12 Antworten
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.984
      Du bist jetzt seit 1 1/2 Jahren dabei und weißt nicht, was ein Downswing ist? Glückwunsch.
      Ganz einfach:
      Downswing=Pech
      Fehler=Fehler
      wobei man im Downswing wahrscheinlich noch mehr Fehler macht als normal, da man evtl. ein bisschen tiltet.
    • KaoZ
      KaoZ
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 19
      schaust du in den "psychologie und didaktik" bereich, so wirst du in etwa sowas lesen "downswing is kein pech, sondern ne annanderreihung von mehreren fehlern, die, summiert, eher als schlechtes spiel als als pech zu bezeichnen sind" :p so, und nur weil cih 1 1/2 jahre dabei bin, heißt das nich, dass ich aktiv 1 1/2 jahre dabei bin ^^ aktiv eigentlich erst seit nem halben... also, ich will wissen ob ich wirklich scheiße spiele oder tatsächlich sowas wie pech da ne rolle spielt ^^

      wie ich sagte, ich tilte dadurch.... also, spiel ich schlecht oder liegt das ganze wirklich ncih bei mir? ^^

      edit #2: wenn ich schon seit 1 1/2 jahren spielen würde und die 3$ noch ncih geknackt hab, wäre davon auszugehen, dass ich gelegenheitsspieler oder schlecht bin ^^ also, n bisschen freundlicher wär schee ^^ ich hab den thread ncih aufgemacht, um zu erfahren, dass pech=pech und fehler=fehler is ^^ so, aus die maus.... ich guck jetzt coaching-videos...

      zum anderen isses so, dass ich die ganze zeit auf der suche nach fehlern bin, natürlich auch immer wieder welche finde, aber sich im großen und ganzen nichts ändert...... also, normal oder ncih? wenn nich, muss ich eben die fehler finden.... so, nähern wir uns langsam dem zweck des threads?

      mir fallen immer neue sachen ein, toll, ncih? ich sag ja, cih verlier so viele flips.... und poste dann sachen, wo cih von der ausgangssituation her nen flip hatte, der sich in was monströses verwandelt hat und dann wiederrum von was monströserem gecrusht wurde.... spinn ich einfach oder kommts vor, dass man einfach mal von 25 flips 20 verliert?
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Ums mal professionell auszudrücken: Downswing is wenns scheisse läuft !
    • Powaaah
      Powaaah
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.508
      Gibt verschiedene arten von downswings

      Den Card Death downswing, den Suckout downswing, den nix treffen downswing und den die anderen haben immer eine bessere hand downswing ( preflop ). Die letzte art ist eher für sssler interessant da bei bss ja jetzt nicht so oft gepusht und der sd gesehen wird.
    • ToterDichter
      ToterDichter
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 179
      Da ist das Forum aber mal wieder konstruktiv.

      Ein Downswing ist imo einfach eine Pechsträhne, in der du trotz richtigem Spiel verlierst. Du triffst zwar die richtigen Entscheidungen, hast aber einfach Pech.
      Das Problem ist natürlich, dass der Downswing damit eine perfekte Ausrede ist, wenn's nicht läuft. War halt Pech. Das ist aber meist nur die halbe Wahrheit, denn oft kommt zum Pech noch Tilt hinzu und dann wirst du auch mit guten Karten nicht mehr das Maximum rausholen. Die Coaches geben immer wieder gerne Sprüche von sich, wie: "Im downswing zeigen sich die guten Spieler."
      Genauso wie es gilt aus seinen Made Hands am meisten Value rauszuschlagen, so muss man wenn man schon Pech hat, sich so am Riemen reißen können, dass man nur das Minimum verliert.

      Lass dein Spiel also nochmal checken, poste Hands, mache ein Video, usw.
      Wenn du da positives Feedback über deine Entscheidungen erhälst bist du in einem Down: Glückwunsch!
      Dann spielst du einfach weiter, hälst dich an das BRM und bleibst deinem A-Game treu. Dann wird auch die Winrate wieder stimmen.

      Habe selbst einen Down von 300BB auf meinem letzten Limit hinnehmen müssen und ich bin mir sicher, dass 100BB davon dem Tilt geschuldet sind. Aber es ging wieder aufwärts, die 300BB sind längst wieder drin und ich habe immer noch nicht die Lust am Pokern verloren.

      MFG

      ToterDichter
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Einfach mal die Hände ins HB Forum posten.
      Wenn dann soweit alles ok ist, dann kannste davon ausgehen, dass du einfach nur Pech hast und in nem DS steckst.
      Ansonsten ist es aber auch immer einfach zu sagen "ach, ich hab nen DS" wenn man einfach nicht gut spielt.
      Das ist jetzt nicht umbedingt auf dich bezogen, dass kenn ich auch von mir selber
    • RainerZigainer
      RainerZigainer
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 432
      wing ist wenn du mit AA gegen 77 oder verlierst.
      Oder wenn der andere immer trifft, oder du nie.
      Hatte vor einer Woche sowas, hab wie immer gespielt aber in 2k Händen halt 400BB verloren udn ich behaupte viel tilt war da nicht dabei.
      Aber wenn man hakt mit KK immer gegen AA rennt, einfach Pech. Und hat man dann mal preflop die eindeutig bessere Hand luckt der andere halt.
      Naja aber mittlerweile ists wieder rum udn eght geht wieder bergauf, auch wenn die 400BB noch lange nicht wieder drin sind.
    • wonm123
      wonm123
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2005 Beiträge: 1.154
      Jep, es gibt einfach Tage (auch mehrere nach Gang) da will einfach nichts klappen. Und dann selektiert man natürlich mit dem Wort "immer".

      Das ist der Anfang vom Ende. Das Wort "immer" gibt es ja nicht. Hier und da verliert man halt mit der besten Hand. Kommt vor. Nur wenn man im vermeidlichen DS hängt, schiebt man sein Spiel auf das "immer".

      Und das wird jeder Spieler mindestens einmal durchgemacht haben. Ich bin da keine Ausnahme. Bin im Moment auch in einem Loch wo ich denke "die kennen doch meine und die kommenden Karten. Sonst würden sie doch mit dem Mist nicht callen".
      Doch, sie callen. Weil sie Fische sind und halt Glück haben. Ist aber nur so ne Phase. Ich denke, einen 100%tigen echten DS gibt es nicht. Wie hier schon beschrieben wurde, ist mit Sicherheit %X an Tilt dabei. Bewusst oder unbewusst.

      Aber Fortuna ist launisch. Dann gibt es wieder Tage, wo alles klappt. Und dann denkt man (ich auch), was man doch für ein toller Spieler ist.

      So ist der Mensch: Wenns schlecht läuft sind die anderen Schuld. Und wenns gut läuft, ist man selber Schuld.


      Und, wenn du Hände ins Forum postest, dann NICHT die Hände, wo du mit KK in AA gelaufen bist. Das kommt halt vor. Sondern die Hände, wo du dir wirklich nicht sicher bist, ob du die Hand richtig gespielt hast. Ist nämlich ne feine Ausrede, wenn die anderen Sagen, dass sei richtig gespielt, und du dann wieder alles auf den DS schieben kannst.

      Poste Hände, wo du eine Valeu Bet am River verpasst hast, wo du den River gecallt hast, obwohl du "wusstest" das dein call Grenzwertig ist. So was halt.
    • KillerUrs
      KillerUrs
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 1.213
      Ein Downswing erstreckt sich nicht über 2'000 Hände oder einzelne Tage, das sind lediglich kurzfristige Tiefs. Richtige Downswings gilt es über mehrere 10'000 Hände zu erdauern, 40'000 oder noch weit mehr. Da können durchaus auch Sessions mit Gewinn dabei sein, aber gesamthaft gesehen gehts arg nach unten.
    • diego666
      diego666
      Silber
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 17.292
      Ich hab jetzt ungefähr zwei bis drei Monate mehr oder weniger aufs Maul bekommen. Zerstörung fast des gesamten Bankrolls und viel Frust, ABER...

      ich hab jetzt eine ganze andere Sichtweise auf das Wort Varianz.
      Seit letzter Woche läuft es wieder super (gut gestern hatte ich nach vier Suckouts und zwei fürchterlichen Tilthänden mal wieder einen kleinen Rückfall), aber was solls. ich hab innerhalb von einer Woche wieder gut zurückgewonnen.

      Ich glaube, man begreift das alles erst, wenn man mal so richtig drinnensteckte.
      Und glaube mir 1 1/2 Wochen ist nichts...

      Halt dich ans Bankrollmanagment, setz dir Tageslimits und arbeite an deinem Spiel und an deinen Emotionen.
      Durch Pokern hab ich geernt, wie instabil die telweise sind und vor allem wie unbewusst es geschehen kann, dass man die Stabilität verliert.
    • KaoZ
      KaoZ
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 19
      hey, danke für die ganzen antworten ^^ sehr nett von euchs freut mich, dass zu hören (wenn man das so sagen kann) ^^ und ja, ich werd mehr hände posten ;) und ich weiß, dass s einfach pech is, mit KK in AA zu pushen, das beispiel sollte nur mal deutlich machen, dass s wirklich irgendwie pech is ^^ denn wie hoch is die wahrscheinlichkeit, 4 von 7 kings in aces zu pushen ;) also die 7 kings waren halt nur von gestern... das beste war obendrein, dass ich bei einigen spielen nen kollegen im ts hatte der mir zugeguckt hat...... ich glaub der spielt nie wieder poker mehr :D

      naja, ich danke nochmal und dann mal wieder auf an die tische ^^
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.984
      Warum war ich unfreundlich??
      Du wolltest wissen ob zu einem Downswing auch Fehler gehören und das wollte ich mit dieser kurzen aber konkreten Antwort verneinen. Sie kommen höchstens noch erschwerend hinzu aber auch das war in meiner Antwort (denke ich zumindest) enthalten. Und das mit den 1,5 Jahren war auch nicht böse gemeint.