Hi,

ich will demnaechst mal ein paar Satellite-Turniere bei Full Tilt spielen um meine Points zu Geld zu machen.

Fuer die Nicht-Tiltende Bevoelkerung: das sind ganz normale Satellite-Turniere, bei denen man sich mit Full Tilt Points einkauft - der Gewinner qualifiziert sich dann fuer irgendein grosses Turnier. Die Besonderheit bei Full Tilt ist jetzt, dass man sich von diesem grossen Turnier wieder abmelden kann und dafuer dann sogenannte Tournament-Dollars bekommt. Diese kann man gegen 5% Gebuehr in Cash umwandeln.

Man kauft sich also quasi mit Points ein und bekommt bei Gewinn Cash ausgezahlt.

Meine Frage ist jetzt: wie spielt man solche Satellites ?

Ich hab' mal gehoert man spielt die im wesentlichen wie Cashgames und es gibt keine ICM-Phase weil's ja nur einen einzigen Gewinner gibt, stimmt das ?

Am Anfang ist's wohl klar, aber wie sieht's bei hoehern Blinds aus ? Also klar, keine spekulativen Haende mehr spielen waehrend fehlender Implieds etc., aber ansonsten spiele ich einfach straightforward for Value ?

Hab' ich bei solchen Satellites ueberhaupt eine Edge ueber die Gegner als SnG-Neuling ? Normalerweise spiele ich NL 200 SH Cashgames, hab' allerdings auch etwas Erfahrung mit (Cashgame-)Heads-Up.

Also wenn ich's bei "vernuenftigen" Blinds ins Heads-Up schaffe duerfte ich eigentlich keine Probleme haben.

Was mache ich aber, wenn die Blinds vorher schon sehr hoch werden, dann muss ich doch irgendwann Push or Fold spielen, oder ?

Kann mir vielleicht jemand mal ein paar Tips dazu geben ? Ich hab' leider in der Strategie-Sektion nichts dazu gefunden.

Danke schonmal,
Jack