Arbeiten in Amerika !?

    • Tribe
      Tribe
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 509
      Dafür brauchst du aber eine Greencard. Also wären wir wieder bei der ersten Antwort auf deine Frage.
    • vortex
      vortex
      Global
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 1.345
      naja wenn du alle 6 monate naxh mexico reist bekommste immer wieder n neues visum.


      schwarzarbeit dürfte niccht allzuschwer zu finden sein in städten wie miami oder LA.

      n bekannter vob nir war zb. hundefrisör.


      musst sicher auch den richtigen vermieter finden und mit nem bankkonto wirds wohl auch schlecht aussehen
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Jemandem vorzuschlagen schwarz zu arbeiten halte ich persönlich, auf deutsch gesagt, für ne Scheißidee...
    • Coffeehouse
      Coffeehouse
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 1.489
      Ich hab da auch Interesse dran, aber komme nicht aus den Puschen - könnte ich vom Pokern leben würde ich mich als Tourist in den USA einmieten und nach Canada, Mexico oder nach Deutschlang ausreisen um das Visum wieder aufzufrischen.

      Möglichkeiten würde ich bei zweisprachigen Sachen sehen - deutsch/englisch - vielleicht in der Gastronomie, Paypal hat auch mal so Leute gesucht. Ansonsten musst du (offiziell) was können, was in der Gegend niemand kann, sonst darf dich ein Unternehmen nicht einstellen und dann müssen sie immernoch ein ca. 25 seitiges Formular ausfüllen (kostet das Unternehmen ca. 1000$) und am Ende steht vielleicht eine zweijährige Arbeitserlaubnis, und zwar nur für genau die Arbeit (also nicht vergleichbar mit einer Greencard).
    • Xelo
      Xelo
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 131
      1.)nach kanada+mexiko aus- und einreisen geht nicht um genau sowas zu vermeiden
      2.)das mit dem visa ist meines wissens nach nicht so leicht wie ihr es euch vorstellt(seit 911). man bekommt nur ein 6monatiges visum pro jahr und wenn überhaupt....ausser man kann gut gründe vorweisen
      3.)schwarzarbeit + einfach ohne visum ist praktisch das einzig realistische....wenn du erwischt wirst schicken die dich eh nur wieder zurück nach D-Land und beokmmst halt einreiseverbot. Dann kannst du dir natürlich gefälschte papiere besorgen und es nochmal versuchen.....allerdings könntest du dann diesmal wirklich eingebuchtet werden :D Wßr nice wenn du's mal ausprobierst und uns berichtest.....irgndwie scheinen die meisten illegalen einwanderer(+damit gezwungener maßen schwarzarbeiter) ja toleriert zu werden. Allerdings gilt das villeicht auch nur für Mexikaner weil die Republikaner Toleranz gegenüber den Hispanics heucheln um wiedergewählt zu werden. egal gogo+report
    • Xelo
      Xelo
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 131
      btw du willst nach MIAMI oder LA , dort inner Bar arbeiten und deine RUHE??häh??
    • Footy4Ever
      Footy4Ever
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 1.304
      Sind die Träume schon geplatzt, Teyno, oder biste noch zuversichtlich?
      Hast dir das wohl zu einfach vorgestellt :)
    • Deepblue
      Deepblue
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.387
      Bewirb dich doch bei den Marines!
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      Original von Deepblue
      Bewirb dich doch bei den Marines!
      dann wird er Kononenfutter im Irak und kommt nicht in die USA
    • Xelo
      Xelo
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 131
      das würde eh ned gehn.....
    • SneakyErik
      SneakyErik
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 406
      Original von Deepblue
      Bewirb dich doch bei den Marines!
      Marines nehmen meines Wissens keine Ausländer, die US-Marine aber schon.
      Zuckerschlecken ist das aber auch nicht...

      Falls Du aber wirklich in die USA gehen willst mit Aussicht auf Erfolg, lerne nen Handwerk (Bäcker, Dachdecker, whatever), das hat dort wirklich goldenen Boden, kenne dort einige die dort ihr Glück gemacht haben.
      Aber dazu hast Du wohl keine Lust...
    • Funxx
      Funxx
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 552
      die marines nehmen ausländer. ich habe mal eine reportage über einen deutschen bei den marines gesehen. aber vielleicht hatte der wurzeln in den usa
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Mal ernsthaft:
      Auf der Homepage der US-Botschaft gibts da etliche Infos/Links etc. Kannst dich ja mal durcharbeiten.
      http://www.us-botschaft.de/germany-ger/austausch/index.html
      Wenn du länger als 90 Tge drüben bleiben willst und/oder da auch in irgendeiner Form arbeiten willst, brauchst du ein Visum:
      http://www.us-botschaft.de/germany-ger/visa/index.html
    • teyno
      teyno
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 392
      also bei der greencard verlosung habe ich schon 2 mal mitgemacht und werde auch weiterhin daran teilnehmen. mal sehen was sich noch ergibt. ich werde von meinem zivigeld nächstes jahr einmal nach l.a. fliegen, ich kenne jemanden der dort 2 familien kennt. mit denen kann ich dann schonmal kontakt aufnehmen.

      die träume sind noch lange nicht geplatzt :) das einzige was ich halt im moment machen kann ist an der greencard verlosung weiterhin teilnehmen. einer von uns hat dieses jahr eine gewonnen, der hat das hier im forum gepostet. das wäre natürlich ideal :) da wäre ich nächsten sommer sofort weg :)

      ich schreib natürlich weiterhin artikel für ps.de :D


      also heißt es erstmal weiter abwarten :o
      aber thx für eure posts
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 16.236
      Original von Funxx
      die marines nehmen ausländer. ich habe mal eine reportage über einen deutschen bei den marines gesehen. aber vielleicht hatte der wurzeln in den usa
      Entweder das oder es war ein Austauschprogramm Marines/Bundeswehr. Ein Bekannter war dadurch auch 1 Jahr bei denen.

      Und ansonsten ist ja die ganze Planung ja mächtig +EV.

      Ohne Ausbildung oder Studium kannst ja gerne jobben und dich mit den Hunderttausenden Illegalen Mexikaner etc um die Jobs schlagen ;)

      Oder auch mit den legalen Einwanderer etc, aber die fangen auch schon ab 5$/Stunde an zu arbeiten...

      Und gewöhn dich dann schonmal an einen Tag- und einen Nachtjob, um alles bezahlen zu können.

      Und bitte nicht krank werden!

      Ansonsten viel Spass! :D
    • Xelo
      Xelo
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 131
    • teyno
      teyno
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 392
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 16.236
      Original von Xelo
      Wusste nicht, dass man in den Staaten Wohngeld und ne staatliche Krankenversicherung hat. Und schön, wenn dann mal die Kohle eines halben oder ganzen Monats für einen einfachen medizinischen Notfall draufgeht :D
    • mattchuk
      mattchuk
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2006 Beiträge: 1.157
      Original von Xelo
      ja, nur die dürfen rein wenn sie röchelnd zum arzt gekrabbelt kommen.
    • SneakyErik
      SneakyErik
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 406
      Hab knapp 4 Jahre in den USA gelebt, hoffe Du bist nicht zu sehr entäuscht wenn Du Dich erstmal an den Alltag dort gewöhnt hast, ich denke das dieLebensqualität hier deutlich höher ist obwohl ich dort drüben ziemlich gut verdient habe.

      Land of the Free...MY ASS!