Shorthand Erfahrungen

    • hendling
      hendling
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2005 Beiträge: 13
      Hallo!

      Seit einiger Zeit versuche ich mich an Shorthand. Spiele 1/2 bei PP.

      Aber ich habe schlechte Erfahrungen mit aggressiven Spiel. Ich sitze oft mit 3-4
      Spielern mit VP$P über 40 am Tisch. Ich halte mich an den Open Raising Chart.
      Meine Erfahurng ist, dass das keinen Sinn hat. Isolieren funktioniert nicht. Die
      Blindes kann ich fast nie stehlen. Nach meinen ersten 3k Hands habe ich so fürchterlicher Bad Beats hintermir die ich bei FR nur sehr selten hatte.

      Wie geht ihr bei der Table Seletion vor? Sucht ihr eher tighte oder loose Tische. Aggressive oder Passive?

      Typisches Beispiel ich Raise im CO und SB und BB callen und einer von den bettet immer in mich rein. Soll ich dann aufgeben, wenn ich am Flop nichts oder nur Middle Pair getroffen habe?

      Es sind so viele Wahnsinnge in diesem Limit, dass ein Tightes Spiel meiner Meinung besser ist.

      Wie sind eure Erfahrungen bei Shorthand 1/2?????
  • 1 Antwort
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Wenn du die Wahl hast, such dir Tische, an denen so wenig wie möglich Spieler und davon so viele wie möglich Fische (Loose-passive) sind. Möglichst eine Buddy-List haben die du abchecken kannst oder ein paar Tische öffnen und dann den besten raussuchen und weiterguggen usw bis du die gewünschte Tischzahl hast,die du haben willst. (trotzdem tables immer offen haben um schnell nen neuen Tisch zu finden, wenn dir mal einer ausläuft oder scheisse wird).
      Am besten pub-coaching anhören. Da lernst du auch am praktischen Beispiel wie man table-selected. Ansonsten ist 1/2 nen bissl aggressiver als .5/1 aber immernoch das gleiche Spiel. Also meine Erfahrungen auf 1/2 sind nich doll anders als auf .5/1, hab aber auch erst 8k hands dort gespielt...