Mit JJ 3bet auf setvalue callen?

    • TommKey
      TommKey
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 272
      NL50$

      TG ($53.35)
      MP ($61.04)
      Hero (CO) ($59.75)
      Button ($50.17)
      SB ($32.92)
      BB ($24.14)

      Preflop: Hero is CO with J, J
      BB calls $0.50, 1 fold, Hero raises $2.50, 2 folds, MP raises $7.50, 1 fold, Hero ????

      Kann ich sowas auf setvalue callen? Mich würde da die Berechnung dazu auch interessieren, da ich ja gegen ein overpair doch noch 18 gewinnchancen habe.

      Und ich den gegener hier nach seinem spielstiel ganz klar auf ein overpair setzte.
  • 6 Antworten
    • paulfelzpp
      paulfelzpp
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 7.261
      wenn du hier for setvalue callen willst und ihn auf ein overpair setzt dann stell dir auch die frage ob du auf nem 223r board folden wirst.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      1. Beispielhandforen nutzen, die sind dazu da
      2. Häää? BB calls 0,50$ ... er hat ja schon seinen BB (gleich wie SB seine 25c schon investiert hat - wird aber auch nicht angezeigt) wie kann/soll er da nochmal 50c callen
      3. Wieso ist nur 1 fold nach BB dann müsstest du doch MP und nicht CO sein - und warum raist MP (auf den du eig. Posi haben solltest) nach dir nochmals drüber - komm hier überhaupt nicht zurecht, bist jetzt IP, OOP?

      4. Nehm mal an du bist OOP und er hat direkt über deinen Raise drüber3gebettet - Setvalue kannst vergessen, rentiert sich nicht z.B. von AK kriegst kaum den vollen Stack auf Jxx-Board, mit Overpair gehst zumindest auf NL50 gegen einen für dieses Limit standardmäßigen 3better (= ziemlich tight) ungern broke, und auf Boards mit Q-A kannst ohne Set OOP sowieso sehr schlecht spielen. Für Setvalue bräuchtest größere effektive Stacks, so ist's EV-

      5. Wend du IP bist schaut's bissl besser aus, da kannst u.U. durch gutes Postflopplay bissl mehr Value rausholen. Wenn rein auf Set-Value callen willst gilt das gleiche wie OOP - es rentiert sich nicht sprich ist EV-

      6. 4bet/broke ist gegen unknown NL50-villain sowieso nicht drin - bleibt also am ehesten nur der Fold

      [7. Sry4hans aber es heißt Spielstil und nicht Stiel :D ]
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.797
      Stellt sich nur die Frage wieso du "nur" auf Set callen willst.

      Erstmal wieso raise 5bb? 3-4bb reichen völlig wenn du keine openlimper hast. 2.5$ sind natürlich standart mit Limper.
      Nach deinem Reraise mußte dann eigentlich callen weil eh committed.

      Kriegst du die 3bet auf 6$ achtung: wichtig! kannst du klein und light x2.5 4-betten auf ~15$ OHNE dich zu committen wenn er drübershoved. Und hast dabei sogar fast noch die gleiche FE.
      Du solltest aber nicht mehr als ca. 1/3 also ~16.5$ von deinem Stack investieren. Bei 17$+ biste committed und kannst dann auch broke gehen wie ein Mann.

      Folglich mußt du bei einem call deiner lighten 4-bet dann auch nicht auf beschissenen flops autobroke gehen. z.B. wenn AK oder Q da drin liegt.

      Du kanst imo nicht auf set callen. Auch nicht wenn er mit 61$ leicht deep ist. Denk an dieses "call 20" dingens gegen einen Gegner. Bei zwei oder drei Leuten kann es auch etwas mehr sein.

      Also bleibt nur fold oder 4bet. OOP
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      4bet ist reiner Bluff, und ich denk mal auf NL50 wird ziemlich tight 3gebettet - ist imo nicht profitabel - außer es gab besondere History. Villain wird nicht genügend folden als dass es profitabel wäre.
    • bounced
      bounced
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 2.274
      wenn du ihn auf nem overpair hast, kannste obv wohl nicht callen, überleg mal, würdest du da 22, 33 callen gegen seine 3bet? wohl eher nicht. das ergebnis wäre mit JJ das gleiche du wärst 4:1 underdog. der einzige unterschied wäre das du mit 22 wohl nicht auf nem 67T board zb broke gehn könntest, mit JJ halt schon, aber das bringt dir ja auch nix, wenn er AA hat.
      lern halt den typen auf ne range zu setzen und die ist eig nie QQ KK AA only, wenn er jetzt nicht grad 6 4 oder so spielt. er kann ja auch easy TT, AK, AQ und solche geschichten haben. aber wenn du in so einer festgefahreren range denkst, kannst du ja auch nicht mit JJ als overpair broke gehen, sondern drawst nur auf dein set wie mit allen anderen pockets auch.
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Ihr wollt doch wohl bitte nicht ernsthaft mit JJ 4-Bet / Fold spielen !?!? Macht das bitte mit 72o, aber nicht mit JJ.

      Wenn man mit JJ 4-Bettet, dann immer nur als 4-Bet / Call. Das heisst natuerlich nicht, dass man mit JJ 4-Betten sollte.

      Von NL 50 hab' ich jetzt leider nicht mehr so die Ahnung, aber oop wuerde ich nur sehr ungern eine 3-Bet callen (egal was fuer eine Hand ich habe) hier wuerde ich - je nach Gegner - zu fold oder 4-Bet / Call tendieren. Letzters allerdings unter NL 200 nur mit History, d.h. ihr habt euch schon eine Zeitlang gegenseitig loose 3-bettet und es sind schon etliche Haende Pre-Flop All-In gegangen - und damit meine ich nicht 3-5 Haende. Gegen solch einen loose-aggressiven Maniac spiele ich mit JJ 4-Bet / Call [b]for Value[/B] (!) - d.h. ich 4-bette nicht als Bluff, sondern weil ich gegen seine Range ahead bin. Aber wie gesagt, dafuer braucht man recht viel History die man gegen Unknown normalerweise nicht hat.

      Gegen gute Gegner wuerde ich's oop einfach folden.

      In Position kann man's callen, allerdings niemals auf Set-Value - das erfordert Postflop-Skills, man muss den Gegner recht gut auf eine Range setzten koennen und auch bereits sein ohne Set broke zu gehen. Aber selbst IP calle ich's nicht wenn mich dieser Gegner jetzt zum ersten Mal 3 bettet und ich keine History mit ihm habe.

      Du musst dazu den Gegner halt einigermassen auf eine Range setzen koennen, der Call ist eigentlich nur profitabel wenn diese weit genug ist und du somit Post-Flop oft genug die beste Hand hast. Gegen Gegner, die zwar mit einer recht loosen Range in den Blinds 3-betten, aber eine 4-Bet nur mit KK+ callen ist z.B. der Call besser. Shoved der Gegner hingegen mit { AQs+, AKo+, QQ+ } ueber eine 4-Bet im Button vs. Blind Duell und hat er ausserdem eine sehr weite 3-Betting Range, dann ist 4-Bet / Call besser denn man kriegt zum einen recht viele Folds und hat ausserdem noch einigermassen gute Equity wenn's wirklich All-In geht.

      Ich glaub' allerdings nicht, dass das alles so bei NL 50 zutrifft, die Gegner da sind ja meistens eher passiv und 3-betten nicht soviel, daher sollte man JJ wohl am besten einfach auf eine 3-Bet folden.

      Eine Sache ist ganz ganz wichtig:

      Calle niemals eine 3-Bet (egal ob IP oder OOP), ohne dir vorher zu ueberlegen wie du die Hand Post-Flop weiterspielst. Dazu gehoert auch, zu wissen warum man jetzt callt und auch welche Range man den Gegner setzt.

      "Einfach mal gucken" ohne Plan ist eines der groessten Leaks das man im Pre-Flop Play haben kann und gute Gegner wissen wie sie das ausnutzen.

      Jack