Frage zu Preflop odds

    • RudiRollig81
      RudiRollig81
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 892
      Folgendes Beispiel: NL100: Ich sitze im SB und halte 45s...utg (tight) raist auf 4bb und mp2 (loose passiv) flatcallt. Ist das für mich trotz Positionsnachteil ein call? Ich benötige 1:2.9, was ja gegeben ist...sollte man sich eher an diese unten genannten Werte halten, wenn man in Position ist?

      Thx for help & feedback


      Suited Connectors
      25.38% -> 1 : 2.9

      Suited 1-Gapper
      22.29% -> 1 : 3.5

      Suited 2-Gapper
      19.19% -> 1 : 4.2

      Suited 3-Gapper
      16.10% -> 1 : 5.2

      Offsuited Connectors
      15.24% -> 1 : 5.6


      Offsuited 1-Gapper
      11.65% -> 1 : 7.6

      Offsuited 2-Gapper
      8.06% -> 1 : 11.4

      Offsuited 3-Gapper
      4.47% -> 1 : 21.4

      Any 2 Suited
      15.28% -> 1 : 5.5

      AXo
      4.61% -> 1 : 20.7

      Any 2 Offsuited
      3.49% -> 1 : 27.7

      Pocket Pair
      11.76% -> 1 : 7.5
  • 11 Antworten
    • Metter3330
      Metter3330
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2007 Beiträge: 5.569
      Was meinst du mit "du brauchst 1:2.9" und was sind das da für Zahlen, die du weiter unten angegeben hast?

      Also bei 54s kommt es halt viel mehr auf implied odds an als auf irgendwelche preflop equity (falls es das sein sollte gegen irgendwelche ranges ;) ).
    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      wo hast du den die Zahlen her bzw. was steckt drin?
      Z.B. die Equity von SC's beträgt 25% u. setzt sich aus ... zusammen?
    • Holla87
      Holla87
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 757
      Preflop Odds kann man mit spekulativen Händen eigentlich "völlig" vernachlässigen. Wichtig ist die Playability und die Position. Und mit 54s hast du im SB nunmal scheiß Position auf den PFA da du OOP bist und da lassen sich Draws halt einfach scheiße spielen :) .
    • Mephisto89
      Mephisto89
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 4.861
      Original von Holla87
      Preflop Odds kann man mit spekulativen Händen eigentlich "völlig" vernachlässigen. Wichtig ist die Playability und die Position. Und mit 54s hast du im SB nunmal scheiß Position auf den PFA da du OOP bist und da lassen sich Draws halt einfach scheiße spielen :) .
      #2

      odds sind beim nl preflop spiel ziemlich egal
    • Holla87
      Holla87
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 757
      Original von Mephisto89
      Original von Holla87
      Preflop Odds kann man mit spekulativen Händen eigentlich "völlig" vernachlässigen. Wichtig ist die Playability und die Position. Und mit 54s hast du im SB nunmal scheiß Position auf den PFA da du OOP bist und da lassen sich Draws halt einfach scheiße spielen :) .
      #2

      odds sind beim nl preflop spiel ziemlich egal
      Naja, nur wenn die Implieds stimmen ;) .
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.480
      Die Odds sind natürlich nicht egal. Gegen schlechte Spieler calle ich mit SCs natürlich auch gern Mal ein wenig mehr, wenn es halt entsprechende implieds gibt. Und gegen gute Spieler müssen die Odds dann aber stimmen. Wenn man häufig genug nen Draw trifft und den auch einigermaßen vernünftig spielen kann, sollten 3,5 - 4 : 1 mit nem SC ok sein. Natürlich vermehrt IP. Aber mathematisch lässt sich hier natürlich kaum was festhalten, wie bereits vermehrt gesagt wurde.

      Lg
    • Holla87
      Holla87
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 757
      Du gewinnst doch nicht NUR wenn du hittest, erst recht net gegen TAGS...
    • Mephisto89
      Mephisto89
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 4.861
      odds sind beim nl preflopspiel ziemlich egal
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.480
      Also wenn man einfach Mal alle SCs ungeachtet der Odds preflop spielt, macht man ziemlich permanent Fehler...
    • Holla87
      Holla87
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 757
      Original von Eisflamme
      Also wenn man einfach Mal alle SCs ungeachtet der Odds preflop spielt, macht man ziemlich permanent Fehler...
      Es geht doch um die Playability und Position, also quasi Implied Odds. Dass man aber z.B. net ständig SC auf 3bets OOP callen sollte ist klar, weil einem die Implied Odds einfach fehlen...

      Reden wir eigentlich gerade nur aneinander vorbei?
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.480
      Nein, das sind auch Faktoren und zwar auch sehr wichtige. Aber wenn man sagt "die odds sind preflop egal", ist das einfach Unsinn. Für 1 : 1 sollte man selbst IP gegen nen schlechten Gegner nicht callen. Und für 4 : 1 kann man IP auch gegen sehr gute Gegner callen, wenn man Position hat. Und wenn man OOP ist, sollte man auch gegen schlechte Gegner bei 2 : 1 weglegen. Alles so Sachen, wo die Odds SEHR relevant sind.

      Lg