Graph und Statistik Interpretation

    • karola56
      karola56
      Global
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 61
      Hi,

      kurz zu meiner Situation: Ich habe früher eine zeitlang relativ erfolgreich FL auf den Micros gespielt bis ich aus persönlichen Gründen keine Zeit mehr hatte, danach habe ich durch einen Turniersieg und Backgammon (war damals auch sehr ertragreich) eine groß genuge BR gehabt und mich an SNGs versucht, was auch +EV verlief, bis ich abermals aus Zeitmangel aufhörte zu pokern.

      Vor ein paar Wochen wollte ich dann den nächsten ernsthaften Versuch starten mit Pokern Geld dazu zu verdienen und habe mit NL begonnen. Zunächst mit der SSS, weil ich meine BR ausgecasht hatte, da mir diese allerdings überhaupt nicht zusagte bin ich bereits früher als empfohlen auf BSS umgestiegen (FR 5$ Partypoker) allerdings als Midstack bis ich die nötigen 100$ zusammen hatte.

      Das ganze lief mit einer Winrate von 10BB/100 Händen (knapp 14000) Hände recht erfolgreich (mir ist klar das 14000 hände nich repräsentativ sind)

      Nach dem Umstieg auf BSS der bei mir eigentlich nur dadurch stattfand, dass ich mehr Geld mit an den Tisch nahm, ging es vorerst recht erfolgreich weiter bis ca 2100BB+ weiterhin mit einer Winrate von 9-10BB/100 Hände (insgesamt nun 20000 Hände gespielt)

      Das rosige Bild, als das sich mir das NL-Spiel bis dahin präsentierte ist seitdem leider zerbrochen. Und mittlerweile bin ich mir zugebenermaßen unsicher ob, es sich nur um einen Downswing handelt oder ob ich überhaupt ein winning player ist. Ich hoffe die Frage kann mir jemand von euch der mehr Erfahrung hat mit dem interpretieren von Statistiken und Graphen beantworten.

      Nach weiteren 10000 Händen, bin ich nun 1100BB down und besitze zur Zeit noch eine Bankroll von (ca. 75$), was ja wiederum zu niedrig ist für die eigentliche BSS.

      Der größte Faktor der mich zur Zeit verunsichert ist der Gedanke: Wenn ich den massiven Upswing zu Beginn des Graphen von fast 900BB (in weniger als 1000 Händen) nicht gehabt hätte, wäre ich nach 30000 Händen auf dem niedrigsten aller Limits fast nur noch Breakeven.

      Objektiv betrachtet halte ich mich ansich für einen passablen Spieler, beschäftige mich zur Zeit mit den Goldinhalten (die ja eigentlich für dieses Limit noch nicht erforderlich sein sollten), poste regelmäßig Hände und schaue Videos. Daher sollte man ja der Meinung sein das ich dieses Limit schlagen sollte.

      Hier mal meine Stats vielleicht werdet ihr da schlauer drauß. (Kann euch nur die Elephant Einsteiger Stats bieten, da ich Elephant noch freischalten muss, dass aber warten muss bis ich meinen Rechner in den nächsten Tagen formatiert habe)

      VPIP: 10 (auch relativ konstant hat nur zwischen 9-11 geschwankt in verschiedenen Bereichen)
      PFR: konstant bei 6 (dazu sollte ich noch sagen, dass Preflop wohl keine Leaks vorliegen, da ich durch LongsSHCTrainer, strikt nach SHC spiele)
      Postflop Aggressivität: bis vor dem Downswing lag dieser bei über 6 also sehr aggressiv (hab auch versucht dran zu arbeiten), seitdem der Downswing begonnen hat liegt er jetzt bei insgesamt bei 5 (während des Downswings bei 4)
      Went to Showdown: 20

      Zum Abschluss will ich noch sagen, dass mir sehr wohl bewusst ist, dass bestimmt noch mehr als genug Leaks in meinem Spiel habe, allerdings wüsste ich gerne inwiefern meine momentane Winrate (die zur Zeit nur noch bei 3,32BB/100 Hände liegt), von meinen vielen Leaks beeinflusst ist oder es sich tatsächlich nur um einen starken Downswing handelt. Hoffe das man das bereits nach 30000 Händen aus den Statistiken heraus abschätzen kann

      Hier der Graph zu der ganzen Geschichte:
      die schwarze Linie markiert die 100$-Grenze ab der ich regulär BSS gespielt habe




      da mir bisher noch keine gewillt war zu antworten, wollt ich mal die neuen entwicklungen zeigen und es sieht einfach nicht schön aus was da abgeht zur zeit (gestern 400BB down heute nochmal 100BB an einem sicken tisch, dazu aber weiter unten):



      also mittlerweile fast -1300BB

      hier mal eine beispielhand was an dem einen tisch abging, das war wohl der größte stack den ich je gesehen habe (der SB kam noch auf über 85$ also über 2000BB)



      Known players:
      SB:
      $58,55
      Hero:
      $11,15
      UTG:
      $5,00
      UTG+1:
      $5,00
      UTG+2:
      $5,00
      MP1:
      $4,90
      MP2:
      $15,98
      MP3:
      $59,59
      CO:
      $4,90
      BU:
      $9,50

      0,02/0,04 No-Limit Hold'em (10 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy Elephant 0.60 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BB with K:spade: , 3:spade:
      UTG folds, UTG+1 raises to $5,00 (All-In), 2 folds, MP2 raises to $15,98 (All-In), MP3 raises to $59,59 (All-In), 2 folds, SB raises to $58,55 (All-In), Hero folds.

      Flop: ($139,16) 6:diamond: , 7:heart: , T:club:
      Turn: ($139,16) 8:club:
      River: ($139,16) 4:heart:


      Final Pot: $139,16

      SB shows Qs, Td
      UTG+1 shows 7d, 4d
      MP2 shows 6s, 9c
      MP3 shows Ac,Jc

      man beachte den 3479 BB POT
      vorher hatten sich alle auf nen flip geeinigt, das verwirrende war das der SB ein reasonable spieler war und einfach nur value aus den anderen drei idioten gezogen hat und dann aufeinmal sowas macht. noch eine hand weils so schön war



      Known players:
      SB:
      $53,68
      Hero:
      $5,00
      UTG+1:
      $27,25
      UTG+2:
      $5,00
      MP1:
      $18,55
      MP2:
      $5,00
      MP3:
      $32,55
      CO:
      $9,12
      BU:
      $5,00

      0,02/0,04 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy Elephant 0.60 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BB with J:club: , 8:spade:
      UTG+1 raises to $0,24, UTG+2 folds, MP1 calls $0,24, MP2 calls $0,24, MP3 raises to $1,26, 4 folds, UTG+1 raises to $6,84, MP1 raises to $18,55 (All-In), MP2 raises to $5,00 (All-In), MP3 raises to $32,54, UTG+1 raises to $27,25 (All-In).

      Flop: ($83,40) 4:club: , 9:spade: , 3:club:
      Turn: ($83,40) 5:club:
      River: ($83,40) Q:club:


      Final Pot: $83,40

      Und nochmal über 2000 BB




      abgesehen davon hätte ich immer noch gerne rat, aber das war einfach nur so krank das es gepostet werden musste
  • 2 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von karola56
      VPIP: 10 (auch relativ konstant hat nur zwischen 9-11 geschwankt in verschiedenen Bereichen)
      PFR: konstant bei 6 (dazu sollte ich noch sagen, dass Preflop wohl keine Leaks vorliegen, da ich durch LongsSHCTrainer, strikt nach SHC spiele)
      Ich bin kein ausgewiesener NL-Spezialist, kenne aber einige FR-Videos von hasenbraten und kendo und da fällt mir etwas bei Dir auf: 10/6 ist preflop einfach sehr, sehr tight. Natürlich ist es für Anfänger die richtige Strategie, aber hier könntest Du bei Deinem Spiel ansetzen, wie hasenbraten und kendo es auch tun: Werde looser, wenn der Tisch sehr tight ist und werde tighter, wenn der Tisch looser wird.

      Wie gesagt, ich bin kein ausgewiesener NL-Spezialist von daher hoffe ich mal, dass hier noch ein paar echte Spezis sich zu Deinem Post äußern werden :)
    • Simi999
      Simi999
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 421
      Original von michimanni
      Original von karola56
      VPIP: 10 (auch relativ konstant hat nur zwischen 9-11 geschwankt in verschiedenen Bereichen)
      PFR: konstant bei 6 (dazu sollte ich noch sagen, dass Preflop wohl keine Leaks vorliegen, da ich durch LongsSHCTrainer, strikt nach SHC spiele)
      Ich bin kein ausgewiesener NL-Spezialist, kenne aber einige FR-Videos von hasenbraten und kendo und da fällt mir etwas bei Dir auf: 10/6 ist preflop einfach sehr, sehr tight. Natürlich ist es für Anfänger die richtige Strategie, aber hier könntest Du bei Deinem Spiel ansetzen, wie hasenbraten und kendo es auch tun: Werde looser, wenn der Tisch sehr tight ist und werde tighter, wenn der Tisch looser wird.

      Wie gesagt, ich bin kein ausgewiesener NL-Spezialist von daher hoffe ich mal, dass hier noch ein paar echte Spezis sich zu Deinem Post äußern werden :)
      Ich selbst spiele 11/7 und habe in 21000 Händen ca. 19 Stacks gewonnen. Bei der Bss ist das problem nicht Preflop sondern man verbrennt postflop richtig geld wenn man viele Fehler macht. Kannst du man deine Stats posten? daran kann man mehr erkennen.

      Hab erst jetzt gesehen das Du NL5 spielst. Hier brauchst du nur zu warten bis du eine Premiumhand hast und dann einfach raisen/reraisen und die sicken moves der anderen Spieler callen. Konnte nach ca. 7000 Händen auf NL10 aufsteigen. Marginale Hände brauchst du erst garnicht zu spielen die kenne den Foldbutton nicht.