Flush Draw Gegner setzt, was tun?

    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      (Da die Frage im anderen Thread irgendwie untergeht stell ich sie hier nochmal)


      Also Spieler A und B zahlen vor dem flop jeweils 10 GE. Spieler B setzt nun 7 GE. Spieler A, der einen flushdraw gefloppt hat muss sich nun entscheiden was er macht.

      Pott odds. 27:7=3,86
      odds: 38:9=4,22 =====> fold

      Wenn er aber spielen würde, würde er bei 10 Spielen 3,5mal gewinnen (Warscheinlichkeit den flush zu treffen 35%) und 6,5 mal verlieren.
      Er käme als auf 17*3,5-17*6,5=-51 GE im Gegensatz zu den -100GE bei 10mal fold.

      Mit fold wäre er hier also schlechter bedient als mit call.


      Die oddRechnung führt also hier zu einem falschen Ergebnis,oder?
  • 3 Antworten
    • Nocturns
      Nocturns
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 1.699
      Ist das No Limit?
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Das ist No Limit; falsches Forum.

      Dein Denkfehler ist, daß du die Flushwahrscheinlichkeit mit 35 % ansetzt. Das ist die Wahrscheinlichkeit, daß der Flush bis zum River ankommt.
      Du zahlst aber nur für die Turnkarte, und da hast du 9 Outs, also Odds von 1:4,1 bzw. nicht ganz 20 % Wahrscheinlichkeit auf den Flush.
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Original von Ajezz
      Das ist No Limit; falsches Forum.

      Dein Denkfehler ist, daß du die Flushwahrscheinlichkeit mit 35 % ansetzt. Das ist die Wahrscheinlichkeit, daß der Flush bis zum River ankommt.
      Du zahlst aber nur für die Turnkarte, und da hast du 9 Outs, also Odds von 1:4,1 bzw. nicht ganz 20 % Wahrscheinlichkeit auf den Flush.
      Das hab ich ihm im anderen Thread auch schon gesagt :/