Playing Monsterdraws: But --> TP+FD

    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Hier paar Szenarien, bei denen ich grade unsicher bin. Genrell ist ja Pair+FD oft bet/3bet oder raise/broke. Mit TP macht das imo aber weniger Sinn, da wir ja somit kaum bessere Hände zum Folden bringen.

      Original von MiiWiin
      Es ist in der Tat so, dass du meist einen "besseren" und "sauberen" 13-Outer (DRAW) besitzt wenn du ein mickriges middle Pair triffst. In deinem Fall ist es in der Tat fraglich, ob das Ass dir als Out weiterhilft.

      Hier ist es aber so, dass du im Gegenzug dafür bereits ein TOPPAIR bekommst...das ist der Unterschied.

      Was ist dir lieber? Reiner 13-Outer ohne SD-Value oder Toppair+11 Outs?

      Es ist doch wieder mal eine Frage deines Gesamtspiels. Spielst du grundsätzlich aggressiv, raist häufig, protectest hart und anständig, dann kannst du doch auch hier getrost dein Geld am Flop hereinbringen. Und warum spielst du immer gegen unknown?

      #1
      Preflop: Hero raist mit A :spade: 2 :spade: im CO und bekommt 1x Call von BB.

      Flop: A :heart: 5 :spade: 8 :spade:
      BB checkt, Hero bets, BB spielt c/raise, Hero ?


      #2
      Preflop: Hero raist mit A :spade: 2 :spade: im CO und bekommt 1x Call von BB.

      Flop: A :heart: 5 :spade: 8 :spade:
      BB donkt, Hero ?

      Hand 1+2 kann man auf jeden Fall broke gehen am Flop, wobei eher in Hand 1 als in Hand 2. Hand 2 kann man durchaus callen, bei Hand 1 jedoch ist die Line dann sehr merkwürdig (womit callt man denn einen c/r?)

      ********************************

      #3
      Preflop: Hero raist mit A :spade: 2 :spade: im CO und bekommt 1x Call von BB.

      Flop: A :heart: 5 :spade: 8 :spade:
      BB checkt, Hero bets, BB callt

      Turn: K :heart:
      BB checkt, Hero spielt imo obv c/b

      Hand 3 ist ein check behind am Turn, du hast SD-Value, bekommst eine Freecard und deine Equityist nun natürlich nicht mehr soo orosig.

      ********************************

      #5
      Wie sieht das Ganze OOP aus? Wohl eher bet/3bet als bet/call? OOP lässt sich der Draw dann halt schwer spielen, und groß -EV wird 3bet/broke nicht sein, wenn es nicht sogar vllt +EV ist!?

      -->

      5.) bet/3-bet. Bet/call ist doch mies, wie willst du denn Out of Position am Turn spielen? Kann nur schief gehen, egal ob mit oder ohne Hit.


      ********************************

      #6
      Wie sieht das ganze wohl aus wenn wir nicht der PFA sind, In Position? Eine c-bet vermutlich ehr nur passiv callen, da Villian alles schlechtere wohl folden wird, und wir durch Calldown vermutlich mehr Value bekommen?

      -->

      6.) Das ist nun wirklich gegnerabhängig. Auch hier habe ich nichts gegen raise/broke. Er wird dich häufiger auf einen Draw setzen und bei ankommenden Flush am Turn häufig ne Mücke machen.

      ********************************

      #7
      Jo und was ändert sich wenn wir OOP ohne Ini spielen? Macht check/raise/broke Flop überhaupt wirklichen Sinn? Evt donk/3bet? Einfach nur c/call?

      -->

      7.) check/raise/broke...i like it. c/c ist viel zu passiv, du kannst einen Draw halt OOP ganz mies spielen, vor allem ohne Initiative (verringert ohnehin die Chancen auf Freecards). Während du in Beispiel 2 mal einen Call finden könntest, solltest du hier eher c/r.

      ********************************

      Original von MiiWiin
      Donken ist die Alternative (Donk/3-bet),hänt jedohvon deinem Gesamtspiel ab. Wie ich bereits erwähnte donke ich elber selten bis nie. Wenn du häufig donkst, auch mit Bluffs oder sehr starken Händen, kannst du auch mit Draw donk/3-bet spielen.
      ********************************

      Original von hazz
      ich neige auch oft in solchen spots dazu passiv zu werden. weiss nicht ob das gut oder schlecht ist.. ich sehe einfach nie eine bessere hand folden oder eine schlechtere viel callen/pushen. protecten brauchen wir auch nicht.

      #1 call ich und folde auch ab und an am river ui. generell 3bette ich a-high flops äusserst selten ip.

      #2 kommt etwas auf die donkhistory an, sowie stacksizes. evtl raise ich um nen pot zu builden, default aber call.

      #3 cb find ich ok. gegen stations geht auch ne bet oder gegen nits 3barrelsbluff.

      #4 da bette ich definitiv um nen pot zu builden. solche plays lieber nur mit backdoornutfd.

      #5 oop allgemein viel eher bet/3bet.

      #6 kommt natuerlich auf den villain drauf an, raise bringt aber nicht so viel.

      #7 donks haengen sehr von deiner sonstigen range ab und wie villain akaq spielt. die cc cc line eignet sich gegen gute 3barreler halt nich so sehr. da eher cc cr, aber direkt cr geht auch.
  • 17 Antworten
    • wunderfab
      wunderfab
      Black
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 6.557
      ich habe bei dir immer das Gefühl auch in den HB die ich mir so anschaue, dass du oft am liebsten die beste Hand folden würdest..........
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von Zaentner
      ich habe bei dir immer das Gefühl auch in den HB die ich mir so anschaue, dass du oft am liebsten die beste Hand folden würdest..........
      Wer redet hier von ner Hand folden? Ich bin ne Callingstation. Mir geht es hier eher nur um nen paar Meinungen von euch, weil mir auffiel dass mein default Play dass ich in den Spots automatisiert oft gespielt habe eher raise/broke war, wobei ich nun zB nen Flopcall vs ne Donkbet etc etwas besser finde. Keine Ahnung was du da mit deiner Aussage meinst. Wäre mir aber auch lieber wenn wir jetzt weniger darüber, als viel mehr über die Spots die ich aufgeschrieben habe, etwas diskutieren würden. LG Texaz.
    • wunderfab
      wunderfab
      Black
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 6.557
      Original von KingTexaz


      #1
      Preflop: Hero raist mit A :spade: 2 :spade: im CO und bekommt 1x Call von BB.

      Flop: A :heart: 5 :spade: 8 :spade:
      BB checkt, Hero bets, BB spielt c/raise, Hero ?

      3bet/broke macht mit diesem Monsterdraw imo weniger Sinn. Ich würds wohl callen oder FOLDEN, je nach Odds. Nachteil ist halt dass wir evt die bessere Hand am Turn folden, wenn er groß donkt. Oder callt ihr dann einfach any Turn down + foldet evt River ohne Flush?

      da sagst du, du würdest callen oder FOLDEN am flop je nach odds.....
      und natürlich macht 3bet/broke hier sinn, wenn du callst, und es kommt ein pik am turn, kriegst du so gut wie 0 value mehr von non flush-händen und wenn kein pik kommt willst du dann auf weiteren streets auf barrels sogar aufgeben.......sehr gay-weak my Lord!
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      bin auf jeden fall auch fpr 3bet/broke. Callen ist imo supergay zu spielen und folden kommt obv auch nicht in frage. Warum spiel ich denn A2s? um genauso einen flop zu treffen!!!
    • AgressiveInline
      AgressiveInline
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 1.033
      bet raise reraise was weiß ich aber am liebsten direkt am flop alles reinbringen
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Es ist in der Tat so, dass du meist einen "besseren" und "sauberen" 13-Outer (DRAW) besitzt wenn du ein mickriges middle Pair triffst. In deinem Fall ist es in der Tat fraglich, ob das Ass dir als Out weiterhilft.

      Hier ist es aber so, dass du im Gegenzug dafür bereits ein TOPPAIR bekommst...das ist der Unterschied.

      Was ist dir lieber? Reiner 13-Outer ohne SD-Value oder Toppair+11 Outs?


      Es ist doch wieder mal eine Frage deines Gesamtspiels. Spielst du grundsätzlich aggressiv, raist häufig, protectest hart und anständig, dann kannst du doch auch hier getrost dein Geld am Flop hereinbringen. Und warum spielst du immer gegen unknown?

      Hand 1+2 kann man auf jeden Fall broke gehen am Flop, wobei eher in Hand 1 als in Hand 2. Hand 2 kann man durchaus callen, bei Hand 1 jedoch ist die Line dann sehr merkwürdig (womit callt man denn einen c/r?)

      Hand 3 ist ein check behind am Turn, du hast SD-Value, bekommst eine Freecard und deine Equityist nun natürlich nicht mehr soo orosig.


      Villain in Hand 4 sollte die Line wie in Hand 3 wählen.


      5.) bet/3-bet. Bet/call ist doch mies, wie willst du denn Out of Position am Turn spielen? Kann nur schief gehen, egal ob mit oder ohne Hit.

      6.) Das ist nun wirklich gegnerabhängig. Auch hier habe ich nichts gegen raise/broke. Er wird dich häufiger auf einen Draw setzen und bei ankommenden Flush am Turn häufig ne Mücke machen.

      7.) check/raise/broke...i like it. c/c ist viel zu passiv, du kannst einen Draw halt OOP ganz mies spielen, vor allem ohne Initiative (verringert ohnehin die Chancen auf Freecards). Während du in Beispiel 2 mal einen Call finden könntest, solltest du hier eher c/r.

      Donken ist die Alternative (Donk/3-bet),hänt jedohvon deinem Gesamtspiel ab. Wie ich bereits erwähnte donke ich elber selten bis nie. Wenn du häufig donkst, auch mit Bluffs oder sehr starken Händen, kannst du auch mit Draw donk/3-bet spielen.
    • stoneymahony
      stoneymahony
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.145
      Original von MiiWiin
      Es ist in der Tat so, dass du meist einen "besseren" und "sauberen" 13-Outer (DRAW) besitzt wenn du ein mickriges middle Pair triffst. In deinem Fall ist es in der Tat fraglich, ob das Ass dir als Out weiterhilft.

      Hier ist es aber so, dass du im Gegenzug dafür bereits ein TOPPAIR bekommst...das ist der Unterschied.

      Was ist dir lieber? Reiner 13-Outer ohne SD-Value oder Toppair+11 Outs?


      Es ist doch wieder mal eine Frage deines Gesamtspiels. Spielst du grundsätzlich aggressiv, raist häufig, protectest hart und anständig, dann kannst du doch auch hier getrost dein Geld am Flop hereinbringen. Und warum spielst du immer gegen unknown?

      Hand 1+2 kann man auf jeden Fall broke gehen am Flop, wobei eher in Hand 1 als in Hand 2. Hand 2 kann man durchaus callen, bei Hand 1 jedoch ist die Line dann sehr merkwürdig (womit callt man denn einen c/r?)

      Hand 3 ist ein check behind am Turn, du hast SD-Value, bekommst eine Freecard und deine Equityist nun natürlich nicht mehr soo orosig.


      Villain in Hand 4 sollte die Line wie in Hand 3 wählen.


      5.) bet/3-bet. Bet/call ist doch mies, wie willst du denn Out of Position am Turn spielen? Kann nur schief gehen, egal ob mit oder ohne Hit.

      6.) Das ist nun wirklich gegnerabhängig. Auch hier habe ich nichts gegen raise/broke. Er wird dich häufiger auf einen Draw setzen und bei ankommenden Flush am Turn häufig ne Mücke machen.

      7.) check/raise/broke...i like it. c/c ist viel zu passiv, du kannst einen Draw halt OOP ganz mies spielen, vor allem ohne Initiative (verringert ohnehin die Chancen auf Freecards). Während du in Beispiel 2 mal einen Call finden könntest, solltest du hier eher c/r.

      Donken ist die Alternative (Donk/3-bet),hänt jedohvon deinem Gesamtspiel ab. Wie ich bereits erwähnte donke ich elber selten bis nie. Wenn du häufig donkst, auch mit Bluffs oder sehr starken Händen, kannst du auch mit Draw donk/3-bet spielen.
      hand 3 bette ich auch. ist natürlich gegnerabhängig, aber villain wird auf dem board doch selten am flop c/c und den turn c/r spielen. von daher ist es für mich ne recht klare v-bet gegen draws.außerdem bauen wir so auch den pot auf falls wir am river hitten. wir werden ja den K hier bei villains line auch oft 2nd barreln, weil er mit der line einfach nie ne starke hand hat. maximal halt irgendein Ace bis AQ höchstens. und das wird er am river v-betten und dann können wir ja eh nicht folden nach cb turn.

      wir verlieren mit bet turn, cb river genauso viel wie mit cb turn, call river nur dass wir protecten und nen pot aufbauen falls wir den flush hitten.
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von Zaentner
      Original von KingTexaz


      #1
      Preflop: Hero raist mit A :spade: 2 :spade: im CO und bekommt 1x Call von BB.

      Flop: A :heart: 5 :spade: 8 :spade:
      BB checkt, Hero bets, BB spielt c/raise, Hero ?

      3bet/broke macht mit diesem Monsterdraw imo weniger Sinn. Ich würds wohl callen oder FOLDEN, je nach Odds. Nachteil ist halt dass wir evt die bessere Hand am Turn folden, wenn er groß donkt. Oder callt ihr dann einfach any Turn down + foldet evt River ohne Flush?

      da sagst du, du würdest callen oder FOLDEN am flop je nach odds.....
      und natürlich macht 3bet/broke hier sinn, wenn du callst, und es kommt ein pik am turn, kriegst du so gut wie 0 value mehr von non flush-händen und wenn kein pik kommt willst du dann auf weiteren streets auf barrels sogar aufgeben.......sehr gay-weak my Lord!
      dafür kann ich alle anderen schlechteren flushes STACKEN wenn 3tes :spade: ankommt. denn wenn ich den flop 3bette werden bzw sollten die anderen FDs folden, einfach weil sie fast keine feq mehr haben und ihre EQ dann normal nicht ausreicht um zu shoven....
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      ich hab jetzt grad die genauen zahlen nicht im kopf, aber flush over flush käme mir hier zu selten vor als dass ich versuchen würde, da nen schlechteren fd reinzutrappen.
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von PommesPapst
      ich hab jetzt grad die genauen zahlen nicht im kopf, aber flush over flush käme mir hier zu selten vor als dass ich versuchen würde, da nen schlechteren fd reinzutrappen.
      Naja ok das widerrum bedeutet aber, dass du davon ausgehst hier selten von einem FD ge c/r'ed zu werden. Ergo spielt hier wohl sowas wie 67 c/r, 2pair oder set sowiepure Bluff... und naja...

      außerdem vergisst du einen imo wichtigen aspekt. sicher kommt flush over flush nicht sehr oft vor, aber:
      a) flushdraw over flushdraw kommt "relativ" oft vor (er kommt halt nur nicht immer auch an, daher ist es insgesamt eher selten)
      b) er hat hier halt oft wenn er c/r spielt zu relativen großen anteilnen nen FD. wenn er zb c/c spielt ist die wsk dass er nen fd hat ja ned wirklich die selbe wie wenn er c/r spielt. just my 2 cents...
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      ich neige auch oft in solchen spots dazu passiv zu werden. weiss nicht ob das gut oder schlecht ist.. ich sehe einfach nie eine bessere hand folden oder eine schlechtere viel callen/pushen. protecten brauchen wir auch nicht.

      #1 call ich und folde auch ab und an am river ui. generell 3bette ich a-high flops äusserst selten ip.

      #2 kommt etwas auf die donkhistory an, sowie stacksizes. evtl raise ich um nen pot zu builden, default aber call.

      #3 cb find ich ok. gegen stations geht auch ne bet oder gegen nits 3barrelsbluff.

      #4 da bette ich definitiv um nen pot zu builden. solche plays lieber nur mit backdoornutfd.

      #5 oop allgemein viel eher bet/3bet.

      #6 kommt natuerlich auf den villain drauf an, raise bringt aber nicht so viel.

      #7 donks haengen sehr von deiner sonstigen range ab und wie villain akaq spielt. die cc cc line eignet sich gegen gute 3barreler halt nich so sehr. da eher cc cr, aber direkt cr geht auch.
    • justspoon
      justspoon
      Black
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 25.767
      Ich finde man sollte unabhängig vom Positionsspiel auch berücksichtigen, mit was villain hier einen push callen wird. Hat er ein A (und mit weniger als AQ wird er wohl nicht so einfach broke gehen), sinken unsere outs. Hat er 2prs ohne A (was bei 58 recht selten sein wird) oder einen schlechteren fd, ist alles bingo und wir können easy broke gehen. Wenn er ein set hat, hat er halt auch noch ne recht gute equity durch den fh-draw und wir wären manchmal drawing dead trotz flush-hit.
      Das aggressive Spiel lebt nunmal von der FE und nur dadurch wird es auch +EV, auf der anderen Seite semi-isoliert man sich eben, da die eigene (reale) Equity oft sinkt und man viele schlechtere Hände vertreibt.
      Das Problem am passiven Spiel ist halt, dass man leicht redeable wird und bei gehittetem flush meist kaum noch action bekommt und somit value verschenkt.

      Ich spiel so Dinger auch eher aggro, aber ob das der Königsweg ist, ka.
    • hartiedd
      hartiedd
      Black
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 4.798
      Komische Diskussion ...

      NUT FD + TP = Nuts
      Top -> bei drohenden FD = Nuts
      2 Pair und mehr = Unbeatable Nuts zumindest auf NL400+ also immer rein mit nen Geld , außer es ist ein totaler Fisch der A-> nie foldet dann kann mann seine Verluste begrenzen ...

      @ OP Welcome back to NL200
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von hartiedd
      @ OP Welcome back to NL200
      das muss ein irrtum sein ^^
    • hartiedd
      hartiedd
      Black
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 4.798
      Hab Dich vorgestern an nen NL200 Tisch in der Waitlist gesehen , oder Shottest nur ???
    • TimeHasCome
      TimeHasCome
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 1.074
      Original von KingTexaz
      Wer redet hier von ner Hand folden? Ich bin ne Callingstation.
      :heart:
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von hartiedd
      Hab Dich vorgestern an nen NL200 Tisch in der Waitlist gesehen , oder Shottest nur ???
      Ne war grad nur etwas übermutig weil ich 5 Stacks/600hands gemacht hab, und meine BR erstmalig wieder > 4,5k$ war. Aber als ich den ersten Pot hatte bei dem es um Stacks ging,hab ich wieder NL100 gespielt um mir dann dort weitere 5 Stacks zu holen ^^
      Wie heißt auf Stars?