2 HDDs für bessere Performance!

    • Heinz021
      Heinz021
      Black
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 6.382
      Hi,

      habe mir gerade einen neuen PC ausschließlich zum pokern gekauft.
      habe mir extra 2 HDDs gekauft, da dies ja die performance von HH imports verschnellern soll.
      also auf die eine(laufwerk C) kommt betriebssystem und co und auf die andere(laufwerk D) nur die PT3 datenbank.

      wie muss ich das jetzt installieren?
      habe mir die trial version von PT3 inkl PostgreSQL heruntergeladen. bin neuer PT3 user, will also komplett neu starten da ich ja eh gerade das limit wechsle, da sind mir die alten datenbanken egal.

      muss ich jetzt PT3 selbst auf C installieren und postgresql auf D oder beides auf D?
      oder wie soll ich das anstellen?
      andere gedanken und meinungen dazu würden mich auch interessieren.

      danke für eure hilfe =)
  • 13 Antworten
    • L0rDPh0eNiX
      L0rDPh0eNiX
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 848
      denke pt auf d und psgres auch d
      aber is des net wurschd?
    • scorpi70
      scorpi70
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 42
      Hi,

      System mit Raid 0 aufsetzen (2 gleiche Festplatten).
      http://de.wikipedia.org/wiki/RAID#RAID_0:_Striping_.E2.80.93_Beschleunigung_ohne_Redundanz

      Gruß,
      chris
    • Durden
      Durden
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2006 Beiträge: 226
      Original von scorpi70
      Hi,

      System mit Raid 0 aufsetzen (2 gleiche Festplatten).
      http://de.wikipedia.org/wiki/RAID#RAID_0:_Striping_.E2.80.93_Beschleunigung_ohne_Redundanz

      Gruß,
      chris
      RAID ist in diesem Falle nicht zu empfehlen, da die Zurgriffsgeschwindigkeit so gut wie gleich bleibt. RAID0 bringts nur wenn man Durchsatz braucht, was aber hier nicht der Fall ist.

      Festplatte 1: HandHistories
      Festplatte 2: Datenbank

      Wo PT liegt, spielt keine Roulade, da diese Daten nur beim PT-Start gebruacht werden.
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Man braucht nicht unbedingt zwei Festplatten, aber eine eigene Partition für das ganze Pokerzeugs ist zu empfehlen.
      Ich hab SQL, PT und die ganzen Clients alle auf einer eigenen Partition installiert. Auf keinen Fall SQL auf C: installieren, weil der Platzbedarf doch relativ groß wird, und man dann einfacher defragmentieren etc. kann.
    • Heinz021
      Heinz021
      Black
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 6.382
      Original von Durden
      Original von scorpi70
      Hi,

      System mit Raid 0 aufsetzen (2 gleiche Festplatten).
      http://de.wikipedia.org/wiki/RAID#RAID_0:_Striping_.E2.80.93_Beschleunigung_ohne_Redundanz

      Gruß,
      chris
      RAID ist in diesem Falle nicht zu empfehlen, da die Zurgriffsgeschwindigkeit so gut wie gleich bleibt. RAID0 bringts nur wenn man Durchsatz braucht, was aber hier nicht der Fall ist.

      Festplatte 1: HandHistories
      Festplatte 2: Datenbank

      Wo PT liegt, spielt keine Roulade, da diese Daten nur beim PT-Start gebruacht werden.
      ja das mit dem raid verbund habe ich auch schon gehört. soll bei großen (einzelnen) files viel bringen, ist aber bei PT nicht der fall.


      Festplatte 1: HandHistories
      Festplatte 2: Datenbank



      was meinst du da genau?
      auf C soll ich die funktion "move processed files to" (oder so ähnlich, halt die alten HH) hinleiten? hast du das gemeint?

      also auf D PT3 samt sql sowie die pokersoftware. stimmt so, oder?
    • Heinz021
      Heinz021
      Black
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 6.382
      hätte da noch ne frage:
      bei meinen HDDs (seagate barracuda 250GB 32MB) kann man so ein jumper setzen. über dem steht 1Gb/s bzw 3Gb/s.
      eingestellt war 1Gb/s.

      sollte ich den umstecken auf 3Gb/s?

      kann ich das einfach wenn der PC abgeschaltet ist machen, oder?
    • Nazdhun
      Nazdhun
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2008 Beiträge: 93
      Also Jumper bloss nur bei ausgeschaltetem PC umstecken :D . Egal ob auf dem Board oder an einer Festplatte...

      Damit schaltest du (denke ich) deine SATA-Platte zwischen SATA/150 und SATA300 um. Ob das geht bzw. was bringt hängt von deinem SATA-Controller auf dem Mainboard ab, der 300er Modus sollte aber von jedem halbwegs neuen MB unterstützt werden.


      Und wenn du *wirklich* den Festplattenzugriff beschleunigen willst, investier in sowas:

      http://www.alternate.de/html/product/Festplatten_3,5_Zoll_SATA/Western_Digital/WD3000GLFS_300_GB/264333/?baseId=34224

      Vielleicht kannst du ja noch eine Festplatte zurückschicken und dann diese als System- und Datenbank-Platte nehmen. Als Speicher für Movies und MP3s ist die natürlich zu schade...

      Bringt auf jedenfall einiges mehr als wilde RAID-Konfigurationen für einen Privatanwender. RAID 0 fordert einen Datenverlust schon heraus und auch RAID 1 ist nicht sicherer, da mit 2 Festplatten auch die Wahrscheinlichkeit des Ausfalls einer Platte doppelt so hoch ist. Ausserdem gings ja hier um Speed =)
    • Durden
      Durden
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2006 Beiträge: 226
      Original von Nazdhun
      Also Jumper bloss nur bei ausgeschaltetem PC umstecken :D . Egal ob auf dem Board oder an einer Festplatte...

      Damit schaltest du (denke ich) deine SATA-Platte zwischen SATA/150 und SATA300 um. Ob das geht bzw. was bringt hängt von deinem SATA-Controller auf dem Mainboard ab, der 300er Modus sollte aber von jedem halbwegs neuen MB unterstützt werden.


      Und wenn du *wirklich* den Festplattenzugriff beschleunigen willst, investier in sowas:

      http://www.alternate.de/html/product/Festplatten_3,5_Zoll_SATA/Western_Digital/WD3000GLFS_300_GB/264333/?baseId=34224

      Vielleicht kannst du ja noch eine Festplatte zurückschicken und dann diese als System- und Datenbank-Platte nehmen. Als Speicher für Movies und MP3s ist die natürlich zu schade...

      Bringt auf jedenfall einiges mehr als wilde RAID-Konfigurationen für einen Privatanwender. RAID 0 fordert einen Datenverlust schon heraus und auch RAID 1 ist nicht sicherer, da mit 2 Festplatten auch die Wahrscheinlichkeit des Ausfalls einer Platte doppelt so hoch ist. Ausserdem gings ja hier um Speed =)
      Ganz genau... ich hab auch meine PosgreSQL Datenbank auf einer WD Raptor liegen. Das bringt echt was.
      Bei mir hat aber eine alte 2nd hand 36Giga Raptor von der Datenmenge ausgereicht.
    • Durden
      Durden
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2006 Beiträge: 226
      Original von Heinz021
      Original von Durden
      Original von scorpi70
      Hi,

      System mit Raid 0 aufsetzen (2 gleiche Festplatten).
      http://de.wikipedia.org/wiki/RAID#RAID_0:_Striping_.E2.80.93_Beschleunigung_ohne_Redundanz

      Gruß,
      chris
      RAID ist in diesem Falle nicht zu empfehlen, da die Zurgriffsgeschwindigkeit so gut wie gleich bleibt. RAID0 bringts nur wenn man Durchsatz braucht, was aber hier nicht der Fall ist.

      Festplatte 1: HandHistories
      Festplatte 2: Datenbank

      Wo PT liegt, spielt keine Roulade, da diese Daten nur beim PT-Start gebruacht werden.
      ja das mit dem raid verbund habe ich auch schon gehört. soll bei großen (einzelnen) files viel bringen, ist aber bei PT nicht der fall.


      Festplatte 1: HandHistories
      Festplatte 2: Datenbank



      was meinst du da genau?
      auf C soll ich die funktion "move processed files to" (oder so ähnlich, halt die alten HH) hinleiten? hast du das gemeint?

      also auf D PT3 samt sql sowie die pokersoftware. stimmt so, oder?
      Bin jetzt auch nicht 100% sicher. Aber ich würde mal behaupten, dass nur die Datenbank auf einer schnellen Platte liegen muss.
      Wenn die HandHistories noch auf einer anderen liegen, könnte es noch leicht schneller werden.

      Wo die Processed liegen spielt keine Rolle, da die eh en-bloc am Schluss des Imports in das Verzeichnis kopiert/verschoben werden.
    • Nazdhun
      Nazdhun
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2008 Beiträge: 93
      Original von Durden
      Ganz genau... ich hab auch meine PosgreSQL Datenbank auf einer WD Raptor liegen. Das bringt echt was.
      Bei mir hat aber eine alte 2nd hand 36Giga Raptor von der Datenmenge ausgereicht.
      Das ist dann aber eine der "älteren" 5,25-Zoll Exemplare, oder?
      Die neuen sind 3,5-Zoll mit Kühlungsrahmen für 5,25-Zoll-Schächte, die Zugriffszeiten (wichtig für DB-Zugriff) sind nochmals um einiges geringer...

      Und neben der oben verlinkten gibts auch nen kleineres Modell für den kleineren Geldbeutel...
    • Heinz021
      Heinz021
      Black
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 6.382
      erstmals danke für eure schnellen antworten! ;)

      ich belass es vorerst bei meiner seagate barracuda.

      werde nun die jumper umsetzen und schauen ob es was bringt. wird die geschwindigkeit auch irgendwie durch die SATA kabel definiert?
      mein mainboard müsste nämlich SATA300 packen.



      zum anlegen der files:

      habe jetzt schon verstanden. die HH files welche importiert werden sollen müssen also auf derselben HDD und partition sein. soll heißen ich muss meine pokersoftware auch auf dieser partition installieren, da die ja dort abgelegt werden (zumindest bei stars ist es so).
      wo die "move processed files" hände dann hinkommen ist ja nicht so tragisch, die tu ich dann auf die andere HDD.


      andere frage(interessehalber):
      wieviele hände schafft ihr so zum importieren in einer stunde.
      bei meinem alten lappi warens ca. 5k/h ;( :D
    • xell2k4
      xell2k4
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 659
      Wenn du alles sowieso auf ein und dieselbe Platte/Partition legst wozu kaufst du dir überhaupt ne 2te Platte ?(


      Wie Durden schon geschrieben hat
      Festplatte 1: HandHistories
      Festplatte 2: Datenbank

      HDD1 liest die HHs und HDD2 schreibt halt in die DB. Bei ner einzelnen HDD müsste der Schreib/lesekopf ja dauernd hin- und herspringen.


      achja apropo importspeed, bei meiner WD Caviar Blue sinds 200h/s-250h/s also so zwischen 720k-900k pro std.
    • Cyberisda
      Cyberisda
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2007 Beiträge: 1.557
      Original von Durden
      Original von Nazdhun
      Also Jumper bloss nur bei ausgeschaltetem PC umstecken :D . Egal ob auf dem Board oder an einer Festplatte...

      Damit schaltest du (denke ich) deine SATA-Platte zwischen SATA/150 und SATA300 um. Ob das geht bzw. was bringt hängt von deinem SATA-Controller auf dem Mainboard ab, der 300er Modus sollte aber von jedem halbwegs neuen MB unterstützt werden.


      Und wenn du *wirklich* den Festplattenzugriff beschleunigen willst, investier in sowas:

      http://www.alternate.de/html/product/Festplatten_3,5_Zoll_SATA/Western_Digital/WD3000GLFS_300_GB/264333/?baseId=34224

      Vielleicht kannst du ja noch eine Festplatte zurückschicken und dann diese als System- und Datenbank-Platte nehmen. Als Speicher für Movies und MP3s ist die natürlich zu schade...

      Bringt auf jedenfall einiges mehr als wilde RAID-Konfigurationen für einen Privatanwender. RAID 0 fordert einen Datenverlust schon heraus und auch RAID 1 ist nicht sicherer, da mit 2 Festplatten auch die Wahrscheinlichkeit des Ausfalls einer Platte doppelt so hoch ist. Ausserdem gings ja hier um Speed =)
      Ganz genau... ich hab auch meine PosgreSQL Datenbank auf einer WD Raptor liegen. Das bringt echt was.
      Bei mir hat aber eine alte 2nd hand 36Giga Raptor von der Datenmenge ausgereicht.
      Werden nicht bei RAID1 die Datenen genommen, von der ersten Platte die senden kann?
      Damit könnte man doch die Zugriffszeit verbessern.Kommt vielleicht nicht so viel rum,aber würde was bringen.