mittlere Pockets gegen ...?

    • FlyTony
      FlyTony
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 425
      Poste nicht von zu Hause, habe deshalb die History nicht zur Hand, bitte um Nachsicht. Geht auch um die generelle Situation.

      Ich hatte neulich folgende Situation und war etwas ratlos:

      99 Pockets, ein Limper vor mir, frühe oder knapp mittlere Phase, wir beide ca. Anfangsstack. Ich glaube, ich hatte die 9er ausnahmsweise geraist, bin mir aber nicht sicher.
      Flop jedenfalls alles Kleinvieh, ich habe also ein Overpair, Board jedoch ziemlich connected (rainbow).
      Villain checkt, ich spiele normal an (ca. 2/3), er callt. Da war ich schon recht verwirrt.
      Turn machte das Board glaube ich noch str8-lastiger, war auch <9.
      Hier habe ich dann absolut falsch weitergespielt, habe gecheckt und eine Bet des Gegners gecallt (ca. halber Pot).
      Am River hat er dann gepusht und ich nach längerem Überlegen gefoldet.

      1) Ignoriert mal das fiese Board, kann auch sein, dass ich das verwechsle. Falls es wirklich so connected war, hätte ich am Turn einfach folden sollen, würde ich meinen. Glaube aber immer mehr, das war hier nicht der Fall (scheiß Gedächtnis).

      2) Die Frage ist also generell, wie spielt man sowas weiter. Pockets, unimproved aber Overpair, Gegner callt die Bet am Flop. Vielleicht auch mit Unterscheidung: a) normal reingelimpt b) preflop erhöht (warum auch immer)!?

      3) Der Gegner hat ja meist entweder selbst mittlere Pockets 77 - TT oder halt das Set getroffen, wenn er am Flop noch Interesse hat. Manchmal auch TPTK oder so mit Axs o. ä. oder 45s+ twopair getroffen. Selten mit KK+ preflop slow gespielt.

      4) Was glaubt ihr denn, dass Villain hatte?

      5) Ich finde hier einfach keine gute Linie. Einfach auf Pot control gibt Freecards für Overcards, will man auch nicht. Hilfe.

      -Tony
  • 4 Antworten
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      irgendwas stimmt in deiner beschreibung nicht. du bist am flop in position (gegnet spielt c/c), am turn dann auf einmal out of position (spielst selber c/c).

      ?(
    • DaMas187
      DaMas187
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2008 Beiträge: 1.509
      also ich hab hier ne frage: am flop checkt villain zuerst und du bettest, allerdings checkst du am turn und villain bettet, dh wer ist jetzt IP? und in so ner situation kann es ganz entscheidend sein wer position hat und wie die hand genau verlaufen ist ;)

      Edit: verdammt da war einer schneller :D
    • FlyTony
      FlyTony
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 425
      Original von DaMas187
      also ich hab hier ne frage: am flop checkt villain zuerst und du bettest, allerdings checkst du am turn und villain bettet, dh wer ist jetzt IP? und in so ner situation kann es ganz entscheidend sein wer position hat und wie die hand genau verlaufen ist ;)

      Edit: verdammt da war einer schneller :D
      Ja, ihr habt ja recht.
      Sollte keine Hände mehr versuchen aus meinem Gedächtnis zu posten. :(

      Mal sehen, ob ich die History am WE finde.

      Edit: Nochmal überlegt, ich muss OOP gewesen sein. Nur was genau preflop war, krieg ich nicht mehr zusammen. Normal wäre ja in so einer Situation, dass wir beide gelimpt sind, also gehen wir mal davon aus.
      Flop: ich bet, er call
      Turn: ich check, er bet, ich call
      River: er push, ich fold

      -Tony
    • Inkog
      Inkog
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 844
      Die bet am Flop finde ich in Ordnung , ansonsten hätte ich auch den Turn gecheckt und auf eine Bet gefoldet. Keine Lust frühe Turnierphase soviel in ein kleines overpair zu stecken, wo Villian gern mal straight oder set hittet.