zu doof für 0,5/1,0 ?

    • nafremoH
      nafremoH
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 828
      vorneweg. ja ich weiss, es handelt sich um keine aussagekräftige samplesize.

      aber:
      ich bin so ein bisschen am zweifeln, ob ich zu doof bin (leaks habe) oder grad böse von der varianz verarscht werde.



      hab mit SH auf ,25/,50 auf titan angefangen. nachdem ich die BR für ,5/1 hatte, bin ich umgestiegen und hab zusätzlich noch auf party gespielt. am anfang lief es ganz gut und es ging weiter aufwärts.
      aber seit knapp 1700 händen geht es nur noch abwärts. inzwischen sind meine gewinne von ,25/,50 fast von den verlusten aufgefressen worden.

      witzig ist, wenn ich mal wieder auf ,25/,50 spiele (weil ,5/1 gar nix geht), spiele ich im plus.

      meistens sitze ich mit tags am tisch, treffe meine hände nicht und verliere mit der zweitbesten hand.
      in letzter zeit wahrscheinilch auch ein wenig tilt dabei, weil ich immer am SD immer die zweibeste hand halte. große pöte verliere ich, wenn ich mal ne madehand halte, folden die gegner. sehr frustrierend.

      was mich halt wundert, dass ich auf beiden limits fast die gleich stats habe (ja, keine samplesize ;) ), aber so sehr im minus bin.

      jemand ideen?
      soll ich erstmal wieder runter auf ,25/,50? poker quitten? amok laufen? privat coaching buchen? auf NL umsteigen? :rolleyes:
  • 13 Antworten
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Von den Stats her würde ich sagen der VPIP kann noch zwei Pünktchen höher, PFR auch ein bisschen sowie der AF, aber das sieht mir jetzt gar nicht so gravierend aus.
      Möglicherweise hast du auch einfach schlechte Table Selection, immer schön darauf achten hinter einem Fisch (-schwarm) zu sitzen, dann sollte das Limit easy zu beaten sein.
      Ach ja und dass 1700 Hände nüscht sind ist dir vermutlich eh klar.
    • Menion
      Menion
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 1.208
      Naja wie du selber schon sagst sind die paar Hände keine aussagekräftige samplesize. Wenn du wissen willst ob du leaks hast solltest du das Handbewertungsforum besuchen ^^

      Bei mir wars aber ähnlich, die ersten 5k Hände auf 0.5/1 hatte ich -10bb/100 danach gings dann rauf ^^

      Wenn deine Bankroll reicht um den Downsing ( ich geh mal davon aus das es einer ist/noch wird ) verkraftet kannst du auch auf 0.5/1 bleiben.
    • twiggy
      twiggy
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 91
      Habe ähnliche Erfahrung gemacht, bis ich mir meine Stats genauer angesehen habe. Die Jackpot-Rake hat mich aufgefressen.
    • fuzz1983
      fuzz1983
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 2.526
      Ahoi =)

      Titan suxxxx :D Wie ist denn Dein Nick da? :)

      Aber ich hab auch die Erfahrung so gemacht... .25/.5 easy beatable. .5/1 ist manchmal aber einfach lachhaft! Bin jetzt nach 30K Händen mal wieder bei +-0 :D Ist halt so.

      Was momentan hilft: Tight tight tight! Mir ist aufgefallen dass durch zu looses Spiel einfach alles den Bach runtergeht. Das hat keinen Zweck bei den Pfeifen auf Titan LAG zu spielen, die folden ja eh nix.
    • nafremoH
      nafremoH
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 828
      danke für die antworten.

      - sample size: is klar, zu gering
      - vpip zu niedrig: denk ich mal durch geringe samplesize, obwohl ich in letzter zeit schon tighter spiele (durch verunsicherung)
      - tableselection: irgendwie doof zu machen. zum einen hab ich nicht die zeit, mir einen tisch ewig lange anzusehen. gamer little helper funkt. bei titan ja auch nicht, oder? und die stats vom elephant werden erst eingeblendet wenn man mitspielt. was gibt es für optionen?
      - handbewertungen: mach ich eigentlich regelmäßig
      - jackpot tische: spiele ich eigentlich kaum. die meisten hände sind auch auf titan gespielt.
    • nafremoH
      nafremoH
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 828
      Original von fuzz1983
      Ahoi =)

      Titan suxxxx :D Wie ist denn Dein Nick da? :)

      Aber ich hab auch die Erfahrung so gemacht... .25/.5 easy beatable. .5/1 ist manchmal aber einfach lachhaft! Bin jetzt nach 30K Händen mal wieder bei +-0 :D Ist halt so.

      Was momentan hilft: Tight tight tight! Mir ist aufgefallen dass durch zu looses Spiel einfach alles den Bach runtergeht. Das hat keinen Zweck bei den Pfeifen auf Titan LAG zu spielen, die folden ja eh nix.
      nick: naf0r

      ja, auf ,25/,5 folden die gegner auch mal am flop oder turn. bei .5/1 callen die durch und treffen spätestens am river.
      hab auch das gefühl (natürlich subjektiv) das ich bei ,5/1 so gut überhaupt nix treffe, während ich bei ,25/,5 wesentlich öfter mit ner made hand am flop stehe.

      nach 30k händen +/- is natürlich auch toll :|
    • fuzz1983
      fuzz1983
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 2.526
      Hm hab nur 27 Hände von Dir :)
      Bist aber im Plus :D :D :D

      Naja 30K +-0 passiert nunmal :( War bei 12K gut im Plus, dann gings nur noch ab, wie Du schon sagst: Folden an Flop oder Turn gibts selten :(
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Original von nafremoH
      danke für die antworten.

      - sample size: is klar, zu gering
      - vpip zu niedrig: denk ich mal durch geringe samplesize, obwohl ich in letzter zeit schon tighter spiele (durch verunsicherung)
      - tableselection: irgendwie doof zu machen. zum einen hab ich nicht die zeit, mir einen tisch ewig lange anzusehen. gamer little helper funkt. bei titan ja auch nicht, oder? und die stats vom elephant werden erst eingeblendet wenn man mitspielt. was gibt es für optionen?
      - handbewertungen: mach ich eigentlich regelmäßig
      - jackpot tische: spiele ich eigentlich kaum. die meisten hände sind auch auf titan gespielt.
      Oft reicht es doch schon zu beobachten ob/wie viele Preflop limpen, das ist auf diesen Limits immer ein guter Anhaltspunkt.
    • nafremoH
      nafremoH
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 828
      Original von ZarvonBar
      Original von nafremoH
      danke für die antworten.

      - sample size: is klar, zu gering
      - vpip zu niedrig: denk ich mal durch geringe samplesize, obwohl ich in letzter zeit schon tighter spiele (durch verunsicherung)
      - tableselection: irgendwie doof zu machen. zum einen hab ich nicht die zeit, mir einen tisch ewig lange anzusehen. gamer little helper funkt. bei titan ja auch nicht, oder? und die stats vom elephant werden erst eingeblendet wenn man mitspielt. was gibt es für optionen?
      - handbewertungen: mach ich eigentlich regelmäßig
      - jackpot tische: spiele ich eigentlich kaum. die meisten hände sind auch auf titan gespielt.
      Oft reicht es doch schon zu beobachten ob/wie viele Preflop limpen, das ist auf diesen Limits immer ein guter Anhaltspunkt.
      na, ich nehm immer die tische die den höchsten vpip haben. aber irgendwie haut das nie hin. in der lobby steht was von 60. wenn ich da spiele ist der auf <40 (in der lobby wird weiter >50 angezeigt) allet betrug!
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Natürlich sinkt der VPIP ja auch wenn du dich dran setzt (und einen taggischen VPIP hast). :)
    • SeneX
      SeneX
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2005 Beiträge: 1.020
      puh 0.5/1 is mein absolutes Horrorlimit.
      Ich kann auf 1/2 über 50k Hands ca. 3bb/100 halten,auf 2/4 (leider keine samplesize[<15k]) ähnlich viel.
      auf 0.15/0.3 5.5bb & 0.25/0.5 4.8bb

      Auf 0.5/1 auf eine samplesize von knapp 120k Hands 0,2bb/100
      Is nun aber schon länger her.
      Hab wg. auszug von Zuhause meine BR ausgecashed und spiel seit ner Woche mit 37$ hoch.Bin nun auch wieder knapp vor 0.5/1 und muss jetzt erst mal wieder pt,pa etc installieren.

      Was mir geholfen hat (auf 1/2 dann ,aber is das gleiche auf 0.5/1) NOTES! machen.
      Da sinds auf Party jetzt nimma soooviel verschiedene spieler,sodass sich das scho lohnt.Donks,Riverraises,Reraise/Fold, Bluffen auf suited/connected oder ragged boards etc etc.Auch wenns nix besonderes is,z.b. checkraised kl.flushdraw am flop.

      Es gibt dir die fehlende Sicherheit und in kombination mit Stats ein extrem gutes HIlfsmittel.

      Händebewerten oder zumindest beim durchlesen mitdenken,bzw eigene reinstellen - man kann nicht oft genug sagen wie extrem wichtig das ist.

      Dazu kommt - imho- dass ein Downswing zum ersten Mal weh tut,weil das Geld is und ned Levelpunkte oder Spieljetons.

      Es ist halt auch imho auch das Lvl ,welches den ersten Anstieg/Anzeichen von Skill erkennen lässt.

      Mich hat 0.5/1 damals fast 4 Monate beschäftigt,is imho keine Schande da zu hängen :P
    • gesil
      gesil
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2007 Beiträge: 785
      Die Samplesize* ist def. zu gering für weitere Aussagen, aber bei 44,7 % won@SD (und < 40 % went2SD) kannst du im Normalfall einfach kein Plus machen.

      * nach meinem Beginn auf FL SH habe ich auf 25 k Hände 4,5 BBets/100 gehabt, nach weiteren 20 k Hd. nur noch insg. 2,5 BB/100 - die erste Hälfte der Hände hat sich deutlich besser "angefühlt" ;) . Wenn es andersrum gelaufen wäre, hätte ich jedenfalls auch mehr Zweifel an meinem Spiel gehabt.
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Ja, es kann an der Varianz liegen. Habe selbst zum Start auf 0.5/1 SH einen Downswing von 300 BB erwischt, liege jetzt nach über 30K Händen endlich deutlich im Plus.
      Ja, es kann auch daran liegen, dass die Umstellung auf die etwas andere Spielweise short handed noch nicht vollständig gelungen ist.
      Meine Empfehlung: wenig Tische gleichzeitig spielen, häufig die gespielten Hände analysieren (lassen), reflektieren, warum du so und nicht anders gespielt hast. Dann bekommst du die Sicherheit, um souveräne Entscheidungen zu treffen.