Aufstieg auf NL 200 SH

    • Muttermal
      Muttermal
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.398
      Würde hier gerne mal ein paar Meinungen von Leuten hören, die kürzlich auf NL 200 aufgestiegen bzw. gerade dabei sind.

      Ich habe NL 100 Sh auf Stars/Titan über ca. 50k Hände jetzt mit ganz passablen 4.5 BB/100 geschlagen und vor 2 Tagen den ersten Aufstieg auf NL 200 gestartet, bin auch gleich mal mit nem Upswing gestartet (7 Stacks up), 5 von diesen 7 gewonnen Stacks waren aber auch kurze Zeit später wieder weg.
      Mein Problem ist aber, dass ich mich im Moment einfach noch überhaupt nicht wohl fühle auf dem Limit, meine Stealraises vom BU und CO werden meiner subjektiven Wahrnehmung nach jedes 2. Mal geraist, gleichzeitig werden meine 3bets und auch continuation bets im 3bet pot sehr loose gecallt (44 auf K92 board).
      Es kommt mir auch so vor, als wär ich der einzige der nur relativ tight 3bets callt und falls ich das doch mal beispielsweise mit KQ tue, treff ich natürlich den K und renn in AK.

      Meine BR liegt zur Zeit bei ca. 6,4k - zocke allerdings im Moment erstmal weiter 6 Tische NL 100 weil ich erstmal gerne ein paar Meinungen zum Unterschied NL 100/200 hören würde.

      Soweit sind meine Stats auf Nl 200 auf 3k Hände 18.3/16.2 mit 7.3% 3bet und 25 WTS, ATS von 33.5

      Schonmal danke für die Antworten
  • 22 Antworten
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Das Pre-Flop Spiel ist auf NL 200 schon etwas aggressiver als auf NL 100.

      * Deine Steal-Raises vom CO und BU werden oft geraist

      Auf NL 200 attakieren die Leute viel mehr Weakness als auf niedrigeren Limits, d.h.
      die Blinds sehen dass du am CO/BU openraist, folgern daraus dass du sehr oft nur
      auf einem Steal bist und 3-betten dich.

      Viele Leute 3-betten "neue" Gegner auch einfach ein paarmal um zu sehen, ob und
      wie diese darauf reagieren.

      Es hilft, ab und zu ein paar Bluff-4-Bets einzustreuen - auf $60 nach einer $12 3-Bet
      reicht vollkommen aus.

      Die "Standard-Strategie" in den Blinds ist fast schon, den Gegner so oft zu 3-betten
      bis er gezeigt hat dass er sich dagegen zu wehren weiss. Man darf sich vor allen
      Dingen nicht auf Tilt bringen lassen, das ist mir am Anfang passiert.

      * 3-Bets werden light gecallt

      Ja, das ist leider ein Problem, da hatte ich auch schon meine Schwierigkeiten damit.

      Auf NL 100 war das noch so schoen dass man sehr light 3-betten konnte und dann meist
      den Pot mit einer C-Bet mitnehmen konnte. Das funktioniert hier leider nicht mehr und die
      Gegner machen hier oft auch komische Moves.

      Ich hatte hier am Anfang grosse Schwierigkeiten, vor allen Dingen schienen die Gegner zu
      merken dass ich auf scared Money war.

      Bevor mich der grosse Downswing erwischt hat konnte ich das Problem zumindest
      einigermassen in den Griff kriegen, indem ich in reraised Pots seltener C-Bets gemacht habe,
      dafuer aber oefters 2nd-Barrels am Turn.

      Dadurch hast du - wenn du C-Bettest - oefters eine starke Hand, es ist fuer den Gegner also
      teurer dich zu floaten.

      * Im reraised Pot auf K92:

      C-Bette entweder ueberhaupt nicht und gibt unimproved auf, oder 2nd-Barrele den Turn - vor
      allen Dingen wenn du oop bist.

      Ich floate dich auf so einem Board mit meiner gesamten Calling-Range, denn du hast da im
      Prinzip entweder AK oder Air - in den allermeisten Faellen hast du dieses Board jedoch nicht
      getroffen und mit einem mittleren Pocket-Pair wirst du wohl nur sehr ungern am Turn check/call
      spielen wollen.

      Mit 44 hier callen ist also gar nicht mal so schlecht wenn man den Gegner oft genug am Turn von
      seiner Hand moven kann.

      Irgendwie schaffen es die NL 200 - Regulars da auch immer, weakness zu erkennen.

      * C-Bets im reraised Pot

      Auf 893 mit Flush-Draw wuerde ich AK z.B. check/folden, das Board trifft die Calling-Range des
      Gegners einfach zu gut (mittlere Pockets und suited Connectors) - wenn ueberhaupt muesste
      man solch ein Board schon 3-barreln, da man einfach kein Credit fuer eine starke Hand bekommt.

      Auf 223-rainbow C-Bette ich immer, gebe unimproved aber am Turn auf wenn kein A, K oder Q
      kommt - die Calling-Range der Gegner besteht hier ueberwiegend aus Pocket-Pairs, die diese
      meist auch auf eine 2nd-Barrel nicht weglegen, es sei denn es kaeme eine High Card.

      * KQ

      Ich calle eigentlich nicht so gerne 3-Bets, erst recht nicht mit potentiell dominierten Haenden.

      Selber damit 3-Betten gegen aggressive Gegner ist kein Problem, weil man ja meist eine 4-Bet
      bekommt von allen Haenden die einen dominieren, aber wenn man nur callt weiss man halt schlecht
      was der Gegner hat.

      Ich hab' insgesamt ca. 30k Haende mit recht ordentlicher Winrate auf NL 200 gespielt, leider hab' ich dann den grossen Fehler gemacht, zu viel Geld mit Shots auf NL 400 zu verdonken und als dann Mitte August der grosse Downswing kam hat das meiner BR ueberhaupt nicht gut getan. Jetzt arbeite ich mich erstmal auf NL 100 wieder hoch, werde wohl bei $5k wieder aufsteigen.

      Jack
    • Guuruu
      Guuruu
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 3.858
      Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich NL200 viel besser zu spielen vermag als NL100.
      Die Gegner sind plötzlich readable und haben Lines, die auch mal Sinn machen. Auf Nl100 hab ich einfach alles gesehen, was es gibt... hier kann man dann doch auch mal Lines spielen, die was repräsentieren und man kann seine Postflopstärke ausspielen.

      Aber du hast recht... 3-bets sind häufiger. Floats in rr Pots sind häufiger. Das ist ein Ding, an dem man arbeiten muss. Kann also jackoneill da vollkommen zustimmen. Einfach mit ein bisschen Hirn da spielen und man dürfte da gut klar kommen.
    • hanskarl
      hanskarl
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 1.688
      ich kenne das elend :D . mein nl 200 ausflug endete nach 250 k händen und einer winrate von -0,16 bb. war danach völlig frustriert und zocke jetzt schon seit monaten nl 100, wo ich gutes geld mache. mich nervt es zwar, das ich nicht weiter komme aber auf nl 100 kann man auch gut geld machen und das streßfrei. von der br her, könnte ich schon fast nl 1 000 spielen
    • Guuruu
      Guuruu
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 3.858
      Original von hanskarl
      ich kenne das elend :D . mein nl 200 ausflug endete nack 250 k händen und einer winrate von -0,16 bb. war danach völlig frustriert und zocke jetzt schon seit monaten nl 100, wo ich gutes geld mache. mich nervt es zwar, da sich nicht weiter komme aber auf nl 100 kann man auch gut geld machen und das streßfrei. von der br her, könnte ich schon fast nl 1 000 spielen
      würdest du mich auf diesem behinderten limit coachen?
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Dem kann ich nur zustimmen.

      Ich hab' auch waehrend meiner Zeit auf NL 200 sehr an meinem Post-Flop Play gearbeitet und vieles gelernt. Voellig neu war fuer mich halt, dass die Gegner in reraised Pots ueberlegen welche Hand ich habe, dass man also nicht "blind" C-betten kann sondern erst ueberlegen muss welche Hand man ueberhaupt damit repraesentiert.

      Einiges davon hilft mir auch jetzt waehrend meinem Downswing-bedingten Abstieg auf NL 100, ich habe auf einmal nach 15k Haenden positive Non-Showdown Winnings, weil ich halt mittlerweile ein Gefuehl dafuer habe, wann ich einen Gegner von einer Hand moven kann und wann nicht.

      Jack
    • Muttermal
      Muttermal
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.398
      Original von hanskarl
      ich kenne das elend :D . mein nl 200 ausflug endete nack 250 k händen und einer winrate von -0,16 bb. war danach völlig frustriert und zocke jetzt schon seit monaten nl 100, wo ich gutes geld mache. mich nervt es zwar, da sich nicht weiter komme aber auf nl 100 kann man auch gut geld machen und das streßfrei. von der br her, könnte ich schon fast nl 1 000 spielen
      Erstmal danke für die ausführlichen Antworten.

      Von dem Wort "stressfrei" habe ich mich gerade sehr angesprochen gefülht, weil ich auf NL 100 konzentriert, aber trotzdem irgendwie gechillt, am Rechner sitze und mich wohl fühle. Auf NL 200 werd ich in einem großen Pot sehr schnell etwas nervös und fälle daher wohl auch teilweise falsche Entscheidungen. Aber ich denke, das ist bei einem Limitaufstieg relativ normal und wird sich mit der Zeit hoffentlich auch legen.
    • hanskarl
      hanskarl
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 1.688
      Original von Guuruu
      würdest du mich auf diesem behinderten limit coachen?
      spielst du nicht nl 200? haste doch geschrieben
    • Muttermal
      Muttermal
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.398
      Original von jackoneill
      Ich hab' auch waehrend meiner Zeit auf NL 200 sehr an meinem Post-Flop Play gearbeitet und vieles gelernt. Voellig neu war fuer mich halt, dass die Gegner in reraised Pots ueberlegen welche Hand ich habe, dass man also nicht "blind" C-betten kann sondern erst ueberlegen muss welche Hand man ueberhaupt damit repraesentiert.
      Sieht so aus als ob das genau der Punkt ist, an dem ich noch arbeiten muss. In rr pots spielen die gegner auf nl 100 allgemein sehr weak, entweder sie haben was und callen/raisen oder haben eben nichts und folden. muss sagen, dass ich mich von den nl200 regs auf stars teilweise wirklich etwas outplayed gefühlt hab. aber man lernt ja dazu :)
    • Nickexistiertbereits
      Nickexistiertbereits
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 1.364
      warum hast du deine br so krass verdonkt, dass du auf NL100 runter musst ?

      scheinst ja schon ahnung zu haben was du machst.
    • Guuruu
      Guuruu
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 3.858
      Original von hanskarl
      Original von Guuruu
      würdest du mich auf diesem behinderten limit coachen?
      spielst du nicht nl 200? haste doch geschrieben
      ja, aber ich will trotzdem wissen, was ich da einfach falsch mache ;)
      war auch nicht gaanz so ernst gemeint.

      ich kam auf nl100 einfach nicht so richtig klar. die sind da einfach hirnamputiert ;)
    • hanskarl
      hanskarl
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 1.688
      wir machen einen deal. ich coach dich auf nl 100 und du mich auf nl 200 :D
    • eXcuilor
      eXcuilor
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 1.226
      falls sich hier jemand anbieten würde ma nen bisschen auf NL200 User2User zu geben würde ich mich sehr freuen, bin gerade selbst im Aufstieg
    • Topmodel57
      Topmodel57
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2007 Beiträge: 1.369
      wär ich dabei, wie läuft das ab?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Handreading üben. All die Probleme die du hier ansprichst lassen sich mit einer simplen Betrachtung der gegnerischen Range lösen. Wie du gewisse Gegner/Ranges exploitest, solltest du dir aber mal selber überlegen.
    • Muttermal
      Muttermal
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.398
      Sieht so aus als ob der Aufstieg auf NL 200 eh noch warten muss...in den letzten 2 Tagen einfach 1300$ auf NL 100 unter EV bei all-ins...

      :(
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Und du solltest dir abgewöhnen irgendwelche komischen EV Graphen und lustigen Zahlen anzuschauen.

      Eine Hand im Forum ausdiskutieren > 100000 Graphen posten ;)
    • Sturmination
      Sturmination
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2007 Beiträge: 1.341
      Bin vor 2 Wochen auf NL 200 aufgestiegen bzw meinen ersten Versuch gestartet. Nach anfänglichem Swings rauf und runter jetzt nach den ersten 10k Händen gut im Plus. Natürlich keine Aussage, ob ich das limit schlage oder nicht, aber psychologisch auf jeden Fall eine schöne Sache für die Motivation ;)

      Ich spiele auf Stars und kann vieles, was hier gesagt wurde, bestätigen. Mehr 3bets, durchdacteres Spiel der Regs. Hab aber auch irgendwie das Gefühl, dass ich selber viel mehr über die Lines der gegener nachdenke und viel mehr erfolgreiche moves mache als vorher (manchmal hab ich angst es da etwas zu übertreiben). Hab auch mein Spiel etwas aufgeloost, vorher so 19/17 und jetzt vielleich 23/19, damit man nicht untergeht, weil wirklich nochmal mehr ge3betet wird und man sich öfter mit bluff 4bets wehren muss.
      Mal sehen, wie es weiterhin läuft :) Fühl mich auf jeden Fall wohler, als beim Aufstieg auf NL 100.
    • poker4me
      poker4me
      Black
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 3.005
      mehr regs und weniger fische als auf party stimmt schon, aber auf jedenfall auch tighter... war mir persönlich zu langweilig.
    • Muttermal
      Muttermal
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.398
      Original von Ghostmaster
      Und du solltest dir abgewöhnen irgendwelche komischen EV Graphen und lustigen Zahlen anzuschauen.

      Eine Hand im Forum ausdiskutieren > 100000 Graphen posten ;)
      Ist mir schon klar, dass man durch Graphen nichts dazulernt, aber der EV Graph hilft mir definitiv, besser mit Downswings klarzukommen, da ich dadurch zumindest eine kleine Art Bestätigung bekomme, dass mein Spiel +EV war.

      Wenn es mir also hilft mein Spiel unter Kontrolle zu halten - auch im Downswing - werde ich es mir sicher nicht abgewöhnen.
    • 1
    • 2