Fehler in meiner Rechnung?

    • Bankrollbuster666
      Bankrollbuster666
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2008 Beiträge: 40
      Angenommen Hero hält 6 :club: 7 :club:

      und im flop liegt 4 :club: Q :heart: A :club:

      Wie oft hält Villain einen höheren flushdraw als unseren???

      Angenommen Villain würde any2 spielen können
      (freeplay aus dem BB,whatever.Es soll hier nicht um Positionsfragen oder ORC gehen nur um zu sehen ob ich das ganze richtig verstanden habe)

      am Turn sind noch 1081 verschiedene holdings für Villain möglich,oder?

      davon wären 33 Kombos suited in club möglich

      (2,3,5,8,9,T,J,Q,K sind ja die verbleibende Karten in Kreuz)

      3 draws jedoch niedriger als unserer(53,52 und 23)also bleiben 30 Kombos die uns schlagen.Demnach betragen die chancen das villain einen höheren flush hält
      30(kombos die uns schlagen):1051(jeder andere kombo ohne flush)
      oder gekürzt 1:35.

      Hab ich irgendwo nen Fehler?
  • 7 Antworten
    • beninho111
      beninho111
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 1.157
      Unter der Annahme, dass Villain any2 spielt, sollte das so fast stimmen. Es gibt jedoch 33 mögliche Flushdraws die Deinen schlagen und damit ergibt sich 1048:33 bzw ca. 32:1. Aber Dein Gedankengang ist richtig.
    • Bankrollbuster666
      Bankrollbuster666
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2008 Beiträge: 40
      Original von beninho111
      Unter der Annahme, dass Villain any2 spielt, sollte das so fast stimmen. Es gibt jedoch 33 mögliche Flushdraws die Deinen schlagen und damit ergibt sich 1048:33 bzw ca. 32:1. Aber Dein Gedankengang ist richtig.
      wieso 33???
      8 kombos für K+jede andere club karte kleiner als Kc
      7Kombos für Q+jede andere club karte
      6für jacks+(>Jc in club)
      usw usw. komme ich auf 30 Kombos die uns schlagen und 3 die wir schlagen(womit wir wieder bei deinen 33 Kombos wären).
    • beninho111
      beninho111
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 1.157
      Also ich komm da auf 36 (8+7+6+5+4+3+2+1), 33 die uns schlagen, 3 die wir schlagen.
    • Merc190E
      Merc190E
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.402
      und wenn's ganz dumm kommt, schlagen die letzten drei dich auch noch.

      Die Wahrscheinlichkeit dafür sollte aber nur 3/1326*2/47 = 0.01% sein, wenn ich mich jetzt nicht verrechnet habe ;)
      3/1326 ist die Wahrscheinlichkeit, eine der drei Starthände 5:c3, 5:c2, 3:c2 zu bekommen und 2/47 dann die Wahrscheinlichkeit, den 1outer auf den straightflush zu treffen
    • sloFrodo
      sloFrodo
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 4.109
      können auch noch 2 clubs kommen, dann schlägt dich auf einmal alles über 8...kein bock nachzurechnen wie sich das genau auswirkt, aber mach n paar prozent
    • Merc190E
      Merc190E
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.402
      genau das war ja OPs Frage, wie häufig er gegen ein höheres Flush spielt.


      Ahh. Du meinst jetzt, wenn Turn und River noch Clubs sind, dann reicht das einzelne 8 ihn zu schlagen.
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      die chance für runner-runner liegt bei ca. 5%, wenn wir davon ausgehen, dass am flop noch neun -karten im deck sind.

      außerdem muss man noch einrechnen, dass runner-runner-trips und runner-runner-twopaired boards ebenfalls nicht schön für einen flush sind.

      keine ahnung wie man das alles in kombination vernünftig ausrechnen kann und ehrlich gesagt ist es auch gar nicht mal so interessant :D