SSS sinnvoll?

    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      Ich hab gestern relativ viel Geld mit SSS verloren, obwohl ich vorher auf dem 0.02/0.04 Limit gut gewinn gemacht hab.
      Ich hab mit der Strategie folgendes Problem und schilder dazu meine erfahrung zu meinem Spiel mit 2$ stack auf 0.02/0.04

      Ich finde, man hat auf SSS sehr wenig handlungsspielraum. Wenn man eine Top Hand hat, dann bietet man das vierfache des BB.
      Wenn es einer callt, dann hat man auf dem Flop zwischen 1$ und 1.5$. Meistens eher richtung 1$ weil man, bis man gute Karten bekommen hat, 1-2 BBs zahlt.
      Als beispiel von grade: ich halte AQo
      raise auf 4xBB
      und einer geht mit
      auf dem Flop kommt das Ass

      Nun hat man verdammt wenig handlungsspielraum, entweder man raised, bei halben Pot Size hatte ich gestern "das Pech", das ich immer reraised wurde und damit stets all in gehen musste.
      Oder direkt Pot Size, dann ist man commited, egal was der andere macht.
      Natürlich kann man auch folden, was aber bedeutet, das man direkt sich neue Chips besorgen darf oder man mit < 1$ rumdümpelt.

      Die Möglichkeit zu schauen, wo man steht mit der hand ist eher gering. Besonders hab ich das gefühl das der Conti Bet gar nichts bringt. Es ist eher "Hit the Flop or fold" und damit irgendwie glücksache. Finde es sehr unbefriedigend.

      auf 0.02/0.04 hab ich auch mit 2$ gespielt, aber irgendwie konnte ich da mehr druck aufbauen.
      Hier gehe ich nach dem Flop mit AQ all-in, weil ich das Ass getroffen habe (war ja auch nur noch pot size, was ich übrig hatte) und werde von einem gecallt. Der hat A5o gehalten und trifft natürlich zweimal die 5.
  • 22 Antworten
    • Downswing
      Downswing
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 365
      Die SSS funktioniert nicht auf NL5, weil mindest buy-in zu hoch.

      Wie groß ist denn deien BR? Vielleicht wechselst du zu Full _Stack ?
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      mein Bankroll beträgt heute 59$ (gestern 76$ :( )
      ich spiele mit SSS an den 0.05$/0.10$ tischen, da denke ich ist die SSStrategie für gedacht.

      klar könnte ich zu Full Stack wechseln, aber eigentlich hatte ich vor die Strategie und tipps von ps.de zu befolgen. Bin aber irgendwie voll auf die Nase damit gefallen
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Moment, Du spieltst SSS auf 0.02/0.04? Dann solltest Du aber etwa 80 Cent an Chips an den Tisch nehmen. Mit 2$ bist Du kein Short-Stack mehr! Ebenso ist ein Raise dann etwa 16 Cent (bei open raise ohne Limper); auch wenn einer das callt ist der Pot nicht 1-1,50$.
      Wenn Du minimal 2$ an den 0.02/0.04 Tisch tragen musst, dann kannst Du dort einfach nicht SSS spielen.
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      Vor allem wird dich weder SSS, noch full stack, noch SNGs oder sonstwas vor bad beats schützen.
      Wenn dich ein 3outer callt und seinen kicker trifft, ist das immer frustrierend, das hat rein gar nichts mit SSS zu tun.
      Im gegenteil, bei SSS ists ja dann noch verhältnismäßig "billig".
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Wieviele Hände hast du gespielt? 9 Stacks ist zwar unangenehm aber kein Beinbruch sondern vielleicht ein verstauchter Fuß. Spielst du erweiterte SHC oder die einfache? Mir persönlich hat es geholfen ContiBets etc. ins SPiel aufzunehmen. Bring ein wenig Abwechslung in deine Bets rein, es kann auch trotz eines Limpers vor dir ab und zu mal sinnvoll sein mit AQ nur auf 4 BB zu raisen, es muss ja nicht jeder ein Schema bei dir vermuten...
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      also:
      auf 0.05/0.10 spiele ich streng nach SSS mit einfacher SHC (hab ja keine andere). Limpe nicht mit suited Connectors rein, checke nichts im BB was nicht hand und fuss hat. Mache wenig bluffs, eigentlich keine.
      Spiele halt nur AJo oder besser und irgendwie hab ich das gefühl da bisschen münzwurf zu spielen, nicht poker.
      auf 0.02/0.04 spiele ich "freestyle", bisschen was von SSS, bisschen was von dem was ich denke es ist richtig. Hab ja keine Taktik von ps.de dafür.
      Dort spiele ich halt hauptsächlich auch die sehr guten blätter, halt tight. Aber hab etwas mehr variation im spiel. Nein, das ist kein SSS, was ich dort mache, das stimmt.

      Ich will hier auch nicht irgendwie meine 0.02/0.04 Spielart anpreisen.

      Es geht mir darum, das ich bei SSS auf 0.05/0.10 (ist die richtige bezeichnung dafür NL$10?), nicht wirklich handlungspielraum habe. Entweder gehe ich mit einem Topblatt rein, dann bin ich fast (spätestens beim 2ten versuch) committed und hab dann entweder glück, oder halt nicht. Viel "pokern" kann ich da nicht.

      Ich kann bei SSS, meiner meinung nach mir nur aussuchen wie ich preflop spiel gestallte und hoffen das mir der flop gefällt. Wenn der flop halbwegs gut ist, kann ich nix anderes machen als All in zu gehen. Weil, wenn der gegner sich entscheidet den Turn sehen zu wollen, bin ich spätestens dort committed
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Ab fortgeschrittenen Sektion kommt fast Bigstack Strategie only. Die SSS ist dafür gedacht, einen sicheren Einstieg zu bekommen. fortgeschrittenes Forum kommt man mit 100 Party Points rein (das ist gar nichts). Das BR Management wrid bald noch umgestaltet, da es jetzt unbegrenzt micro limits auf PP gibt.
      Es ist jetzt auch durchaus möglich, mit 80 dollar direkt auf NL 5 Bigstack zu gehen.
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      naja bin momentan mit 20 Partypoints weit weg von 100PP.

      Siehe ich die SSS irgendwie falsch oder sind meine oberen schilderungen irgendwie nachvollziehbar?

      Ich spiele noch bis 55$ SSS, danach versuche ich wieder auf 0.02/0.04 mit meinen Freestyle mein freien fall etwas zu bremsen :(
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Der größere Teil macht mit SSS Gewinn. Hier im Forum kommen natürlich nur Posts von den Leuten, bei denen es schlecht läuft ;)

      Das kann 3 Gründe haben:
      - schlechtes Spiel
      - schlechte Table Selection
      - swing

      Mit der SSS an sich, richtig umgesetzt, sollte auf jeden Fall Gewinn gemacht werden.

      Ich verstehe jeden, der sagt, das er die SSS langweilig findet. Aber sie ist Teil eines Lernprozesses für NL. Wir wollen natürlich, dass ihr richtig Poker lernt und wollen, dass ihr nach oben kommt.
      100 Partypoints sind echt sehr schnell erreicht, und dann hat man Zugriff auf allen die fortgeschrittene Sektion.
    • DarkToon
      DarkToon
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2006 Beiträge: 357
      Ich weiß zwar nicht, ob es daran liegt, aber table selection mit dem Fish Finder scheint von Vorteil zu sein.
      Bei den Tischen wo dann mindestens 1 Fisch ist, wird man eigentlich immer gecallt und es kommt fast nie vor, dass alle folden, wenn man mal gute Karten hat. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Fische oft mit schlechten Karten callen und man öfter gewinnt als auf tighteren Tischen, wo dann jemand mitgeht, aber er auch oft gute Karten hat.
      Ohne Fish Finder hab ich auf NL 25 ca. 7$ Gewinn gemacht bei ca. 2000 Händen.
      Bei NL 10 hab ich jetzt ca. 27$ Gewinn gemacht bei ca. 1300 Händen.

      Die Hände sagen natürlich nicht viel aus. Vielleicht hab ich gerade nur nen upswing. ;) Aber ich denke, dass es schon nen Unterschied macht, ob man sich die Tische aussucht, oder zufällig einen auswählt.
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      zu dem fishfinder hab ich (glaube ich) keinen zugang.

      Hab grad nochmal ne stunde mit SSS probiert und bin, knapp 4$ im plus. Lag aber nur daran das ich mit einer TT all in ging und 2 mich gecallt haben.

      Vielleicht hatte ich gestern einfach nur einen sau schlechten Tag.
      Was sind so die gewinnerwartungen mit SSS?
    • Sohni
      Sohni
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 168
      Also ich habe mich auch gerade mal in SSS NL25 versucht. Und ich bin mehr am River weggeluckt worden, als dass ich irgendwas gerissen hätte.
      Mir kommt es so vor, als ob bei SSS das Glück mehr entscheidend ist als irgendwas anderes. Ich meine...SSS wird sicherlich funktionieren, wenn man normal denkende Spieler am Tisch hat. Was bei unseren Osteuropäischen Freunden ja seltenst der fall ist. Da wird ein All-in (was ja bei 5$ sehr oft der Fall ist) und dann wird mit 64o gewonnen am River.
      Also mir erschließt sich die ganze Sache nicht wirklich. Vor allem dieses Tisch verlassen, wenn man 25 BB erreicht hat. Warum?
      Aber wie gesagt, dass meiste was mich stört ist, dass der Glücksfaktor hier zu überwiegen scheint. gerade bei den Pfeifen die gerade überall rumrennen und die mit allem spielen. Ich komme damit ehrlich gesagt nicht klar. jedenfalls nicht auf NL.
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Original von Sohni
      Also ich habe mich auch gerade mal in SSS NL25 versucht. Und ich bin mehr am River weggeluckt worden, als dass ich irgendwas gerissen hätte.
      Mir kommt es so vor, als ob bei SSS das Glück mehr entscheidend ist als irgendwas anderes. Ich meine...SSS wird sicherlich funktionieren, wenn man normal denkende Spieler am Tisch hat. Was bei unseren Osteuropäischen Freunden ja seltenst der fall ist. Da wird ein All-in (was ja bei 5$ sehr oft der Fall ist) und dann wird mit 64o gewonnen am River.
      Also mir erschließt sich die ganze Sache nicht wirklich. Vor allem dieses Tisch verlassen, wenn man 25 BB erreicht hat. Warum?
      Aber wie gesagt, dass meiste was mich stört ist, dass der Glücksfaktor hier zu überwiegen scheint. gerade bei den Pfeifen die gerade überall rumrennen und die mit allem spielen. Ich komme damit ehrlich gesagt nicht klar. jedenfalls nicht auf NL.
      Der Glücksfaktor überwiegt IMMER beim Poker. Das einzige, was du beeinflussen kannst, ist dein longterm Erwartungswert.

      Du sagst es doch selber. Du wurdest am River weggeluckt... das passiert dir doch sonst genauso, was hat das mit SSS zu tun? Deine Gegner haben nen Fehler gemacht, der dir longterm Geld bringt. Darauf beruht jede Pokervariante.

      Um SSS zu spielen, benötigt es auch keine normal denkenden Spieler. Im Gegenteil. Desto schlechter die anderen Spieler, desto größer ist dein Vorteil.
      Ist ja ganz logisch. Je schlechter die Spieler, desto mehr schlechte Hände callen sie gegen dich. Wenn du nun statistisch im Vorteil bist (einen Equity Vorteil hast) und All-In gehst, machst du longterm gewinn.


      Die Gewinnerwartung mit der SSS liegt im 2-3 PTBB/100 Hände bereich, wobei 1 PTBB = 2 Big Blinds.
    • Sohni
      Sohni
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 168
      okok...hast ja größtenteils recht...satistisch...aber was nutzt mir die Statistik, die aussagt, dass das Flugzeug das sicherste verkehrsmittel der Welt ist, wenn ich gerade in einem sitze, was abstürzt ;)
      Aber nein....Du hast ja Recht. Ich bin nur angefrustet :)
      Aber was ich immer noch nicht verstehe ist das Tisch verlassen bei erreichen der 25 BB. Sollte ich mal einen guten tag haben, gibts dch gar nicht so viele Tische wie ich brauche.
      Zumal ich denke, dass bei einem 25$-Tisch 10$ auch noch ShortStack ist.
      Warum also bei 5BB gewinn den Tisch verlassen? Erschließt sich mir immer noch nicht.

      Kurze Frage noch: Wie oft kann man eigentlich ins Klo greifen.....ich war eben wieder auf NL25 und habe wirklich unheimliches Glück....AA weggebügelt von 444, QQ weggebügelt von nem Flush (46), KA weg mit 22 usw. Irgendwie komm ich mir verarscht vor ;)
    • Nemortus
      Nemortus
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2006 Beiträge: 23
      Original von Sohni
      Warum also bei 5BB gewinn den Tisch verlassen? Erschließt sich mir immer noch nicht.
      Aus meiner Sicht bewirkt das Verlassen des Tisches mit +5BB folgendes:

      - Realisieren des konkreten Gewinnes
      - Begrenzen des potentiellen Verlustes

      Die SSS ist recht simpel und undifferenziert. Deshalb kannst Du mit ihr m.E. auch nur ein recht begrenztes Maß an Verlusten wieder ausgleichen. Die Stärke der SSS (ihre Einfachheit) ist in gewisser Weise halt auch ihre Schwäche ;-)

      Klar ist, dass Du mit der SSS nicht das Maximum an Gewinn rausspielen kannst. Aber ich denke dafür ist sie auch nicht gemacht. Ich finde die SSS ganz gut, weil sie mir erlaubt relativ gefahrlos Erfahrung an den Tischen zu sammeln, während ich noch dabei bin, "richtiges" NL Hold'em zu lernen.
    • DarkToon
      DarkToon
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2006 Beiträge: 357
      Original von sammy
      Um SSS zu spielen, benötigt es auch keine normal denkenden Spieler. Im Gegenteil. Desto schlechter die anderen Spieler, desto größer ist dein Vorteil.Ist ja ganz logisch. Je schlechter die Spieler, desto mehr schlechte Hände callen sie gegen dich. Wenn du nun statistisch im Vorteil bist (einen Equity Vorteil hast) und All-In gehst, machst du longterm gewinn.
      Und deswegen ist es wohl von Vorteil, wenn man sich die Tische aussucht wo am meisten Fische zu finden sind.
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Original von DarkToon
      Original von sammy
      Um SSS zu spielen, benötigt es auch keine normal denkenden Spieler. Im Gegenteil. Desto schlechter die anderen Spieler, desto größer ist dein Vorteil.Ist ja ganz logisch. Je schlechter die Spieler, desto mehr schlechte Hände callen sie gegen dich. Wenn du nun statistisch im Vorteil bist (einen Equity Vorteil hast) und All-In gehst, machst du longterm gewinn.
      Und deswegen ist es wohl von Vorteil, wenn man sich die Tische aussucht wo am meisten Fische zu finden sind.
      Habe ich was anderes behauptet? Wenn ja, dann meinte ich das sicher nicht ;)
    • DarkToon
      DarkToon
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2006 Beiträge: 357
      Original von Sohni
      Aber was ich immer noch nicht verstehe ist das Tisch verlassen bei erreichen der 25 BB.
      Sollte ich mal einen guten tag haben, gibts dch gar nicht so viele Tische wie ich brauche.
      Du kannst ja wieder an den Tisch zurück. Nur kurz raus und dann wieder mit 20 BB an den Tisch.
      Hab ich schon öfters gemacht, wenn ein Tisch extrem fischig war. Da hab ich dann 3 mal verdoppeln können. :D
      Irgendwie lernen die auch beim 3. mal nicht, dass sie nicht callen sollten, wenn man nen raise macht. ;)
    • DarkToon
      DarkToon
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2006 Beiträge: 357
      Original von sammy
      Original von DarkToon
      Original von sammy
      Um SSS zu spielen, benötigt es auch keine normal denkenden Spieler. Im Gegenteil. Desto schlechter die anderen Spieler, desto größer ist dein Vorteil.Ist ja ganz logisch. Je schlechter die Spieler, desto mehr schlechte Hände callen sie gegen dich. Wenn du nun statistisch im Vorteil bist (einen Equity Vorteil hast) und All-In gehst, machst du longterm gewinn.
      Und deswegen ist es wohl von Vorteil, wenn man sich die Tische aussucht wo am meisten Fische zu finden sind.
      Habe ich was anderes behauptet? Wenn ja, dann meinte ich das sicher nicht ;)
      Ne, war nur ne Bestätigung. Ich habe ja vorhin schon geschrieben, dass ich vermute, dass es mehr Gewinn bringt, wenn man die Tische mit dem Fish Finder auswählt.
    • 1
    • 2