Bank motzt rum, zuviel auscashaments

    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      Hi,
      also ich habe folgendes problem : bin 19jahre alt, und werde in 1 woche studieren, meine Eltern erhalten bis ich 21 bin (oder so..) noch Kindergeld, was sie mir schicken wollen als Zuschuss zum Bafög, jetzt ist aber das Problem, dass es wohl ein Einkommenslimit gibt für "kinder" die ihren Eltern noch Kindergeld einbringen, das liegt bei etwas über 2000euro im Jahr.
      Ich werde aber vorraussichtlich > 2k€ im Jahr 09 auscashen müssen/wollen...und meine alten motzen jez rum, dass sie dann nicht mehr das Geld bekommen würden -.- bzw. ich das geld nich bekommen würde dann^^klar könnte mans über kumpel machen, aber JEDESMAL suckt auf dauer.

      ziemlich miese Sache, kennt sich jemand aus?
      thx
  • 45 Antworten
    • Miggl
      Miggl
      Global
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 6.207
      Original von violin89
      Hi,
      also ich habe folgendes problem : bin 19jahre alt, und werde in 1 woche studieren, meine Eltern erhalten bis ich 21 bin (oder so..) noch Kindergeld, was sie mir schicken wollen als Zuschuss zum Bafög, jetzt ist aber das Problem, dass es wohl ein Einkommenslimit gibt für "kinder" die ihren Eltern noch Kindergeld einbringen, das liegt bei etwas über 2000euro im Jahr.

      thx
      Das Limit liegt bei ziemlich genau 7680€ p.a. (nicht 2000!), wobei Bafög zu 50% und Nebenjobs voll angerechnet werden.

      € Das Finanzamt oder die Familienkasse wird das wohl kaum spitz kriegen, aber beim Bafög Amt musst du dein Vermögen genau angeben und darfst auch nicht zu viel gespart haben. Die behalten sich auch vor deine Konten checken zu lassen.
    • bakki1
      bakki1
      Global
      Dabei seit: 23.07.2006 Beiträge: 2.256
      Dann könnte ja niemand Jobben gehen .. der Betrag wird nicht bei 2k€ liegen ..
    • Miggl
      Miggl
      Global
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 6.207
      Wo motzt jetzt die Bank? Benutz mal die Sufu, die machen das eher selten erst recht nicht wenn es angemeldet wird.

      Bis jetzt sind es doch nur deine Eltern oder auch andere Personen?
    • Bombenalarm
      Bombenalarm
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 473
      beschwert sich deine Bank oder wo haste das her?

      Aber jez ma im ernst:
      Also ich studiere und habe n Nebenjob (ca 5k im Jahr). Heißt dass im Ernst ich darf Pro Jahr nur 2680 Euro auscashen?
      Gibt die Bank die Daten ans Finanzamt oder woher sollen die wissen wie hoch meine Einnahmen sind? Steuererklärung musste ich bisher net machen, von daher kriegt das Amt meine Kontoauszüge eh net freiwillig.

      Wäre ma ganz interessant...
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      ersma danke für die schnellen antworten ;)

      @Miggl, ich glaub fürs ausland is aber nur 2k....hängt glaub ich auch vom einkommen der eltern ab (bei meinen recht hoch), ja bank motzt nich habs falsch formuliert ;)
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      Original von bakki1
      Dann könnte ja niemand Jobben gehen .. der Betrag wird nicht bei 2k€ liegen ..
      anderes thema, ham euch inne Blogroll bei uns aufgenommen^^meld mal deinem Chef (oder falls du das bist), dass wir bei euch auch gern aufgenommen werden würden, thx^^
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Netellercard und gut is. :)
    • tom3k84
      tom3k84
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2006 Beiträge: 799
      Das Limit liegt bei 7680 Euro und wird bis zur Vollendung deines 25. Lebensjahres gezahlt + Zivi bzw. Wehrdienst
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      weiss ich ja jetzt, aber seid ihr sicher dass es nix mit dem einkommen meiner eltern od mit Auslandsstudium zu tun hat?

      @radioghost, bin bei neteller gebannt und benutze ausschliesslich MB :D
    • b10w
      b10w
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 2.645
      Willst du uns auf den Arm nehmen, oder was soll deine Bank damit zu tun haben? Die geht das doch rein gar nichts an - bevor gleich wieder Panik ausbricht.

      Deine Eltern haben also Bedenken, dass dein Einkommen zur Kürzung/Wegfall von Kindergeld/BAföG führt. Das setzt natürlich voraus, dass a) deine Eltern deine Pokergewinne (?) als Einkommen angeben oder b) eine der zuständigen Behörden sich Kontoauszüge vorlegen lässt und dort deine Auszahlungen auftauchen; in deine Kontobewegungen haben sie selbst ohne deine Hilfe keinen Einblick.

      Ich finde es schade, dass offensichtlich der Fragesteller hier selbst einiges durcheinander wirft, was seine Frage unkonkret macht und nur zu weiteren (unnötigen) Fragen von anderen führt. Das soll nicht anmaßend klingen, aber OP sollte die Zusammenhänge schon einigermaßen verstehen, bevor er hier ein solches Thema mit einer scheinbaren aber nicht vorhandenen Brisanz eröffnet. :rolleyes:

      Also, deine Möglichkeiten:

      Du bzw. deine Eltern geben deine Gewinne nicht an und du zahlst z.B. über die NETELLER-Card aus, ohne dass dein Geld auf einem dt. Konto landet - illegal*.

      Du bzw. deine Eltern geben deine Gewinne an und du zahlst das Geld einfach auf dein Bankkonto aus, legal*.

      * steht und fällt mit der Frage auf die Antwort, ob Glücksspielgewinne relevant für Kindergeld/BAföG sind und ob das Zuflussprinzip erst greift, wenn du dir das Geld auszahlen lässt

      Im Großen und ganzen würde ich sagen: Wayne, lass dir das Geld auf NETELLER shippen und zahl es mit der NETELLER-Card aus, ansonsten wird es entweder sehr kompliziert oder sehr einfach (falls Glücksspielgewinne irrelevant). Ich will hier niemandem zum Sozialbetrug anstiften, bin mir aber relativ sicher, dass hier kaum jemand seine Pokergewinne gegenüber BAföG/Kindergeldbehörde erwähnt, sofern er sie diskret zu Bargeld macht. ;)

      Alternativ bietet sich die (zugegebenermaßen hässliche) "LADEKARTE" an (ladekarte.de), eine prepaid VISA aus Österreich. Überweisungen durch Dritte an dich sind laut Bank möglich (du hast eigene IBAN/BIC zum Aufladen), d.h. du kannst dir die Gewinne auf die Karte überweisen lassen - 1.5% Ladegebühren. Ob man wie bei normalen VISA üblich auch direkt Geld vom Pokeranbieter zurück auf die Karte buchen lassen kann, kann ich nicht sagen.
    • Miggl
      Miggl
      Global
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 6.207
      Original von violin89
      weiss ich ja jetzt, aber seid ihr sicher dass es nix mit dem einkommen meiner eltern od mit Auslandsstudium zu tun hat?

      @radioghost, bin bei neteller gebannt und benutze ausschliesslich MB :D
      Nein, das Kindergeld hat damit rein gar nichts zu tun. Wie gesagt: Limit ist 25 J. und 7680€ p.a.

      Achso nochmal zum Thema:
      Die meisten Leute hier sehen Pokergewinne doch eh entweder als Glücksspiel und somit steuerfrei und andere behandeln diese als Schwarzgeld (siehe Netellercard).
    • Thomas6409
      Thomas6409
      Black
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.978
      schonmal in Erwägung gezogen, keine staatlichen Sozialleistungen in Anspruch zu nehmen, wenn du nicht darauf angewiesen bist? :rolleyes:
    • AussieMatt
      AussieMatt
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 378
      Jo das sind wirklich 7680 (noch etwas mehr wenn du Werbungskosten absetzt) und hat mit dem Einkommen der Eltern NICHTS zu tun. Trotzdem solltest du bei Bafög vorsichtig sein mit dem Bescheissen. Die bekommen das über die Freibeträge deiner Zinsen mit, dh du nutzt zum Beispiel deinen vollen Freibetrag von 800 EUR bei der Bank und es gab rund 5% Zinsen im jahresverlauf, dann können die Darauf schliesen, dass du mindestens ein Vermögen von 16000 EUR haben musst. Was natürlich für das Bafög viel zu viel ist. Je nach Zinssatz und Nutzung deines Freibetrags must du also gucken das du möglichst nicht zu viele Zinsen bekommst.

      Also würd ich nur auscashen wenn wirklich was ansteht und das Geld dann auch direkt verprassen, dann passiert dir nichts, auch Anschaffungen wie Laptop und Auto (so den Verhältnismässig, also keine neue S Klasse für nen Student) sind da drin und zählen nicht zum "Vermögen" das dir aufs Bafög anrechnet wird. Zumal du bei den Bafögantrag auch immer den "ist" STand mit Kontoauszügen belegst, daher wenn du das Geld auscashsts und gleich nutzt sehen die das wohl nicht.

      Generell finde ich es aber auch nicht so gut, wenn man es nicht nötig hat sich das Bafög zu erschwindeln...
    • edik89
      edik89
      Black
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 3.367
      scheiss auf bafög...hindert dich doch nur daran kohle auszucashen

      ich bin so ziemlich in der gleichen situation wie du...

      und hab einfach aufs bafög verzichet, weil es nur stress gibt wenn dann cashouts kommen
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      Original von b10w
      Willst du uns auf den Arm nehmen, oder was soll deine Bank damit zu tun haben? Die geht das doch rein gar nichts an - bevor gleich wieder Panik ausbricht.

      Deine Eltern haben also Bedenken, dass dein Einkommen zur Kürzung/Wegfall von Kindergeld/BAföG führt. Das setzt natürlich voraus, dass a) deine Eltern deine Pokergewinne (?) als Einkommen angeben oder b) eine der zuständigen Behörden sich Kontoauszüge vorlegen lässt und dort deine Auszahlungen auftauchen; in deine Kontobewegungen haben sie selbst ohne deine Hilfe keinen Einblick.

      Ich finde es schade, dass offensichtlich der Fragesteller hier selbst einiges durcheinander wirft, was seine Frage unkonkret macht und nur zu weiteren (unnötigen) Fragen von anderen führt. Das soll nicht anmaßend klingen, aber OP sollte die Zusammenhänge schon einigermaßen verstehen, bevor er hier ein solches Thema mit einer scheinbaren aber nicht vorhandenen Brisanz eröffnet. :rolleyes:

      Also, deine Möglichkeiten:

      Du bzw. deine Eltern geben deine Gewinne nicht an und du zahlst z.B. über die NETELLER-Card aus, ohne dass dein Geld auf einem dt. Konto landet - illegal*.

      Du bzw. deine Eltern geben deine Gewinne an und du zahlst das Geld einfach auf dein Bankkonto aus, legal*.

      * steht und fällt mit der Frage auf die Antwort, ob Glücksspielgewinne relevant für Kindergeld/BAföG sind und ob das Zuflussprinzip erst greift, wenn du dir das Geld auszahlen lässt

      Im Großen und ganzen würde ich sagen: Wayne, lass dir das Geld auf NETELLER shippen und zahl es mit der NETELLER-Card aus, ansonsten wird es entweder sehr kompliziert oder sehr einfach (falls Glücksspielgewinne irrelevant). Ich will hier niemandem zum Sozialbetrug anstiften, bin mir aber relativ sicher, dass hier kaum jemand seine Pokergewinne gegenüber BAföG/Kindergeldbehörde erwähnt, sofern er sie diskret zu Bargeld macht. ;)

      Alternativ bietet sich die (zugegebenermaßen hässliche) "LADEKARTE" an (ladekarte.de), eine prepaid VISA aus Österreich. Überweisungen durch Dritte an dich sind laut Bank möglich (du hast eigene IBAN/BIC zum Aufladen), d.h. du kannst dir die Gewinne auf die Karte überweisen lassen - 1.5% Ladegebühren. Ob man wie bei normalen VISA üblich auch direkt Geld vom Pokeranbieter zurück auf die Karte buchen lassen kann, kann ich nicht sagen.
      danke für die ausführliche erklärung, aber neteller geht nicht...wie schon gesagt
    • Schrettl
      Schrettl
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 559
      neteller card

      edit: wie kann man bei neteller gebanned werden? ;)
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      Original von edik89
      scheiss auf bafög...hindert dich doch nur daran kohle auszucashen

      ich bin so ziemlich in der gleichen situation wie du...

      und hab einfach aufs bafög verzichet, weil es nur stress gibt wenn dann cashouts kommen
      so gehts natürlich auch :D naja scheiss auf dat geld, ich machs einfach wie früher alle, cash aus, zahls sofort vom konto, versteck das geld irgendwo inner wohnung und gut is =)
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      Original von Schrettl
      neteller card
      ich level mich jez, i know...aber NETELLER HAT MICH GEBANNT
    • Nathanael86
      Nathanael86
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2006 Beiträge: 877
      also wenn das einkommen deiner elter "recht hoch" is wie du gesagt hast kriegst du eh kein bafög kindergeld is kein problem und solange du weniger als 12k auf einmal auscasht muss die bank auch nichts melden zudem denke ich(bin aber nicht sicher) dass einkünfte aus glücksspiel eh nicht dazuzählen sonst müsste du ja auch wenn du arbeitest und über diese 7,x k kommst deine eventuellen glückspielverluste davon absetzten können um doch kindergeld zu bekommen.

      Einfach auscashen und gut is wenn du eh kein bafög kriegst kindergeldamt kriegt das net mit.