HU: Sng oder CG ??

    • playboychess
      playboychess
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.127
      Hallo,

      habe ein paar HU Sng video's von trader gesehen, und auch ein HU Cash Game Vidéo von atuerke. Habe gemerkt dass trader immer zwischen 2 und 2.5 BB raised, was auch im rotten Buch von Harrington empfohlen wird. Im Video sagt trader sogar dass es "kein Sinn macht mehr zu raisen". Bei Cash Game raised atuerke immer 3BB. Kann mir einer erklären woher dieser unterschied kommt ?

      Ein Paar gedanken dazu : Laut Harrington ist der Grund um 2 bis 2.5BB zu raisen dass man Möglichst viel Handen in Position spielen soll. Deswegen gibt man den Gegner eine gute cote um den dazu zu bringen ausser Poistion zu spielen. Der Grund generel im Cash Game (FR/SH) um mindestens 3BB zu raisen ist gerade eine schlechte Cote an dem Gegner zu geben ...

      Andere Frage: bei HU Sng ist der Rake oft 5%, also bezahlt man diesen Rake nur ein mal für den ganzen Stack bis einer alle chips hat. Bei cash Game wird man in jeder hand geraked ... aber immer proportional zur grösse des Pottes. Was ist im endeffekt billiger ? Habe so ein gefühl dass die Sng Varianten billiger ist ??!!
  • 5 Antworten
    • playboychess
      playboychess
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.127
      Noch ein Detail ...

      bei meinem Low-Limit HU Sng habe ich gemerkt dass wenn man 2BB bis 2.5BB minraised etwa die Hälfte der Gegner sehr oft folden ... gegen solche Spieler macht es also tatsechlich kein Sinn an 3BB zu erhöhen weil die eh folden ohne dass man mehr chips riskieren muss für die Paar Mal who die ein Reraise machen.
    • m0bi
      m0bi
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 611
      hab oft das gefühl dass im cg hu die leute öfter auf tilt kommen. kann aber auch nur ne subjektive auffassung sein die gar nicht der realität entspricht!
    • playboychess
      playboychess
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.127
      Mit dem Tilt könnte ja sein, weil manche Spieler die Tendenz haben trotz Tilt ihr Geld direkt vom Gegner zurück hollen zu wollen ... wobei beim HU der Gegner oft eh kein rematch spielen will, weil er entweder nur einen Sng spielen wollte oder einfach gegen ein andere Gegner spielen will ...

      Selber habe ich schon gemerkt dass ich oft nach eine verlorene Sng direkt danach noch eins spiele aber bin dann ungeduldig und will schnell gewinnen ... Ein grosse leak in mein Spiel. Ich arbeite aber dran.

      Gestern z.B. ging ich allin mit 99 und der Gegner call mit pocket 44 und trifft die 4. Danach war ich on tilt aber habe trotzdem ein zweites angefangen. Ich versuchte dann lächerlicherweise zu Bluffen auf drei Streets mit nichts, auf ein Board mit 3 :diamond: who der Gegner schon den flush auf dem Flop getroffen hatte ...
    • GrandmasterFleisch
      GrandmasterFleisch
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2006 Beiträge: 568
      Was am ende billiger kommt weiß ich nicht kommt ja auch immer darauf an was für limits und wieviel rake die seiten verlangen bzw wieviel rakeback es gibt usw...

      Man sollte übrigends bei SNGs aus 2 gründen weniger raisen wie im Cashgame:
      1. Wir können nicht rebuyen
      2. Die (effektiven) Stakes sind meistens viel kleiner als im Cashgame
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Mit dem Rake das stimmt schon, ich hab' jetzt von Cashgame HU auf SnG HU gewechselt weil mir beim Cashgame der Rake einfach viel zu hoch war.

      Cashgame ist der opening Raise auf 3 BB besser um den Pot zu builden, da du ja normalerweise 100 BB behind hast. Aus demselben Grund ist im Cashgame ein Limp am Button grundsaetzlich falsch - entweder wir haben eine Hand oder wir haben keine.

      SnG hingegen haben wir nur eine begrenzte Menge an Chips, daher muessen wir sehr sparsam damit umgehen und sollten daher versuchen so wenig wie moeglich zu raisen.

      Ausserdem haben wir ja meist deutlich weniger als 100 BB Stacks, d.h. wenn wir am Flop eine starke Hand treffen koennen wir unseren Gegner auch dann stacken wenn wir Pre-Flop kleiner raisen.

      Was BU-Limps betrifft, SnG ist das nicht unbedingt verkehrt falls unser Gegner dies zulaesst und z.B. die Blinds schon recht hoch sind - dann koennen wir dadurch billig mehr Haende IP spielen als wir sonst koennten.

      Jack