Immer das Gefühl zu wenig nachgedacht zu haben.

    • alcapone2000
      alcapone2000
      Black
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 1.731
      Habe jetzt vor kurzem nach ca.6 Monaten Pause, wieder angefangen zu Spielen.
      Die SSS Anfänger Artikel habe ich schon mindesten 2345 mal durchgekaut, mein Problem ist, daß ich nach jeder Session, immer das Gefühl habe, viele Dinge nicht bedacht zu haben oder einfach nur nach Gefühl gespielt zu haben.

      Ich sehe auserdem immer wieder wie Spieler nach ihrer Session gespielte Hände detaliert beschreiben. ( Ohne sie aufgezeichnet zu haben)
      Bei mir ist das so, daß ich mich nach einer Session an höchsten 2 Hände erinnere und diese nicht mal 100% genau beschreiben kann.


      Immer wieder das Gefühl nicht genug gelernt zu haben, und das gelernte nicht richtig umsetzten zu können, zu wenig nachgedacht zu haben.

      Das selbe auch beim Live Poker.
      Gestern zum Beispiel, habe ich zwar den QualiTisch bei der FullTiltMillionEuroCh. als sieger verlassen, doch kann ich mich nur an ca. 5 Hände erinnern, ich weis das ich einmal bei starker gegenwähr Aj gefoldet habe, daß ich einmal mit Ak und einnmal mit AQ gewonnen habe. zum, schluss habe ich dann mit QJ, 9J dominiert und gewonnen.

      Ich kann aber nicht mehr sagen ob ich genug nachgedacht habe.
      Ich Frage mich ob ich die Chips, die Position, daß Spielverhalten, Rerais und bett aktionen der Gegner sowie Körpersprache beachtet habe. Habe ich Odds und outs berechnet, ect.


      Ich zweifel manchmal an meiner Intelligenz.
      Ich weis nicht ob ich Genial oder Dumm bin.

      Als ich mich damals bei PS.com angemeldet habe, habe ich mich auf etwa 600$ hochgespielt, dann nach langer Pause, auf 1400$ hochgesp. und auf ca 400$ durch Casino spielen runtergeackert. ( Nie wieder).

      Das Poker spielen läuft alo erfolgreich.
      Somit muss ich wohl was richtig machen.

      Vielleicht fehlt mir einfach nur gedächtnis Training.
      Ich weis es nicht.
  • 1 Antwort