Pokern von WLan-Hotspots aus

    • Crouchinho
      Crouchinho
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 1.494
      Servus,

      ich habe momentan in der Wohnung kein Inet und würde deswegen gerne per Wlan der Uni pokern. Wie sieht das aus wenn noch zufällig jemand anderes im Uninetz zeitgleich bei Party pokert, kann es mir da passieren dass Party meinen Account sperrt? Es müsste meines Wissens die gleiche IP sein, da werden die wohl an collusion oder sowas denken.

      Thx
  • 13 Antworten
    • BennyTK
      BennyTK
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 1.644
      also auf ner anderen seite bekommst du mit der selben ip ne warnmeldung - könnte bei party auch möglich sein...dann brauchst du dir darüber keine sorgen machen...aber wenn in der uni teilweise 1000 leute oder sogar mehr online sind (man bedenke noch die ganzen büros)...haben die dann wirklich alle die selbe ip? ist das überhaupt machbar von den datenmengen dass über eine adresse laufen zu lassen?
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Hallo in Uni Netzen hat in der Regel jeder Rechner eine eigene IP.
    • Pikstar
      Pikstar
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 85
      Jo spiele auch ganz gern mal in der Uni und hatte noch nie Probleme gehabt.

      Ist immer ne schöne Abwechslung wenn Mathe mal wieder zu langweilig ist.

      Und in Freiberg also dort wo ich bin, hat jeder Rechner seine eigene IP.
    • Crouchinho
      Crouchinho
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 1.494
      Naja, ich bin an einer recht kleinen Uni (~3500 aktive Studenten) und afaik hat unser WLAN eine Einheits-IP für alle Rechner, sofern ich einem Kollegen aus dem Rechenzentrum gauben schenken darf. Die Datenmengen sind dementsprechend auch nicht zu groß.
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      Bei den meisten uni-netzen hat jeder laptop ne öffentliche - also eigene ip. Wenn du sagst, dass du ne an ner kleinen uni bist, kannst du es aber mal so testen.

      http://www.meineip.org von zwei rechnern aus ansteuern - wenn die ip oben die gleiche ist, hast du die gleiche - ansonsten halt nicht.

      alternative:

      unter der eingabeaufforderung (start-ausführen-"cmd") mal ip config eingeben. Hast du da etwas anderes als:

      10.xxxx
      172.xxx
      192.xxxx

      hast du auch ne eigene ip.

      mfg
      Markus
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      hm, also bei mir (FU Berlin) kriegt man ne feste IP zugewiesen von der Uni, man hat also nicht die gleiche, wie ein anderer...
    • Crouchinho
      Crouchinho
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 1.494
      Naja, die ip ist 141.xxxxxx. Habe allerdings nach komplettem reconnect exakt die gleiche ip. Die Frage ist nun, ob das die IP aller ist oder meine personalisierte, da das Connecten über einen client (vpn-client) erfolgt. Denke, da muss ich im Rechenzentrum nachfragen da eine Ferndiagnose schlecht möglich ist.
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      also, ich hab auch immer die gleich ip... man musste sich, bevor man sich über vpn einloggen konnte, ne ip reservieren...
    • Crouchinho
      Crouchinho
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 1.494
      ja, bei uns geht das über das kürzel + passwort das jeder student am anfang zugewiesen bekommt um sich auf öffentlichen rechnern der uni einloggen zu dürfen. ich nehme dann auch an, dass jeder account eine eigene feste ip erhält beim einloggen per wireless.
    • Rene
      Rene
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2006 Beiträge: 3
      naja das mit der gleiche ip ist doch klar also studiere an einer fh aber die unterschiede zur uni sollten in dem bereich ja gleich null sein also bei uns muste ich meinen laptop im rechenzentrum mit mac-adresse registrieren naja so weiß der router ja wer ich bin und gibt mir immer wieder die selbe ip. und selbst wenn einer mit der selben ip rausgeht sollte es bei partypoker zu keinen problemen kommen es sei denn ihr seit am selben realmoneytable dann sollte er eine warnung abgeben und dich gar nicht erst an dieses tisch lassen.
      wenn ich bei meinen eltern poker, haben wir da ja auch alle die selbe ip und das geht ohne probleme das mein vater zockt und ich zocke nur wie gesagt bei den meisten pokeranbietern darfste nicht an ein und den selben tisch sitzen
    • glFlush
      glFlush
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 28
      Wenn man über ein Netzwerk mit dem Internet verbunden ist, hat man immer zwei IP-Adressen:
      1. die (W)LAN-interne IP, die bei jedem Rechner innerhalb des Netzwerkes unterschiedlich ist (es kann keine zwei Rechner mit derselben IP innerhalb eines Netzwerkes geben)
      2. die IP des Gateways (meist ein Router), die im Internet "sichtbar" ist

      Es kann also passieren, dass man bei Party Probleme wegen Collusion bekommt, da man "nach außen" (->Internet) die gleiche IP hat wie andere Rechner.

      edit: Collusion ist es nur, wenn du (zufällig) mit einem anderen von deiner Uni am gleichen Tisch sitzt.
    • Ecki54
      Ecki54
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 722
      Original von xanic
      Bei den meisten uni-netzen hat jeder laptop ne öffentliche - also eigene ip. Wenn du sagst, dass du ne an ner kleinen uni bist, kannst du es aber mal so testen.

      http://www.meineip.org von zwei rechnern aus ansteuern - wenn die ip oben die gleiche ist, hast du die gleiche - ansonsten halt nicht.

      alternative:

      unter der eingabeaufforderung (start-ausführen-"cmd") mal ip config eingeben. Hast du da etwas anderes als:

      10.xxxx
      172.xxx
      192.xxxx

      hast du auch ne eigene ip.

      mfg
      Markus
      Du musst einen Unterschied zwischen WAN-IP und LAN-IP machen, im NETZWERK hat jeder Rechner eine unterschiedliche IP, sonst käme es zu packet Komplikationen, i.d.R funktioniert das Kommunizieren übers LAN nicht mehr.
      Die WAN IP hängt vom Anschluss ab, jeder Anschluss hat eine unterschiedliche IP, du kannst Dir ziemlich sicher sein, dass in einem Uni-Netzwerk auf keinen Fall jeder eine andere WAN-IP hat ! ;-)
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      <-- Fachinformatiker für Systemintegration...

      uni-dortmund teilt jedem stundenten ne 129er ip zu. Das hab ich zumindest bei meiner freundin gesehen :)


      mfg
      markus

      ps: mein arbeitgeber (telekom) hatte bis vor kurzem an jedem rechner ne öffentliche ip...