Fl Sh $1/$2

  • 9 Antworten
    • Nitlib
      Nitlib
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 1.489
      Grüße, bin grad über Dein Video gestolpert und hab gedacht, ich schaus mir mal an. Leider hab ich verpeilt, Minutenangaben zu notieren, aber so lange ist das Video ja nicht.


      23o würd ich hier nicht defenden, mit ein wenig Highcardpotential oder mehr Straightmöglichkeiten ja.

      A5 raise ich im BB gegen einen complete schon, gerade wenn der Gegner eher eine callingstation ist. Die Hand hat natürlich eine schlechte Playability, aber ohne Initiative spielt sie sich noch schlechter.

      A9 zu raisen nach zwei Limpern find ich in Ordnung aber knapp, A8 wäre mir zu schlecht. Zwei Limper isolier ich grob nach ORC MP3, ein wenig auf Multiway angepasst.

      A3s, flopped flush- den Flop nur zu callen, um den anderen drin zu halten ist ganz in Ordnung, aber am Turn auf jeden Fall raisen, irgendwann muß das Geld halt rein, und dass der dritte nochmal overcalled ist nicht so wahrscheinlich. Ohne Raise hat der Donker halt auch keine Möglichkeit zu 3betten, was uns ja gelegen käme.

      J2 kleiner Pot, nicht paranoid werden, nur weil er zweimal das gleiche macht, also guter Fold.

      KT in MP3 als Isoraise- ist mir wie gesagt zu loose. Mindestgrenze muß schon das ORC sein, weil Du sonst schon allein gegen die Leute hinter Dir nicht mehr die Equity hast. Nach dem Flopraise seh ich bei seinem Check OOP mit Ini fast nie nen c/f, fast immer einen c/c oder c/r. Du hast selber einen gutter zu den quasi-nuts und willst mit Deiner Madehand gern nen billigen Showdown sehen- ganz klar c behind. Bessere Hände folden mmn nicht, und schlechtere wird der Gegner eher selten halten (Flopraise mit der History).

      99 würd ich trotz flush am Turn und straight am River betten. Mit dem set gibts trotzdem noch tausend Hände, die schlechter sind, und die uns callen können. Dass er hier die straight hat, ändert mmn nichts. Aber ich bet/calle meine sets auch gegen fast alle Spieler, wenn 4 to a flush liegen.


      77 defend nach BU raise und coldcall. Q43 board- auf jeden Fall den Flop raisen, der coldcaller ist ja schon raus, und Du bist gegen die BU range auf jeden Fall vorne. Mit Initiative am Turn kannst Du oft 6, manchmal mehr outs gegen Dich zum Folden bringen. Reiner Calldown ist hier nichts. Außerdem, falls Du jemals solche Boards attackieren willst, mußt Du das auch mit solchen Händen raisen.



      Hab die Weisheit auch nicht mit Löffeln gefressen, aber hoffe ein wenig geholfen zu haben. Wünsch Dir besseres Gelingen in Zukunft,

      Gruß,
      Nitlib
    • tschipsfrisch
      tschipsfrisch
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 2.019
      hi, von mir bekommst du heute abend noch etwas kritik =) .
    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Original von Nitlib
      A3s, flopped flush- den Flop nur zu callen, um den anderen drin zu halten ist ganz in Ordnung, aber am Turn auf jeden Fall raisen, irgendwann muß das Geld halt rein, und dass der dritte nochmal overcalled ist nicht so wahrscheinlich. Ohne Raise hat der Donker halt auch keine Möglichkeit zu 3betten, was uns ja gelegen käme.
      Gefällt mir, je länger ich darüber nachdenke auch immer besser.

      Original von Nitlib
      KT in MP3 als Isoraise- ist mir wie gesagt zu loose. Mindestgrenze muß schon das ORC sein, weil Du sonst schon allein gegen die Leute hinter Dir nicht mehr die Equity hast. Nach dem Flopraise seh ich bei seinem Check OOP mit Ini fast nie nen c/f, fast immer einen c/c oder c/r. Du hast selber einen gutter zu den quasi-nuts und willst mit Deiner Madehand gern nen billigen Showdown sehen- ganz klar c behind. Bessere Hände folden mmn nicht, und schlechtere wird der Gegner eher selten halten (Flopraise mit der History).
      Stimmt, cb wäre wohl deutlich besser gewesen.

      Original von Nitlib
      99 würd ich trotz flush am Turn und straight am River betten. Mit dem set gibts trotzdem noch tausend Hände, die schlechter sind, und die uns callen können. Dass er hier die straight hat, ändert mmn nichts. Aber ich bet/calle meine sets auch gegen fast alle Spieler, wenn 4 to a flush liegen.
      Als ich mir das Video zum zweiten mal angeguckt habe, konnte ich es auch nicht mehr ganz nachvollziehen =)

      Original von Nitlib
      77 defend nach BU raise und coldcall. Q43 board- auf jeden Fall den Flop raisen, der coldcaller ist ja schon raus, und Du bist gegen die BU range auf jeden Fall vorne. Mit Initiative am Turn kannst Du oft 6, manchmal mehr outs gegen Dich zum Folden bringen. Reiner Calldown ist hier nichts. Außerdem, falls Du jemals solche Boards attackieren willst, mußt Du das auch mit solchen Händen raisen.
      Also c/r Flop, b/f Turn?

      Original von Nitlib
      Hab die Weisheit auch nicht mit Löffeln gefressen, aber hoffe ein wenig geholfen zu haben. Wünsch Dir besseres Gelingen in Zukunft,
      Auf jeden Fall. Sind ein paar interessante Anmerkungen dabei. Ich danke Dir.
    • yokoempi
      yokoempi
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 771
      Original von Michael_M112
      Original von Nitlib
      77 defend nach BU raise und coldcall. Q43 board- auf jeden Fall den Flop raisen, der coldcaller ist ja schon raus, und Du bist gegen die BU range auf jeden Fall vorne. Mit Initiative am Turn kannst Du oft 6, manchmal mehr outs gegen Dich zum Folden bringen. Reiner Calldown ist hier nichts. Außerdem, falls Du jemals solche Boards attackieren willst, mußt Du das auch mit solchen Händen raisen.
      Also c/r Flop, b/f Turn?
      Ist auch meine Empfehlung. Allerdings ist der K am Turn dann natürlich schlecht, für Bet/Fold meine ich. Jetzt sind Flush- und Straightdraws möglich, die er semibluffen könnte (wenn's wohl auch eher unwahrscheinlich ist, nachdem Du den Flop geraiset hast). Außerdem kann er jetzt auch den K getroffen haben und mit irgendwas muss er den Flopraise dann ja auch callen. Also Bet/Fold m. E. schon in Ordnung.
    • krason
      krason
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 1.014
      außer A3s und 99 würde ichs wohl auch so spielen :)

      achja: A5o easy raise :)
    • Nitlib
      Nitlib
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 1.489
      Na, keine Ursache ;) . Die Beiträge nach mir scheinen ja auch ganz zufrieden sein mit meiner Sichtweise. Mal sehen was tschipsfrisch noch so schreibt.

      Und mit den 77 schon eher b/f am turn nach dem Checkraise, der K drückt Deine Equity halt schon gewaltig, und noch zwei Bets für den Showdown zu zahlen ist in dem kleinen Pot nicht nötig. Es ist halt ein offensichtliches Bluffboard, weswegen Du auch oft noch Ahigh Calldowns induzieren kannst mit dem c/r Flop.
    • Grammy
      Grammy
      Black
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 1.461
      QQ riverbet, die stations callen halt jedes pair

      JT, CB turn is gut

      32o musste folden, vll ab 65o oder auch 54o aber dann is auch gut ;)

      A5o im BB raise preflop vs complete, dann easy bet flop, bet turn for free sd, gegen den kannste ja auf jede action gut folden, daher auch IP recht leicht zu spielen.

      A9o complete ich OOP hier nur, as played ist river dann aber nen c/c, es sei denn du hast den genauen
      read das er nur madehands bettet. da das selten der fall ist, der pot groß ist
      und alle drawes busted sind, musst du hier c/c spielen gegen single diamonds, 1000 straightdraws etc.

      A3s raise ich am turn. vll callt ja nen K oder Q high fd noch oder du bekommst ne 3-bet oder so,
      sprich einfach mehr action, also das was du willst.

      KTo lass ich hier auch weg

      99 easy rivervaluebet! es callt hier alles down, auf ne donk raise ich auch(gegen 2pair, Q etc)

      88 call flop/raise turn, wenn er vorher die straihght nich raist dann 3-bettet er hier auch keine T.(oder hier die AA)
    • tschipsfrisch
      tschipsfrisch
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 2.019
      sry komme grad nichzt zum beantworten

      versuche es heute abend

      aber noch schnell ne anmerkung:

      die Hand bei ca. Minute 10:50, in der du den Nutflush flopst.

      Ganz übel gespielt ;( ! Denke das ist ein sehr großer Fehler.

      Flopplay: Ich raise hier meinen Flush direkt am Flop, da jede weitere :diamond: -Karte die Action killen kann und du nichts mehr in den Pot bekommst, außer jemand hält einen hohen Flush (Q oder K high).
      Denke aber ein Slowplayversuch ist am Flop noch irgendwie vertretbar.

      Turnplay:
      Du sagst du spielst call for overcall. Welche bedingungen müssen für call for overcalll gegeben sein:
      Nur dann wenn du nicht sicher bist das du vorne liegst (hier bist du es =) ) und du keine 3-bet vom aggressor sehen möchtest. Dann kannst du mit call for overcall genauso viel geld gewinnen ohne das risiko einzugehen mehr zu verlieren.
      Aber hier willst du eine 3-bet! Und zwar unbedingt!

      So, hoffe heute Abend noch mehr zu schaffen =)

      Gruß
    • tschipsfrisch
      tschipsfrisch
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 2.019
      Zu A9o (9:50)

      Finde hier Raise gut, wenn der BigBlind oft foldet und seinen BB nicht zu oft defended.

      Allerdings bekommt er hier gute outs um vieles profitabel callen zu können.

      Da ich mit A9o OOP gegen 3 kein einfaches Spiel habe, würde ich hier passiv defenden.
      Folded der BB aber viel zu häufig, würde ich gegen die beiden "Voll-Fisch-Completer" raisen.

      99 (15:00) unbedingt Valuebet am River! Du verpasst hier viel Value.
      Du scheinst teilweise deutlich zu passiv zu sein. Ich bin eher das Gegenteil, zu aggro :D

      77 (15:20):ja C/r flop, b/f turn

      Eigentlich wurde ja schon alles gesagt.

      Wie gesagt, denke du solltest öfters Valuebetten, nicht zu passiv spielen.
      Was für Stats hast du denn eigentlich?
      Mich würde besonders dein AF auf den verschiedenen Streets interessieren.

      Grüße