Bekannte klaut?!

    • cotd
      cotd
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 666
      Huhu,

      kurz die Story:
      Sie will bei [insert random Bank] geldabheben und findet im Automaten 50€ klein, in der ganzen Bank ist keine Person mehr, auf dem Automaten steht, dass die Zeit abläuft (kennt ihr vllt., wenn man zu lange braucht um das Geld rauszunehmen).
      Natürlich nimmt sie das Geld einfach mit -.-
      Ich meinte nun, dass das Diebstahl oder Unterschlagung oder sowas sein kann und wenn sie vorbestraft wird, verliert sie ihr Ausbildung.
      Nun wollt ich einfach mal fragen was sie machen soll.

      Zurückbringen? Bei so nem kleinen Betrag draufscheissen? Was können die Folgen davon sein? (schliesslich sind in ner Bank normalerweise zig Kameras)

      Dank euch für die Antworten, wenn jemand ein bissle plan davon hat!
  • 33 Antworten
    • JustgAMblin
      JustgAMblin
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 11.439
      wenn sie an dem tag geld abgehoben hat kann man ja rausfinden wer sie ist und dann ist es diebstahl. wenn sie zu der zeit nicht ihre karte irgendwo am automaten gebraucht hat wird es schwehr sie sie ausfindig zu machen.

      LG
    • Albatrini
      Albatrini
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 15.126
      wenn sie danach selbst nochmal geld abgehoben hat, kann es sein, dass die 50 Euro zusätzlich von ihrem Konto abgebucht werden.

      Falls nicht, bin ich überfragt.


      ~Alex
    • Caldrin
      Caldrin
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 1.428
      Erstmal hoffen, dass derjendige, der es vergessen hat auch so verplant ist und es nicht meldet...dann fällt das auch nicht auf, weil da wird wohl kaum einer 24/7 jedes Detail im Kamerabild checken.
    • Calemann
      Calemann
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2006 Beiträge: 4.686
      § 965 BGB - Anzeigepflicht des Finders
      (1) Wer eine verlorene Sache findet und an sich nimmt, hat dem Verlierer oder dem Eigentümer oder einem sonstigen Empfangsberechtigten unverzüglich Anzeige zu machen.
      (2) Kennt der Finder die Empfangsberechtigten nicht oder ist ihm ihr Aufenthalt unbekannt, so hat er den Fund und die Umstände, welche für die Ermittelung der Empfangsberechtigten erheblich sein können, unverzüglich der zuständigen Behörde anzuzeigen. 2Ist die Sache nicht mehr als zehn Euro wert, so bedarf es der Anzeige nicht.

      Hab ich mal ergoogelt weils mich auch interessiert hat :)
    • einfachnurtimo
      einfachnurtimo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 2.055
      sie sollte es zu einem Fundbüro bringen :D

      ok war nicht lustig, sorry..
    • cotd
      cotd
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 666
      k vielen Dank an euch, der Sachverhalt sollte ja nun klar sein: Sie wirds zurückbringen ;)
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Original von Albatrini
      wenn sie danach selbst nochmal geld abgehoben hat, kann es sein, dass die 50 Euro zusätzlich von ihrem Konto abgebucht werden.

      Falls nicht, bin ich überfragt.


      ~Alex
      Nein es wird nicht abgebucht von ihrem Konto.

      Wenn sie selber direkt danach dran war, dann wird es total easy sie zu ermitteln.

      Hab damals in der Bank auch nen paar Fälle gehabt das nac jemandem Geld entnommen wurde etc.

      Im Regelfall wird es eingezogen und dem Konto wieder gutgeschrieben maximal 2 Wochen da das Safety Fach des GA nur bei Neubefüllung geleert wird. Von Bank zu Bank verschieden.

      Sollte man an den GA kommen und Geld ist noch im "Schlitz" am besten einziehen lassen, auch wenns verlocken ist.
      Der GA macht in gewissen Abständen Fotos je nach Eisntellung pro Sekunde eins. Diese Bilder sind mehrere Tage zu betrachten.

      Ergo kommt nen Kunde der sagt oh hab Geld nicht genommen, wurde bestimmt eingezogen ? Sagt die Bank nein und dann wird nachvollzogen wo es geblieben ist.

      Die Chance dass deine Bekannte "ermittelt" wird sofern sie direkt danach abgehoben hat beträgt 100% sofern der GA ne Cam hat oder im Raum ne Cam ist.

      Sie kann sich rausreden, dass sie das Geld mitgenommen hat damit es kein anderer nimmt und sie wollte es nun zurückbringen da sie vorher keien Zeit hat bzw. die Bank zu hatte und sie es nicht einreichen konnte.

      Das wäre für mich als Bankangestellter plausibel und man könnte ihr nix.
      Gruß
    • HansMaul
      HansMaul
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 1.341
      Original von cotd
      k vielen Dank an euch, der Sachverhalt sollte ja nun klar sein: Sie wirds zurückbringen ;)

      hat sie denn am selben Tag geld abgebucht?
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Original von einfachnurtimo
      sie sollte es zu einem Fundbüro bringen :D

      ok war nicht lustig, sorry..
      Hört sich im ersten Moment dumm an, ist aber rein rechtlich korrekt.
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      wer hätte das Geld da nicht mitgenommen? (Bankmitarbeiter mal außen vor)
      Ob das schlau ist, ist ne andere Frage. Finde es aber nicht wirklich verwerflich. Zurückbringen und gut ists.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Original von Tripper83
      wer hätte das Geld da nicht mitgenommen? (Bankmitarbeiter mal außen vor)
      Ob das schlau ist, ist ne andere Frage. Finde es aber nicht wirklich verwerflich. Zurückbringen und gut ists.
      Naja da kann man auch gleich warten bis das Geld wieder eingezogen wird denke ich. Und genau das hätte ich wohl auch gemacht.
    • Tonding
      Tonding
      Black
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 3.362
      Weiß denn keiner von euch, dass an den Geldautomaten Kameras sind?
      Sie wird also auf jeden Fall gefilmt.
      Das ist auch auf jeden Fall Diebstahl, wenn sie das Geld mitnimmt und nicht sofort wieder bei Bank oder Polizei abliefert.
      Deswegen wurde vor einiger Zeit sogar jemand verurteilt, wenn ich mich recht erinnere.
    • nosense
      nosense
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 496
      Kollege hatte genau den selben Fall, hat danach aber Geld abgehoben. Deshalb wurde ihm geraten das Geld der Bank zurückzugeben. Soweit ich weiss bleibt das Geld dann da ein Jahr lang und wenn sich bis dato keiner meldet kriegt er es... alles halbwissen also vorsicht ^^
    • Alron
      Alron
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 401
      Wenn sie es zurückbringt, soll sie einfach sagen sie habe es aus "Reflex" rausgenommen, was ja im Endeffekt auch so war.

      Kann mir nicht vorstellen, dass es dann noch Stress gibt - zurückstecken ging ja wohl nicht mehr.

      Hätte es wohl auch erst rausgenommen - aber wegen 50€ die Hände schmutzig machen?
    • kollegahderboss
      kollegahderboss
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2008 Beiträge: 1
      Original von cotd
      Huhu,

      kurz die Story:
      Sie will bei [insert random Bank] geldabheben und findet im Automaten 50€ klein, in der ganzen Bank ist keine Person mehr, auf dem Automaten steht, dass die Zeit abläuft (kennt ihr vllt., wenn man zu lange braucht um das Geld rauszunehmen).
      Natürlich nimmt sie das Geld einfach mit -.-
      Ich meinte nun, dass das Diebstahl oder Unterschlagung oder sowas sein kann und wenn sie vorbestraft wird, verliert sie ihr Ausbildung.
      Nun wollt ich einfach mal fragen was sie machen soll.

      Zurückbringen? Bei so nem kleinen Betrag draufscheissen? Was können die Folgen davon sein? (schliesslich sind in ner Bank normalerweise zig Kameras)

      Dank euch für die Antworten, wenn jemand ein bissle plan davon hat!
      zurückbringen solls die kleine, ist gut fürs karma
    • MichaelKo
      MichaelKo
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 1.063
      Bekannter hatte auch im GA Scheine "gefunden". Hat danach von seinem Konto Geld abgehoben und auf dem nächsten Kontoauszug hat er gemerkt, das von seinem Konto das gefundene Geld abgezogen wurde. Ist dann an einem Schalter ran und fragte warum auf seinem Konto eine Abbuchung vorgenommen wurde. Die sagten nur, er habe Geld aus einem GA genommen was nicht ihm gehört. Wenn er es nochmal machen würde, könne er sich eine andere Bank suchen und bekäme eine Anzeige wegen Diebstahl.

      Wohnen in einer kleinen Stadt, wo fast jeder jeden kennt. Also die Bankangestellten sprechen ihre Kunden direkt mit Namen an, da sie so gut wie alle kennen.
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Original von ZarvonBar
      Original von Tripper83
      wer hätte das Geld da nicht mitgenommen? (Bankmitarbeiter mal außen vor)
      Ob das schlau ist, ist ne andere Frage. Finde es aber nicht wirklich verwerflich. Zurückbringen und gut ists.
      Naja da kann man auch gleich warten bis das Geld wieder eingezogen wird denke ich. Und genau das hätte ich wohl auch gemacht.
      Klar ist das die bessere Alternative. Aber wenn man Geld sieht wird man nun mal gierig und da kann der Verstand schon mal kurz aussetzen. ;)
    • Sickk
      Sickk
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 3.857
      Bin ma inne kleine Bank, in ders nur Automaten gibt reingegangen und sah son fetten stapel geld im Schlitz... Will net lügen aber glaub das waren so um die 800-1k€...

      Vor der Tür war ne Junge Frau grad ins auto eingestiegen und wolt losfahren. Ich nehms geld raus und brings ihr in der hoffnung, dass sie mir zur belohnung nen Hunderter gibt, aber... nichts ;( ...
      Naja sie war dankbar und ich hab ne gute tat mehr aufm konto...
      Konnt das geld net klauen weil ich unbedingt 10€ fürs saufen abheben musste :D und naja wenn ich direkt nach ihr geld abheb is es zu gefährlich
    • MadCow
      MadCow
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 1.151
      wie vergisst man geld im geldautomaten? o_O
      kann mir nicht vorstellen das leute so verplannt sind.
    • 1
    • 2