PC-Kauf: 2x Notebook? Notebook + Desktop PC? What to buy?

  • 19 Antworten
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      wird sich lohnen bis zum 14.10 zu warten
    • CatchWrestling420
      CatchWrestling420
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2007 Beiträge: 108
      Wieso? Konkrete Infos please ;)
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.679
      2 unterschiedliche notebooks is total geld rausgeschmissen, denkst nicht?

      notfalls haust du die uni sachen auf ne externe festplatte, wenn du es trennen willst, aber auch ne interne festplatte kann man einfach trennen und notfalls 2 betriebssysteme installen

      ich find 2 dinger für die sachen die du angibts total waste of money


      und warten denke ich, weil dell regelmäßig irgendwelche 10% oder sonstige rabatt auktionen raushaut, falls das gemeint war
    • DonKoRnHoLio1
      DonKoRnHoLio1
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 982
      hol dir doch nen Subnotebook das ist noch klein genug zum rumschleppen und zu hause schliesst du es an ein TFT an.
    • CatchWrestling420
      CatchWrestling420
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2007 Beiträge: 108
      Hm, ok also das 2 Notebooks Geldverschwendung sein könnten hab ich auch bedacht, aber was ist mit der Alternative Notebook (zb. thinkpad) + Desktop PC?

      Also für die Unibibliothek etc. brauche ich unbedingt ein Notebook, am besten ein relativ handliches, so wie eben das Thinkpad oder das Netbook.

      Für zu Hause will ich dann halt schon etwas haben, was auch ordentlich Leistung hat und womit man auch gut Multimedia/Games etc. drauf anwenden kann - wäre ja beim Netbook/Thinkpad nicht der Fall.

      Und nur ein Notebook was ich dann immer zwischen Uni und Haus sowie Reisen hin- und herschleppe ist für mich auch nicht so das wahre.

      Naja, mal überlegen.
    • Dominik1985
      Dominik1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 1.489
      Wenn du wirklich ein Notebook brauchst (ich pers habe festgestellt dass es für mein Studium völlig unnötig ist) würde ich mir für zu hause einen Desktop PC kaufen.
      Ein PC bietet einfach so viel mehr Leistung für weniger Geld. Wenn das zweite Notebook eh nur zu hause rumstehen würde sehe ich auch gar nicht den Sinn darin mir ein zweites NB zu kaufen.

      Ich würde mir (wenn ich en Laptop unbedingt brauchen würde^^) ein Notebook für die UNI und einen PC für zu hause kaufen.
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      oder halt ein notebook mit desktop leistung das entsprechend kompakt ist
    • Brazz
      Brazz
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 637
      Original von Dominik1985
      Wenn du wirklich ein Notebook brauchst (ich pers habe festgestellt dass es für mein Studium völlig unnötig ist)
      demnach studierst du nix naturwissenschaftliches ^^ also ohne notebook/laptop wäre ich im labor schon oft aufgeschmissen gewesen. zudem kann man dann während der wartezeiten mit den auswertungen anfangen.

      also selbst wenn man es nicht wirklich brauchen sollte, etwas mehr komfort bringt es auf jeden fall
    • DonKoRnHoLio1
      DonKoRnHoLio1
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 982
      Original von Zweery
      oder halt ein notebook mit desktop leistung das entsprechend kompakt ist
      kannste vergessen dann lieber günstiges NB und nen schönen Desktop wäre wohl das beste.
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      der dell vostro 1310 könnte für deine unizwecke was feines sein und preis leistung ist supergut
    • Dominik1985
      Dominik1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 1.489
      Original von Brazz
      demnach studierst du nix naturwissenschaftliches ^^ also ohne notebook/laptop wäre ich im labor schon oft aufgeschmissen gewesen. zudem kann man dann während der wartezeiten mit den auswertungen anfangen.

      also selbst wenn man es nicht wirklich brauchen sollte, etwas mehr komfort bringt es auf jeden fall
      Ich studiere Fahrzeugtechnik, was im Grundstudium eig einem Machbaustudium entspricht.
      Und ein Notebook braucht man dazu beim besten Willen nicht!
    • cheetah83
      cheetah83
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.834
      also ich würd auch nie auf nen richtigen pc verzichten wollen. finds vom komfort her angenehmer (grosser monitor, grosse tastatur) und auch gute notebooks gehen bei grafikintensiven spielen recht schnell in die knie, kenn mich da nicht so gut aus, aber ich denke dass du da viel mehr investieren musst um ein ähnliches ergebniss zu erzielen.
      und 2 notebooks zu kaufen, find ich auch geldverschwendung, dann schon einen richtig guten und den für alles verwenden. zwischen uni und zuhause musst du den doch eh hin und herschleppen, oder willst du den in der uni liegen lassen, und auf reisen musst du auch einen mitschleppen, wenn du einen brauchst. also versteh das argument nicht
      ich studier übrigens mathe und wiwi und bin bisher (8 semester) auch immer ohne ausgekommen.
    • CatchWrestling420
      CatchWrestling420
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2007 Beiträge: 108
      Ich studiere Jura und komme definitiv nicht ohne Notebook für die Unibibliothek aus. Ich muss alle Hausarbeiten, Seminararbeiten etc. in der Unibib schreiben (aufgrund der extrem hohen Literaturdichte die dafür benötigt wird) - Notebook ist also absolute Pflicht.

      Und da ich für Unizwecke halt unbedingt ein Thinkpad will (kein Lenovo, sondern ein richtiges IBM, werde mir wohl das T43 gebraucht für ca. 350€ holen), dieses aber eher das klassische Business/Arbeits Notebook ist will ich für die Privatanwendung zu Hause eben einen leistungsstarken Multimedia-PC. In Frage kämen dafür halt ein weiteres Notebook mit 17", zB. eben das DELL Studio17 oder eben ein Desktop PC, wobei ich auch eher zum Desktop PC tendiere.

      Muss es mir mal überlegen....

      Tendiere aber z.Z. am ehesten zur Line: Thinkpad 43 für Uni + DELL Desktop PC für Privat.
    • Dominik1985
      Dominik1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 1.489
      Ich würde dazu tendieren:

      Thinkpad 43 für Uni + einen gescheit zusammengestellten PC hier ausm Forum ;)
    • failix
      failix
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2006 Beiträge: 61
      Original von Zweery
      wird sich lohnen bis zum 14.10 zu warten
      dann kommen die neuen macbook pro ;)

      in sachen mobilität & leistung sind die echt top
      kannste locker mit in die uni nehmen und zum rumdaddeln reicht das auch allemal

      zwei klaptops halte ich auch für reines geldverbrennen.. dann lieber guten klaptop+22" tft oder so
    • CatchWrestling420
      CatchWrestling420
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2007 Beiträge: 108
      Mac stellt für mich (trotz ihres zweifelsohne geilen Aussehens) leider keine Alternative dar. Nach etlichen Jahren Windows habe ich keinerlei Zeit und Nerv mich in ein neues Betriebssystem einzuarbeiten ;)
    • Dominik1985
      Dominik1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 1.489
      Countdown until Zweery arrives...
      10
      9
      8
      .
      .
      .

      :D
    • Schrettl
      Schrettl
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 559
      Dell Vostro 1510 mit WUXGA Display (1920x1200 damit man zwischen den Vorlesungen auch pokern kann ;) ) kost ca. 600Eur (wiegt auch nurnoch 2.7kg oder so weil die seit nem monat nen neues Gehäuse ham - ist auch schön dünn das Teil und echt schick! Thinkpad kann da nicht mithalten von PL her)

      und Desktop selber basteln: Gigabyte DS4 nen dualcore 2x4870er ATI im Crossfire Gehäuse ram und gutes netzteil bist auch mit 800eur dabei und kannst Crysis mit max Details flüßig spielen ;)
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      OSX ist für windows-user zu einfach zu bedienen, zu sicher und hat zu wenig probleme mit
      denen man sich beschäftigen muss...also lass es lieber...:-)

      open ur mind b4