Profitabilität von Pokerstilen

    • Freerider
      Freerider
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2005 Beiträge: 364
      nach verheerenden ausflügen auf 1/2 muß ich mich fragen, ob es tatsächlich nur "den" richtigen weg des profitablen pokerspiels gibt. immer wieder begegnen einem vpip 70 pfr 40 herrschaften, die einen in grund und boden spielen. überwiegend sind das spieler, die preflop sehr aggressiv sind und postflop dann aber auch hände folden. man weiß eben nicht woran man bei denen ist, weil sie eben in fast jeder hand dabei sind und fast alles 3-betten oder cappen.

      ich stelle diese frage, weil ich mehrere tausend hände von einzelnen solchen leuten gesammelt habe. die machen gewinn während ich abschmiere trotz orc und co. es gibt doch auch einen gus hansen der faktisch jeden schmarrn spielt. funktioniert dieses unlesbare spiel nur bei no limit?

      ich habe nicht vor dieses spiel zu kopieren, aber muß mich schon wundern. irgendwie verliert man die lust, wenn man in einem ferrari sitzt und andauernd von einem käfer abgeschlachtet wird.
  • 22 Antworten
    • Blut3ngel
      Blut3ngel
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 48
      Ich denk mal, dass es keinen "richtigen" Pokerstil gibt, jeder Stil gepaart mit Skill kann sehr profitabel sein. Es kommt halt auf viel mehr an, als nur seine Hände nach Chart zu spielen. Bestes Beispiel ist hier Daniel Negreanau, ein super aggressiver Spieler, der dank ausgesprochen guten Reading Skills, selbst schwache Hände gewinnbringend spielt.
      Dass gleiche wird wahrscheinlich auf deinen VPIP 70 zutreffen, da er ja zeigt, dass er sehr gut in der Lage ist, die Situation meist richtig einzuschätzen und geschlagene Hände zu folden.
      Zudem kommt noch, dass solche Leute schwer zu lesen sind, da man nie genau weiß, was sie halten.
      Als Fazit würd ich sagen: Bei ausreichend Skill kann jeder Pokerstil gewinnbringend werden.
    • Tekras
      Tekras
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.789
      das glaube ich nicht
    • Cyclonus
      Cyclonus
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.414
      Man kann ein bißchen variieren, allerdings liegt der TAG Stil schon sehr nahe am Optimum und die Variation sollte nur wenige Prozentpunkte um die typischen TAG Stats verteilt sein.
      Vor allem Postflop gibts aber doch einige Spielräume.
    • Blut3ngel
      Blut3ngel
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 48
      Original von Tekras
      das glaube ich nicht
      Begründung?

      Mal angenommen es würde nur einen gewinnbringenden Pokerstil geben, warum spielt dann nicht jeder Profi diesen, wäre dann doch viel leichter zu gewinnen?
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      Original von Freerider
      nach verheerenden ausflügen auf 1/2 muß ich mich fragen, ob es tatsächlich nur "den" richtigen weg des profitablen pokerspiels gibt. immer wieder begegnen einem vpip 70 pfr 40 herrschaften, die einen in grund und boden spielen. überwiegend sind das spieler, die preflop sehr aggressiv sind und postflop dann aber auch hände folden. man weiß eben nicht woran man bei denen ist, weil sie eben in fast jeder hand dabei sind und fast alles 3-betten oder cappen.

      ich stelle diese frage, weil ich mehrere tausend hände von einzelnen solchen leuten gesammelt habe. die machen gewinn während ich abschmiere trotz orc und co. es gibt doch auch einen gus hansen der faktisch jeden schmarrn spielt. funktioniert dieses unlesbare spiel nur bei no limit?

      ich habe nicht vor dieses spiel zu kopieren, aber muß mich schon wundern. irgendwie verliert man die lust, wenn man in einem ferrari sitzt und andauernd von einem käfer abgeschlachtet wird.
      Es gibt in der Strategiesektion einen tollen Artikel:
      Wie spiele ich gegen Maniacs :rolleyes:
      Man muss halt seine Spielweise an den Gegner anpassen. Die "optimale" Spielweise gibt es nicht - das ist das gute an Texas holdem

      in nolimit hast du große implied odds daher kannst du (theoretisch) viele hände spielen. bei fixed sind die Pötte auf ein paar BB beschränkt, womit viele hände unprofitabel werden.
    • ilona
      ilona
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 74
      Woher weisst du wie die Profis online spielen?
      Ich weiss ja nicht welche Pokersendungen du guckst, aber es sind doch häufig NL Tuniere mit stark ansteigender Blindstruktur. Diese unterscheiden sich doch schon sehr stark von den online CashGames.
      Guck dir doch die Stoxtrader Videos an. Ihn kann man wohl als online Profi bezeichnen, und nen VPIP von 70 hat der sicher nicht.
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      natürlich kann 70 vpip passen, hu ist das net so weit weg.
      An nem FR oder Sh tisch wird 70 vpip aber mit sicherheit loosing player sein.
      Ach, und es gibt schon ne optimale spielweise, diese ist nur "noch" nicht bekannt, existiert aber.
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      Original von Blinzler
      natürlich kann 70 vpip passen, hu ist das net so weit weg.
      An nem FR oder Sh tisch wird 70 vpip aber mit sicherheit loosing player sein.
      Ach, und es gibt schon ne optimale spielweise, diese ist nur "noch" nicht bekannt, existiert aber.
      Ist dieser nicht-konstruktive Existenzbeweis online verfügbar(würd mich als Mathematiker interessieren. oder war das nur "dumm" dahergeredet? :) )?
    • Blut3ngel
      Blut3ngel
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 48
      Original von ilona
      Woher weisst du wie die Profis online spielen?
      Ich weiss ja nicht welche Pokersendungen du guckst, aber es sind doch häufig NL Tuniere mit stark ansteigender Blindstruktur. Diese unterscheiden sich doch schon sehr stark von den online CashGames.
      Guck dir doch die Stoxtrader Videos an. Ihn kann man wohl als online Profi bezeichnen, und nen VPIP von 70 hat der sicher nicht.
      Ich beziehe mein Wissen mitunter auf die altmodische Weise, aus Büchern ;) .
      Pokersendungen schau ich mir sogut wie nicht im Fernsehen an, da ich ein notorischer Werbungshasser bin.
      Trotzdem würde ich mich nicht nur auf einen erfolgreichen Online Limit Spieler verlassen, um meine Aussage zu festigen, dass TAG das Optimum ist.
      Man sollte vielleicht an dieser Stelle bedenken, dass z.B. AK gegen 2 Lowcards nur ein 5-3 favorit preflop ist.
      Weiterhin kommt noch dazu, dass man diese Leute extrem schwer bis gar nicht lesen kann. Somit werden diese Spieler öfter in der Lage sein erfolgreich zu bluffen.
      Hingegen ist es bei einem tighten Spieler wesentlich leichter zu sagen, ob ihm der Flop geholfen hat oder nicht.
      Versteht das jetzt nicht falsch, ich denke auch Tight is right, aber man muss auch ab und zu über den Tellerrand hinausschaun ;)

      HF & Gute Blätter
    • Arndt
      Arndt
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 279
      'Ihr müsst aber die ganzen Umstände betrachten.
      Wo seht ihr Profispieler?

      Im Tv bei Tuniern im Internet bei Voll Verüktem Poker:

      Situation 1 absolut nicht mit normalen Spiel vergleichbar da:
      Also Turnier und Cashgame ist schonmal etwas ganz anderes, wenn die Blinds dich aufressen mußt du looser spielen. Aber auch nicht mit normalen Turnieren
      da du Rl spielst und da auch andere Werte zum tragen kommen.



      Situation 2 Bei der anderen Pokerseite(pöse) wird maximal 4 handed gespielt
      aber eher noch 3-2 handed und da ist natürlich ein loser Stil unabdingbar.
      Limits (ab 1000)

      Aber wenn ihr euch Korn Coaching Fullring anschaut dann seht ihr 17 vpip und
      13 Pfr , man kann also sagen das Tag sein in keinem Limit ,was von den Umständen vergleichbar mit unserem Spiel ist, einen nicht zum WP macht.
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      @ dusterl: was ist ein nicht konstruktiver existenzbeweis? ?(
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      Ein Beweis, dass etwas existiert ohne darauf einzugehen, wie genau das bewiesene genau aussieht oder wie man ein Beispiel dafuer finden könnte.

      In diesem Fall wäre das ein Beweis, der zeigt dass die beste Spielweise eindeutig ist, ohne zu wissen wie diese Spielweise aussieht.

      Also genau das, was du weiter oben beschrieben hast:


      Ach, und es gibt schon ne optimale spielweise, diese ist nur "noch" nicht bekannt, existiert aber.
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      du musst deine spielweise natürlich an den gegner anpassen. gegen einen 70/40/3 maniac spielt man ANDERS als gegen einen 40/5/0.5 LPA... es macht einfach keinen sinn gegen einen maniac bet/fold zu spielen. das ist vielleicht der grund, weshalb du gegen ihn geld verlierst... mehr check/call mit etwas schwächeren händen
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      naja, ich les grad so ein spieltheorie buch und da steht halt drin, dass es für jedes spiel ne optimale strategie gibt. Irgendsowas in der Art hat Korn auch mal erwähnt. Praktisch lässt sich das wohl vor allem so beschreiben, dass wir versuchen lines zu wählen, die von einem optimal spielenden Gegner nicht ausgenutzt werden können.
      So genau kenn ich mich damit aber leider auch nicht aus.
    • Blut3ngel
      Blut3ngel
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 48
      Es ist doch relativ einfach, wie bei jedem Strategiespiel: Im Grund läufts aufs Schere Stein Papier Prinzip hinaus, deswegen wird wohl die optimale Strategie sein, seinen Gegner zu spielen und dann erst die Karten, die man auf der Hand hat ;)
    • Freerider
      Freerider
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2005 Beiträge: 364
      ich muß zugeben, dass mir die antwort auf meine frage mittlerweile ohnehin egal ist. ich weiß nur, dass ich sh von tieren abgeschlachtet werde. angesichts solcher kreaturen kann man nicht mehr ernsthaft von menschen sprechen. ich agiere am tisch quasi als promovierter behindertenbetreuer. was an dem spiel unterhaltsam sein soll blieb mir bislang verborgen. welche edge auch immer ich hier haben sollte, die gegner erkennen sie nicht und der zufall spuckt darauf.

      insgesamt geht dabei zuviel zeit geht verloren, zuwenig geld kommt zurück.
    • Abnoe
      Abnoe
      Black
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 2.834
      am profitabelsten ist natürlich der LAG-Maniac Stil.
    • MisterJ
      MisterJ
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2006 Beiträge: 1.760
      Original von Blinzler
      naja, ich les grad so ein spieltheorie buch und da steht halt drin, dass es für jedes spiel ne optimale strategie gibt. Irgendsowas in der Art hat Korn auch mal erwähnt.
      Das stimmt so nicht. Es gibt da starke Einschränkungen über die Art des Spiels.
      Gäbe es bei Poker keine verdeckten Karten, wäre das so ein Fall, wo es eine optimale Strategie gibt. Wie es mit imperfekter Information ist, weiß ich gerade leider nicht.
      Wäre aber mal interessant, denn, wenn es eine gäbe, dann ... :)
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      Original von Freerider
      welche edge auch immer ich hier haben sollte, die gegner erkennen sie nicht und der zufall spuckt darauf.

      insgesamt geht dabei zuviel zeit geht verloren, zuwenig geld kommt zurück.
      LOL :D
    • 1
    • 2