Cbet gegen Calling Station ?

    • EvaPoker
      EvaPoker
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2008 Beiträge: 2.518
      Ich frage mich ab wann man die Cbet gegen eine calling station weglassen kann? Wenn ein Spieler 60% Cbet call hat, soll ich noch Cbeten?
      In Videos hört man oft, "er muss die Hand nur in soundsovielen Fällen weglegen dann ist es profitabel", wie berechnet man dies?
  • 4 Antworten
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Naja angenommen du hast eine Hand absolut ohne Showdownvalue dann ist es doch recht einfach zu berechnen wie oft der gegner folden muss .

      Angenommen potsize ist am Flop 4 sb , du investierst 1 sb in die Contibet dann muss die bet natürlich in einem von 5 fällen klappen um erfolgreich zu sein .
      --->Wenn der gegner in mehr als 20% der Fälle foldet ist die bet profitabel .

      In den meisten Fällen hast du aber eine Hand mit etwas sd Value und einigen outs ( auch Q oder j high haben häufig noch etwas sd Value gegen gegner mit sehr großer range) ---> der gegner muss seltener folden da du ja auch noch auf anderen Weg gewinnen kannst .


      Cbets weglassen ist zumindest wenn du headsup mit dewr Callingstation bist keine gute idee da du viel zu oft die beste Hand oder genug Foldequity hast .
      Wenn beides nicht der Fall ist machst du preflop fehler ...
    • FineFlavaP
      FineFlavaP
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2008 Beiträge: 2.043
      Zur Berechnung: Alle folden zur dir und du bist am Button und raist. Der SB foldet und der BB (Callingstation) callt. Dann sind am Flop 4.5 SB im Pot. Wenn du jetzt den Flop contibettest musst du 1 SB setzen. Jetzt hast du ein Verhältnis von 1:4.5 , das bedeutet, dass die Callingstation in nur 1 von 5.5 Fällen folden muss, dass sich die contibet rentiert. Dann würdest du nämlich nichts verlieren und auch nichts gewinnen. In Prozent würde das bedeuten, dass die Callingstation in nur ~20 % der Fälle folden muss, damit die Contibet rentabel ist. Wenn die Callingstation jetzt in 60 % der Fälle callt wie du angegeben hast, foldet sie ja in 40% der Fälle und somit in mehr als 20 %. Somit is die Contibet rentabel.

      Wenn man jetzt annimmt das sie in 80 % der Fälle callt, kann es trotzdem rentabel sein zu conitbetten, da du ja auch den Flop triffst und sie mit einer schlechteren Hand callt. Eine callingstation ist ja bekannt, völligen trash am flop zu callen, das du auch häufig sogar vorne bist.
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Du hast sehr oft die beste Hand, die Flop-Conti-Bet ist for Value!
      Meistens hast du gegen Calling Stations auch eine profitable Turn-Contibet, weil du sehr häufig auch dann noch vorne liegst.
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      Gerade gegen Calling Stations lohnen sich Contibets sehr oft.

      Den einen Grund dafür hat Ajezz schon genannt, es bringt Value wenn man sich häufig noch vorne sehen muss. Der andere Grund ist, dass Calling Station sehr selten bluffen, man kann also oft easy b/f spielen ohne Gefahr die beste Hand zu folden. Dieser Grund gilt vor allem für die Turn Contibet gegen Calling Stations.