Kürzlich im HU...

    • ST8D
      ST8D
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2008 Beiträge: 639
      ...hatte ich einen Gegner, den ich einfach nicht geschlagen bekommen habe.

      Blinds waren 100/200, wir hatten beide ca. 7000 Stack.

      Der Gegner hat 90% der Hände im SB completet. Er hat im BB 80% meiner Raises gecallt, egal ob Minraise oder 3bet.
      Er hat, wenn ich nach seinem Complete erhöht habe, ebenfalls 80% gecallt.
      Am Flop hat er, wenn ich nach seinem Complete gecallt habe, fast alle Hände mit 200 angespielt.
      Wenn ich darauf gecallt habe, hat er am Turn wiederum fast immer 200 angespielt. Habe ich geraist ist er meistens mitgegangen.
      Habe ich preflop erhöht und am flop geraist, ist er fast immer mitgegangen, ebenso am turn, wenn ich wieder erhöht habe.

      Kurz gesagt, er hat sich, wenn überhaupt, nur aus einer Hand rausbringen lassen, wenn sie mehr als nur astronomisch schlecht war oder aber ich bis zum River deutlich mehr als die Hälfte meines Stacks reingestellt habe.

      Ich hab gegen seine Spielweise einfach kein Mittel gefunden.
      Tightes Spiel hat nicht funktioniert, weil er dann einfach immer die Blinds gestohlen hat (weil er ja am flop immer gebettet hat, nach seinem complete...),
      Looses Spiel hat auch nicht funktioniert, weil ich einfach nie sicher sein konnte, die bessere Hand zu haben, aber immense Summen einsetzen musste, wenn ich sie spielen wollte, weil er seine Hände einfach fast nie aufgeben hat.

      Das Ganze ging ne halbe Stunde so, wir hatten immer noch ungefähr gleich große Stacks, dann stiegen die Blinds auf 200/400 und ich habe dann schließlich in der PoF-Phase verloren, weil er mich mit einer stärkeren Hand gecallt hat.

      Tips?
  • 2 Antworten
    • Simonudel
      Simonudel
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 247
      Ich kann schon verstehen, dass dich seine Spielweise sehr verunsichert hat aber ich denke einfach, dass du entweder zu weak gefoldet hast oder, dass er einfach mega den Lauf hatte (und dann kannst du eh machen was du willst - du zahlst ihn eh aus).
      Wenn ich merke, dass mein gegner sowohl meine IP als auch OOP Raises fast immer callt dann werde ich halt tighter. OOP raise ich nur mit wirklich starken Händen (alle Hände mit denen ich am Flop mit TP oder Midpair broke gehen würde , eventuell auch gute Acehighs, die ich zum Beispiel auf paired Boards am Flop auch reinstelle) und IP halt auch tighter (connectors nich mehr raisen sondern eher limpen - je nachdem wie passiv er ist, highcards hoch for value betten und sogar bei gutem Flop UI reinstellen, kleine Pockets limpe ich dann auch eher um dann bei geeignetem Flop mit oder ohne set broke zu gehen).
      Du kannst einfach nicht davon ausgehen, dass er immer was getroffen hat wenn er bettet. Und wenn sein play so standard ist wie du schreibst ist es doch noch besser. Auf seine Autobets kannst du ihn doch wunderbar trappen. DU kannst denke ich fast jedes Pair valueraisen. Wenn er dich dann immernoch callt macht er ja nur nen Fehler (ausser er hat ausnahmsweise mal wirklich ne Hand).
      Und in der PoF Phase: Ist halt dumm gelaufen wenn er gerade mal ne gute Hand hatte. Kannst du halt nicht ändern. Solange du dich an eine halbwegs ordentliche Range hälst (zum Beispiel Nash) kannste da nixmehr falsch machen... Im Zweifel endet sowas dann ohnehin mit nem Flip...
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      bei callingstations -> valuepoker, wenn du nicht hittest -> Pech gehabt.
      und auf seine 200 minraises würde ich regelmäßig raisen... callen kannst du das eigentlich nur mit einer mittelprächtigen hand, bei der du denkst das du vorne liegst, aber keinen großen pot aufbauen willst. Ein call ist wie ein check für ihn. Gleichzeitig musst du seine minbet gleichzeitig als check von ihm interpretieren, wenn er dann weiterhin deine raises mit air callt... ja dann musst du halt wirklich warten bist du was hittest.