Bankrollmanagement

    • Runkel666
      Runkel666
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 378
      Hallo Leute,
      sicher ist das Thema schon so oft diskutiert worde, das es einigen auf die nerven geht davon erneut anzufangen. Ich habe auch die suchefunktion genutz, aber keinen passenden Beitrag zu meinen Fragen gefunden.
      Ich spiele SSS auf NL10 und bin dort auch in der Gewinnzone - allerdings rund 1,5BB/100Hände bei gespielten 8-10k Händen, kann das nicht genau sagen da bei Titan mit multitabeln das mit dem aufzeichnen der Hände meist nicht so richtig funktioniert. Da ich aber immer sehr darauf geachtet habe bonis zu nutzen und nebenbei einige freerolls spiele (nicht ganz ohne erfolg), konnte ich die BR wesentlich erhöhen - ungefähr das dreifache von den Gewinnen durch SSS spielen. Nun frage ich mich ob ich die NL10 nach er wenigen Anzahl der Hände eigentlich schon nachhaltig geschlegen habe. Ich muß dazu sagen das die Gewinne eigentlich erst in den letzten 3k Händen zustande kamen, vorher bin ich immer plus minus null oder etwas darunter rumgedümpelt - habe dann noch mal alles gelesen und einige leaks gefunden und siehe da es ging nun vorwärts. Wann sollte ich euer Meinung nach das nächst höhere Limit mal versuchen? Ich würde derzeit beim spielen von SSS bleiben, weil mir es mit multitablen bisher auch nicht lanweilig wird.
      Danke schon mal für eure Tips - wäre für konstruktive und erklärende Antworten Dankbar.
  • 11 Antworten
    • Bloodyluck
      Bloodyluck
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2007 Beiträge: 3.831
      Danke schon mal für eure Tips - wäre für konstruktive und erklärende Antworten Dankbar.
      Du bist im Fixed Limit Forum.
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von Runkel666
      Wann sollte ich euer Meinung nach das nächst höhere Limit mal versuchen?
      Wenn du das Geld für das nächsthöhere Limit hast, dass du laut BRM brauchst.

      Auf NL10 zu bleiben, ist Zeitverschwendung, wenn du die Bankroll für das nächste Limit hast.
    • Runkel666
      Runkel666
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 378
      So ich hoffe das mit dem verschieben hat geklappt - sorry das mir so ein Mist passiert ist. Naja es stimmt die Bankroll habe ich schon für ein höheres Limit nur steht da ich muß das Limit nachhaltig geschlagen haben bzw. wird das immer wieder hier gesagt und ich habe ja die BR nicht durch NL10 Gewinne so hoch gebracht sondern durch die Bonis und Freerollgewinne.
    • tomdoe2701
      tomdoe2701
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2006 Beiträge: 811
      Original von Runkel666
      So ich hoffe das mit dem verschieben hat geklappt - sorry das mir so ein Mist passiert ist. Naja es stimmt die Bankroll habe ich schon für ein höheres Limit nur steht da ich muß das Limit nachhaltig geschlagen haben bzw. wird das immer wieder hier gesagt und ich habe ja die BR nicht durch NL10 Gewinne so hoch gebracht sondern durch die Bonis und Freerollgewinne.
      Wieviel Buy-ins hast Du denn für NL20?
      Wenns 40+ sind, einfach aufsteigen. Ziel ist nicht die Microlimits "nachhaltig zu schlagen" sondern die Microlimits zu verlassen. Auf- bzw. Abstieg würde ich rein an der BR festmachen (ob Du aggressiv mit 30 Stacks oder konservativ mit 40 oder 50 Stacks aufsteigen willst hängt nur von Dir ab). Skillunterschiede bei den Gegnern machen sich erst ab NL50+ bemerkbar. Aber da ist dann auch Schluß mit Standard-SSS ;)
      Alternativ wechselst Du später mit entsprechender BR von NL20SSS auf NL10BSS.
      Absteigen kannst Du immer wenns nicht läuft. Setz Dir ein klares Limit für den Abstieg und good luck!
    • kronik
      kronik
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 588
      Es ist egal wie du dir die Bankroll erarbeitet hast. Wenn du ausreichend Geld für den Aufstieg hast, nutze es und steig auf. Sollte es auf dem neuen Limit gar nicht mehr für dich laufen, zieh früh genug die Reißleine und wechsel zurück zu NL10.
    • Tran
      Tran
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 213
      Jo wenn du erkennen kannst, das dir der Aufstieg noch nicht liegt und rechtzeitig wieder absteigst würde ich auf jeden Fall aufsteigen.
    • Runkel666
      Runkel666
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 378
      Im Moment ist meine BR eher jenseit der 100 Stacks SSS bei NL20, also werde ich mal eure Ratschläge befolgen und mich an die NL20 wagen. Auch wenn ich meiner Meinung nach zu wenig Hände auf NL10 gespielt habe. Schaun wir mal, ich werde in jedemfall erstmal die Tischzahl etwas reduzieren bei NL20. Wieviele Hände würdet ihr spielen um einen Trend bei NL20 erkennen? Es heißt hier immer (was ich auch als richtig ansehe) Poker ist longtherm +ev, aber wenn ich nach 2k Händen mehrere Stacks hinten bin sollte ich es wenn es die BR zulässt weiter spielen oder doch lieber absteigen?
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      Du kannst deinen Erfolg im Poker nicht an gewinnen messen.
      Du musst dich weiterentwickeln und dazulernen. Nur so kannst du wissen ob du gut genug bist, selbst 50.000 hände reichen nciht um zu sagen "super, du bist winning player". Also versuchs gar nciht erst, deinen Erfolg so zu beurteilen.
    • Runkel666
      Runkel666
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 378
      hmmmm nun bin ich zwar etwas verwirrt, aber ich interpretier das jetzt mal so, dass ich es versuchen sollte mich auch in höheren limits, wenn es meine BR erlaubt zu etablieren. Eine Anmerkung habe ich da aber trotzdem noch, nehmen wir mal an, dass meine BR nicht durch erspieltes Geld wie bei mir sondern durch Vermögen groß genug wäre, wie würde ich dann beurteilen wann ich welches limit spielen sollte?
    • c0yber
      c0yber
      Global
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 707
      Wenn du merkst, dass du die Gegner auf dem aktuellen Limit beherrschst --> Move up

      Ansonsten weiterlesen und bilden ;) .
    • ChrisThe
      ChrisThe
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.990
      Ich würde sagen move up wenn du dich bereit fühlst. Wenn du nen Vermögen hast tut dir das Lehrgeld nicht weh was du auf höheren Limits zahlen musst wenn du eben doch noch nicht soweit warst.