Das Leben eines Junkys, ähhh Chunkys!

    • Tireg
      Tireg
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 561
      Moinsen =)
      schön das ihr reingeklickt habt!

      Ich:
      Bin 23 Jahre alt und spiele schon super lange poker (zumindest für meine Begriffe =) - siehe Anmeldedatum ^^). Ich war zwischendrinnen auch einmal ganz erfolgreich, aber leider kam dann das Tiltmonster und ich bin wieder nach unten gecrushed.
      Wieviel weiß ich gar nicht mehr, weil ich dann einfach denn PC weggeschmissen habe samt Datenbank =D.
      Dazu gibts auch n Thread in der Sorgenhotline.

      Studieren tu ich (noch) Wirtschaftsinformatik. Werde aber dieses Semester die Diplomarbeit anmelden. Und da ich gemerkt habe das ich super faul bin und Arbeiten mir überhaupt nicht liegt, werde ich danach noch ein Master dranhängen =D.

      Das kostet halt Geld, also wärs schon toll wenn ich mich bis nächstes Jahr August von Pokern finanzieren könnte. Meine Ellis finden den Plan nämlich nich so toll =) .
      Auch so bin ich finanziell nich wirklich super gut betucht (Student halt).
      Auf Arbeiten nebenbei hab ich allerdings auch kein Bock =D.
      Allerdings dauert der Zustand jetzt schon viel zu lange an. Und es nervt wirklich immer nur ein Cocktail zu trinken und danach auf Bier umzusteigen.
      Oder schon wieder das Nudelgericht zu futtern weil die Gerichte mit ordentlich Fleisch schon wieder 50cent teurer geworden sind in der sch... Mensa....

      Naja viele werden das kennen ;-D.

      Tilt:
      War bis jetzt mein größtes Problem. Wenn ich mich konzentriere spiele ich denke ich durchaus gutes Poker. Aber nur halt bis sich der Boomswitch umlegt und das Universum neu gebooted wird.
      Dann gehts nämlich ab und ich mach euch reich =) .
      Aufgrund harter Arbeit ( ich sag nur die Psycho-Vidz und Artikel) und beständiger Selbstkontrolle kann ich aber jetzt von mir behaupten - Sessions die kürzer als 250 Hands sind - fast Tiltfrei zu spielen.
      Natürlich dürfen es auch nich zu viele am Tag sein.

      I'm a Junky, ääääh Chunky:
      Ich hab mir ein System überlegt das in den letzten 2 Wochen erstaunlich gut funktioniert für mich. Ich nenne es einfach Chuncks ^^.
      Wie schaut das aus ? Ich spiele 250 Hände, gucke mir danach die Session an, poste fragwürdige Hände und les/bewerte dazu noch mindestens 5 Hände anderer. So ein chunck dauert, je nachdem wieviel Hände es wert sind zu posten, 1.25 - 2 Stunden.

      Außerdem renn ich fleisig in die NLSH Silbercoachings ( Englisch und Deutsch). Auch wenn ich das heute verpennt habe :( .
      Aber hut ab, waren bis jetzt alle super gut. Vor allem der Typ der singt ist bombe =D.
      Werd da gleich an meine Studentenzeit in Dresden erinnert hehe. War da mal 2 Semester =)

      Aso, n CardRunner Account hab ich auch noch. Muss mal gucken wie lange noch *g*.


      BRM:
      Tja, da ich super Tilty bin und mehr als 4 Tische nicht gehen. Ich aber auch nicht in der Lage bin längere Sessions zu spielen - ist die 30 Stack+ Sache natürlich eine ziemlich langwierige Sache.

      Gepaart mit der Notwendigkeit auch mal Fleisch zu essen anstatt die 1euro Nudeln - ergibt sich in mir der Wunsch schnell wieder aufzusteigen.
      Auch wenn die meisten mir ein Vogel zeigen, find ichs doof jetzt noch 20.000 Hände auf NL20 zu spielen.

      Ich werde deswegen das BRM etwas aggressiver gestalten.
      Mein Dollarcounter ist im Moment bei etwas über 820.
      Ich gebe mir mal den totalen Puffer von 3 Stacks. Werde also bei 700 wieder auf Nl20 wechseln. Da 5 Stacks grinden und das ganze wieder versuchen ^^. In der Hoffnung das die Varianz auch mal nach oben schlägt =D.

      Skillmäßig mach ich mir keine Sorgen. Das intensive (zeitraubende) Training stellt sicher das ich mit den Anforderungen klar komme. Ab NL100 werd ich (wenn ich nicht schon eher muss) n bissel was auscashen - 200$ sollten da schon reichen =) . Und weiter geht die Sause!!!!

      Ja, hier brauch ich vor allem viel Glück hehehehehe. Ich halt euch auf den laufenden =) . Und thx fürs lesen!
  • 1 Antwort
    • Tireg
      Tireg
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 561
      Guten Abend!
      Irgendwie fühl ich mich wie von einem Zug überfahren. Jetzt stellt sich die Frage obs der Alk war, oder wirklich ein Zug. Ich weiß es jedenfalls nicht mehr *G*.
      Gestern war ich nämlich noch mit ein paar Freunden Cocktails trinken - bei 3€ das Stück (ausser Long Island Icetea *grml* ) - ist es dann auch leicht ausgeartet hehe.
      Ich glaub ich habe ein Scottish Summer, irgend ein Jim Beam Cocktail, ein Mojito, Cuba Libre... und dazwischen ganz viel Carlsberg getrunken. Aber so richtig bekomm ich das auch nimmer zusammen.

      Jedenfalls kam uns die Idee auf die Wiesn zu fahren morgen. Und in der Wohnung eines Kumpels der im Urlaub ist zu pennen ;D. Bier haben wir für die Zugfahrt schon gekauft ^^. Hoffentlich wirds genauso lustig wies klingt. Sonntag gehts dann noch ins Hofbräuhaus zum Frühstücken, um dann darauf wieder die Rückfahrt anzutreten.

      Müüüüünchen ich kommeeeeeeääääääääääh!!!

      Natürlich lässt es sich mit nem verkaterten Schädel nicht so gut spielen. Deswegen hab ich heute nur einen Chunck - also 250 Hände - auf NL50SH gespielt und bin auch gleich gut ein Stack up als ich mit AA 89s und KK geschlagen habe.
      Ein paar fragwürdige Hände hab ich geposted, aber ausser das glaub ich ein bisschen looser ge3bettet wird Preflop sinds die selben Pappenheimer.
      Die nächste Session werd ich erst wieder Montag einlegen können.

      Ich wünsch euch allen ein ebenso lustiges Wochenende wie es hoffentlich mir bevorsteht.
      Man liest sich später, Gruß Tireg =)