Hörschutz für die Disco und Konzerte

  • 12 Antworten
    • CTO6AKCOB
      CTO6AKCOB
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2008 Beiträge: 87
      aber dann kannst dich ja mit niemandem unterhalten ?(
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Da man mit Tinnitus echt nicht spaßen soll würde ich dir empfehlen etwas mehr Kohle zu investieren. Geh am besten zum Hörakustiker und lass dich da beraten. Am besten sind perfekt auf dich abgestimmte earplugs. Die werden nach einem Abdruck deiner Ohren erstellt und da kannst du dann verschiedene Filter einsetzen je nach Anforderung. Außerdem verschlucken die nicht zu viel vom Sound.

      Kostet so ab 80-100€, aber deine Gesundheit sollte dir das wert sein. :)
      Edit: Oh, hab mich vertan, meine haben 180€ gekostet. Hatte ich verdrängt. :D

      Übrigens auch bzw. vor allem für Musiker sehr zu empfehlen!
    • Akademiker
      Akademiker
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2007 Beiträge: 322
      Original von Radioghost
      Da man mit Tinnitus echt nicht spaßen soll würde ich dir empfehlen etwas mehr Kohle zu investieren. Geh am besten zum Hörakustiker und lass dich da beraten. Am besten sind perfekt auf dich abgestimmte earplugs. Die werden nach einem Abdruck deiner Ohren erstellt und da kannst du dann verschiedene Filter einsetzen je nach Anforderung. Außerdem verschlucken die nicht zu viel vom Sound.

      Kostet so ab 80-100€, aber deine Gesundheit sollte dir das wert sein. :)
      Edit: Oh, hab mich vertan, meine haben 180€ gekostet. Hatte ich verdrängt. :D

      Übrigens auch bzw. vor allem für Musiker sehr zu empfehlen!

      Danke für den Rat, aber 180€ sind mir wirklich zuviel, da ich denke, dass die musicsafe-Stöpsel für knapp 30€ auch ihren Dienst tun, und um ~ 30 Dezibel im hochfrequenten Bereich filtern.
      Die Frage war nur, ob es unbedingt diese für 30€ sein müssen oder die equiets für ~ 8€ genügen.
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      wenn du jemanden beim bund kennst, kannst du dir da auch mal welche mitbringen lassen. finde die auch ok.
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      ich hab zwar keinen tinitus, nehm aber immer welche, wo die Packung mit 5 Paar etwa 5€ kostet. Meiner Meinung nach reichen die vollkomen aus, aber wenn du auf nummer sicher gehen willst, kannste ja wirklich mal bei nem Fachgeschäft nachfragen und dich dann entscheiden.
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      ich hab seit jahren nen tinnitus und besuche regelmäßig konzerte, der erste und wichtigste rat (geht auch den poster über mir): never ever oropax oder solche billigdinger, bringen nämlich null.
      bei den teilen werden höhen und tiefen näml überhaupt nicht rausgefiltert und es piepst trotzdem immer schön :)

      hab selber ne andere version den den musicsafe dinger, damit kannste eigentl nicht viel falsch machen, sind sehr gute teile...
      eigens angepasste sind natürlich nicht zu toppen, aber dementsprechend auch sauteuer
    • pils3
      pils3
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 2.010
      wenn nötig, stopf ich mir spontan ein stück klopapier/tempo in die ohren.


      natürlich nicht bei tinitus zu empfehlen, aber komm so ganz gut klar
    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.956
      wachs ohropax sind scheisse. kauf dir einfach so std. Schaumstoffkegel aus der Drogerie.
    • xeNN
      xeNN
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 1.456
      Doch so viele Leute, die mit Gehörschutz in die Disco gehen? Hab bisher nur einen in ner Disco gesehen (außer nem Kumpel von mir, der auch so angefertigte hat), der Ohrenstöpsel getragen hat.

      Trage auf Konzerten immer so alte Music Safe-Dinger von nem Kumpel der Schlagzeug spielt. Hatte danach nie Probleme mit Pfeiffen.
    • joonas
      joonas
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2006 Beiträge: 60
      hi,
      also ich kann dir den "music safe" gehörschutz empfehlen (http://www.musik-produktiv.de/alpine-music-safe-pro-silver-edition.aspx) von dem du auch schon einen link gepostet hast. habe früher schlagzeug gespielt und bin mit den dingern extrem zufrieden. die lautstärke wird gedämpft, jedoch ohne dieses dumpfe gefühl und klangverlust - wie zb bei oropax. trage den gehörschutz ebenfalls in der disco und finde ihn auch vom tragekomfort her sehr angenehm - auch über längere zeit.
    • Xirus
      Xirus
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 1.204
      Wie geil hier manche sagen "Ach ja kauf die Billigdinger die sind gut." Nur weil es dann nichtmehr so laut ist.

      Diese Teile taugen kaum was und sind 0 zu empfehlen. Sowas ham wir auffer Arbeit wenn man mal was lautes macht, was länger als 10 Minuten dauert.

      Geht wirklich zum Ohrenarzt und lasst euch dort mal beraten.
    • jababba
      jababba
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2005 Beiträge: 479
      also ich ahb auch seit 2,5 jahren den netten begleiter in beiden ohren.. hatter erst so silikon dinger die man frei formen kann, da kam dann aber immer nur tonbrei in den ohren an.

      vor nem halben jahr hab ich mir welche anpassen lassen und die sind super. hab zwei verschiedene filter 15 und 25 db dämmung und habe inklusive beider filter und wechselwerkzeug 105 euro bezahlt, und die sind es alle mal wert. es werden die gefählrichen frequenzen, also die krassen höhen und tiefen gefilter, aber unterhalten kann man sich ganz normal und musik hört man auch und versteht sogar die texte....

      von den lamelndingern hab ich auch schon gehört, dass sie manchmal laut ploppen können wenn man sie rauszieht, und des ist eher kontraproduktiv.

      und wer schon nen tinnitus hat, und sagt dass ihm 100 € für nen massgefertigten gehörschutz zuviel sind.... da kann ich nimma viel zu sagen...