Bankroll NUR mit SNG's aufbauen ?!?!

  • 28 Antworten
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      ich spiele inzwischen auch nur noch SnGs und MTTs. Cash games nur noch zum clearen von boni oder ähnlichen aktionen. Eine BR aufbauen ist bei PP schwierig, da 6$ der kleinste buy-in sind. Von daher muß man schon 200$ haben, um SnG-only zu spielen.

      Aber wenn man das nötige Startkapital hat, dann spricht nichts dagegen. Ich empfehle die Speeds, da sie nur halb so lang dauern und dadurch die hourly winrate deutlich höher ist, als bei den regulars. Zur Zeit spiele ich 3 Tische auf einmal, werde aber wohl bald auf 4 steigern. das ist auf jeden Fall noch gut möglich. Mehr werde ich wohl nie spielen, denn wenn man mal an allen tischen an der bubble ist und fast immer am zug, dann sind 4 tische schon ziemlich stressig. Muß aber natürlich jeder für sich entscheiden.

      Ich komme wohl auf etwa 10 SnGs am Tag, mal mehr, mal weniger. Momentan spiele ich noch die 22er, aber werde wohl noch diese woche auf die 33er gehen. Desweiteren werde ich mir in kürze das SnG-Powertool besorgen und vielleicht auch den tourneymanager, einfach um einen besseren überblick zu behalten.

      Nach einigen Monaten FL habe ich einfach festgestellt, daß es mir weniger Spaß macht, als Turniere und liegen tun cashgames mir auch weniger. Von daher ist mir die entscheidung leicht gefallen und es spricht nichts dagegen seine BR mit SnGs aufzubauen. Ein Wort allerdings zur Warnung: Ich weiß nicht, wie viele Turniere du schon gespielt hast, aber auch bei SnGs gibt es eine große varianz. dein schneller aufstieg kann auch glück gewesen sein, von daher solltest du nicht zu schnell in den Limits aufsteigen. Du brauchst mindestens 30 buy-ins für ein Limit und solltest erst aufsteigen, wenn du das jeweils tiefere Limit über mindestens 200 Turniere geschlagen hast. Alles darunter ist einfach zu wenig, um zu sehen, ob du das Limit wirklich schlägst. Man kannselbst über 500 Turniere im Plus sein, obwohl man eigentlich losing player ist. Genauso kann ein winning player über 500 SnGs im Minus sein. Ich habe festgestellt, daß man viel leichter feststellen kann, ob man besser ist als die gegner, indem man sie beobachtet. wenn man viele grobe fehler erkennt, dann sollte man longterm in der lage sein, das jeweilige Limit zu schlagen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Faustfan
      Eine BR aufbauen ist bei PP schwierig, da 6$ der kleinste buy-in sind. Von daher muß man schon 200$ haben, um SnG-only zu spielen. Aber wenn man das nötige Startkapital hat, dann spricht nichts dagegen.
      #2


      Original von Faustfan
      Ich weiß nicht, wie viele Turniere du schon gespielt hast, aber auch bei SnGs gibt es eine große varianz.
      dies gilt umso mehr für speeds. von daher würde ich zum aufbau einer BR die pp regulars oder die turbos bei den unausprechlichen spielen.
    • Wemserstylez
      Wemserstylez
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 537
      ich bin auch seit einem Monat dabei nur noch Sng's zu spielen.Aber nur auf der dunklen Seite der Macht!
      Habe vorher lange Cashgame gespielt bin aber nie wirklich voran gekommen.

      Seit ich Sng's spiele läufts super.Ich spiele aber eher regulars obwohl das mit der Hourly Rate schon stimmt fahre ich atm mit regulars besser.

      Zur varianz kann ich auch meinem Vorredner nur zustimmen.
      Mein BR-Managment ist eher noch konservativer da ich erst mit 75 Buy-ins aufs höhere Limit gehe, und somit auch nicht so schnell wieder runter muss.

      Man stelle sich vor man gewinnt 7 aus 10 was schon echt gut wäre, das heisst aber das man aus 100 nur 70 macht also auch mal 20 in Folge verlieren kann.Oder schlimmeres.
    • monze
      monze
      Silber
      Dabei seit: 28.03.2006 Beiträge: 5.879
      Ich habe vor ca. 2 Monaten NUR Speed Turniere gespielt, da sie (wie du gesagt hast) schneller fertig sind und dadurch die winrate höher ist.

      Nun spiele ich aber gar keine mehr, aus folgender ßberlegung:

      Wenn man in den Speed Turnieren am Anfang keine Blätter bekommt, und dann die Hände mit den guten Karten nicht gewinnt, ist man unter Druck und man muss bei den steigenden Limits riskieren wenn der eigene Stack schrumpft. Dazu gehört auch einmal ein Blindsteal oder ähnliches. Hier kann man aber einfahren, wenn dann z.b. jemand mal etwas in der Hand hält....

      Bei den normalen Turnieren hat man mehr Zeit, und kann auch halbwegs gute Karten wie KJo (spiele ich persönlich nicht gern) wegschmeissen - da man in den nächsten 20-30 Händen sicher noch bessere Karten bekommt.
      Man kann sich also langsam einen Stack aufbauen, da man auch mal 3 ganze Runden folden, und den SB und BB herschenken kann falls jemand erhöht. Ich bin jetzt nicht ausschliesslich ein NUTS-Spieler, ich schau mir z.b. auch gelegentlich Karten wie 67s aus später Position an - und raise vielleicht im Flop wenn ich nichts getroffen habe.
      Aber ich versuche wenn möglich nur gute Hände zu spielen, und hier habe ich einfach mehr Zeit, da die Blinds nicht so schnell erhöht werden.

      Aber es ist jedem das seine. Ich hab nur gemerkt dass mein Spiel bei den normalen Turnieren besser aufgeht wie bei den Speed Turnieren.

      Ich spiele mind. 3 Tische gleichzeitig, meistens aber 4-6 !
      6 Tische sind eine Ausnahme, da man hier fast keine Zeit mehr zum ßberlegen hat. Am liebsten spiele ich mit insgesamt 30 leuten - aber auch die turniere mit 10 leuten (ersten 3 werden ausbezahlt) spiele ich gern.
      Hier kann man nämlich mit viel Disziplin und Geduld seinen Stack langsam aufbauen, und hat gute Chancen ins Geld zu kommen.

      Aber wie du sagst kann man erst nach längerer Zeit feststellen ob man das Zeug zum ausschliesslichen spielen von Turnieren hat, oder nicht.
      Es kann immer ein Up/ oder Downswing sein den man gerade erlebt.
      Aber ich glaube ich täusche mich nicht, wenn ich sage dass ich meinen Bankroll nicht mehr tilte, sondern nur mehr aufbaue.

      Ich werde aber in der nächsten Zeit vermehrt auf meine Fehler achten, vorallem wenn ich bei mehreren Turnieren hintereinander nicht ins Geld komme.
    • xJosh81x
      xJosh81x
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 136
      ich spiel zur Zeit auch nur sngs , $1 und $3 und auch Turniere bis $3 buyin ... allerdings nicht auf PP sondern woanders, auf ner neuen noch recht kleinen seite hauptsächlich weil der Spaßfaktor da recht hoch ist und es auch massig fische gibt ;)

      Hab zwar auch auf PP schon sngs gezockt aber bei meiner aktuellen BR von ca $180 ist mir das dann doch zu riskant, kommt schon immer mal wieder vor dass man 10-20 sngs am stück nicht itm kommt oder nur 2. wird (ich spiel hauptsächlich 6er sngs, irgendwie liegen mir diese shorthanded tables mehr... aber der 2. Platz ist da nicht viel wert, bekommt man bei $1+ 0,1 buyin nur 1,80 raus)
    • SushiExpress
      SushiExpress
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2006 Beiträge: 451
      hab nach einem downswing meine bankroll wieder nur mit SNGs wieder aufgebaut! war auf 300$ runter und war dann innerhalb von ca 1,5 MOnaten bei 750... hab nicht besonders viel gespielt, ca 1 stunde am tag (=4-6 sngs)!

      hab wo anders mit 1,2$ sngs angefangen, dann 4,4$, 5,5$/6,5$, dann 11$ --> dann bei party weiter gespielt die 11$ bis die bankroll vor 1 woche bei 750$ war...

      war kurz davor auf die 22$ aufzusteigen und dann hats mich ganz fies erwischt, als ich den oktober bonus von party frei spielen wollte an den NL25 tischen hab ich knapp -100$ gemacht (inkl den bonus... hab aber net den vollen bekomm weil cih ent genug geld auf neteller hatte).

      Halb so schlimm hab ich mir gedacht und gemütlich weiter meine 11$ sngs gezockt (hatte bis dahin ein ROI von 16%)... und dann gings ganz mies los... hab dann innerhalb von 3 oder 4 tagen und vielen SNGs meine bankroll auf 400$ runter gefeuert :D !! ich schätz mal 100$ hätt ich mir wegen tilt sparen können, ahb dann aber natürlich ertsmal notbremse gezogen paar tage pause und seit gestern spiel ich mich wieder hoch und bin jetzt bei 450$... :rolleyes:
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      Geh ich recht in der annahme, dass ihr alle nl-sngs spielt?
    • SneakyErik
      SneakyErik
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 406
      Habe knapp 2,5k ausschliesslich mit $11SNG's gemacht, mußt halt das genauso ernst nehmen wie Cashgames = Theorie satt.

      Allerdings sind auch hier mal ganz locker swings von $200 drin, darum würde ich an Deiner Stelle mit kleineren SNG's anfangen, etwa $3 buy-ins.

      edit: natürlich NL.
    • monze
      monze
      Silber
      Dabei seit: 28.03.2006 Beiträge: 5.879
      Original von xanic
      Geh ich recht in der annahme, dass ihr alle nl-sngs spielt?
      Ich spiele ausschliesslich NO LIMIT, da man hier viel mehr bewirken kann wie bei Limit.
      Ich kann zwar über LIMIT nicht viel erzählen, aber ich hab die Erfahrung gemacht dass man bei Fixed Limit mehr Glück braucht als bei NL.
      1.) Kein ALL IN preflop - hier wird man locker mit AA gebusted von 47 oder ähnlichem. Man muss es aber bis zum schluss durchspielen, und bei passendem Board auch raisen.
      2.) Keine Bluffmöglichkeit. Gerade in der Phase kurz vor der Auszahlung spielen die mit niedrigeren Stacks oft total zurückhaltend, da sie nicht kurz davor ausscheiden wollen. Da rentiert es sich oft aggressiv zu spielen wenn man viele chips hat, man kann sich damit viele Blinds klauen !!!
      3.) Man weiss nie genau wo man steht. Wenn man NL AK in der Hand hält und preflop erhöht - jemand callt - und dann kommt im flop z.b. Q 10 7.
      Wenn man hier eine Contibet macht und einen reraise bekommt, weiss man dass der Gegner zu 95 % was getroffen hat, oder schon in der Hand hält, und man AK folden muss.
      Bei Limit kann man dies bis zum river anschauen und hoffen dass noch eine A oder ein K kommt (oder in diesem fall J zum straight).

      Daher spiele ich nur NO LIMIT turniere !!!

      p.s. bisschen erfahrung hab ich bei Limit Turniere gesammelt, da ich mich des öfterern versehentlich für so eines anmelde, da bei meinem Anbieter Limit + No Limit untereinander angeführt sind :D
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      ich bin nämlich am überlegen. Spiele zZ. Cashgames FL. Jedoch reden immer alle nur über NL in bezug auf Turniere. DA ich irgendwann auch mal ein bisschen durch turniere verdienen möchte, ist die frage wann es am besten ist mit nl anzufangen.

      bis jetzt hab ich das so vor:
      spiele die 600 RH noch frei auf 25/50. dann pauke ich Theorie FL bis zum umfallen und gehe dann mal langsam an die .50/1er Tische. Dann irgendwann wollte ich mal mit nl anfangen.

      Habt ihr alle direkt mit nl angefangen oder wie seht ihr das?
    • monze
      monze
      Silber
      Dabei seit: 28.03.2006 Beiträge: 5.879
      [quote]Original von monze
      Original von xanic
      Geh ich recht in der annahme, dass ihr alle nl-sngs spielt?
      2.) Keine Bluffmöglichkeit. Gerade in der Phase kurz vor der Auszahlung spielen die mit niedrigeren Stacks oft total zurückhaltend, da sie nicht kurz davor ausscheiden wollen. Da rentiert es sich oft aggressiv zu spielen wenn man viele chips hat, man kann sich damit viele Blinds klauen !!

      Zu Punkt 2.) Hiermit meine ich natürlich die NL Turniere - hier foldet der SB + BB des öfteren wenn man auf den 3- oder 4-fachen BB erhöht !!
      Dies sollte man halt nicht zu oft machen, ansonsten durchschauen einen die Gegner, und man bekommt einen reraise aus dem BB.
      Und dieser muss dann nicht unbedingt eine gute Hand halten.
      Deshalb zeige ich auch manchmal wenn ich mit AK oder ähnlichem erhöhe.
      Damit will ich nämlich zeigen dass ich nicht nur Blinds stehlen will, sondern auch des öfteren gute Karten habe.
    • monze
      monze
      Silber
      Dabei seit: 28.03.2006 Beiträge: 5.879
      Habt ihr alle direkt mit nl angefangen oder wie seht ihr das?[/quote]
      Was ist Limit ???? :D

      sofort mit NL eingestiegen. hab mich NIE für Limit interessiert !
    • qno1337
      qno1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 3.052
      Ich hab mit Limit angefangen, war nach der Beginnerzeit trotz gecleartem BOnus nur bei $140, hatte kein Bock mehr, hab die SNGs entdeckt, ein paar totale Anfängertutorials gelesen und gedacht "Entweder du hast Glück und machst bissle Geld oder du verzockst es und hörst auf." Wie man sich denken kann hab ichs geschafft, hab sehr aggressives BR-Managment gespielt, bin bei $300 auf die $11er hoch, hab dann auf 5-Table-SNGs gewechselt, da die aber nur zu bestimmten Zeiten gespielt werden konnten (Ohne AMis jetzt wohl gar nicht mehr...) hab ich komplett auf STTs gewechselt. Spiele die $33er und $55er, meine BR is über $2000. Geht also auf jeden Fall. HoH und diverse Artikel sind aber Pflicht, ohne gehts nich.
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      mmh, weiß nicht, ob das der richtige weg für jedermann (mich) ist :) . Denke ich werd erstmal noch bei fl bleiben und bei zeiten (wenn ich mal wieder luft hab für theorie) wechseln bzw. parallel spielen.

      gruß

      markus
    • Wemserstylez
      Wemserstylez
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 537
      ich habe auch erst 5 Monate FL gespielt. Ging bis auf 500$ hoch aber dann ging nix mehr.

      Ich denke Fl ist für jeden ne gute Erfahrung und man sieht halt viele Hände und bekommt imho ein gutes gefühl für Floptexturen.

      Der Umstieg auf NL sollte aber gut vorbereitet sein da Dinge die im Fl standard sind oft im NL ein grosser Fehler.

      Ohne HOH1+2 sollte man sich nicht zu hoch wagen in den Limits.

      Ich spiele jetzt nach 550Stg's auf ***** und komme gut zurecht, sagt zumindest Sharkscope.

      Theorie waren natürlich HOH und die diversen Artikel hier im Forum und was man sonst noch so im I-net findet.

      Die Tage werde ich mir mal das SngPowerTool zulegen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Wemserstylez
      Ich spiele jetzt nach 5,50Stg's auf ***** und komme gut zurecht, sagt zumindest Sharkscope.
      ;)
    • Wemserstylez
      Wemserstylez
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 537
      ich meinte eher die Anzahl nicht das Limit. :D
    • Quatschy
      Quatschy
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 601
      Bin der gleichen Meinung wie viele hier. Mit SNGs kann man sich definitiv ne BR aufbauen. Mir macht das ganze sogar mehr Spaß als die verdammten Cashgamespielereien. Nur das es nicht lohnt die 6$ SNGs wegen 20% Rake zuspielen, finde ich nicht. Habe habe auch so angefangen. Da die Gegner so schlecht sind, kommste da auf gute 30%ROI bei 4Tabling. Wünsche dir jedenfalls viel Glück und Spaß.
    • skibbel
      skibbel
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.874
      Geht auch mit 50$, nur das Risiko broke zu gehen ist hoch, aber auch nicht sooo hoch. Würds bei 25% einschätzen, bei halbwegs guter Spielweise.
    • 1
    • 2