AK, AQ, AJ - unimproved am Flop

    • bananendealer
      bananendealer
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 2.479
      Ich spiele momentan auf NL50 und komme oftmals in die Situation, in der ich am Flop ui bin.

      Setze ich V auf ein PP, dann mache ich ui auf einem lowcard-board wie 962r nur mit AK eine Contibet. Mit AQ und AJ nur, wenn der "Bet Flop"-Wert von V unter 30% liegt.

      Entweder bekomme ich nen Fold von Villian oder er pusht mich AI. Mit AK calle ich es meist noch. Mit AQ und AJ ... tja ... Habe von meinem $10 Stack dann schon knapp $5 ($2 PFR, $2,75 Contibet) im Pot. Sollte ich hier eher folden und meine $5 saven?

      Wovon kann ich meine Entscheidung abhängig machen? Welche Stats können mir dafür behilflich sein, um das beurteilen zu können? Okay, wenn V loose callt, dann kann ich ui am Flop immer noch die beste Hand haben...

      hmm, finde das ist schon ne schwierige Entscheidung.
  • 10 Antworten
    • Aquabomba
      Aquabomba
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 32
      call C-Bet von Villain könnte hilfreich sein... ;)
    • bananendealer
      bananendealer
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 2.479
      Original von Aquabomba
      call C-Bet von Villain könnte hilfreich sein... ;)
      den Wert habe ich vorher benutzt, aber ich finde den BET FLOP Wert bei SSS sinnvoller, weil viele einfach gegen nen einen SSSS donken.
    • mosl3m
      mosl3m
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 6.491
      Warum callst du AK und foldest AQ/AJ? Gegen kleine und mittlere PPs hast du genausoviele Outs^^
    • Gilligan11
      Gilligan11
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 356
      Original von bananendealer
      Wovon kann ich meine Entscheidung abhängig machen?
      Nach Outs/Odds callen, bzw. dann halt folden! Ich würde Dir empfehlen mal ein paar Situationen mit dem Equilator oder Stove durchzuspielen!
    • bananendealer
      bananendealer
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 2.479
      Original von mosl3m
      Warum callst du AK und foldest AQ/AJ? Gegen kleine und mittlere PPs hast du genausoviele Outs^^
      weil ich mit AK immerhin AQ/AJ von V dominiere. Mit AQ/AQ nix mehr! Außer nen Bluff.
    • bananendealer
      bananendealer
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 2.479
      Original von Gilligan11
      Original von bananendealer
      Wovon kann ich meine Entscheidung abhängig machen?
      Nach Outs/Odds callen, bzw. dann halt folden! Ich würde Dir empfehlen mal ein paar Situationen mit dem Equilator oder Stove durchzuspielen!
      Habe ich eben mal gemacht.

      Habe mit 2 OC meistens ca. 25% und mit zusätzlichen BDFD ca. 28%. Wenn ich nach Odds & Outs calle, brauche ich im Normalfall 1:3 (V hält PP oder TP).

      NL50
      Reststack: ca. $5
      Pott: ca. $15

      Danach kann man das immer callen. Natürlich hab V auch mal nen Set oder two pair, aber halt auch manchmal weniger als nen PP oder TP. Also einfach auch 2 OC. Das gleicht sich wahrscheinlich aus. ;)

      Donkt V in mich rein und ich bin unimproved, dann folde ich natürlich. Da ist mein Reststack ja noch ca. $8
    • NNNexX
      NNNexX
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 1.413
      Mit 2 OCs hast du nur 6 undiscounted Outs

      40:6 ~ 6,5:1. Also nach Odds & Outs kannst du hier ohne Reads nicht callen, zumal du kaum Implied Odds hast, weil ein kleines PP sehr häufig foldet wenn die Scarecard am Turn oder River kommt. Wenn du ihn auf ne Range setzt vielleicht schon eher, da kommt das mit den 25% schon fast hin, ist aber dann schon recht großzügig gerechnet oder?
    • madball
      madball
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2006 Beiträge: 636
      Original von NNNexX
      Mit 2 OCs hast du nur 6 undiscounted Outs

      40:6 ~ 6,5:1. Also nach Odds & Outs kannst du hier ohne Reads nicht callen, zumal du kaum Implied Odds hast, weil ein kleines PP sehr häufig foldet wenn die Scarecard am Turn oder River kommt. Wenn du ihn auf ne Range setzt vielleicht schon eher, da kommt das mit den 25% schon fast hin, ist aber dann schon recht großzügig gerechnet oder?
      es geht um einen Call bei dem man All-In wäre. Dann hätte man mit 6 undiscounted Outs bis zum River 25%. Dazu sollte man bei paired Board noch versteckte Outs zählen und den BFD von OP. So eindeutig ist es also nicht.
    • IronheadHaynes
      IronheadHaynes
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2008 Beiträge: 325
      Also ich finde man kann z.b. solche Ax Hände nicht einfach außer acht lassen. Wenn man V auf einem 962r board auch A9,A6 und A2 zutraut stehst du gegen die Range auch mit BDFD zu schlecht da, weil dein A Als Overcard nichtmehr gut ist. Also einfach von 6 undiscounted outs auszugehen halte ich für einen Fehler.
    • Deidara
      Deidara
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2007 Beiträge: 5.157
      man muss definitv seine OCs discounten...ob eine conti sinnvoll ist oder nicht kann man anhand vom Fold to Continuation Bet, WTS....abschätzen.


      Der wert Bet Flop beinhaltet auch freeplays und ist deshalb nicht aussagekräftig.
      Gegner, die viel donken muss man exploiten, meist ist es air, ein draw oder midpair. Aber es gibt auch einige Experten, die ihre made hands gegen SSSler donken